Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Speedshooter

WO Silber
  • Content Count

    3664
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Speedshooter

  1. Ich habe mir die Sendung angeschaut. Die Anmoderation mit dem "Waffenschein" ließ mich schon Schlimmes vermuten und erst mal abschalten. Da war es ganz gut, dass ich die Sendung aufgenommen habe. Den Reporter fand ich etwas grenzwertig, insbesondere seinen Umgang mit der SSW. Naja, Aufregung, "scharfe Waffe" und so. Bin vielleicht auch etwas pingelig. Man merkte ihm schon an, dass er aus dem Kinderfernsehen kommt, fand ich. Den Psychologen empfand ich wie eine Karikatur seiner Zunft, der hatte irgendwie selbst einen Tick. Zumindest kam es mir so vor. Die Fragen, die der gestellt hat, fand ich schon etwas durchschaubar, okay war nur ein Auszug, aber danach eine Beurteilung zu erstellen, naja. Ich kenne jetzt weder den Idiotentest noch die komplette Fragenliste dieses Psychologen, aber ich vermute wenn man den Zweck kennt kann man möglichweise gut durchkommen. Mit den Zahlen habe ich so mein Problem, insbesondere die Anzahl der Jäger und Sportschützen. Würde mich mal interessieren ob das so stimmt. Insgesamt betrachtet gab es schon schlimmere Machwerke im TV, bessere fallen mir jetzt aber auch keine ein.
  2. Danke für die Rückmeldungen Leute! Ich habe mit der Lupi freihändig geschossen. Dass das Auflegen sich bei einem "Preller" auswirkt, habe ich bei meinen Luftgewehren schon feststellen können. Dass die unterschiedliche Stärke des Prellschlages die Ursache der unterschiedlichen Treffpunktlagen ist, war mir schon klar, aber mir ist nicht klar warum die Lupi bei Stufe 2, nicht so "hochschlägt" wie bei Stufe 1... ...die Feder wird doch nach vorne (zur Mündung hin) gezogen und dann entspannt sie sich bei Schussabgabe nach hinten, der Impuls "läuft" über den Kipppunkt der Lupi und der Kolben drückt die Luft aus dem Zylinder in den Lauf... ...also müsste die Waffe bei Stufe 2 doch stärker "hochschlagen"... ...offensichtlich ist der Impuls den die Feder bei der Entspannung in beide Richtungen abgibt nach vorne größer und die Lupi kippt damit stärker nach vorne ab. Entschuldigt bitte meine nicht-fachliche Ausdrucksweise. Mein alter Physik-Lehrer würde in seinem Grabe rotieren, wenn er dies läse. Aber er hat uns stets nahegelegt manche Dinge in einem "Gedankenexperiment" durchzuspielen und auch mal ins Unreine zu formulieren. Ich glaube aber ich habe es nun kapiert. Es sei denn es hat jemand eine andere, fachlichere oder plausiblere Erklärung.
  3. Hallo Leute, ich hätte da mal eine Frage zu einer Weihrauch HW45, die mir zugelaufen ist. Ich habe in WO schon die Sufu genutzt, aber leider nichts gefunden, bis auf einen Hinweis auf den Prellschlag... Ich hatte die Lupi mit voller Spannung eingeschossen auf ca. 8m (Keller ist nicht länger). Dann habe ich mal mit halber Spannung probiert und die Treffer sind vom Kugelfang gewandert. Meine Verwunderung war groß. Kann mir jemand erklären warum die Lupi bei halber Spannung höher schießt als bei voller Spannung? Gruß ein verwunderter Speedshooter
  4. Hallo Leute, mir sind drei Bögen zugelaufen. Darunter ist ein Hoyt VantagePro Hunter. Leider ist der Sehnensatz kaputt. Außerdem habe ich den Eindruck, dass da noch etwas fehlt. Deshalb nun meine Frage: Wo bekomme ich noch Ersatzteile für diesen Bogen? Meine gegoogele war leider erfolglos, sonst würde ich ja hier nicht so doof fragen. Ich habe nur herausgefunden, dass das Modell wohl so aus dem Anfang der 90er stammt... Ich bin kein Sport-Bogenschütze und habe auch nicht vor es zu werden. Ich würde lediglich zum Spaß damit schießen wollen, bei uns auf dem Hof in der Scheune. Außerdem stört es mich wenn Dinge kaputt sind oder nicht funktionieren und somit nutzlos sind. Das möchte ich dann gerne beheben, wenn möglich. Was nützt schon ein Bogen ohne Sehne? Genau, nix! Gruß Speedshooter
  5. Ein Kollege hat mir ein Bild eines T-Shirts geschickt worauf steht: Das Schöne daran einen Penis zu haben, ist ihn mit Menschen zu teilen, die nicht so viel Glück hatten. Das trifft dann wohl für den Selbstverstümmler nicht mehr zu...
