Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Micha176

Mitglieder
  • Content Count

    2197
  • Joined

Community Reputation

2242 Excellent

About Micha176

  • Rank
    Mitglied +2000

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Recent Profile Visitors

1898 profile views
  1. Sehr löblich! Nur leider spielt da die Behörde nicht immer mit! Wir hatten einen ähnlichen Fall....Mitglied hatte uns ein paar schöne Sachen hinterlassen. Behörde sagte, Ihr habt gemäß eurer Mitgliederzahl genug Waffen! Aber wir durften "tauschen", die gute GSP vom Mitglied auf die Vereins-WBK und die gelutschte FN150 vom Verein wurde verkauft!
  2. Das Lastenheft wurde vor UNOSOM "geschrieben", das war ein nahtloser Übergang vom G11 Debakel. Das G36 wurde an KRK-V Verbände zuerst ausgegeben! Da lief man bei IFOR noch mit dem G3 rum. Das erste G36 im Ausland ist im Dezember '98 im Vorrauskommando im Zuge der EXFOR nach Skopje geflogen und war dann in Tetovo. Der KFOR Einsatz begann im Juni '99 von Tetovo aus. Das sehe ich genauso! Aber Koblenz war in seinem unermesslichen Ratschluss der Meinung, daß es für die Zukunft reicht!
  3. Macht Euch Gedanken.... Als die Beschaffer das "Lastenheft" für das G36 geschrieben haben, waren "Out of Area Einsätze" undenkbar.... Es ging um Wach bzw. Schulschiessen und zur Schau tragen von dem Gewehr. HK hat das geliefert was Koblenz bestellt hat! Wer Schrott will, bekommt Schrott! Punkt!!! An der GWS wurde das G36 im Truppenversuch schon bemängelt! Wurde immer damit abgetan wir könnten nur Mulis treiben, Skifahren und wären Hobby-Soldaten.... Die Beobachtung mit dem SL8 so wie Fritz das geschrieben hat, stimmen zu 100%! In der RAG waren einige SL8 Nutzer! Die waren nur am "schrauben". Die Farce mit dem MG3 ist eine Riesendummheit gewesen. Paßt aber ins Bild alles zu verschlimmbessern zu wollen! Wenn man wollte, könnte man die Produktion des MG3 in D wieder aufnehmen! Es gibt da eine Firma in D....der legt man Geld auf den Tisch und innerhalb von paar Monaten läuft das an! Die haben Erfahrung mit sowas, hat ja im Iran,Birma, Mexico etc.pp. auch geklappt! Ob Waffen oder Munition die stellen die Fertigungsstraße Schlüsselfertig hin! Um Lizenzen kann man sich im Nachgang kümmern. Man WILL es NICHT! Man will so vieles nicht was die BW betrifft! Genauso die Farce die MEN zu verkaufen... Toll wenn man bei der Mun-Versorgung auf andere angewiesen ist....
  4. Gibt sogar T-Shirt... https://www.tacticalbros.at/produkt/ballistisches-t-shirt-dual-threat/
  5. .45ACP ist jetzt nicht so der klassische "Penetrator", wegen der Flächenquerschnittsbelastung. Geschossform und Geschwindigkeit... Die möglichen Verletzungen können trotzdem tödlich enden. Ist halt so ähnlich, wie wenn Dir ein Pferd vor die Brust tritt... Darauf würde ich mich nicht verlassen.... Gebrochene Rippe in der Lunge ist nicht lustig..oder oder, die Liste der möglichen Verletzungen sind vielfältig.
  6. Der einschlägige Test für SK1 sieht 3 Schuss 9mm auf einer Fläche von so und soviel Quadratzentimeter vor..... Je nach Slug...geht locker durch, wenn nicht, gibt's böse Verletzungen die tödlich enden können! Was die Westen überhaupt nicht mögen ist Schweiß und UV-Strahlung! Viele Westen werden zu lange getragen... Wem sein Leben was wert ist, der wechselt häufiger die Weste. Mancher Dienstherr sieht das nicht so kritisch....
  7. 2cm Alulegierung 25m Oben rechts: .454Casull mit TM Durchschuss: Sabotslug Darunter: .44Mag mit TM Daneben rechts: 9mm FMJ Beschußtest aus dem letzten Jahrhundert....
  8. 5cm Alublock Sonderlegierung. Entfernung 100m Munition: 7,62*51 APM2
  9. Wenn der Threadstarter auf Nummer sicher gehen will, dann soll er sich doch ne Hardox Platte um den Hals hängen.... So ne Platte 400*300*50 macht bestimmt n'ordentlichen Nacken auf die Dauer!
  10. Für die USP ist der Gummiüberzieher Pflicht!
  11. Mach das.... Der wird schon rausgehen!
  12. Einfach alles einzeln verkaufen! Ist mühseliger, bringt aber mehr. Das mit den Preisen ist so eine Sache.... Eine SIG210 läßt sich besser verkaufen als eine Pistole von Taurus
  13. Einfach Ordnung und Sicherheit herstellen bis wieder ein Minimalrisiko für die Allgemeinheit besteht. Sowie in den 80iger Jahren! Dazu bedarf es Gesetze anzuwenden und nicht per Ordere de Mufti zu brechen!
  14. Wobei ich aber auch nicht in einem Land leben möchte wo man 24/7 eine Waffe trägt! Der Bauer weiß: " Keine Wolke am Himmel, kein Regen, Wolken am Himmel, es könnte regnen"!
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.