Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
LordKitchener

GRA Spendenaufruf wegen neuem Waffenrecht!

Recommended Posts

Posted (edited)

Unsere "Sache" ist nicht mit einem Crowdfunding vergleichbar.

 

Wie du schon sagst, geht es dabei wohl eher darum, eine für die Menschen hier im Land nachteilige Entwicklung ihrer Grundrechte für die Nachwelt zu dokumentieren.

Edited by JDHarris
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb highlower:

Da sind 50000 Euro für eine unbedeutende Verfassungsklage mit zweifelhaftem Ausgang einer stark reglementierten und in der höheren Politik verachteten Spaßhobby-Randgruppe ein leichter Rülpser im Orkan.

Da erzieht eine Liste im Internet schon mehr Resonanz.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 44 Minuten schrieb JDHarris:

Unsere "Sache" ist nicht mit einem Crowdfunding vergleichbar.

 

Wie du schon sagst, geht es dabei wohl eher darum, eine für die Menschen hier im Land nachteilige Entwicklung ihrer Grundrechte für die Nachwelt zu dokumentieren.

Und wie Du vielleicht schon festgestellt hast, auch nur einen minimalen Bruchteil der direkt Betroffenen wirklich interessiert. Von den nicht Betroffenen ganz zu schweigen.

 

Edited by highlower

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb highlower:

Und wie Du vielleicht schon festgestellt hast, auch nur einen minimalen Bruchteil der direkt Betroffenen wirklich interessiert. Von den nicht Betroffenen ganz zu schweigen.

 

Nicht interessiert würde ich so nicht sagen (JEDER hat irgendwelche Interessen!)

 

Es geht darum, einen mehr oder weniger unorganisierten Haufen von Individualisten, Egoisten, Betroffenen, manchmal Betroffen, stark oder weniger stark Betroffenen... und sonstigen Leuten mit unterschiedlichsten Hintergründen und Motivationen zu einem gemeinsamen Handeln zu bewegen.

 

DAS HABEN WIR SCHON JETZT GESCHAFFT!

 

Man darf das halt nicht aus einer absolutistischen Sichtweise sehen, sondern im Verhältnis zu anderen Gruppen.

 

Wir können jedenfalls zu Recht von uns behaupten, dass wir als "Waffenkobby" mittlerweile in Deutschland zu dem 1% der handlungsstärksten Interessengruppen gehören!

 

Wir haben aus dem Stand gleich mehrere Petitionen mit beeindruckender Beteiligung zustande bekommen (Viele Hunderte anderer Petitionen bekommen nichtmal nen Bruchteil davon) und wir werden locker auch das Geld für diese Verfassungsklage zusammenbekommen. Es gibt nur ganz wenige Gruppen, die - vor allen Dingen über einen längeren Zeitraum hinweg - so ihre Interessen gebündelt bekommen!

 

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 49 Minuten schrieb JDHarris:

 Es gibt nur ganz wenige Gruppen, die - vor allen Dingen über einen längeren Zeitraum hinweg - so ihre Interessen gebündelt bekommen!

 

In Bezug auf die Hobbywaffenlobby und die allgemeinen Interessen der deutschen Legalwaffenbesitzer gebe ich Dir da vollkommen recht.

 

Im Gegensatz zu Dir ist das von mir aber alles andere als anerkennend gemeint.

 

Deine anderen Aussagen mit den "1% der handlungsstärksten Interessengruppen" und der "beeindruckenden Petitionsbeteiligung" kann ich ebenfalls weder bestätigen noch nachvollziehen.

 

Sofern Deine Aussagen allerdings ironisch gemeint waren, bin ich voll und ganz bei Dir.

 

Edited by highlower

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war schon ernst gemeint...ich sehe das ja immer im Verhältnis zu anderen Sachen.

 

Erfolgreich meine ich damit auch, dass es uns schon ziemlich lange gibt und dabei steht eine "echte Waffenlobby" ja noch ganz am Anfang. Das ist ein Kampf, der nicht in ein paar Wochen oder mit ein paar Klagen gewonnen wird - das ist ne Aufgabe für Generationen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb JDHarris:

das ist ne Aufgabe für Generationen!

Jo, 2 Generationen haben es ad Absurdum bis hierher geführt.  Ohne Not, nur mit Verbandsfürsten , Politstöckchen und dem selbst einreden: Hätte ja noch schlimmer kommen können.

 

Gebracht hat´s ausser dem Verbotstaat keinem was.

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe das nicht ganz so negativ

 

Der heutige US Präsident war in früheren Jahren entschiedener Waffengegner - jetzt hat er als Präsident die wohl grössten Geschenke an die Waffenbesitzer seines Landes gemacht. Die Zeiten ändern sich und auch die Menschen ändern ihre Sicht auf die Dinge. Wir sind im Moment in einer Phase, in der die Weichen immer noch umgestellt werden können...und wir haben dafür einen langen Atem bewiesen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb JDHarris:

und wir haben dafür einen langen Atem bewiesen.

