Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Seifert

Mitglieder
  • Content Count

    69
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

46 Excellent

About Seifert

  • Rank
    Mitglied +50

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Bei uns ist es ganz ähnlich. Wenn Du mehr als 5 Schuss lädtst oder die mal schneller raushaust (und nicht nach JEDEM Schuss die Waffe senkst) wirst Du schon blöd angeschaut oder erntest blöde Kommentare ("Ist da die Präzision noch gegeben?)... auf nem kommerziellen Stand hingegen wirste gefragt, warum Du nur 5 Schuss lädtst und gleichzeitig, ob Du im DSB bist ;)... Kein Bashing, mehrfach so erlebt.
  2. Also um mal 2 Dinge richtig zu stellen: Eine 4,5mm Stahl-BB hat KEINEN Hopup. Auch wenn die Andeutung dafür da ist (da Softair Ableger), ist dieser nicht funktional. Und einen Kugelfang baut man für Stahl-BBS genauso einfach wie für Plastekugeln. Ein Karton, gefüllt mit 3-4 Lagen Handtüchern reicht völlig aus. Die Stahl-BB kann man durch den "weichen Fang" auch immer wieder verwenden.
  3. Habe auch gespendet. Schau mer mal.
  4. Richtig. Ich sehe hier nur kein Problem. Was desinfiziert man denn da...einen Lappen nehmen, sprühen, Waffe abwischen, fertig. An fehlendem "Personal" würde es nicht liegen, ich könnte aus dem Stand genug Mitglieder benennen, die sich freiwillig dafür anbieten. Es wird halt auch nicht gefragt. Ich verstehe es nicht. Dem Verein geht dadurch ja auch eine Menge Geld verloren (Leihgebühr, Munition...). Momentan renne ich zu einer Schiessanlage 40km entfernt, um wenigstens mal wieder schiessen zu können. Kostet natürlich ordentlich (Sprit, Standgebühr...) aber es ist die einzige Möglichkeit, nach nun 3 Monaten mal wieder ansatzweise ins Training zu kommen. Auf den Verein kann ich ja wie gesagt momentan und auf unbestimmte Zeit nicht zählen, trotz Mitgliedschaft und Jahresschiesskarte.
  5. Ich bin einer der Anwärter
  6. Bei uns ist zwar wieder offen, allerdings nur für WBK-Inhaber. Sprich es gibt keine Leihwaffen. Der Grund dafür erschliesst sich mir nicht und wurde bisher auch nicht kommuniziert. Schätze mal es hat organisatorische Gründe. Ist halt richtig schlecht und ärgerlich für die nicht wenigen WBK-Anwärter.
  7. Wie war das nochmal mit dem Bedürfnis bei ERWERB - hat sich da etwas geändert? Bisher galt ja 1 Jahr Mitglied + Training 18/12 mit erlaubnispflichtigen Waffen, danach konnte man KW und LW erwerben egal welches (sportlich zugelassene) Kaliber. Ist das immer noch so oder wird nach dem neuen Gesetz bei ERWERB nun zwischen KW und LW unterschieden (also WaffenART), oder gilt das nur beim fortbestehen des Bedürfnisses? Bekomkme es grade nicht mehr zusammen.
  8. Du hast es immer noch nicht verstanden. Ich gebs auf.
  9. Mal wieder ein typischer Verlauf eines WO Threads. Troll Dich. Auf den unnötig arroganten Kommentar deines Vorposters gehe ich gar nicht erst ein, ist mir einfach zu blöd. Keine Ahnung warum man so stänkern muss, wenn das Thema bereits geklärt ist. Offenbar wurde nicht der komplette Thread erfasst oder gelesen.
  10. Offenbar ist es ein Hexenwerk, den Ursprungspost zu lesen ;) Da steht drin, dass ich das Datum weiss und es steht auch im Ausweis, es ging aber um die Konstellation DSB/Verein/BDS und ob eine frühere Beantragung möglich ist um nicht voll in die Weihnachtszeit zu fallen All das steht aber bereits oben und wurde schon geklärt.
  11. Ja, so habe ich auch gerechnet. Seit 01.10.2019 habe ich schon >18 Termine.
  12. OK, vielen Dank, das klingt schlüssig. Dann gehe ich einfach mal vom 1.10. aus, auf die 10 Tage kommt es dann nicht an. Gut ist, wenn der BDS die frühere DSB Mitgliedschaft anrechnen, das spart dann immerhin 3 Wochen und vielleicht haut es dann noch hin dieses Jahr. Ich werde dann im September im Verein mal vorfühlen, ob man mir die Bestätigung für den 01.10. schon vorbereiten kann...das dauert nämlich auch. Danke!
  13. Hallo, wahrscheinlich wurde die Frage schon 1000 mal gestellt, bitte nicht steinigen. Ich habe trotzdem eine Frage dazu. Wie sieht es aus wenn folgendes gegeben ist: - Abgabe Aufnahmeantrag für den Verein + DSB am 01.09. - Mitgliedsgebühr wurde aber erst am 20.09. gefordert + bezahlt, weil da erst das Führungszeugnis vorlag - beim DSB gemeldet wurde ich zum 1.10. , das ist dort als Aufnahmedatum vermerkt - BDS Eintritt erfolgte später, im BDS Ausweis steht 25.10. als Aufnahmedatum Vom Verein selbst habe ich nix, also keine Bestätigung mit dem Aufnahmedatum, nur wann ich die Aufnahmegebühr bezahlt habe (20.09.) Ich würde aber fast vermuten, der Verein hat ebenfalls 1.10. bei sich vermerkt...obwohl ich schon seit August regelmässig dort als Gast geschossen und wie erwähnt am 01.09. den Aufnahmeantrag abgegeben habe. Ab wann kann ich denn nun die WBK über den BDS beantragen? Am 01.09.2020 / 20.09.2020 / 25.10.2020 / 1.11.2020 ? Die 12 Monate Vereins- sowie DSB-Mitgliedschaft sind in jedem Fall am 01.10.2020 erfüllt, aber die für den BDS fehlen dann wohl noch 24 Tage... Die 18 Trainings-Termine sind schon jetzt voll, also das ist kein Thema. Mir geht es nicht um die 2-3 Wochen Wartezeit an sich, ich wollte nur vermeiden voll in die Weihnachtszeit zu fallen weil es dann vermutlich nix mehr wird dieses Jahr...bis ich die Bestätigung vom Verein habe, das ganze dann beim Verband ist und dann noch zur Behörde...die brauchen ja auch wieder Zeit für die Zuverlässigkeitsprüfung...deswegen hätte ich gerne zum frühest möglichen Datum beantragt. Ich möchte aber auch vermeiden zu schnell vorzupreschen, wenn die Voraussetzungen noch nicht erfüllt sind...sieht ja auch blöd aus. Wie seht ihr das?
  14. Ich zitiere mich mal selbst, habe es ja schon mehrmals geschrieben ... Rheinland-Pfalz! Was ich nicht sagen kann ist, ob diese Gebühr von 45€ ZUSÄTZLICH anfällt oder nicht, WENN man auch eine WBK hat. Ich habe nämlich noch keine, muss noch etwas warten. Rein von der logischen Denkweise her würde ich sagen - für die WBK wird man ja ohnehin auch immer mal gecheckt, da sollte das ja mit einher gehen...aber wenns um Geld geht, sind die Behörden nun mal sehr kreativ Hat man KEINE WBK, muss man das in jedem Fall alle 3 Jahre zahlen. Wenn die Gebühr trotz WBK bleibt, werde ich den KWS vermutlich abgeben. Brauche den sowieso nicht mehr wirklich.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.