Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Wolfgang Seel

Mitglieder
  • Content Count

    1746
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

527 Excellent

About Wolfgang Seel

  • Rank
    Mitglied +1000
  • Birthday 06/26/1947

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.waffensammelpass.de
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

4155 profile views
  1. Als vor 36 Jahren meine Mauser-Geschichte erschien, lag mir dieser Report als Xerox-Kopie vor. Aufwändig habe ich ihn übersetzt. Es ist erfreulich, dass nun eine vollständige Übersetzung von Peter Dallhammer vorliegt - noch dazu von einem Fachkenner. Das ist eine Chance für eine erneute ernsthafte Beschäftigung mit der Mauser-Geschichte, nachdem Walther Schmid und Manfred Kersten nicht mehr leben.
  2. Na gut, Du solltest Dich darauf einrichten, im Zweifelsfall als Zeuge vor Gericht zu erscheinen.
  3. Erstaunlicherweise ist dieser Report in allen BIOS/CIOS/FIAT-Verzeichnisse immer noch nicht auffindbar. Insider haben ihn als Kopie, leider sind die Bilder schlecht, der Text der Kopien des Originals ist brauchbar.
  4. Wird da der uralte Anscheinsparagraph wieder aufgewärmt?
  5. Nee, wir müssen uns schon an die WaffVwV halten, daher Originale! Wir wollen doch nicht so ein Sammelthema beantragen: "Handfeuerwaffen, deren Modelle in Deutschland bei Militär und den staatlichen Institutionen verwendet wurden und die vor dem 07.05.1945 konstruiert wurden (ausgenommen Waffen, die unter das KWKG fallen)"
  6. Ist doch kein Vollautomat, daher kein großes Problem. Schwieriger wird's mit der Hotchkiss-Revolverkanone (wegen dem Kaliber und der Geschosse). Gemeinsames technisches Merkmal ist das drehende Laufbündel - hat historische Vorläufer. Siehe Jagdliche Wender, Bündelrevolver etc.
  7. Da gibt es schon eine ganze Reihe von Waffensammlern, die das erwerben dürfen.
  8. Falsch, die FN Trombone ist eine reine Repetierwaffe und hat KEINEN leicht entfernbaren Lauf.
  9. Die wurden ja bereits ausgesprochen.
  10. Zwei Anwälte gelten aus meiner Sicht als die erste Wahl in Fragen des Waffenrechtes: Eichener + Lindner. Ich empfehle Eichener aus persönlicher Erfahrung (als Prozess-Gegner und als Partner). Beide verstehen das "Waffenhandwerk" (und beschäftigen sich in der Freizeit nicht mit der Pferdezucht).
  11. Ist die industrielle Waffenfertigung in Suhl wirklich von Haenel ausgegangen?
  12. Nicht nur, sondern wegen der anderen Beiträge auch. Es heißt dann: Chips + Cola bereitstellen, es wird vergnüglich.
  13. Es gibt noch weitere Bundesländer mit insgesamt 550 unteren Waffenbehörden. Der Föderalismus hat auch Vorteile.
  14. Nee, angelogen sicher nicht. Sie wusstens halt nicht besser. Ich fasse mal zusammen: Gehe nach Suhl, dort wird mit Schwerpunkt Jagdwaffen zielgerichtet geprüft, was vorher im Lehrgang (prüfungsrelevant) dran war (daher der "gute Ruf" von Suhl?). Ich war über 10 Jahre Beisitzer im Fachkunde-Prüfungsausschuss und habe eine sehr hohe Durchfallquote erlebt - nicht weil man die Prüflinge über die Klinge springen lassen wollte, sondern weil sie nix drauf hatten. Daher sind die hier seit langem immer wieder genannten Verdächtigungen dummes Zeug. Mache Dir lieber Gedanken, ob sich als Küchentisch-Waffenhändler noch Geld verdienen lässt. Wie sieht die Kalkulation bei Munition aus? Waffensammler wären eine Käufergruppe, aber nur, wenn Du von historischen Waffen was verstehst und vielleicht eine Verbindung zu einer Waffenbehörde hast und deren Asservatenraum verticken kannst. Bist Du IT-erfahren und kennst das Nationale Waffenregister und seine Forderungen an den Waffenhändler?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.