Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Gutachter

Mitglieder
  • Content Count

    383
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

315 Excellent

About Gutachter

  • Rank
    Mitglied +250

Recent Profile Visitors

1232 profile views
  1. Ich habe die Auskunft von Herr Mittelstädt BKA vor ca. 2-3 Monaten erhalten, als ich die Thematik mit den BWT47 angesprochen habe. Mir wurde damals von Herr Mittelstädt vom BKA erklärt, daß die Umbauten auch in Zukunft erworben werden und besitzt werden dürfen auch Kategorie A. Sie dürfen lt. damaliger Auskunft UND DAMALIGEM STAND, auch weiter produziert werden. Auch die Aufbewahrung ändert sich anscheinend nicht. Schießen, transportieren usw. alles weiterhin möglich. Lediglich der Hersteller benötigt eine Ausnahmegenehmigung um die in Zukunft verbotenen Teile bearbeiten zu dürfen. Soweit der damalige Stand der Dinge. Ob sich das heute oder bis zum 01.09.2020 geändert hat, das weiß ich nicht. Ich gehe aber davon aus, daß dies noch aktuell ist.
  2. Also ich habe keine Ahnung, was das Pflichtenheft/Dienstvorschrift in einer solchen Situation für Polizeibeamte in Baden Württemberg vorschreibt, aber mir hat man beim Bund in ähnlichen Situationen beigebracht, niemals, niemals, niemals niemals, die Waffe abzulegen. So lange man im Besitz einer Waffe ist, auch wenn der Gegner einem Kameraden eine Waffe an den Kopf hält, befindet man sich in einer Pattsituation. Er kann schießen, ich kann schießen. In dem Moment, wo ich die Waffe ablege, bin ich und meine Kameraden dem Gegner vollständig ausgeliefert. Er kann mit meinen Kameraden und mir tun, was immer er will, auch töten. Aber wie hier einige völlig zu recht schreiben, wir waren alle nicht dabei. Aber im Grundsatz bleibe ich dabei, niemals die Waffe abgeben. Gott sei dank, ist es hier gut gegangen. Glück gehabt. Kann aber auch anders ausgehen.
  3. Wartet lieber mal das endgültige Urteil ab.....
  4. Mag sein, daß es nichts bringt, aber ich denke, wir müssen langsam unbequem werden und uns nicht alles gefallen lassen. Und wie ein paar Vorredner gesagt haben, es wird keiner gezwungen zu spenden. Ich habe gespendet. Und ich war sehr stolz, daß ich spenden durfte und konnte. Und wahrscheinlich spende ich nächsten Monat noch einmal. Vielleicht mache ich auch einen Dauerauftrag, daß monatlich etwas von mir gespendet wird. Mir gefällt sehr, daß die GRA zumindest versucht etwas zu bewirken. Ich behalte die GRA jedenfalls im Auge. Scheint ein Laden zu sein, den man auch in Zukunft seine Unterstützung geben könnte. Schauen wir mal, was hier die Zukunft bringt.
  5. Ich bin nicht Mitglied bei der GRA, aber ich sehe gerade niemand anderen, den ich unterstützen könnte, und der was für uns tut, also unterstütze ich die GRA mit meiner Spende. Vielleicht werden wir verlieren und die Spende war umsonst, aber selbst wenn wir nur 1% Chance haben was zu bewirken. Ich rede noch nicht einmal von gewinnen, sondern nur bewirken, dann hat sich meine Spende für mich schon rentiert.
  6. Ach ja, und ich möchte auch Danke sagen, daß es überhaupt noch jemanden gibt, der noch etwas unternimmt. Alle anderen haben anscheinend das Handtuch geworfen.
  7. Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren. Zeigen wir denen, daß wir nicht ganz Kampflos aufgeben. Sind wir unangenehm, so daß sie sich im besten Fall nicht mehr mit uns anlegen.... Ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt.
  8. Ich kenne es so, daß die Hälfte des möglichen Fassungsvolumen geladen werden kann, bei einer dauerhaften Lagerung.
  9. ich glaub das gilt nur für Vollautogriffstücke (Langwaffe).
  10. Nein, genau das eben nicht :-(. Das sind Nachtzielgeräte, und diese sind sooooo böse. Taschenlampe an Waffe zur Nachsuche ist auch nicht erlaubt
  11. Das Einzige was denen weh tut, ist der Weg zur Wahlurne, wenn sie meine Stimme nicht mehr bekommen. Man muss aber auch kundtun, warum sie meine Stimme nicht mehr bekommen. Ich wollte jetzt was von Ihnen, in ein paar Jahren möchten die etwas von mir.....
  12. Das interessiert unsere Behörden in Deutschland nicht. Das ist unser Problem, oder Pech. Wir können ja unser Hobby wechseln, dann kommen keine Kosten mehr auf uns zu.....
  13. Ich befürchte auch, daß eine Kategorie B Waffe mit einem Ü20 Magazin bestückt automatisch zur Kategorie A mutiert.
  14. Aber richtig Druck wird der DSB wohl auch nicht gemacht haben bei den Magazinbeschränkungen ….
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.