Mit mittlerweile nur noch einem Lungenflügel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb JDHarris:

...und wir haben dafür einen langen Atem bewiesen.

 

vor 40 Minuten schrieb Valdez:

Mit mittlerweile nur noch einem Lungenflügel.

NaNaNa , nicht übertreiben , Eiserne Lunge trifft eher zu .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 13.6.2020 um 12:30 schrieb Katja Triebel:

Nein, dieses hatte wir nur - wie bei einem Notaranderkonto - für die beiden Jäger gesammelt. Dazu gab es vorab einen Vertrag. Wir durften den Rest nicht behalten, sondern haben diesen an die Jäger überwiesen. Das war übrigens auch der Grund, warum wir - sobald die 50.000 erreicht waren - die Sammelaktion für beendet erklärt hatten und alle nachfolgenden Beiträge zurück überwiesen hatten. 

 

Wir hätten ja gedacht, die beiden Jäger würden uns für unsere Mühen was dalassen - leider Pustekuchen. Wir haben alles an die beiden ausgezahlt - so wie in dem Vertrag vereinbart. Siehe Finanzbericht. Ob die beiden uns was gespendet haben, weiß ich nicht.

 

 

Ok, ich fasse kurz zusammen:

 

Die GRA hat Spenden in Höhe von 50.000 Euro für eine Verfassungsklage gesammelt.


Davon wurden ca. 22.000 Euro an einem Wochenende an die beauftragte Anwaltskanzlei für die Bearbeitung der Verfassungsklage gezahlt. Die dann eingereichte Verfassungsklage blieb bis heute ergebnislos.

 

Die restlichen ca. 28.000 Euro wurden an die beiden Jäger gezahlt, die stellvertretend die Klage über die beauftragte und bereits bezahlte Anwaltskanzlei eingereicht haben.

 

Meine Frage ist nun: Wofür genau haben die beiden Jäger die restlichen 28.000 Euro Spendengelder von euch bekommen?

 

Edited by highlower

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb highlower:

Meine Frage ist nun: Wofür genau haben die beiden Jäger die restlichen 28.000 Euro Spendengelder von euch bekommen?

 

Von uns hat niemand was bekommen. Wir haben in deren Auftrag Geld gesammelt und dann einen Stopp eingeführt und vorher gesagt, dass wir für die beiden sammeln, von denen mindestens einer hier im Forum war. Es fielen auch vor der Verfassungsbeschwerde Kosten für Rechtsanwälte an, einer hatte auch noch seine Arbeit nachträglich abgerechnet (#1287).

Wir durften vertraglich mit dem Geld gar nichts anderes machen, als dies für genau diese Beschwerde zu verwenden und an die Kläger auszuzahlen.

Uns lagen fast 38.000 Euro an Rechtsanwaltrechnungen vor, die wir bezahlt hatten. Der Rest ging dann an die Kläger.

Siehe unsere Webseite: https://german-rifle-association.de/archiv/verfassungsklage/

 

Bitte daher die Frage an die beiden Kläger stellen, nicht an uns.

Diese hätten auch der GRA eine Summe Geld spenden können.

Wir hingegen durften keine Mittel einbehalten.




 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎13‎.‎06‎.‎2020 um 19:07 schrieb Hunter375:

Wenn Hunderttausende LWB mit ihren Fzg. die Stadt lahm legen würde das schon die einen oder anderen interessieren.. bei den Landwirten funktioniert es ja auch.

Ich nehme das mal zum Anlass um an einen Post aus dem Schrottentwurfs-Fred zu erinnern.

 

Stets wenn es um unsere Freiheit, Besitz und Rechte geht, sagen die Einen "lasst uns doch etwas dagegen unternehmen", darauf hin sagen die Anderen, "das bringt doch alles nichts" und die Oberen auf unserer Seite sagen, "haltet unbedingt noch die Füße still" und es werden Stimmen über Schlagworte, Geheimdiplomatie und die besagte Hintertür laut. Lobbyvertreter wünschten sich finanzielle Unterstützung für den Kampf gegen die Ungerechtigkeit in unserer Sache, auch hier wurden wir zur Ruhe gebeten ohne das man uns jemals zu Gesicht bekommen hat. Niemand in diesem Land hat uns gesehen, es wurde nur über uns gesprochen und verhandelt. Man sieht und hört uns nicht, es existiert nur eine immer öfters kommunizierte ZAHL von Menschen mit Schusswaffen. Diese visuelle Zahl sei für einen Leser sicherlich erschreckend, aber nur weil er Hunters Gesicht mit seinen fröhlichen Bäckchen und Frau und Herrn Müller Mayer Schmidt mit Hütchen und Röckchen und die Enkelkinder mit Teddybär noch nie gesehen hat. "Was die schießen etwa auch???" Ja das tun sie und sind ganz normale rechtschaffende Menschen!!!