  6. Stimmt, nur wer liest sowas? Kann doch jeder, auch ohne Bedienungsanleitung, wie man ja sieht...
  7. In dem Schreiben stand, dass der Gebührenrahmen von 20 € bis 60 € geht. Wir liegen also noch am unteren Rand.
  8. Das mit dem Denken ist Glücksache und viele haben offenbar wenig Glück... Sieht man ja immer wieder in diversen TV-Formaten. Aber anscheinend ist es häufig so, dass manche das Glück verlässt wenn sie eine Waffe aus der Hand geben oder eine in die Hand gedrückt bekommen... Ich hätte da eine Spitzen-Idee: Ich schreibe dies jetzt extra in grün, damit auch jeder die Ironie erkennt: Wir verbieten alles was nach Waffe aussieht und irgendwie gefährlich sein könnte. Die Sportschützen (Feuerwaffen, Luft- und CO2-Püster usw.) schießen nur noch mit Lichtleuchtern. Für den Knall gibt es einen Geräuschgenerator und extra auf die Frequenz abgestimmte aktive Gehörschützer. Für den Treffer-Effekt gibt es z.B. Fallscheiben mit Stellmotörchen oder einen Locherautomaten, der die Scheiben nach Auftreffen des Lasers an der Stelle locht. Als Schreckschuss"Waffen"-Ersatz gibt es dann die Papiertüten zum Selberaufpusten. Und zur Selbstverteidigung kann man dann aus der mitgelieferten Pfeffermühle seinen FairTrade-Chili-Pfeffer reinmahlen. So wird die Welt ein großes Stück sicherer!!! Die Dummheit wird nie aussterben solange die Mütter der Dummen ständig schwanger sind.
  9. Hatte am Freitag einen Gebührenbescheid über 25,- € im Briefkasten. Da sind wir ja noch günstig.
  10. Je nachdem wie es ausgegangen ist bei der OP, ist der nun ein heißer Anwärter auf den Darwin-Award.
  11. Naja, Polizisten haben schon meinerseits einen gewissen Respekt, da sie bereit sind diesen Beruf trotz gewisser negativer Aspekt auszuüben und nicht das Handtuch werfen. Aber einen derartigen Respekt habe ich auch vor anderen Berufstätigen.
  12. Genau, denn soweit ich mich jetzt erinnern kann wurde die Insel doch weitgehend entwaffnet. Wo sollen die Waffen denn so schnell herkommen? Ich weiß nicht wie auf der Insel der Weg zum Erwerb einer Waffe ist, aber ich kann mir vorstellen, dass das nicht so schnell geht...Holen die dann ihre Langbögen aus den Kellern? Ein Kollege war letzte Woche in London und ihm ist aufgefallen, dass man darauf hingewiesen wurde, dass Taschenmesser schon sehr kritisch sind...
  13. Da kann man doch nur hoffen, dass der Typ mal die Hilfe der Polizei braucht und dann kein Polizist da ist...weil der "Bullendreck" weg ist... Unfassbar was sich hier so alles tummelt...
  14. Ein Freund (Polizist) meinte mal im Training (BDS Mehrdistanz) zu mir "Du schießt besser als jeder meiner Kollegen, mich eingeschlossen..." Das gab mir schon ein wenig zu denken... Aber bei den Jungs ist das mit der Schussabgabe im Ernstfall so eine Sache...ich schieße nur auf Pappscheiben...
  15. Nein, glaube ich nicht, denn das setzt eine gewisse Rationalität voraus. Und wenn es dem Angreifer egal ist ob er mit dem Leben davonkommt dann erst recht nicht. Das Beispiel Israel wurde genannt. Dort sind viele bewaffnet und die Wahrscheinlichkeit, dass ein Angreifer niedergestreckt wird ist wohl ziemlich hoch. Trotzdem gibt es immer wieder Anschläge. In Happy-Germany würden die Angreifer dann eben Gun-Free-Zones aufsuchen, die es dann mit Sicherheit auch geben würde. Eins sollte klar sein: Irre lassen sich nicht aufhalten. Man kann Opfer nie ganz verhindern nur die Zahl minimieren deshalb bin ich auch nicht dagegen, dass LWB in Deutschland Waffen tragen dürften, aber man sollte ihnen dann zumindest die Möglichkeit geben auch entsprechend zu trainieren - ihnen also auch das nötige Rüstzeug nicht verwehren, denn eine Waffe ist nur ein (wenn auch wichtiger) Teil des Rüstzeugs.
