Jump to content
IGNORED

Sportschütze Schumann erwartet Ende für scharfe Munition


Sigges

Recommended Posts

Guest sammler
Schade, solch ein Kommentar hätte ich von einem so erfolgreichen Sportschützen nie erwartet.

Man sollte zunächst den Überbringer der schlechten Nachrichten nicht mit ihrem Verfasser verwechseln. Im internationalen Hochleistungs-Schießsport (auch im IOC) geht der Trend schon lange Richtung Laserpointer. Das hat was mit Staaten zu tun, die nicht mal ihren Sportschützen den Besitz von Waffen gestatten wollen, aber auch mit den Veranstaltern (die Sicherheitsanforderungen für eine Laser-"Schieß"-Anlage sind nun mal geringer als bei Anlagen für KK oder Luft) und den Medien.

Und ansonsten ist Schumann noch ein ganzes Stück weiter vom Durchschnitts-Sportschützen entfernt als Ralf Schumacher vom normalen Autofahrer.

Gerade im Falle Schumann bin ich mir nicht sicher, ob er überhaupt eine private WBK besitzt.

Ergänzung: Mir gefällt dieser Trend absolut nicht, aber es hilft nichts, die Augen davor zu verschließen, das es ihn gibt.

Link to comment
Share on other sites

Moment mal, keiner hier weiß was er wirklich gesagt hat.

Wir wissen doch alle, dass Journalisten es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

Es gibt ja zum 10. Jahrestag von Erfurt eine konzertierte Aktion von Medienvertretern.

Das würde auch zu dem Kommentar vom Grafe passen.

Link to comment
Share on other sites

Bei den Tabakwaren reichte schon eine Preiserhöhung dafür, dass jede zweite Schachtel illegal in Deutschland ist. Mit einem Verbot von Waffen wird der Staat nur sein Mitspracherecht aufgeben. Jedes Angebot schaft sich seine Nachfrage und umgekehrt. Das Politiker und Journalisten das nicht verstehen ist erschreckend....

Link to comment
Share on other sites

Schön.

Und was sagt das über mich? :confused:

Vermutlich das Gleiche wie über mich und meine Einstellung zum "Sportleuchten".

Trotzdem bleibt beim Leser hängen: "Aha, sogar der Weltmeister hat kein Problem damit, diese schlimmen tödlichen Waffen abzuschaffen. Er bestätigt sogar, daß das für ihn ein Vorteil wäre."

Gruß

Sigges

Link to comment
Share on other sites

Langsam gehen mir diese angeblichen Vorzeige Sportschützen und Funktionäre so richtig auf den Keks. Ein Leuchten mit dem Laserpointer ist KEIN Schießen, hat nichts damit zutun und jeder Depp könnte es. Es würde nicht interessanter für Fernsehen werden, nein es würde noch uninteressanter und schließlich ganz aus Olympia verschwinden. Unabhängig ob er es so klar gesagt, hat (obwohl ich mir das bei Ihm schon vorstellen kann) verstehe ich absolut die Intention dahinter nicht - interessiert ihn sein Sport nicht mehr? Dann soll er verschwinden und andere Nachwuchssportler das Feld überlassen. Solche Leute und unwahren Aussagen sind unser aller Untergang! Eine Schande!

Link to comment
Share on other sites

Würden Walter Ulbricht und Erich Honecker noch leben, wären sie von Laser Pointern bestimmt total begeistert..

Ihre Nachfahren im Deutschen Bundestag sind das bestimmt auch.

Gottseidank gibts beim Angeln noch keine Laser Pointer.die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich habe es auch hinte mir, ähnlich wie Herr Schumann. Murmel denkt aber westlich, nicht östlich wie Herr Schumann.

Die Denkweise des Herrn Schumann hat mit sportlichem Schießen nichts zu tun.

Herr Schumann funktioniert wahrscheinlich noch wie in seinen alten DDR Zeiten, wo eigenständiges Denken nicht erwünscht war , sonst würde er solche Interviews nicht geben. Gleiches gilt auch für profilneurotische Funktionäre.

Das er das so gesagt hat bzw. so über den Schießsport denkt, glaube ich unbesehen. Ein bißchen Hintergrundwissen hat Murmelix schon, schließlich hat er auch mal International geballert, nicht viel aber immerhin.

Und morgen wird Murmelix wieder richtig dicke Pillen mit Nitro-Laserantrieb über 300m durch die Luft jagen, einfach weils ihm Spaß macht.

:pro:

Link to comment
Share on other sites

Die Thüringer Blätter und Regionalmedien fahren offensichtlich zum 10. Jahrestag des Anschlags von Erfurt eine regelrechte Kampagne...

Da reiht sich auch dieser Unsinn mit dem "Zielleuchten" ein.

Die Stoßrichtung ist klar: dem Sportschießen soll jegliche "Rechtfertigung" entzogen werden, und damit der ganze Sport als Bedürfnisgrundlage entfallen.

Dabei verhält sich das Laserleuchten zum realen sportlichen Schießen so, als wolle man den realen Skisport komplett durch Roll- oder Rasenski ersetzen...

Das ist eine Ergänzung in einer bestimmten Nische, aber kann niemals ein "Ersatz" sein.

Von R. Schumann bin ich angesichts seiner Aussage tief enttäuscht. Er lässt sich hier trefflich von den falschen Leuten instrumentalisieren.

Immer schön dem Mainstream nachreden, und dabei den eigenen Sport öffentlich in die Tonne treten. Wie gesgt: DDR-Denke lässt grüßen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich meinen K31 nicht mehr nutzen darf, dann will ich, das die Formel 1, Nascar, DTM und wie die Rennserien alle heißen mögen nur noch an der PS3 ausgefahren werden. Schließlich ist das Ganze dann nicht mehr so gefährlich und laut. Ich bezahl bald 2€ für den Liter Sprit und die blasen Millionen durch ihre Zylinder? Nix da, alles nur noch umweltfreundlich und in Zimmerlautstärke bitte! :chrisgrinst:

Gruß MG34

Link to comment
Share on other sites

Ich will auch ne Lazer Glock!

Du hast vielleicht Nerven.
Und Liebe Großkaliberfreunde macht Euch keine falschen Hoffnungen.

Großkaliber-Laser werden natürlich, nach australischem Vorbild, dann auch verboten sein.

Link to comment
Share on other sites

Gude....

Ich habe bisher eigentlich große Stücke auf den Schumann gehalten! Aber alleine diese Bemerkung: "Ich werde das in meiner aktiven Karriere aber sicher nicht mehr erleben. Vor Olympia 2016 kommt bestimmt keine neue Regelung" ist einfach nur zum reihern!

Herr Schumann!!! Im Falle des Endes von scharfer Munition ist auch ihre Trainer-Karriere relativ nutzlos, denn NIEMAND interessiert sich für das herumleuchten mit Laserpointern!!! Dann können sie Aerobic unterrichten und nicht OSP-Schießen!

Gruß

Turrican

Link to comment
Share on other sites

Du hast vielleicht Nerven.

Ja das Spielchen kennen wir ja. Erst werden die grosskalibrigen Laser verboten und danach alle anderen...

Wer sagte nochmal, das allein schon das Zielen und Abdrücken eine "perverse Tätigkeit" ist? Irgendjemand wollte mit dieser Begründung doch mal das Moorhuhn Spiel verbieten lassen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.