Jump to content
IGNORED

SPD plant GK-Verbot


Der_Joker
 Share

Recommended Posts

Eine Freundin aus dem BMI hat uns mitgeteilt, daß aktuell an einem Neuerwerb-Verbot von GK-Waffen für Sportschützen gearbeitet wird. Angedacht ist, dass alte Waffen im Bestand bleiben können und neue nicht mehr erworben werden dürfen. 

 

Taktisch ist diese Idee aus Sicht des BMI natürlich nicht blöd, da viele Sportschützen sagen werden "ich habe ja meine Waffen, betrifft mich nicht".....und somit größerer Widerstand wahrscheinlich nicht zu erwarten ist.  Aktuell würde damit niemandem etwas genommen werden - langfristig kommt es einem Verbot von Schützenvereinen gleich.

 

Aktuell ist diese Idee eine Diskussionsgrundlage. Ob sie in der Koalition eine Mehrheit findet ist fraglich. Es ist aber klar, wohin die Reise für uns Sportschützen geht.

Diese Ideen sind auch leicht umzusetzen, so lange die über 1 Mio Schützen in Deutschland sich nicht vernünftig und einheitlich organisieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Der_Joker:

Eine Freundin aus dem BMI hat uns mitgeteilt, daß aktuell an einem Neuerwerb-Verbot von GK-Waffen für Sportschützen gearbeitet wird. Angedacht ist, dass alte Waffen im Bestand bleiben können und neue nicht mehr erworben werden dürfen. 

 

Was soll bitte dafür die Begründung sein? Z.b. mit dem Argument "Wiedereinführung des Nationalsozialismus" dürften die Politiker wohl kaum durchkommen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Aber ich dachte es würde feststehen das die nur noch in Neonfarben verkauft werden dürfen...

 

Allerdings sehe ich das durchaus auch als plausibler an, das es versucht wird sehe ich auch als logische Konsequenz (in deren Ideologie) an, ich denke aber noch nicht das es soweit ist das dies so durchgeht, vielleicht in ein paar Jahren.

Das dumme ist am ende dann allerdings das ich mir gut vorstellen könnte das selbst der DSB mitmacht weil dort die GK weniger eine Rolle spielen während andere Verbände nicht die Reichweite haben wie der DSB und darunter massivst leiden würden (bis hin zur Aufgabe)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Monsieur:

Klingt nach Geschichten aus dem Paulaner Garten.

Vollkommen unrealistisch 

 

Vieles unrealistische wurde schon beschlossen - man denke nur an die Corona Regelungen die der Geisteskrankheit einiger weniger Politiker entsprang.

  • Like 4
  • Important 5
Link to comment
Share on other sites

Dem DSB sind letztlich die GK Waffen seit zig Jahren ein Dorn im Auge, Ausnahme Flinte.

Für BDS etc wäre dass das Aus.

Letztlich stört das ausser den Betroffenen niemand hier in D.

Und die dürften die Waffen dann behalten, ohne sie wirklich nutzen zu können, ähnlich wie Erben.

Blockieren wäre dann auch noch eine Idee für die Zukunft...

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Monsieur:

Klingt nach Geschichten aus dem Paulaner Garten.

Vollkommen unrealistisch 

Was ist konkret "unrealistisch"? Daß die SPD Waffen verbieten will?

 

Sie fangen mit GK an und in einigen Jahren folgen GK - das Thema ist bei den linken Parteien seit Jahren in der Pipeline.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb LordKitchener:

 

Was soll bitte dafür die Begründung sein? Z.b. mit dem Argument "Wiedereinführung des Nationalsozialismus" dürften die Politiker wohl kaum durchkommen.

Die Begründung wird in der Inneren Sicherheit liegen.

Das ist ja auch ein Totschlagargument für oder gegen alles, wobei man bei Innerer Sicherheit wohl eher auf andere Bevölkerungsgruppen schauen muss, als auf Sportschützen.

  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Der_Joker:

Die Begründung wird in der Inneren Sicherheit liegen.

 

Also haben sie faktische keine Begründung. Man kann ja auch nicht mit der Begründung "innere Sicherheit" Homosexuelle, Grünenwähler oder @EkelAlfred die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel verbieten. Das wäre reine Willkür. Private Waffen erhöhen sogar die innere Sicherheit.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb Der_Joker:

Eine Freundin aus dem BMI hat uns mitgeteilt, daß aktuell an einem Neuerwerb-Verbot von GK-Waffen für Sportschützen gearbeitet wird. Angedacht ist, dass alte Waffen im Bestand bleiben können und neue nicht mehr erworben werden dürfen.

