Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Tasha Yar

Mitglieder
  • Content Count

    1096
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1160 Excellent

About Tasha Yar

  • Rank
    Mitglied +1000
  • Birthday 06/18/1982

Recent Profile Visitors

3468 profile views
  1. "Illegaler Waffenbesitz muß geahndet werden." Ach - echt jetzt? Das ist ja mal eine ganz tolle Idee! Das darauf noch niemand gekommen ist! Damit werden aber ganz schnell jegliche Verbrechen mit Schußwaffen unmöglich gemacht. Wie weltfremd muß man sein ...
  2. Also damit Du es auch verstehst: Ich wollte wissen, warum Du anstatt FRANKONIA dieses alberne "Frank und Monika" schreibst. Meine Güte ! Tasha
  3. Das beantwortet weder meine Frage noch sonst etwas. Tasha
  4. Jetzt würde mich schon mal interessieren, warum Du nicht wie jeder normale Mensch FRANKONIA schreiben kannst ! Tasha
  5. Ich lache ja mal wieder über 7 (!) Seiten "was wäre wenn, wie seht ihr das, aber ich habe doch, das kann ich mir nicht vorstellen, bei mir sieht das anders aus, warten wir´s doch mal ab" usw, usf ... Mal eine rhetorische Frage: Warum interessiert sich eigentlich kein einziger Waffenhersteller für das kommende "Waffengesetz" ? Weshalb lassen die ihre Kunden derart im Regen stehen ? Warum unterstützen sie nicht finanziell entsprechende Klagen gegen diesen lächerlichen und zweckfreien Unfug ? Wie gesagt: Ich lache nur über diesen Blödsinn. Und - ja, ich werde auch lachen, sobald dieser Blödsinn "Gesetz" wird. Und warum? Weil ich es kann. Tasha
  6. Hallo, und schon drehen wieder alle am Rad! Die vielen "nicht mehr auffindbaren" Waffen seit 2016 sind doch kein Zeichen für die Unzuverlässigkeit der Schützen, sondern für das völlige Versagen irgendwelcher Ideen zu deren sicheren Aufbewahrung. Auch Amokläufe lassen sich damit nicht verhindern, solange der rechtmäßige Eigentümer weiter Zugriff auf seine Waffen und die Munition dazu hat. Oder die kriminelle Energie, sich das passende eben "am Bahnhof" zu beschaffen. Es ist schon bezeichnend, dass unter einem Unrechtsregime während der NS-Zeit der Staat mehr Vertrauen zu seinen Bürgern hatte als es heute der Fall ist. Tasha
  7. Und genau diese Problematik umgeht man, wenn man jetzt vorausschauend handelt. Ihr könnt euch ja gerne gängeln lassen ...
  8. Und was kümmert mich das? Ich werde meine Knarren irgendwann bei eGun verscheuern und was übrig bleibt vernichten. Damit ist die Sache für mich erledigt. Tasha
  9. Hallo, Fakt ist doch, dass eine Anmeldung keinerlei Nutzen bringt. Weder kann man sie danach auf einem Schießstand verwenden noch an einen Interessenten veräussern. Ich für meinen Teil weiß was ich tue. Und das habe ich mir genau überlegt. Tasha
  10. Das Ganze erinnert mich an diese Szene: https://www.youtube.com/watch?v=LQIRD57lls8 Und das: https://www.youtube.com/watch?v=LQIRD57lls8
  11. Weder noch. Du hast es offenbar nicht verstanden.
  12. Ja, dann aber nicht mehr von denen, die glaubten, die Bürger wären nur dazu da, sie zu wählen. Wenn es so kommt, dann kommt es eben so. Dann verlieren beide, wir unsere Waffen und diese Typen ihre Lebensgrundlage. Wäre mir persönlich eine Genugtuung. Mir gehen nur diese Leute auf den Geist die hier immer verbreiten: Die ganze Welt ist schlecht und wir können eh nichts machen. Kennst Du den Spruch: "Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber?"
  13. Ich wiederhole es nochmal: Ich vertraue als unbescholtener Bürger niemandem die Führung dieses Landes an, der mir nicht auch vertraut. DAS und und nur DAS allein ist ein Motto und wäre eine Bewegung, mit dem man Gehör findet, auch bei Bürgern, die keine Waffen besitzen, aber zum Beispiel für diesen Staat Wehrdienst geleistet haben. Was haben denn Jahrzehnte des Beschwichtigens und des Duckmäusertums gebracht? Es liegt nicht an uns Schützen, Vertrauen zu gewinnen - Es liegt am Staat, längst verlorenes Vertrauen zurück zu gewinnen. Mache ich doch in meinem Privatleben nicht anders. Alles andere ist doch nur Bla bla. Einige Politiker sind offenbar schon der Ansicht, es wäre ihr Recht, Deutschland zu regieren ... Tasha
  14. Nein. Mein ureigenstes Interesse besteht darin, dass diese Art Politiker nicht mehr in der Position sind irgendetwas zu verbieten. Ihre Meinung wird man sowieso nicht ändern können. Mir ist dafür zumindest die Zeit zu schade. Und was irgendwelche anderen Leute wollen oder nicht wollen hat mich noch nie gekümmert.
  15. Um meine Angelegenheiten kümmere ich mich schon immer selbst. Warum sollte es mich interessieren, ob irgendjemand eine Waffe hat oder nicht? Das hat umgekehrt auch niemanden zu interessieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.