Jump to content

Dragunov111

Mitglieder
  • Posts

    1193
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

2828 profile views

Dragunov111's Achievements

Mitglied +1000

Mitglied +1000 (7/12)

1.6k

Reputation

  1. Darüber musst du dir nicht das Köpfchen zerbrechen, schick mir einfach alles zu, ich kümmere mich dann drum.... Dragu
  2. Wer bis zu 90 Tage aus touristischen Zwecken in der Türkei verbringen möchte, benötigt kein Visum. Zur Einfuhr von Waffen und Munition ist ein europäischer Feuerwaffenpass notwendig. Darüber hinaus muss der deutsche Jagdschein, sowie die Waffenbesitzkarte mitgeführt werden. Auch eine Einladung, oder Buchungsbestätigung des Jagdveranstalters ist mitzuführen. Waffen und Munition müssen getrennt voneinander in einem verschließbaren Behältnis transportiert werden. Der Kammerstengel der Waffe ist zu entfernen. Im Vorfeld sollte man den Fluganbieter darüber informieren, dass man plant eine Waffe zu transportieren. Beim zoll können Gebühren für die Deklaration anfallen. Vor Ort bieten die meisten Jagdreisenveranstalter Leihwaffen an. Wer also nicht darauf besteht mit der eigenen Waffe zu jagen, kann sich bequem eine leihen und den Stress des Transports umgehen.
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag auch von mir Dragu
  4. Man stelle sich einfach vor, die „Bude“ die man sein eigen nannte ist komplett abgesoffen. Alles muss raus, Arbeiten muss man auch noch gehen und die eigenen Waffen sind völlig vermistet, ich wäre heilfroh wenn ich die in der Zwischenzeit irgendwo sicher abgeben kann, wo sich auch noch drum gekümmert wird.! Dragu
  5. Du bist wohl gegen die Wand gelaufen.......hast du überhaupt eine Vorstellung/Ahnung wieviele Stände überhaupt erst durch die Jagdabgabe auf Vordermann gehalten werden? Woher nimmst du überhaupt die Unverschämtheit zu behaupten dass Jäger nicht ohnehin regelmäßig auf Schießstände gehen? So viel wenig fundiertes Wissen zum Thema regt bei mir den Verdacht, dass genau du scheinbar nicht oft auf dem Stand anzutreffen bist-dann wüsstest du es besser. Wieso denkst du eigentlich dass die Jägerschaft die Sportschützen nicht unterstützt? Ich leite unseren Hegering seit 13 Jahren, Neid und schlechte Nachrede oder gar Desinteresse gegenüber Sportschützen gab und gibt es nicht, ganz im Gegenteil! Viele sind selbst Sportschützen oder sind darüber selbst zur Jagd gekommen. So viel dämliches Geschwätz aus den eigenen Reihen der LWB wie von dir und @highlower regt mich tierisch auf!!! Dragu
  6. Ich glaube euch das aufs Wort dass das Spaß macht, bleibe aber doch lieber bei der Jagd. Wir können ja nicht alle die gleichen Interessen haben Dragu
  7. Also ich bin ja Jäger und habe relativ wenig Ahnung von den ganzen Regularien beim Sportschießen-aber wenn ich das so als Außenstehender lese, bekommt man recht wenig Lust sich sowas anzutun. Daß es gewisse Regeln geben muss, keine Frage, aber ist das Ganze nicht etwas zu viel? Von der Formulierung her ist es so durchsichtig wie das Waffengesetz... Dragu
  8. Natürlich macht das Sinn!!!!! Jammer nicht, KAUF!!!! Dragu
  9. Und wenn du das nicht angegeben hättest, wäre das auch nicht bemerkt worden..... Dragu
  10. Moin SWD,

    schönes Projekt, Deine Wildkammer. So fing es bei mir vor einigen Jahren auch an, jetzt lebe ich davon ;) . Achte bitte unbedingt (Du hast es ja schon im Thread angemerkt) auf das richtige Gefälle und das der / die Gullis an der tiefsten Stelle des Raumers sitzen. Bei mir ist das leider nur beinahe gut geworden... Wo wohnst Du, ich komme zwar gebürtig aus Leising i. Sa., lebe jedoch in Schöningen am Elm.

    Weidmannsheil Michel

    Wildwurstkeller280519002.png

    1. Dragunov111

      Dragunov111

      Hallo Skydiver,

       

      das Gefälle ist bei mir optimal gemacht, das hat ein Freund von mir gemacht, der ist quasi mit der Mörtelkelle auf die Welt gekommen!


      Respekt, das sieht sehr professionell aus bei dir!!!

      Ich mache den Großteil selbst, immer nach der Arbeit, bin heilfroh das ich das jetzt nach einem Jahr fast fertig habe. 
       

      Ich wohne im nördlichsten Zipfel von Dresden, kleines Dorf mit 300 Einwohnern.

       

      Würde auch gern davon leben können, aber davon bin ich weit entfernt! Meine Gedanken gehen in die Richtung- nur noch 3 Tage arbeiten und den Rest privat zu schuften. Mal sehen, will es vernünftig angehen und nicht von null auf 100.

       

      Hab ja auch noch das große Revier, mein Haus, mein Weib und einen 6 jährigen Knirps, das alles braucht ebenfalls „Beachtung“!

       

      War das bei dir mal Stall, wegen der Gewölbe? 
       

      Waidmannsheil

      Dragu

    2. Skydiver

      Skydiver

      Grüß Dich Dragu,

      ja der Keller eines 100Jahre alten Bauernhauses. Ich habe über zehn Jahre für uns privat Wurst und Schinken aus Wild gemacht. Das zog dann immer weitere Kreise und irgendwann kam dann die Gewerbeanmeldung. Ich habe förmlich mein Hobby zum Beruf gemacht und bin damit zufrieden. Ist ja ein Ding, ich habe noch zu DDR-Zeiten in Pirna gelernt.

      Wenn Du Fragen hast, ich helfe gern.

      Gruß & Weidmannsheil

      Michel

  11. Drei Jahre.....mehr ist da nicht drin??? Wahnsinn Dragu
  12. Was die Verbände machen kann ich dir genau sagen, NICHTS! Dragu
  13. Gehe nicht zu deinem Fürst....... Dragu
  14. Hat mal bitte jemand einen Link zu einem verlässlichen Polnischen Hersteller? Die Trude von meinem Nachbarn kommt aus Polen, da könnte ich bestimmt was organisieren. Dragu
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.