Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Mausebaer

Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

Empfohlene Beiträge

Hurra,

 

Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden.

Zitat
 
Gestern Nachmittag kontrollierten Bundespolizisten eine 20-jährige Deutsche im Hauptbahnhof Erfurt.

Dabei fanden die Beamten eine Elektroimpulswaffe ohne Prüfzeichen. Diese hatte die junge Frau in einem Stoffbeutel mit sich geführt.

...

 
Zitat

...

Gegen 17.00 Uhr hatten es die Beamten mit einem 22-jährigen Deutschen zu tun, in dessen Rucksack sie eine Schreckschusswaffe fanden. Auch diese war ohne erforderliches Prüfzeichen, eine Erlaubnis zum Führen hatte der in Weimar wohnende Mann nicht.

...

 

http://www.focus.de/regional/erfurt/bundespolizeiinspektion-erfurt-bundespolizei-stellt-verstoesse-gegen-das-waffengesetz-fest_id_7583248.html

 

Jetzt können wir wieder beruhigter schlafen. :closedeyes:

 

Euer

Mausebaer :hi:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die hätten damit ja eine Joggerin überfallen und vergewaltigen können. Mittlerweile ja täglich in der Presse zu finden.

Wenigstens waren es keine Männer!

 

Bei 20jährigen Mädchen da kann man bis aufs Prüfzeichen den Macker machen, aber im Stadpark wird unbehelligt gedealt.

Nach schwersten Straftaten kann man nicht abschieben, aber ne Knallpistole wird eingezogen.

 

Es ist irre!!!

bearbeitet von schiiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb schiiter:

Die hätten damit ja eine Joggerin überfallen und vergewaltigen können. Mittlerweile ja täglich in der Presse zu finden.

Wenigstens waren es keine Männer!

 

Bei 20jährigen Mädchen da kann man bis aufs Prüfzeichen den Macker machen, aber im Stadpark wird unbehelligt gedealt.

Nach schwersten Straftaten kann man nicht abschieben, aber ne Knallpistole wird eingezogen.

 

Es ist irre!!!

Die Frau fühlte sich vor ihrem (eventuell gewalttätigen) Ex bedroht. Sie steht jetzt also wehrloser als vorher da und muss ein Verfahren fürchten. Die Polizei kontrolliert eben lieber Verbandskästen, oder ob Radfahrer ihr Licht eingeschaltet haben. Klar - das ist angenehmer, als sich mit potenziell aggressiver Kundschaft in sozialen Brennpunkten anzulegen.

 

Das beste: die beiden werden sicher in die Statistik "Verstöße Waffengesetz" einfließen, über die sich die Grünen dann wieder echauffieren..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Jack Aubrey:

Die Polizei kontrolliert eben lieber ... ob Radfahrer ihr Licht eingeschaltet haben.

Nee, Radfahrer sind grüner und besonders gute Gutmenschen mit Immunität. Das war mal vor 1/2 Jahrhundert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb VP70Z:

Nee, Radfahrer sind grüner und besonders gute Gutmenschen mit Immunität. Das war mal vor 1/2 Jahrhundert.

Hier un der Großstadt fahren viele Fahrad, ich auch, obwohl ich wirklich nicht grün bin - ist einfach schneller.. Und die Polizei lauert an jeder Ecke mit drastischen Strafgeldern. Wehe, du fährst in der Dämmerung ohne Licht! Würde ich auch akzeptieren, wenn man nicht das Gefühl hätte, man wird rausgepickt, weil man freundlich aussieht. Als jedoch mal eine aggressive, ungewaschene Pennerin vor unserer Haustür geschlafen und meine damalige Freundin attackierte, kam beim ersten Mal noch die Polizei mit guten Tipps ("kaufen Sie doch nen Hund"), beim zweiten, dritten und vierten Mal niemand mehr...

bearbeitet von Jack Aubrey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb erstezw:

Passend dazu aus der Alpen-Prawda, damit auch kein Intellektueller meckern kann es wären Fake News:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/kriminalitaet-fast-prozent-mehr-angezeigte-vergewaltigungen-in-bayern-1.3664325

Da schreibt dann kein @heletz was dazu.....

 

Is ja normal und bestätigt.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jack Aubrey:

Die Frau fühlte sich vor ihrem (eventuell gewalttätigen) Ex bedroht.

Sie steht jetzt also wehrloser als vorher da

Wieso,

 

was hindert sie denn daran einen neuen

Elektroschocker zu kaufen, der das notwendige Prüfzeichen aufweist? 

bearbeitet von Olt d.R.
Worte vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht weiter. Deutschland wird immer sicherer. :shok:

 

Aus dem Wahnsinnsthread: Frau sammelte verbotenerwiese Blumenkohl

vor 13 Stunden schrieb Dynamite Harry:

Möchte hierzu nicht unbedingt einene neuen Thread aufmachen, der alltägliche Wahnsinn trifft es meiner Meinung nach auch.

