Jump to content
IGNORED

Aufbewahrungskontrolle


Paddy85
 Share

Recommended Posts

Mal ne langweilige Frage,

bei mir wurde ne Aufbewahrungskontrolle für morgen angekündigt.

 

Habe noch nen alten A/B Schrank mit Schlüssel und nen 0er Würfel mit Zahlenschloss daneben.

 

Habe 2 Langwaffen im A/B und 2 Kurzwaffen im 0er.

 

Im B Innenfach habe ich Muni für jede Waffe. Im 0er Würfel zusammen mit den Kurzen auch von jeder Munitionssorte etwas.

 

Die Schlüssel zum A/B hab ich im 0er hängen.

 

 

 

Ist doch, auch nach der Noelle, alles O.K so? Oder?

Link to comment
Share on other sites

super Idee, man kann auch um Ärger bitten

die klassifizierung der Schränke ist auf der Türinnenseite - und nu ?

Meiner Meinung nach ist das OK

Sei freundlich zu den Leuten und alles wird klappen

die machen auch nur ihre Arbeit, wenn man arschig zu denen

ist finden die bestimmt was,

ich weiß nicht warum manche Leute nach Prügel schreien müssen

 

Grüße

Frank

Link to comment
Share on other sites

Weil ich hier eines meiner Grundrechte ohne Notwendigkeit eingeschränkt sehe.

 

Wo steht denn geschrieben das ich die Schlüssel griffbereit haben muss,?

 

Vielleicht lagern im Schrank auch persönliche Dinge die niemanden was angehen.

 

Wenn neben den angemeldeten Schränken einer zusätzlich steht wo ihr eure Goldmünzen lagert, und der Kontrolleur vermutet illegale Waffen darin., öffnet ihr dann trotzdem? Vielleicht ist das auch der werttresor eurer Frau und ihr habt keinen Schlüssel.

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Wenn es um die Waffenaufbewahrung geht und du den reinlässt, machst du auch den Schrank auf. Da hast du schon davor dein Grundrecht aufgegeben.

 

Den Schlüssel angeblich irgendwo aufbewahren, wo du keinen Zugriff hast - sehr wertvolle Ausrede :unsure:

  • Like 3
  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb joe_red5:

Idealer Weise den Raum mit den Tresore auch abgeschlossen und alles ist Ok.

Ich hasse es mein arbeitszimmer abzuschließen, da laufe ich nachts sonst immer gegen die glastür wenn ich noch ein buch holen will. Und jetzt?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Commerzgandalf:

und der Kontrolleur vermutet illegale Waffen darin., öffnet ihr dann trotzdem?

 

Zweck der Kontrolle ist nicht das Betrachten von Tresoren von außen.

Es geht um die Kontrolle der Aufbewahrung der legalen erlaubnispflichtigen Schusswaffen.

Sind alle besessenen Schusswaffen kontrolliert, endet der Zweck der Kontrolle und was in weiteren Sicherheitsbehältnissen ist, ist unerheblich.

 

Aber hey, jeder kann sich selber soviel im Weg stehen, wie er will. Hauptsache rebellisch. Aber wir sind halt auf WO. :unknw:

 

 

 

  • Like 4
  • Important 4
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Commerzgandalf:

Vielleicht lagern im Schrank auch persönliche Dinge die niemanden was angehen.

Dann raus damit, wenn sich die Kontrolle vorher schon ankündigt...

Oder leg eine Unterhose drüber....

 

vor 1 Stunde schrieb MP%:

Sei freundlich zu den Leuten und alles wird klappen

die machen auch nur ihre Arbeit, wenn man arschig zu denen

ist finden die bestimmt was,

Exakt so.... Lächeln, freundlich sein und fertig....

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb MP%:

die machen auch nur ihre Arbeit,

DAS hat sich bei Beamtens ja schon mehrfach bewährt! Nimm ein Fleißkärtchen, am Ausgang links.

vor 3 Stunden schrieb Commerzgandalf:

Wenn neben den angemeldeten Schränken einer zusätzlich steht wo ihr eure Goldmünzen lagert, und der Kontrolleur vermutet illegale Waffen darin., öffnet ihr dann trotzdem?

Logischerweise nicht, aber das ist nicht das vom Starter des Fadens geschilderte Szenario. Btw, ein Kamerad berichtete davon, daß er eine kleine Filmdose (kennen nur die Alten noch) im Waffenschrank hatte und der Kontrolletti hätte ruck zuck seine Pfoten dran gehabt mit der Frage, ob das ein Schalldämpfer sei. Die Empfehlung von @Mittelalterist eine  :gutidee:

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Paddy85:

bei mir wurde ne Aufbewahrungskontrolle für morgen angekündigt.

Dann ist es doch überhaupt kein Problem, denn du lagerst alles gesetzeskonform und hast nichts an einem Ort, wo es nicht hingehört, nicht mal ne runtergekullerte KK-Patrone.

