WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Sigges

WO Silber
  • Gesamte Inhalte

    1.235
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Sigges

  • Rang
    Mitglied +1000

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://www.sigges-bajonette.de
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

1.078 Profilaufrufe
  1. Da kann ich Dir die ungekürzten, uneditierten Kriegstagebücher Ernst Jüngers empfehlen! Diese waren die Basis für Jüngers diverse Kriegsbücher. Sind zwar kein Roman, und passen somit nicht so ganz hier in den Thread, aber als Alternative zu den Stahlgewittern m.E. SEHR zu empfehlen! Z. Bsp. bei Amazon: HIER KLICKEN! Gruß Sigges
  2. Aja, es ist also schon ein bemerkenswerter Erfolg, wenn eine Fraktion mal tatsächlich ihr Wort hält? Ich ging bisher davon aus daß man das erwarten kann! Tut mir leid, da wiegt der Verrat doch deutlich schwerer.
  3. Tut mir ja irgendwo leid wenn ich da etwas stur sein sollte - aber die FDP hat bei mir endgültig verschissen. So oft wie die Haken geschlagen haben traue ich denen keinen Meter mehr über den Weg. Man erinnere sich an die Landtagswahl R-P 2016 (also durchaus noch zeitnah). 16. Februar 2016: "Ich halte eine Unterstützung der rot-grünen Politik in Rheinland-Pfalz für ausgeschlossen", sagte der Landesparteivorsitzende Volker Wissing ... Quelle: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/rheinland-pfalz-fdp-sagt-nein-zur-koalitionsoption-mit-rot-gruen-aid-1.5772389 Am 13. März dann die Wahl. Und dann? 30. März 2016: FDP-Spitzenkandidat Volker Wissing begründete die Bereitschaft zu Rot-Gelb-Grün damit, es könne nicht sein, dass in Zeiten großer Herausforderungen nur noch große Koalitionen möglich seien. Quelle: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/rheinland-pfalz-ampel-koalition-soll-bis-mitte-mai-leuchten-aid-1.5868463 19. Mai 2016: Die SPD-Politikerin Malu Dreyer ist erneut Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. ... Sie erhielt am Mittwoch im Landtag im ersten Wahlgang 52 von 101 Stimmen - genauso viele Abgeordnete hat die neue Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grünen. Quelle: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/malu-dreyer-als-ministerpraesidentin-in-rheinland-pfalz-wiedergewaehlt-aid-1.5984134 Und da ging es nicht um ein drittklassiges Randthema wie Jagd- und/oder Waffenrecht - da ging es um die grundlegende Aussage zu Koalitionen. Und denen soll ich auch nur ein Wort an Zusagen glauben? Gruß Sigges
  4. Ist das tatsächlich so? Ich kenne es von mir (Mitglied in einem Verein im Landesverband Baden des DSB) so, daß man automatisch auch Mitglied im Landesverband ist. Von dem habe ich auch meinen Mitgliedsausweis, und nicht vom Verein. Somit bin ich durchaus direktes Mitglied im (Landes-)Verband, und für den gilt die Sportordnung des DSB (im Übrigen auch ein e.V.) und dazu noch die Liste B des LV Baden. Wenn das bei anderen Verbänden anders geregelt ist bringt das natürlich an der Stelle nix. Und daß die Formulierung der Auflage insgesamt Käse ist müssen wir nicht diskutieren, das ist in der Tat so. Gruß Sigges
  5. Ernsthafte Fragen: * Ist Dein Verband denn kein Verein? * Bist Du nicht auch direktes Mitglied im Verband, sondern NUR im Verein? Gruß Sigges
