Jump to content
IGNORED

Welche Daten sehen Polizei, Zoll, Flughafenpasskontrolle?


IMI

Recommended Posts

Jedesmal wenn ich am Flughafen durch die Passkontrolle gehe, frage ich mich, ob bei einer Abfrage meines Reisepasses auch meine waffenrechtlichen Erlaubnisse für die Beamten sichtbar werden...

Falls mal ein sehr freundlicher Beamter vor mir sitzt, werde ich vorsichtig danach fragen - bisher hielten mich die doch meist grimmigen Gesichter, die Schlange hinter mir und der Termindruck anschließener Verpflichtungen von einer solchen, evtl. zeitraubenden Frage ab.

Manchmal wird der Reisepass nur in Augenschein genommen, doch manchmal wird er gescannt?! Was sehen die Bematen dann...?

IMI

Link to comment
Share on other sites

Hallo IMI,

was die am Flughafen sehen können, da habe ich keine Ahnung, aber eine Vermutung.

Vor etwa 3 Jahren habe ich, für meinen BDS-Antrag, ein polizeiliches Führungszeugnis beim für mich zuständigen Einwohnermeldeamt beantragt. Der dort arbeitende Angestellte erwähnte das er aus meinen Daten auch einen Eintrag über eine waffenrechtliche Erlaubnis ersehen kann.

Im Zusammenhang mit einem Eigentumsdelikt, ich war das Opfer, habe ich mitbekommen das die Polizei jederzeit, zur Feststellung der Personalien, auf diesen Datensatz zugreifen kann.

Wenn also ein Polizist bei einer Verkehrskontrolle mit deinen Papieren zu seinem Dienstwagen geht und nach 3 bis 4 Minuten zurück kommt, dann kannst du davon ausgehen das er bescheid weiss.

Da die Sicherheitsinteressen beim Flughafen höher sind als bei einer Verkehrskontrolle sind wird es da nicht anders sein.

Ist aber nur eine Vermutung.

MIBA

Link to comment
Share on other sites

Die Beamten können auch Info`s bekommen wie:

- "OFW" = Ohne festen Wohnsitz

- " Vorsicht Blutkontakt"

Quelle: zulautes Polizeifunkgerät in Frankfurt BHV bei einer Personenkontrolle.

Leider sah die kontrollierte Person nicht nach LWB aus, sonst wärs vlt. noch interessanter gewesen.

Gruß M

Link to comment
Share on other sites

Wenn also ein Polizist bei einer Verkehrskontrolle mit deinen Papieren zu seinem Dienstwagen geht und nach 3 bis 4 Minuten zurück kommt,

dann kannst du davon ausgehen das er bescheid weiss.

Und?

Selbst wenn das stimmte - was wäre dann; bzw., was wäre das Problem?

Gebrandmarkt komme ich mir damit jedenfalls nicht vor.

Ich sehe legalen Waffenbesitz nicht als "Stigma".

Link to comment
Share on other sites

Vor etwa 3 Jahren habe ich, für meinen BDS-Antrag, ein polizeiliches Führungszeugnis beim für mich zuständigen Einwohnermeldeamt beantragt. Der dort arbeitende Angestellte erwähnte das er aus meinen Daten auch einen Eintrag über eine waffenrechtliche Erlaubnis ersehen kann.

Richtig, man schaue einfach mal in den § 44 WaffG.

Im Zusammenhang mit einem Eigentumsdelikt, ich war das Opfer, habe ich mitbekommen das die Polizei jederzeit, zur Feststellung der Personalien, auf diesen Datensatz zugreifen kann.

Das ist falsch, denn es trifft nicht auf jedes Bundesland zu, schon gar nicht Berlin!

MIBA

Link to comment
Share on other sites

Vor JAHREN hatte ein Schützenkollege aus unserem Verein eine ganz normale Fahrzeugkontrolle.

(Der Kollege hatte damals einen Waffenschein.)

Nach Abgleich seiner Personalien mit der Zentrale hat ihm einer der Beamten seine Papiere mit den sinngemäßen Worten "Und, ham'wer heut' was einstecken?" zurückgegeben.

Den Waffenschein hatte er nicht erwähnt und auch nicht vorgezeigt, da er nix einstecken hatte.

Aus den Fingern gesaugt hat sich der Beamte seine Spruch sicher nicht - also muß er's über die Abfrage der Personalien erfahren haben.

