Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

MAHRS

WO Gold
  • Content Count

    1817
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2893 Excellent

About MAHRS

  • Rank
    Mitglied +1000

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. "Hart" wird es, wenn jemand von der Behörde dabei sitzt ...
  2. AWaffV 7.5.1 Da die Dauer des Lehrgangs eine ordnungsgemäße Vermittlung gewährleisten muss, sind als Mindestdauer (ohne Prüfung) grundsätzlich 16 Vollstunden bzw. 22 Unterrichtseinheiten (zu je 45 Minuten) vorauszusetzen.
  3. Okay, ließt sich dann doch eher wie "sporadisch".
  4. Warum 18? Zwölf reichen ja, es sei denn, sie musste einen Monat reißen lassen. Wenn dann der Monat aber ein Corona-Monat war, wird ihr das nicht zur Last gelegt. Welcher Verband?
  5. Das Land braucht mal vier Jahre Grün-Rot-Rot im Bund. Dann besinnen sich vielleicht wieder mehr Menschen auf konservative Werte. Und dann wird die FDP genauso dabei sein wie die AFD. Denn letztere steht heute schon für konservative Werte ohne wenn und aber. Wegen ein paar Händen voll problematischer Mitglieder eine ganze Partei stigmatisieren? Im besten Deutschland aller Zeiten gibts das allabentlich zur vollen Stunde ...
  6. Jeb, riecht in der Tat danach. Auf der anderen Seite wissen jetzt wenigstens interessierte Einsteiger in dieser Region, dass es einen Kurs für 100 EUR gibt. Bei uns in der Region stapeln sich Schützen, die seit langem trainieren und keinen Kurs angeboten bekommen - deshalb keine WBK. Verbände Fehlanzeige. Manche Verbände bieten nie Waffensachkunde und die Mitglieder müssen zwingend Fremdangebote nutzen.
  7. Was ist das für ein bisher an mir vorbeigegangener Vorwurf? Schnelle Zugriffsmöglichkeit war der Grundgedanke bei all' meinen Entscheidungen rund um Waffenschrank #1: Aufstellort, Schrank- und Schlossmodell, rechtliche Befüllung, Innenaufteilung ... alles. Und bei Waffenschrank #2 war nur die Überlegung, wie er eine ideale Alternative zu #1 darstellt. Schnelle Zugriffsmöglichkeiten mag ich auch bei der Wäsche meiner Süßen.
  8. Hunderttausende Kleine Waffenscheine sind da draußen. Und dazu das schlafende Begeisterungspotential. Beides zusätzlich zum aktuellen LWB. Aber wer machts? Unsere Sportverbände sind Sportverbände und keine Heimverteidigungsverbände. Damit müssen wir uns abfinden. Wollte man die gesamte Organisation nicht aus dem Boden stampfen müssen, wäre eine politische Partei eine mögliche Lösung.
  9. Unabhängig ob es eine Miet- oder Eigentumswohnung ist, haben in meiner Region (= Waffenbehörde) einige Schützen ihre Schränke im abgeschlossenen Keller. Allesamt schonmal kontrolliert und mit Segen der Behörde. Das kann man also mit der Waffenbehörde klären. Für mich wäre das keine Lösung ... nur zur Info hier.
  10. Lass das Thema einfach einschlafen, nicht mehr drauf eingehen. Nehm den Schrank in die Wohnung, das wird kein Problem. Und geht niemanden was an. Freundlich Grüßen - gut ist.
  11. Sei nicht so hart. Geb ihnen für 2025 eine Chance.
  12. Grundsätzlich würde ich das Thema StepByStep angehen. Im ersten Schritt die echten Krücken beseitigen, die das aktuelle Waffenrecht bietet. Paar schnelle Beispiele ... - §6 AWaffV raus ... der sich ja eh überlebt hat. Meinetwegen können die Bul-Pups verboten bleiben. Randzünder raus als kleinster gemeinsamer Nenner. - Aufbewahrung im Schrank: neutral auswerten lassen, wie viele Waffen auf Grund der niedrigen Schutzklasse entwendet wurden. Wenn marginal, wieder zurück zu günstigen Schränken (Nachwuchs!) - Mun-Erwerb. Ist die Kanone in der WBK, gibts Mun. Evtl. auch Fremdkaliber ... also einfach Mun an die Jungens mit WBK. - Transport. Waffe muss in Futteral/Koffer/Tasche und gut ist. - Nachwuchsfördernde Themen wie Altersgrenzen aber auch oben genannte Aufbewahrung. Der Einstieg zum Sport muss einfacher werden ... - Schalldämpfer Langwaffe meinetwegen ... vor allem wo Konflikte mit Nachbarn der Stände Thema sind evtl. eine Lösung. - ... da gibts sicherlich noch viele weitere Krücken ... Wäre die Kuh mal vom Eis, und sähe der Gesetzgeber die Verbände als Gesprächspartner auf Augenhöhe, könnte man Jahre später vielleicht weiter ausholen. Selbstschutz nach österreichischem Vorbild ist schon attraktiv. Allerdings sehe ich bei dem Thema unsere "Sportverbände" nicht direkt in der Umsetzung.
  13. Ich mach das wie du. Jage alt und neu durch den Acrobat und bekomme als Ergebnis die Änderungen nebeneinander hervorgehoben. Dann musst du beim Betrachten nur noch entscheiden, ob die angezeigte Änderung "nahrhaft" oder blos eine Fehlerkorrektur des Autors war. Sehr hilfreich!
  14. Es geht auch um Spitzensport. Und der Begriff ist Auslegungssache und hilft dem, der sich kümmert. Es gibt Tanzsportvereine die Indoor trainieren, einfach weil es Spitzensport ist. Nehmt den Begriff einfach als Hilfestellung. Es gibt auch Schießsportvereine, die Indoor trainieren, weil das Amt ihnen den Status Spitzensport zugestanden hat. Beides ist mir persönlich bekannt. Im Fußball trainieren auch Viertligisten. Problemlos ... da Spitzensport. Man muss nur was tun ...
  15. Wie gehabt ... RLP ebenfalls. Zum Erbringen von Schießnachweisen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.