Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Mausebaer

Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb erstezw:

Warum? Ist das bei euch auch Vorschrift? 

 

Jaein. Ich muss den Zugriff für Unberechtigte verhindern.

 

Sprich meine Putzfrau muss sie nicht in die Hände kriegen, oder die Kinder wenn sie noch welche sind.

 

Aber es reicht so ein Baumarkt Kubus. Ist ja auch so das ich nicht will das etwas passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb joker_ch:

Aber es reicht so ein Baumarkt Kubus. Ist ja auch so das ich nicht will das etwas passiert.

So ist das ja auch vernünftig und sinnvoll. 

Genauso wie eigentlich sinnvoll war, dass nasse Gewehr nach der Jagd nachts am Bett stehen zu lassen und erst morgens trocken einzuschließen.

Hat den Bestand der Bunten Republik vor 2003 komischerweise auch nicht gefährdet, danach plötzlich schon. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb joker_ch:

Denk mal kurz darüber nach was du da gerade schreibst.

Da habe ich sogar länger drüber nachgedacht. Deswegen sieht mein Szenario ja so aus.

 

Aber wenn du dein Verhalten auch durchdacht hast, dann kannst du ja ruhig schlafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon wieder diese tendenziöse Gewichtung. 20 BTM-Verstöße aber nur 9 Verstöße gegen das WaffG aber Schlagzeile stellt auf die Verstöße gegen das WaffG ab. :016:

Zitat
Ludwigshafen

Berliner Platz Bilanz der Schwerpunktkontrollen

Verstöße gegen Waffengesetz

14. März 2018

Ludwigshafen.Bei ihren zehntägigen Schwerpunktkontrollen am Berliner Platz haben Polizei und Stadtverwaltung 20 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und neun Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt. Wie ein Polizeisprecher auf „MM“-Nachfrage gestern erklärte, wurden dabei Messer, Schlagringe und Teleskopschläger gefunden. Nach Behördenangaben kontrollierten die Ordnungshüter fast 1000 Bürger. Dabei griffen sie auch drei Personen auf, die per Haftbefehl gesucht wurden. An den Kontrollen beteiligten sich Beamte der Bundespolizei und Wasserschutzpolizei. Die Verkehrsüberwachung der Stadt wurden in 391 Fällen tätig. Hintergrund: In den vergangenen Monaten waren immer wieder Beschwerden über Falschparker laut geworden.

...

Quelle: https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-ludwigshafen-verstoesse-gegen-waffengesetz-_arid,1215252.html

 

Euer

Mausebaer :hi:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Mausebaer:

20 BTM-Verstöße aber nur 9 Verstöße gegen das WaffG

An BTM stirbt ja schließlich niemand (grün musst du dir denken, das krieg ich auf dem Handy nicht hin).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Faust:

Da habe ich sogar länger drüber nachgedacht. Deswegen sieht mein Szenario ja so aus.

 

Aber wenn du dein Verhalten auch durchdacht hast, dann kannst du ja ruhig schlafen.

Du machst den Fehler No 1 eine bewaffnete Auseinandersetzung zu suchen, weil du davon ausgehst als Sieger daraus zu gehen. Warum mach ich das nicht wenn ich a°) die Mittel habe (ein MP + Pistole und wenn es sein muss ein kurzes Stg) und b°) das Training (Kampfschiessen).

 

Weil egal wie gut man ist, man nicht weiss wie es endet und ich gar keine Lust habe mich in einer Situation rein zu manövrieren wo ich am Schluss jemanden erschiessen muss selbst wenn es durch die SV gedeckt ist.

 

Denk nochmal darüber nach.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Egal wie gut man ist, kann man auch bei drauf gehen.

DIe FOlge ist spo dramatisch, dass es von Anfang an zu vermeiden ist.

So sieht das mein Selbsterhaltungstrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Faust:

"Stellen Sie sich den Einbrechern keinesfalls in den Weg"

"Man sollte ihm die Flucht so einfach wie möglich machen..."

 

Merkwürdig, mein Szenario sieht ein völlig gegensätzliches Verhalten vor.

Meins irgendwie auch. Dieser Schwachsinn klingt wieder nach "... einer Armlänge Abstand"

 

Die Realität sieht anders aus und entlarvt alle derartigen Ratschläge als jenseits aller Wirklichkeit.

Hier zwei der aktuellen Home-Invasion Fälle aus Österreich.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Aerzte-Paar-zu-Hause-ueberfallen/324153664

http://www.krone.at/1665409

 

bearbeitet von horidoman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb horidoman:

Die Realität sieht anders aus und entlarvt alle derartigen Ratschläge als jenseits aller Wirklichkeit.

Hier zwei der aktuellen Home-Invasion Fälle aus Österreich.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Aerzte-Paar-zu-Hause-ueberfallen/324153664

 

 

 

Ja, eine traurige Realiität, die längst in Mitteleuropa angekommen ist.

 

Allerdings auch hier wieder "der Klassiker" unter den taktischen Fehlern,

Zitat:

"Nachdem der Senior gutgläubig und ohne nachzu­sehen öffnete, wurde er von zwei maskierten Räubern sofort ins Innere gedrängt..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb karlyman:

 

Ja, eine traurige Realiität, die längst in Mitteleuropa angekommen ist.