Du hast zu jeder Waffe im Schrank einen Eintrag in der WBK - 

und zu Waffen, die zwar auf der WBK stehen, aber gerade morgen nicht im Schrank, einen aktuellen Ausleihschein oder einen Beleg vom BüMa.

Und natürlich lagern Waffen und passende Munition stets so, dass etwas Blech dazwischen ist.

Link to comment
Share on other sites

Hatte letztens auch meine erste Kontrolle. Bin erst seit Januar LWB. Es war Sommer, hatte kaum was an und Frau hat die Tür aufgemacht. Ich kam leicht bekleidet aus dem Raum wo auch der Schrank steht... SBin hat sich x mal entschuldigt dass es gerade nicht passt. Aber war mir Wurst, Sie musste mich ja so ansehen. Fix was angezogen und den Schrank aufgemacht, Kanonen geöffnet, Seriennummer angesagt, Typenschild kontrolliert, fertig. Hat 5 Minuten gedauert und alles paletti. Ganz höflicher netter angepasster Umgang und alle sind glücklich.

Link to comment
Share on other sites

@Fussel: Wurde die Kontrolle bei dir auch einen Tag zuvor angekündigt, so wie beim Paddy? Ich dachte, dieses Vorgehen wäre garnicht üblich, da eben keine Momentaufnahme entsteht. Wer augfrund eines erhöhten Sicherheitsbedüfnisses seine Kanone schussbereit im Nachttisch aufbewahren möchte, der entlädt sie halt für einen Tag und legt sie in den Schrank, wenn die Kontrolle angekündigt wird. Das kann doch nicht Sinn der Sache sein?!

 

MfG, walthi

Link to comment
Share on other sites

Die Kontrolle erfolgt ohne Anlass, aber niemand muss die Kontrolleure reinlassen, wenn sie unangemeldet vor der Tür stehen. Da gibt es genügend Gründe, warum es grad nicht passt und dann wird ein Termin vereinbart.

Es soll (und darf) ja keine Hausdurchsuchung sein, sondern eine Kontrolle der korrekten Aufbewahrung (Schrank, Aufstellort, alles wie angegeben) und der gemeldeten Waffen in diesen Behältnissen. Diese kann problemlos nach Absprache erfolgen. Die dürfen kontrollieren, ich bestimme wann. Ist mein gutes Recht.

  • Like 1
  • Important 4
Link to comment
Share on other sites

Ich will an Kontrollen mit Ankündigung ja garnicht herummosern, arbeite selbst eher spät am Tag und wäre unangekündigt kaum unter der Woche anzutreffen.

 

Andererseits haben wir den ganzen Quatsch doch Winnenden zu verdanken, weil dort der Vater seine Waffe unverschlossen aufbewahrt hatte und diese deshalb für den Amoklauf verwendet werden konnte. Eine Ankündigung der Kontrolle führt die Aufdeckung solcher unzulässiger Aufbewahrung doch ad absurdum... ich hab oben schon beschrieben weshalb. Nur wenn die Kontrollen unangekündigt wären, könnte unzulässige Aufbewahrung erkannt werden. Naja, jetzt wird mir erst langsam klar, was für ein Unfug diese Kontrollen doch eigentlich sind.

  • Like 1
  • Important 3
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb walthi:

Nur wenn die Kontrollen unangekündigt wären, könnte unzulässige Aufbewahrung erkannt werden.

Das wäre noch weniger mit Art. 13 GG zu vereinbaren.

 

vor 1 Minute schrieb walthi:

Naja, jetzt wird mir erst langsam klar, was für ein Unfug diese Kontrollen doch eigentlich sind.

Wichtige Erkenntnis :D

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb walthi:

Ich war echt sicher, dass diese Kontrollen grundsätzlich unangekündigt erfolgen..

Das kann auch so sein. Nur hat die Behörde keinen Anspruch, gegen den Willen deine Räume (beim ersten Besuch) zu betreten.

Viele wissen das nicht und lassen es über sich ergehen.

  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

Und wie schnell ist die Zuverlässigkeit futsch, wenn man bei einer unangekündigten Kontrolle plötzlich ganz schnell zu einem anderen Termin muss? Oder einfach ohne Begründung widerspricht und um eine Terminabsprache bittet? Ich denke, in manchen Bundesländern wird die Luft hier schon dünn...

Edited by walthi
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Commerzgandalf:

Die wollen doch nur die Schränke sehen.

Die Schlüssel sind einfach nicht zur Hand, die bewahrst du bei einem Schützenkamerad auf, welcher gerade auf Montage ist.

Die Waffen sollen in einem Tresor verschlossen sein, damit unbefugte da nicht ran können. Und dann geh ich noch her und Lager meine Schlüssel bei einer Person die da nicht ran darf ?? Ich glaub mit dieser Aussage ist der ärger gewiss. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.