  16. Die Terroristen ziehen leider nicht die gleichen logischen Schlussfolgerungen wie wir. Das System, die Personen, die Ideologie, die Religion, egal wie man es nennt ist derart menschenverachtend, dass es den "Aufhetzern" egal ist wie viele "Mördertürer" draufgehen. Da wird sich kein Mullah, Scheik oder Binsonstwer hinstellen und sagen "Oh, in G-tan dürfen die LWB jetzt ihre Waffen herumschleppen, wir müssen unsere Strategie ändern! Mal sehen wann die Politik oder die Presse oder die G-tan-Gutmenschenfraktion das wieder unterbinden. Zwischenzeitlich probieren wir mal..." Für mich sind das alles Irre und die denken nicht rational, zumindest so wie wir rational definieren würden.
  17. Wie groß wäre denn die Wahrscheinlichkeit, als "legitimierter privater Waffenträger" in eine entsprechende Situation wie z.B. in London zu kommen? Wie groß wäre die Wahrscheinlichkeit, dann selbst unter Beschuss durch "offizielle Waffenträger" oder andere "legitimierte private Waffenträger" zu kommen? Denn ein Terrorist trägt ja selten ein Shirt mit dem Aufdruck "Ich bin ein Terrorist, bitte schieß auf mich!" und ein "legitimierter privater Waffenträger" ist ja auch nicht unbedingt gleich als solcher zu erkennen... Kam mir mal so in den Sinn...
  18. Ich hätte da mal eine Frage: Wie ist das bei Veranstaltungen wie z.B. dem Königsteiner Ritterturnier oder auch sonstigen derartigen Veranstaltungen. Da werden neben allerlei sonstigen Sachen auch Messer und Waffen angeboten. Das Angebot reicht von Dolchen über Schwertern zu Äxten in allerlei Formen. Die Sachen sind jetzt, zumindest die Schwerter und Äxte, nicht messerscharf geschliffen aber Waffen sind es schon. Zumindest wurden sie früher derart genutzt. Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass die Leute auf den Veranstaltungen diese Dinge mit sich herumtragen dürfen. Wie sieht es beim Verlassen des Veranstaltungsgeländes aus oder wenn ich mir jetzt so ein "Spielzeug" kaufe und mitnehmen will, also so eine schöne Axt oder ein Schwert, in Zeitungspapier gewickelt, durch den Ort zum Auto trage? Übrigens ist mir aufgefallen, genau wie letztens auf der Saalburg, dass es bei derartigen Veranstaltungen mittlerweile eine gewisse Polizeipräsenz gibt. Die "bestreifen" dort die Veranstaltung. Weiß dazu jemand was? Ist das wie bei anderen Volksfesten auch, oder gehen bestimmte Personen davon aus, dass irgendein Reenactor austickt und mit Pilum, Gladius, Langschwert oder Streitaxt auf die Leute losgeht?
  19. Das ist doch doof, das gibt doch gar kein "Wölkchen" wenn man es trifft...
  20. So läuft das bei uns auch heute noch. Mein Sohn hält sich an Regeln. Er weiß warum Regeln Sinn machen und akzeptiert sie. Für seine Freunde würde ich die Hände keinesfalls ins Feuer legen, denn da habe ich verschiedene Erfahrungen gemacht, wie das Kind, das bei einer Burgbesichtigung auf einen Abgrund zurennt und erst kurz davor stehen bleibt, nachdem sich die Eltern die Lunge aus dem Leib geschrien haben...oder der Junge, der auf der Straße rumrannte obwohl die Eltern ihm immer wieder gesagt haben "Bleib auf dem Gehweg!" - da wurde es mehrfach ziemlich knapp. Mein Favorit ist der Bub, der mit Pfeil und Bogen auf mich zielte, obwohl ich mehrfach sagte "Wenn die Pfeile geholt werden, hantiert keiner mit Pfeil und Bogen rum!" Sein neben ihm stehender Vater durfte ihm dann später einen neuen Bogen basteln, denn ich habe vorgeführt wie hoch die Bruchlast eines Bogens ist... zum Thema: Kann man nicht einfach eine Halterung benutzen, die etwa so aussieht, also eine Rohrschelle. Einfach ein kleines Schlösschen dran und fertig. Wer will kann die dann noch kupfer-, bronze- oder wasweisichwasfüreinefarben anmalen.
  21. Auf der Saalburg finden sich immer wieder mal "Römer" ein. Die geben bestimmt auch gerne Auskunft woher sie ihre Ausrüstung beziehen. Da kann man sich die Ausrüstung auch mal näher anschauen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.