 

Allerdings auch hier wieder "der Klassiker" unter den taktischen Fehlern,

Zitat:

"Nachdem der Senior gutgläubig und ohne nachzu­sehen öffnete, wurde er von zwei maskierten Räubern sofort ins Innere gedrängt..."

Jep was wenig damit zu tun hat den Kampf zu suchen wie hier unsere zwei Protagonisten weiss machen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

^Falls du mich damit meinst, ich suche weder einen Kampf noch eine bewaffnete Auseinandersetzung, sondern versuche mich, meine Familie und mein Eigentum zu schützen. Da deine Auffassung noch mehr solche Denkfehler enthält, denk halt selber nochmal nach.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.krone.at/1665409

 

Zumindest dem hat die eigene Waffe nix genutzt

 

Zitat

Gefesselt, geknebelt und mit der eigenen Pistole und einem 50 Zentimeter langen Montiereisen genötigt und bedroht: Franz R. musste – wie berichtet – Sonntagfrüh in seinem Bauernhof mehr als 60 bange Minuten durchleben.  Mit 200 Euro Beute, einem Sparbuch und seiner Luger CZ 75 Kaliber 9 mm ergriffen die zwei rumänisch sprechenden Vermummten – die annahmen, es sei auch ein Tresor im Haus – die Flucht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Schwachfug, ich weiß schon jetzt welches (die Art mit Insassen die überall gleich sind),  vollbesetzte Auto sofort durchgewunken wird, weil (a.) beim anhalten des Fahrzeuges ein freundliches Angebot kommt, (b.) sofort Rabbatz ist und (c.) in der richtigen Gegend es 50 gegen 8 steht , und da jede Art von Strafanzeige sowieso im Sande verläuft kann man es auch gleich vergessen. ( Die Kandidaten haben schon  ein dutzend Anzeigen und laufen immer noch frei rum, Geld für Strafzettel haben sie ja keins )

Ist nicht meine Erfindung, sondern kommt direkt von Polizisten die ähnliche Aktionen durchführen  (jetzt nicht direkt Kiel sondern aus Hessen ) die ich kenne und die ob der zwei Klassen Justitz vor Wut kochen. (Und fast geschlossen eine Partei wählen, zumindest die die ich kenne:ridiculous:)

 

bearbeitet von Edward

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem CCW Kurs vor Jahren,sagte der Kursleiter ganz klar, wenn du ziehst, schieß /  wenn du zweifel hast, lass es stecken und laufe weg/geh weiter. Wobei man tragen/unterm Kopfkissen (USA) nicht mit irgendwo (Deutschland) im Tresor vergleichen kann.

bearbeitet von Edward

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb joker_ch:

Jep was wenig damit zu tun hat den Kampf zu suchen wie hier unsere zwei Protagonisten weiss machen wollen.

Falls Du mich mit diesem (für mich sehr abstrusen) Satz meinst, die Situation habe ich erklärt und ich würde je nach Lage noch nicht mal eine Schusswaffe dazu verwenden.

Leider hat es hier im Ruhrgebiet mittlerweile zu viele gezielte Attacken auf die Bewohner der Einbruchshäuser gegeben, die Zeiten wo man das Licht anmache und die hauen ab sind immer mehr dahin..

Den von Dir geschriebenen Satz kann ich nicht nachvollziehen, keiner will etwas weiss (??) machen? Du bist, wie ich auch, schon sehr lange hier, aber so Stuss hab ich von Dir noch nie gelesen...getrunken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Faust:

^Falls du mich damit meinst, ich suche weder einen Kampf noch eine bewaffnete Auseinandersetzung, sondern versuche mich, meine Familie und mein Eigentum zu schützen. Da deine Auffassung noch mehr solche Denkfehler enthält, denk halt selber nochmal nach.

 

Eben und das tust du nicht indem du dich einem Einbrecher in den Weg stellst, selbst wenn du bewaffnet bist. Die Leute die dies tun nennt man Polizisten, es ist ihr Job und machen den meistens nicht alleine.

 

Darum handelt es sich, dem Einbrecher die Möglichkeit geben ab zu hauen ist für alle Beteiligten gesünder, bei mir geht materielles nach meinem Wohlbefinden. Wenn natürlich ein Einbrecher darauf aus ist meiner Familie oder mir zu schaden, das dürfte er schlecht für ihn ausgehen. Und natürlich im Vorfeld dem Einbrecher nicht die Arbeit vereinfachen gehört dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt plausibel, bis auf die Tatsache, dass ich nächtens selten einen Polizisten in der Wohnung habe, der die Schutzaufgaben übernimmt...

Wenn jemand bei mir einbrechen sollte, muss ich vernünftigerweise von einem erheblichen Gefährdungspotential für alle und alles, was ich schützen will, ausgehen.

Dieses Gefährdungspotential mindere ich nicht durch passives Zuwarten, was als nächstes passiert.

Meine Vorstellungskraft reicht allerdings nicht aus, um mir Einbrecher vorzustellen, der glaubhaft ankündigt, lediglich ein paar Wertsachen einzupacken und dann wieder verschwinden zu wollen.

Ich muss jeden, der sich widerrechtlich (und gewaltsam) Zutritt verschafft, als Bedrohung einschätzen.

vor 23 Minuten schrieb joker_ch:

 ...das dürfte er schlecht für ihn ausgehen...

Willkommen im Club.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.