 

Gerade "Du Hunter" warst immer der Skeptiker und sagtest über "eigenes Engagements" oft, das bringt doch alles nix. (ist egal ob Du es warst, oder jemand anders). Daher wird das Beispiel Landwirte oft belächelt, aber ich sage jetzt und auch damals im erwähnten Fred,

das wir endlich sichtbar werden müssen.

Wenn ihr am Schreibtisch die Entscheidung über ein unverhältnismäßiges Gesetz treffen müsstet, was wäre wohl einfacher, eine Zahl auf dem Papier zu reglementieren, oder mit Blick aus dem Fenster über eine Kopf an Kopf Welle 10000er Menschen die vor Eurem Büro ihre Schultern zeigen.

 

Aber damals kurz vor den vergangenen Wahlen, selbst da wo die örtlichen Partei Fuzzis mit Schirmchen und Partytischlein auf dem Marktplatz stehen und Kugelschreiber verteilen, dort habe ich keinen von Euch gesehen weil es ein Samstag Nachmittag war und 45min später der FC Bayern angepfiffen wurde!!!

 

Meine Antwort zum Titel, ich zahle kein Geld das ich unsichtbar bleibe, aber gerne wenn ich organisiert zu sehen sei.

  • Like 6
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

25 € sind unterwegs und nächsten Monat wird das Füllhorn nochmal geöffnet

 

🤠

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Speedmark:

I

 

Gerade "Du Hunter" warst immer der Skeptiker und sagtest über "eigenes Engagements" oft, das bringt doch alles nix. (ist egal ob Du es warst, oder jemand anders). Daher wird das Beispiel Landwirte oft belächelt, aber ich sage jetzt und auch damals im erwähnten Fred,

das wir endlich sichtbar werden müssen.

Wenn ihr am Schreibtisch die Entscheidung über ein unverhältnismäßiges Gesetz treffen müsstet, was wäre wohl einfacher, eine Zahl auf dem Papier zu reglementieren, oder mit Blick aus dem Fenster über eine Kopf an Kopf Welle 10000er Menschen die vor Eurem Büro ihre Schultern zeigen.

 

Aber damals kurz vor den vergangenen Wahlen, selbst da wo die örtlichen Partei Fuzzis mit Schirmchen und Partytischlein auf dem Marktplatz stehen und Kugelschreiber verteilen, dort habe ich keinen von Euch gesehen weil es ein Samstag Nachmittag war und 45min später der FC Bayern angepfiffen wurde!!!

 

Meine Antwort zum Titel, ich zahle kein Geld das ich unsichtbar bleibe, aber gerne wenn ich organisiert zu sehen sei.

Sag mal was jammerst Du hier eigentlich rum?

 

Die Jäger HABEN sich sichtbar gezeigt! Eine Riesenhorde Jäger in orangefarbenen Westen hat ruhig, besonnen und geschlossen für ihre Rechte demonstriert. Mit einer entsprechend großen Resonanz in den Medien und der Politik!

 

Die Jäger haben Flagge gezeigt und konnten einiges an Unheil abwenden. Also unterstell jetzt mal nicht allen Legalwaffenbesitzern Faul- und Trägheit, wenn es um die Durchsetzung ihrer Rechte geht.

 

Einzig die Sportschützen dürfen sich diesen Schuh gerne anziehen. Und der passt dann auch wirklich gut.

 

Also halt mal schön den Ball flach, bevor du hier wieder irgendwelche sinnfreien Unterstellungen raus haust.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

In der Tat müssten wir sichtbarer werden. Wir bräuchten eine schlagkräftige Waffenrechts- und Lobbyorganisation mit Mitgliedschaft und Mitgliedseinnahmen für Sportschützen, Jäger und alle anderen LWB.

 

Doch woher nehmen und nicht stehlen?

Edited by OsiLu
  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb highlower:

Sag mal was jammerst Du hier eigentlich rum?

 

Die Jäger HABEN sich sichtbar gezeigt! Eine Riesenhorde Jäger in orangefarbenen Westen hat ruhig, besonnen und geschlossen für ihre Rechte demonstriert. Mit einer entsprechend großen Resonanz in den Medien und der Politik!

 

Die Jäger haben Flagge gezeigt und konnten einiges an Unheil abwenden. Also unterstell jetzt mal nicht allen Legalwaffenbesitzern Faul- und Trägheit, wenn es um die Durchsetzung ihrer Rechte geht.

 

Einzig die Sportschützen dürfen sich diesen Schuh gerne anziehen. Und der passt dann auch wirklich gut.