 

 

"Austrocknen".

Einen Bestandsschutz für die "Alten" zugestehen, damit an der Front kein Sturm der Entrüstung und Klagen losbricht... Aber komplett verhindern, dass von unten, bzw. von den Jungen,  noch etwas nachkommt.

So legt man die Axt an die Wurzel, der Baum vertrocknet bzw. verhungert und geht allmählich - aber sicher - ein.

 

Aber von der heutigen SPD erhoffe ich mir schon seit langem... nichts mehr.

Das ist eine staats-übergriffige, mittelstands- und eigentumsfeindliche Partei, die im Grunde keinen Deut besser ist als die Grünen.

  • Like 4
  • Important 3
Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb Der_Joker:

Taktisch ist diese Idee aus Sicht des BMI natürlich nicht blöd, da viele Sportschützen sagen werden "ich habe ja meine Waffen, betrifft mich nicht"..

Dann wären die Bestandschützen aber schön blöd. Was willst du in ein paar Jahren denn dann noch schießen? Zudem kaufe ich mir gerne immer wieder mal was.

Das ist wieder mal so ein feuchter Traum von linksgrün. 

Da aber immer noch viele Sposchü meinen FDP wählen zu müssen, könnte der wahr werden. Und wenns erst in 10 bis 20 Jahren ist. 

Edited by callahan44er
  • Like 2
  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Der_Joker:

Die Begründung wird in der Inneren Sicherheit liegen.

 

 

Im Hinblick auf die Innere Sicherheit in Deutschland können sie keine deliktische Relevanz des LWB belegen.

Außer Behauptungen und Bauchgefühl ist da nichts mit "Begründung".

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Der_Joker:

Aktuell ist diese Idee eine Diskussionsgrundlage. Ob sie in der Koalition eine Mehrheit findet ist fraglich. Es ist aber klar, wohin die Reise für uns Sportschützen geht.

 

 

Die aktuelle Regierungskoalition besteht bekanntlich aus Rot, Grün und Gelb.

Nur der kleinste Koalitionspartner - Gelb eben - wird sich absehbar gegen solche Verbotspläne wenden.

Wenn RotGrün das leidenschaftlich durchdrücken wollen, und es der FDP (trotz eigentlich klarer Position in der Frage) letztlich nicht elementar genug ist, um richtig "Zank" anzufangen... habe ich keine große Hoffnung. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb karlyman:

 

Im Hinblick auf die Innere Sicherheit in Deutschland können sie keine deliktische Relevanz des LWB belegen.

Außer Behauptungen und Bauchgefühl ist da nichts mit "Begründung".

Attentate wie Hanau werden denen schon ausreichen. Hier geht es ja auch nicht um LOgik, sondern um Ideologie.

 

Ein weiteres deutsches Kulturgut soll auf den Müllhaufen der Geschichte geworfen werden.

  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Der_Joker:

Eine Freundin aus dem BMI hat uns mitgeteilt, daß aktuell an einem Neuerwerb-Verbot von GK-Waffen für Sportschützen gearbeitet wird.

Und was macht die Freundin dort genau? Wer ist "uns"?

 

vor einer Stunde schrieb Der_Joker:

 

Aktuell ist diese Idee eine Diskussionsgrundlage.

Man muss ja maximale Forderungen stellen, um überhaupt etwas in der Richtung durchzubekommen.

Generelles GK Verbot wird's mit FDP nicht geben.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb P22:

Generelles GK Verbot wird's mit FDP nicht geben.

Alle Corona Einschränkungen haben ein definitives Ende im März 2022... Buschmann FDP Bundesjustizminister.

 

 

Aktuell haben wir immer noch Maskenpflicht im Zug, impfpflicht im Pflegebereich......

 

 

Leute, vergesst endlich die FDP! Die finde ich viel schlimmer als Grüne und Linke, denn die FDP verrät uns.

Edited by Commerzgandalf
  • Like 8
  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

Und die Alternative ist Mal wieder die Alternative? Solange es auf absehbare Zeit keine Koalition mit CDU/CSU geben wird, ist eine Stimme an die AFD meines Erachtens vergeudet - außer einem kurzen Medienhype verhindert die Partei nämlich nichts, rein gar nichts.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.