Jump to content
IGNORED

Waffen-Abel Frankfurt / Main


Roter-Baron
 Share

Recommended Posts

Hallo

wer hat in der letzten Zeit Kontakte zur Fa. Waffen-Abel Bolongarostr. 162 65929 Frankfurt / Main gehabt. ?

Ich versuche seit einiger Zeit vergebens den Peter Abel zu erreichen, aber leider tut sich da telefonisch und per Email

aber leider gar nichts.

Kann mir jemand weiterhelfen ?

oder wer war in letzter Zeit bei ihm im Ladengeschäft

Gruss

Roter-Baron

Link to comment
Share on other sites

Die erfolglose Kontaktaufnahme geht eigentlich schon über mehrere Wochen,

leider auch nicht über seine Email-Adresse------ es kommt einfach nichts zurück

leider nichts mit Osterurlaub lieber OldHand.

aber selbst wenn er in der Werkstatt ist denke ich sollte da ein Telefon vorhanden sein.

oder man bespricht den -- Blechknecht-- oder die Ehefrau ist dann im Laden ?? oder schliesst er den Laden wenn er in der Werkstatt ist ?

Link to comment
Share on other sites

Blöde Frage:

Sämtliche Waffengeschäfte, die ich kenne, haben die Waffen während der Öffnungszeiten offen auf einem Schauregal, meist mit einem Drahtschloss gegen Wegnahme gesichert.

Werden die wirklich nach Geschäftschluss alle in einen Tresor verpackt oder ist so ein Geschäft als ganzes gesichert, so à la Waffenraum? In letzterem Fall verstehe ich nicht, wie dann etwas unsicher aufbewahrt werden kann?

Beste Grüße

empty8sh

Link to comment
Share on other sites

Moin,

Vor dem Gesetz sind alle LWB gleich, d.h. auch ein Büchsenmacher und Waffenhändler muss erst einmal alle Waffen in geeigneten Behaältnissen verschließen.

Wenn ich keine Armada von Tresoren anschaffen und statt dessen meine Waffen im Laden aufbewahren will, muss ich mir ein geeignetes Konzept überlegen und das mit der zuständigen Waffenbehörde abstimmen und absegnen lassen.

Jetzt mal spekulativ: vielleicht hat es ja im konkreten Fall an dieser Stelle gehakt

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Werden die wirklich nach Geschäftschluss alle in einen Tresor verpackt ....

Wohl kaum.

Ich kenne Peter Abel und seinen kleinen Laden nun seit vielen, vielen Jahren. In dieser Zeit hat sich dort nichts verändert und war so offenbar auch in all den Jahren vollkommen in Ordnung.

Peter Abel ist jedoch ein Mensch, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Auch nicht gegenüber dem Ordnungsamt oder anderen Behörden. Hier hat man offensichtlich einen Krümel gesucht und einen vermeintlichen Krümel gefunden. Mit der Sache wird sich sicher schon ein Anwalt beschäftigen. Ich drücke jedenfalls Peter Abel beide Daumen.

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Peter Abel ist jedoch ein Mensch, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Auch nicht gegenüber dem Ordnungsamt oder anderen Behörden. Hier hat man offensichtlich einen Krümel gesucht und einen vermeintlichen Krümel gefunden. Mit der Sache wird sich sicher schon ein Anwalt beschäftigen. Ich drücke jedenfalls Peter Abel beide Daumen.

Ich habe grade wieder den Spiegel TV-Beitrag mit/über ihn gefunden:

http://www.spiegel.tv/filme/abels-front/

Kann mir gut vorstellen, dass man so einem mündigem Bürger gerne mal genauer auf die Finger schaut bzw. klopft. Wen wundert's?

Ohne jetzt Herrn Abel zu nahe treten zu wollen, wäre mir ein Geschäft dieser Größe mit so viel Inhalt (kenne es nur aus dem Film) dennoch etwas zu unübersichtlich. Grade bei dem Dschungel an Vorschriften würde ich da locker mal den Überblick verlieren, gerade wenn ständig was dazukommt und abgeht. Mir reicht ja schon der Veitstanz mit meinem eigenen EWB-Krempel. Aber er kann wirklich keinen "Bunker kaufen oder bauen", da hat er recht.

Beste Grüße

empty8sh

PS: Michael und Manfred, danke für die Infos :)

Edited by Empty8sh
Link to comment
Share on other sites

Ohne jetzt Herrn Abel zu nahe treten zu wollen, wäre mir ein Geschäft dieser Größe mit so viel Inhalt (kenne es nur aus dem Film) dennoch etwas zu unübersichtlich.

Ehrlich gesagt sieht es bei meinem lokalen Waffenladen ganz ähnlich aus. Da ist aber der gesamte Verkaufsraum eine Art Tresor, und das scheint so in Ordnung zu sein. Die Räumlichkeiten wurden erst letztes Jahr gebaut.

Link to comment
Share on other sites

Manfred Breidbach hat das Problem, das hier aller Vermutung nach zu Grunde liegen dürfte, ebenso kenntnisreich wie taktvoll angesprochen. Ich kenne die Problemlage - vermutlich sogar genau dieselbe - aus einem anderen, eher lokaleren Fall.
Peter Abel wird mit Sicherheit anwaltliche Hilfe brauchen, wenn er den Laden auf Dauer nicht zumachen will. Drücken wir ihm die Daumen !

Link to comment
Share on other sites

Mich würde es noch nicht einmal wundern, wenn es gar keinen Krümel gäbe und die ganze Aktion aufgrund eines fragwürdigen Anfangsverdacht gefahren wurde. Das OA Frankfurt/Main hat seinen besonderen Ruf und der Abel auch. Bisher zog immer das OA final den Kürzeren.

Euer

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.