WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

alzi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    6.512
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über alzi

  • Rang
    Mitglied +5000

Letzte Besucher des Profils

4.513 Profilaufrufe
  1. sachkundig bist Du ? WaffG kennst Du ? den §19 auch ? Du weißt auch, wo und wann man eine Waffe erlaubnisfrei führen darf ? (Edit weil zu salopp formuliert: bzw. wann waffenrechtlich NICHT geführt wird) Du weißt auch, ob man Munition "führen" kann? lesen bildet.......soviel auch zu " Waffe geladen zur Selbstverteidigung bereithalten " ..... ...und dann kann man hier auch zu machen.... der letzte eine schnallts eh nicht!
  2. ja und dann kommt die Behörde, handelt entsprechend der WaffVwV.......und dann war es das mit dem "ignorieren".....und dem "keinerlei entfalten"...... .....fertig.
  3. mal einer mit Ahnung!!
  4. NC wird abgefackelt, mit SP kann man "düngen"........ ..."düngen" mit NC durch "verstreuen" ist grob fahrlässig. ebenso sinnfrei ist es NC-Pulver auf einem Schießstand durch bewässern deaktivieren zu wollen. IRRTUM, dadurch sammelt man es nur an den entsprechenden Stellen an ...auch schön (tief) im Schotter/Kies, wo es dann auch noch supi verdämmt ist! NC und Wasser ist (chemisch wie physikalisch) einfach nur Schwachsinn. ...das Rechtliche mal ganz aussen vor! wer sich nun fragt, warum dem so ist, sei empfohlen sich mal für 2 min. mit Wikipedia zu beschäftigen.......2 min. ! mehr brauchts nicht.........ausser bissl Verstand ums zu verstehen....
  5. viel Text, 2 Beiträge und trotzdem meilenweit am Thema vorbei! einfach nicht verstanden um was es genau geht die Systematik des §19 hast Du nicht verstanden. die theoretische Person soll doch mal sachkundig werden und sich dann selbst informieren. wenn Du selbst diese theoretische Person sein solltest, nein Du bekommst nach §19 weder das eine noch das andere. und das ist dann auch gut so.
  6. steht haarKLEIN im WaffG, kann man nachlesen. Sachkunde ist beim verstehen durchaus hilfreich......
  7. naja, das "einarbeiten" könnte ich ja grade noch nachvollziehen für NC, das würde wenigstens ANSATZWEISE noch etwas Sinn machen, aber einfach "im Garten verstreuen" ist sowas von sinnbefreit.....und ja schon wieder fahrlässig........im Sinne von brandgefährlich! .....wie das vermeintliche (Meta)wissen vom Rennrad.
  8. einmal keine Ahnung, setzen sechs! dir ist schon klar, dass es hier um NC geht, oder? ne?....das dacht ich mir.....
  9. ...Zeilen .... ausserdem ist die Erwerbserlaubnis "immateriell", die WBK dokumentiert diese lediglich und stellt sie nicht per se dar. die Erlaubnis besteht auch ohne diesen Fetzen farbigen Papiers.
  10. Tip: Suchfunktion des Forums nutzen
  11. ja und? WaffVwV 20.5 Sätze 3-5 drum liest man §12 WaffG mal ganz und schaut sich die unterschiedlichen Fälle im Einzelnen an. auch für Nicht-Juristen (wie ich einer bin) zu verstehen...... die WaffVwV hilft dabei (beim Verstehen und unterscheiden!).
  12. vor Allem !!!!!!! den Anderen wird nur, böse dreinblickend, auf die Fingerchen geklopft ........
  13. Deine Schlußfolgerung kann ich nicht nachvollziehen. nach §34 Abs.1 darf nur an berechtigte Personen überlassen werden. nach §12 Abs.1 Nr.5 ist auf der Schießstätte (Erlaubnisfreiheit) quasi jeder bereichtigt zum Erwerb (Alter jetzt mal aussen vor). d.h. die Erwerbsberechtigung ist (nach §34 Abs.1) offensichtlich. meinem Gefühl nach (überlassen an Dritte) stimme ich Dir ja zu, lesen tu ich aber was anderes. als nicht-Jurist entgeht mir da evtl. auch etwas, das Du bislang unerwähnt gelassen hast. auch würde Deine Argumentation hinsichtlich "überlassen an Dritte", den §12 Abs.1 Nr.3b WaffG, in Verbindung mit 12.1.3.1 Satz2 WaffVwV, ad absurdum führen. da ist das "überlassen an Dritte" ausdrücklich angeführt. es wird nirgends nach Nicht-Erbwaffen und Erwaffen unterschieden, das schließt Erbwaffen also auch nicht generell aus.
  14. oder sagen wirs mal so........ ich als Sportschütze/Jäger darf mir jede nicht von der bedürfnisgemäßen Nutzung ausgeschlossene Waffe, im Rahmen meines Bedürfnisses, ausleihen und diese dann auch nutzen (d.h. schießen). ich als Erbe, darf jedem Sportschützen/Jäger, jede nicht von der (seiner) bedürfnisgemäßen Nutzung ausgeschlossene Waffe, im Rahmen seines Bedürfnisses, verleihen. diese Waffe dürfte ich dann auf einem Schießstand von ihm erlaubnisfrei und vorübergehend erwerben und dann dort auch nutzen (d.h. schießen). formaljuristisch darf und kann ich mir nichts ausleihen/vorübergehend überlassen, was ich bereits besitze (nur der Vollständigkeit halber erwähnt! formale Leihe an sich selbst is also nicht). bin ich jetzt Sportschütze/Jäger und Erbe soll ich auf einmal meine eigenen Waffen (hier die Erbwaffen) nicht nutzen (d.h. schießen) dürfen im Rahmen meiner Bedürfnisse als Sportschütze/Jäger (Waffen nicht von der bedürfnisgemäßen Nutzung ausgeschlossen)? dadurch bin ich doch gegenüber Personen mit "weniger Erlaubnissen" (hier explizit NICHT-Erben mit ansonsten gleichem Erlaubnisniveau) schwer benachteiligt. und ich muss mir die Waffe noch nicht mal leihen, bzw. vorrübergehend erwerben, denn ich besitzte sie ja bereit! Gleichbehandlungsgrundsatz verletzt? ich denke schon....... also muss es auch mir als Erben statthaft sein die Erbwaffen zu schießen.
  15. wem wurde das Bedürfnis (schießsportlich, jagdlich) zuerkannt.....der Waffe oder dem Waffenbesitzer? würde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen..........wurde in diesem Zusammenhang jetzt nicht zum ersten Mal angemerkt. IIRC sogar in diesem thread......