Nachdem es schon wirklich ewig her ist, diese Begebenheit hat entweder ein Kollege aus'm Verein , möglicherweise auch ich, irgendwann schon mindestens einmal gepostet.

Grüße

Iggy

Link to comment
Share on other sites

Nach Abgleich seiner Personalien mit der Zentrale hat ihm einer der Beamten seine Papiere mit den sinngemäßen Worten "Und, ham'wer heut' was einstecken?" zurückgegeben.

Grüße

Iggy

Das kann auch alles mögliche bedeuten!

Ich behaupte ja auch nicht dass das nicht möglich ist, sondern es ist nicht in jedem Bundesland möglich, es sei denn es wird gezielt nach Waffenbesitz abgefragt und das ist äußerst selten!

Link to comment
Share on other sites

Hessen Verkehrskontrolle dieses Jahr an Fasching,

Überprüfung meiner Perle. Führerschein mitgenommen und 1 Minute später kam die Frage ob sie Waffen dabei hätte (Nachts um 0,30).

Dabei hatte sie die 1 WBK noch nicht einmal vom Amt abgeholt und die benachrichtigung war gerade mal 1 oder 2 Tage bei uns.

Gruß

Happie

Link to comment
Share on other sites

@uwewittenburg

Mein Wissen habe ich dargelegt und meine Vermutungen deutlich als solche wiedergegeben. Wenn es da einen länderspezifischen Unterschied gibt muss ich erwähnen das ich in Hessen lebe. Wie kannst du schreiben das meine Angaben nicht der Warheit entsprechen?

@karlyman

Es war auch nicht nach deinem Empfinden sondern nach den möglichen Informationen bei einer Flughafenkontrolle gefragt.

Trotzdem Freunde? :s75:

MIBA

Link to comment
Share on other sites

Hessen Verkehrskontrolle dieses Jahr an Fasching,

Überprüfung meiner Perle. Führerschein mitgenommen und 1 Minute später kam die Frage ob sie Waffen dabei hätte (Nachts um 0,30).

Dabei hatte sie die 1 WBK noch nicht einmal vom Amt abgeholt und die benachrichtigung war gerade mal 1 oder 2 Tage bei uns.

Gruß

Happie

Ist ja auch eine sehr ungewöhnliche Frage für eine Polizeikontrolle. :D

Die Frage mußte ich mir schon oft genug Jahre vor meinem ersten Waffenbesitz regelmäßig in Verkehrskontrollen stellen lassen, nicht nur in Hessen. Ist also nichts ungewöhnliches, bzw. weißt nicht auf vorhandene Informationen bezüglich des tatsächlichen Besitzes hin. Reiner Eigenschutz der Beamten und je später am Abend/ in der Nacht umso vorsichtiger.

Link to comment
Share on other sites

Selten dämliche Fragetaktik.

Wenn sie nur die Frage auf Verdacht stellen und man kein LWB ist , wird man ja einen Teufel tun und sagen das man evtl. illegale Waffen dabei hat.

Guten Tag, Führerschein und Fahrzeugschein bitte. Haben sie Waffen dabei? sie sehen so aus als könnten sie welche gebrauchen.

Hallo, ja meine 9mm Baaaretta im Schulterholster und meine Scorpion unter dem Sitz. :ridiculous:

Link to comment
Share on other sites

Selten dämliche Fragetaktik.

Keineswegs, erwartet wird ja nicht die Wahrheit auf eine solche Frage, sondern die Reaktion des Befragten wird beobachtet.

Sonst wäre die Frage haben Sie (zuviel) Alkohol getrunken nämlich genauso doof.

Link to comment
Share on other sites

Keineswegs, erwartet wird ja nicht die Wahrheit auf eine solche Frage, sondern die Reaktion des Befragten wird beobachtet.

Sonst wäre die Frage haben Sie (zuviel) Alkohol getrunken nämlich genauso doof.

Aaaaha und wenn ich ein wenig verdattert aus der Wäsche schaue und der Beamte das als "S******e ertappt" interpretiert, reicht dass um einen gewissen Anfangsverdacht zu rechtfertigen um erstmal eine Körpervisitation inkl aller Körperöffnungen zu machen, sowie das ganze Auto auseinandernzubauen?

Wie gut das wir in einer Demokratie leben und uns keineswegs in Richtung Polizei und Überwachungsstaat bewegen. Alles in Butter :gaga:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.