  6. Nunja, ich sammle Blankwaffen. Bisher hängt ein großer Teil im Flur des elterlichen Hauses an der Wand, der Rest ist in Körben unterm Bett meines alten Jugendzimmers verstaut. Es gibt im Haushalt meiner Eltern keine Minderjährige, insofern war das an der Grenze, aber m.E. erlaubt. Bei mir rennt die minderjährige Tochter im Haus 'rum, daher habe ich die Bajos ja auch ausgelagert, um bei der Aufbewahrung keine Klimmzüge machen zu müssen. Wenn die nun generell nicht mehr zugänglich sein dürfen, sondern in Behältnisse müssen, habe ich ein MASSIVES Problem. Wie soll ich gut 600 Bajonette in Behältnisse verstauen??? Und vor Allem: WARUM??? :( Diese neue Vorschrift IST für mich sehr schlimm, und betrifft mich stärker als die A/B -> 0/1-Verschärfung. Die natürlich für sich genommen ebenfalls Scheixxe ist! Gruß Sigges
  7. Ok, es wird Zeit, sich für die LM zukünftig generell abzumelden. Den sinnlosen Affenzirkus mache ich nicht mehr mit. Merci für die Info! Gruß Sigges
  8. Und wo in der SpoO soll das bitte schön stehen? Unter Punkt 0.2 steht das so NICHT. Da steht: Eine Waffe darf nur abgelegt werden, wenn die Sicherheitsvorrichtung eingeführt ist, bzw. sich bei Feuerwaffen keine Patrone in der Waffe befindet, "Bzw." bedeutet nach meinem Verständnis NICHT "und". Gruß Sigges Nachtrag: Außerdem ist auch die "Sicherheitsvorrichtung" nicht definiert, so daß ich die bisherigen Sicherheitsstöpsel durchaus noch im Rennen sehe.
  9. Aber nur bei Wettkämpfen, und auch nur, wenn es so in der Ausschreibung steht. In der Regel wird die Schnur auch nur gefordert, wenn die Waffe außerhalb des Zugriffs des Schützen ist, also wenn er von der Ablage zurücktritt. Wenn er im Stand bleibt wird das eher nicht gefordert. Beim Aus- und Einpacken wird es dann wieder gefordert. Wie gesagt - das muß aber so in der Ausschreibung zum Wettkampf gefordert werden, und im Training wird es nicht gefordert. In manchen Ausschreibungen genügen bei Feuerwaffen auch noch die bisherigen Sicherheitsstöpsel (Dummy mit Signalfahne). Gruß Sigges
  10. Nö. Das magst DU da herauslesen - andere eben nicht. Auch das Fehlen einer Verankerung ist einfach nur eine Unterschreitung eines Abrissgewichtes von 200kg, ist nämlich NULL. Und? Auch das ist vom Gesetz und AWaffV gedeckt. MEINE Interpretation. Gruß Sigges
  11. Nunja, Klappern gehört zum Handwerk. Nebenbei kann man m.E einen Aspekt der geänderten Aufbewahrungsrichtlinien gar nicht dramatisch genug formulieren: Die KOSTEN! :( Ich will mein eh nicht im Überfluss vorhandenes Geld nicht für Tresore ausgeben, sondern für Waffen und Munition. Ich bin Sportschütze, kein Tresorsammler. Gruß Sigges
  12. Schrieb ich doch gar nicht?! Nochmal meine Aussage: "Auch die von der Munition getrennte Waffe im Auto wird von Dir geführt." Die Waffe wird geführt, auch wenn sie im Auto liegt, und auch wenn sie von der Munition getrennt ist. Munition wird gar nicht geführt, und die kann man problemlos lose in der Tasche rumtragen. Gruß Sigges
  13. Vielleicht solltest Du Dir die Definition von Führen einfach selbst mal durchlesen, Du liegst leider völlig daneben. Auch die von der Munition getrennte Waffe im Auto wird von Dir geführt. Wurde hier ja auch nur gefühlte 5000mal durchgekaut. Mannmannmann .... Gruß Sigges
  14. Bisher sind diverse Geschoßarten (Leuchtspur, Hartkern etc.) nur als Bestandteil von Munition verbotene Gegenstände. Jetzt ist beabsichtigt diese auch zu verbotenen Gegenständen zu erklären wenn sie lose/unpatroniert oder in Dekomunition vorliegen. Gruß Sigges