Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Wolfgang Seel

Mitglieder
  • Content Count

    1703
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

480 Excellent

About Wolfgang Seel

  • Rank
    Mitglied +1000
  • Birthday 06/26/1947

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.waffensammelpass.de
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

3910 profile views
  1. Die Aussage "anstatt dass Wehrlose bei Hausüberfällen zum Opfer werden" bewerte ich als hochpflügen von Differenzen. Man könnte es auch als Dampfplauderei bezeichnen.
  2. Du urteilst und redest über etwas, was Du nicht kennst. Hast Du dich informiert, in welcher Weise Walther in Neuengamme produziert hat? Informiere Dich und Du wirst dich wundern!
  3. Es gibt durchaus einen Bezug der Walther-Geschichte zu den KZ aus Deutschlands dunkler Epoche - aber nicht zu Auschwitz. Eher zu Neuengamme. Ich denke, das ist hier bekannt.
  4. Ich korrigiere mal: "Der Verstorbene hat nicht mehr Waffenbesitz ausgeübt, als der Erbfall eintrat". Im Klartext: Es waren keine Waffen mehr vorhanden, die zu vererben waren.
  5. Versuchsmodelle mit Pappepatrone von Lindner sind in Österreich erprobt worden und hatten eine gute Chance, eingeführt zu werden. Königgrätz kam dazwischen ... Mehr zu diesem Thema in meinem Buch, das in Kürze erscheint.
  6. .... und vielleicht der grenzenlose Erwerb von Langwaffen
  7. Die Bevorzugung/Empfehlung des einen oder anderen SV durch die Behörde könnte den Protest der nicht berücksichtigten SV hervorrufen. Neutraler würde die Behörde handeln, wenn sie die Internet-Links der Verbände mit deren SV-Verzeichnissen nennen würde, z.B. den VuS, den BVSSV und die öbuv SV der IHK's.
  8. Ich werde aber nicht zu Deinem Verein wechseln.? Meinem Verein steht übrigens die nächste Regelüberprüfung bevor. Frage: Hatte Eure Waffenbehörde infrage kommende Schießstand-SV mit Namen + Anschrift genannt?
  9. Vor Jahrzehnten habe ich im DWJ eine detaillierte Pulvergeschichte geschrieben, siehe dort: https://www.dwj.de/magazin/artikelrecherche/search/Pulvergeschichte.html
  10. Bedanke Dich bei der RAF, die ihre Bomben mit Unkraut-EX gefüllt hat. Darauf hin wurde es vom Markt genommen. War vorher nur ein Oberschüler-Klamauk, daraus Raketen zu bauen. Ich bin sicher, dass die ersten Replika-Revolver mit selbst gemischtem Schwarzpulver geladen wurden - es hat funktioniert.
  11. Nein, die Zündfähigkeit einer Patrone ist nicht nötig, allein, dass die Patrone ins Patronenlager passt, reicht für die Erlaubnispflicht aus. Man kann darüber spotten, aber sollte sich über die waffenrechtliche Relevanz im Klaren sein.
  12. Weil man befürchtet hat, dass der Richter mit dem Begriff "wesentliche Teile" (Griffstück, Lauf, Patronenlager) nichts anfangen konnte. Da hat man's bildhafter gemacht und ein Zündhütchen in der Verhandlung abgeknallt. Der Starter der Diskussion hat's aber offenbar trotzdem noch nicht verstanden - trotz abgelegter Sachkundeprüfung?
  13. Warum nichts? Das Thema belebt doch immer wieder WO. Anders als das Waffensammeln, das eher im Verborgenen blüht.
  14. Wobei man fragen könnte, was die Formulierung: "den eigen A... aus dem Sessel zu heben" bedeuten kann.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.