 

Also halt mal schön den Ball flach, bevor du hier wieder??? irgendwelche sinnfreien Unterstellungen raus haust.

 

 

Wo denn, bei Dir im Vorgarten? Wenn Du deinen Post noch korrigieren kannst würde ich das schleunigst tun!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Speedmark:

 

Als Nur-Sportschütze muss ich zugeben, dass higlower nicht ganz Unrecht hat: Die Sportschützen mit ihren unter sich nicht gerade befreundeten Verbänden haben bislang immer nur recht zaghaft gegen die Frechheiten und Verleumdungen durch unsere Obrigkeit und ihre Einflüsterer protestiert. Mit katastrophalem Ergebnis.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Sal-Peter:

@Speedmark:

 

Als Nur-Sportschütze muss ich zugeben, dass higlower nicht ganz Unrecht hat: Die Sportschützen mit ihren unter sich nicht gerade befreundeten Verbänden haben bislang immer nur recht zaghaft gegen die Frechheiten und Verleumdungen durch unsere Obrigkeit und ihre Einflüsterer protestiert. Mit katastrophalem Ergebnis.

Du hast nicht ganz Unrecht....

Mund abputzen, und Interessenten zu LWB machen!

Die Einsicht kommt dann von selbst!

Nur von der Basis kann es kommen!

Scheiß drauf! 

😃

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 23 Minuten schrieb Micha176:

und Interessenten zu LWB machen!

In dieser Disziplin bin ich recht erfolgreich.

 

Nur gibt es - leider - so manche "Sportschützen", die in ihrer eigenen Hybris nur die eigene kleine Spezialdisziplin sehen un diese als die allein seligmachende Art, das Sportschützenwesen zu leben, auch vehement verteidigen und sich somit von anderen Waffensportlern abgrenzen. Sowohl auf Seiten der "Löchlestanzer" als auch der "Extrem-Dynamiker". Da nehmen die sich nichts.

Edited by Sal-Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Katja Triebel:

Von uns hat niemand was bekommen. Wir haben in deren Auftrag Geld gesammelt




 

Ja, das ist dann nachvollziehbar.

 

Aber jetzt sammelt Ihr unter eigener Flagge und deshalb würde ich es gut finden, wenn auch offen kommuniziert würde, wer beauftragte Kanzlei und Anwalt ist

und was in dem jetzigen Fall mit einem eventuellen Überschuß an Spendengeldern geschehen würde.

Das würde sicher manche interessieren.

 

Es gab im Laufe der Jahre leider über verschiedene Waffenforen, auch hier in WO, schon eine ganze Anzahl von Spendenaktionen, man hat gezahlt und gehofft, es wurde teilweise sehr viel Geld verbraucht, aber ich kann mich nur daran erinnern, daß eigentlich nie etwas wirklich Erfolgreiches dabei heraus kam.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb OsiLu:

Doch woher nehmen und nicht stehlen?

Kennst Du Smokey Bear?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Rapp:

Aber jetzt sammelt Ihr unter eigener Flagge und deshalb würde ich es gut finden, wenn auch offen kommuniziert würde, wer beauftragte Kanzlei und Anwalt ist

und was in dem jetzigen Fall mit einem eventuellen Überschuß an Spendengeldern geschehen würde.

Das würde sicher manche interessieren.

 

Wir haben bereits im März angekündigt, dass wir das zweite Konto eingerichtet haben, dass nur für Klagen genutzt wird.

Nicht nur solche, die wir selber anstoßen, sondern auch für solche, die es sich lohnt, finanziell zu begleiten, und von anderen Klägern stammen.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.5.2020 um 16:01 schrieb Kanne81:

Germany SALW projects 2018-2019.pdf 78 kB · 22 downloads

 

 

Die Spitze des Eisberges - fleissig fleissig die Bienchen...  Und ich vermute das sind nur die "Investitionen" die man auch gerne bereits ist nach Aussen zu vertreten , wie gesagt die Spitze.

35 Mio Eur hat der Gegner "offiziell" für sinnvolle(internationale) Projekte rausgehauen...

 

 

Projects and conferences in 2018 and 2019
on Small Arms and Light Weapons Control


In 2018 and 2019, the German Federal Foreign Office sponsored projects and conferences in
the sphere of Small Arms and Light Weapons Control with a total volume of
34,710,000 euros.

 

 

Die Anti-Gun-Lobby arbeitet mit ganz anderen Mitteln, größtenteils staatsfinanziert, unter dem Deckmantel von genial klingenden Projektnamen (nicht alles davon mag Unsinn sein) - aber da fällt genug auch ab für die strategische Entwaffnung der gesamten Bevölkerung...

 

AUGEN AUF !!!

  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Proud NRA Member:

Kennst Du Smokey Bear?

Nein, nie gehört....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.