 

http://www.mz-web.de/bitterfeld/strafverfahren-eingeleitet-frau-sammelt-verbotenerweise-blumenkohl-28399386

 

Man beachte besonders den letzten Abschnitt des MZ-Artikels ...

 

 

Mit sowas machen sich die Polizei und auch die Medien garantiert keine Freunde, wenn echte Kapitalverbrechen gleichzeitig als kaum aufklärbar und eigentlich nicht so schlimm hingestellt werden.

 

 

mfg

Harry

 

Euer

Mausebaer :hi:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt auch immer darauf an, wer den Blumenkohl sammelt! Mancheiner bekommt eine Anzeige, bei anderen wiederum traut sich die Polizei nichtmal anzuhalten und nachzufragen.

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und wieder ist Deutschland sicherer geworden. Diesesmal sogar dreifach sicherer. :lol:

Zitat
Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
 
In dreifacher Hinsicht gegen das Waffengesetz verstoßen
 
In dreifacher Hinsicht hat ein polnischer Fahrzeugführer gegen das Waffengesetz verstoßen.

Als Bundespolizisten ihn in der vergangenen Nacht hinter dem Lenkrad seines 5er BMW an der Autobahnanschlussstelle Kodersdorf kontrollierten, fiel ihnen zunächst ein auf der Fußmatte liegender Teleskopschlagstock auf. Später wurden in dem Pkw noch ein nicht zugelassenes Pfefferspray sowie ein verbotenes Elektroimpulsgerät entdeckt. Bevor der 25-Jährige seine Fahrt fortsetzte, sind Pfefferspray, Schlagstock und Elektroschocker sichergestellt worden.

 
 

http://www.focus.de/regional/sachsen/bundespolizeiinspektion-ludwigsdorf-in-dreifacher-hinsicht-gegen-das-waffengesetz-verstossen_id_7610202.html (KLICK MICH, WENN DU WILLST!)

 

Euer

Mausebaer :hi:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.9.2017 um 18:10 schrieb schiiter:

Die hätten damit ja eine Joggerin überfallen und vergewaltigen können. Mittlerweile ja täglich in der Presse zu finden.

Wenigstens waren es keine Männer!

 

Bei 20jährigen Mädchen da kann man bis aufs Prüfzeichen den Macker machen, aber im Stadpark wird unbehelligt gedealt.

Nach schwersten Straftaten kann man nicht abschieben, aber ne Knallpistole wird eingezogen.

 

Es ist irre!!!

Die Knallpistole wird ja nicht nur eingezogen, der 22 Jährige hat ja jetzt ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Affengesetz am Hals, das Mädchen ja auch. Wenn sie den Pass weggeworfen und ein bisschen Rauschgift verkauft hätten, wäre das nicht so schlimm gewesen.

bearbeitet von seiwol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Mausebaer:

Wie sehen die Gesetze dazu eigentlich in PL aus? War das Zeug zuhause erlaubt? Hat er sich bedroht gefühlt?

(war der 5er seiner?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hurra, noch mehr Sicherheit! :bad:

http://www.pnp.de/polizei/2683896_Messer-im-Pkw-mitgefuehrt.html

Zitat

Velden. Am 07.10.2017, um 00.31 Uhr, kontrollierten Beamten der Polizeiinspektion Vilsbiburg auf der Vilsbiburger Straße den Fahrer eines Pkw. Der 30-Jährige führte dabei in unmittelbarer Griffnähe zur Fahrertür ein sogenanntes Einhandmesser mit sich, für dessen Besitz er keinen schlüssigen Grund vorgeben konnte. Derartige Messer unterliegen nach dem Waffengesetz grundsätzlich einem Führungsverbot, sodass die Waffe sichergestellt werden musste. Der Verstoß gegen das Waffengesetz stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird dem Mann voraussichtlich ein Bußgeld im dreistelligen Bereich kosten. Das Messer wurde sichergestellt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizei

 

Wie war das noch einmal? Warum und gegen wen wurde das Führverbot von Einhandmessern geschaffen? :closedeyes:

 

Euer

Mausebaer :hi:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, er konnte eben "keinen schlüssigen Grund vorgeben".... 

 

Und schon ist er genauso in den Fängen wie die gewisse Klientel "von hinterm Hauptbahnhof", der man damit sozusagen die Krallen stutzen wollte. 

Fazit: solche Beschwichtigungen bringen gar nichts, wenn's im Gesetz steht (und das seit 01.04.08), steht's eben drin, mit Wirkung "für und gegen alle". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Mausebaer:

... gegen wen wurde das Führverbot von Einhandmessern geschaffen?

 

Feuerwehrleute, Rettungskräfte, BW-Soldaten, Bürger ? Oder hat man ernsthaft gedacht, damit irgendwelche messernden Gang-Banger zu trffen ?

 

Was willst du mit dem Messer, sprich ? Kartoffeln schälen, verstest du mich ?^^

bearbeitet von BigMamma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×