Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Iggy

Mitglieder
  • Content Count

    9839
  • Joined

Everything posted by Iggy

  1. Aaaalter - das tun wir doch jetzt schon in hohem Maße!
  2. Und wie! Ein Freund hatte mal eine Pistole erhalten, wo man beim Hersteller vergessen hatte, das Patronenlager aufzureiben. Beschußzeichen war aber drauf.
  3. Jou, genau deshalb schrieb ich ja und Sowas geht halt in unserem Wahnsinnssystem nicht so einfach. Gut, war etwas euphemistisch formuliert.
  4. Vielleichtvielleichtvielleicht sind die Freien Wähler ja auch mal 'ne Alternative zur Alternative.
  5. Was ich gerade mitbekommen habe, die Beschußämter scheinen z.Z. eh etwas hohlzudrehen und angeblich derzeit keine Ordonnanzwaffen mehr beschießen. Quelle: unser BüMa. Manche Waffenhersteller werden ggf. demnächst Dependancen in CZ aufmachen, dort beschießen und sich in D am Arsch lecken lassen.
  6. Eben! Deshalb kann man das Geraffel in meinen Augen de jure nicht als .223 verkaufen. Soll man dann halt anders nennen und gut.
  7. Die Causa zeigt allerdings tatsächlich den Irrsinn des Ganzen auf. Die Maße nicht eingehalten - das ist die eine Seite. Identische Waffen sind sicher und zu Tausenden bei Polizei und Militär unterwegs - das ist die andere Seite. Jo mei, dann sollte es halt möglich sein, das Ganze als, von mir aus ".223 Motherfucker" oder Sonstwas zu verkaufen - und Sowas geht halt in unserem Wahnsinnssystem nicht so einfach. Seit 'zig Jahren lange ich mir stets von Neuem an den Kopf, daß es partout nicht möglich ist, den Schweizer Militärbeschuß, der mit höheren Gasdrücken erfolgt, als bei CIP, einfach anzuerkennen. ... nur ein Beispiel.
  8. Das Ganze zeigt aber auch wieder den Irrsinn des Normungswahnes auf.
  9. Nö, "Drucken" ist ausgegraut. Freilich habe ich es heruntergeladen.
  10. WAS IST DENN DAS FÜR EINE BULLENSCHEIXXE - DAS DOKUMENT IST FÜR'S AUSDRUCKEN GESPERRT!
  11. Iggy

    .45 GAP sinnvoll?

    Die Multicaliber von PS ist/war ja auch nur Ausfluß unseres geisteskranken Bedürfniswahns.
  12. Ein Freund hatte ihn ... also besagte Stöpsel. Nach gerade knapp über 2 Jahren defekt. Gewährleistung vorbei. Das war definitiv ein Griff ins Klo für ihn. Grüße Iggy
  13. Iggy

    Taran Butler

    https://www.ar15.com/forums/General/Taran-Butler-is-a-total-creep-Update-Jade-Speaks/5-2290066/?page=1 Erster Beitrag, die erste URL markieren , rechten Mausklick drauf und "Adresse aufrufen". Et voila! Mein persönlicher Eindruck: - Für einen Arbeitgeber VÖLLIG indiskutables Verhalten. - Meiner Meinung nach verhält sich die Alte allerdings mitnichten dergestalt, als wäre ihr das Ganze VÖLLIG zuwider. Wahrscheinlich Dumm* und Dumm** ... vermute ich. Grüße Iggy *Schwanzgesteuert. ** Naturdumm.
  14. Iggy

    .45 GAP sinnvoll?

    Genau so sieht es aus. Man ist tatsächlich heute bei Revolver-IPSC mit .45 ACP fast schon ein Exot. Liegt natürlich primär an den geänderten IPSC-Regeln, die seit einiger Zeit auch mehr als 6Schüsser erlauben.
  15. Was nervt, mittlerweile gibt es dermaßen wenige Revolverschützen, daß man bei etlichen Matches nach der Anmeldung mitgeteilt bekommt, man solle sich ummelden bzw. mit einer anderen Waffe schießen, weil es, mangels Schützen, keine eigene Revolverwertung gäbe.
  16. War auch mit mein erster Verdacht, doch war es bei mir Schmodder AUF dem Auswerferstern. Nach Entfernen des Schmodders jedoch Weiterbestehen der Störungen. Man macht halt so seine Erfahrungen ...
  17. @LTB Nach Deiner Logik könnte ich für die Pistole auch nur kurz mal ein paar Dummy-Patronen in der Patronenlehre testen, weil der Rest dann sicher auch paßt. So, mal im Ernst: Es gibt schonmal größere Unterschiede in den Auszieherrillen, das kann sich im Clip summieren bzw. eben bemerkbar machen. Mit Dummypatronen im Clip testet man dann eben nur die Kombi Clip und diese speziellen Dymmypatronen, nicht die Kombi Clip und Matchpatronen. Grüße Iggy
  18. Die Hülsen sind höchstwahrscheinlich nicht das Problem. Ich habe JEDE EINZELNE fertige Patrone in der bekanntermaßen engen Dillon-Lehre geprüft - einwandfrei. Die Probleme machte das Gesamtsystem [6 Patronen im Clip]. Grüße Iggy
  19. Nochmal über diesen Satz nachdenken!?
  20. Super, danke, das war der entscheidend hilfreiche Tip! Grüße Iggy
  21. Jaa aa aa, das hat man mir auf dem letzten Match auch geraten. Verstehe ich das richtig, man probiert das Drehen der Trommel, indem man sie per Double-Action-Abzugsbetätigung dreht unf fängt dann jedes Mal den Hammer, damit die scharfe Patrone nicht gezündet wird? Oder demontiert man dazu Teile der Abzugsmechanik? Grüße Iggy
  22. Hallo, ich habe vor ca. 2 Jahren endlich, nach vielleicht 10 Jahren Dornröschenschlaf, meinen S&W 625 aktiviert und auch noch mit Revolver-IPSC begonnen. Es gab Anfangsschwierigkeiten mit der Visierung, dem Griff und dem Entriegelungsschieber. Seitdem diese jedoch behoben sind, beginnt es jetzt, so richtig Spaß zu machen. Kürzlich wurde ich auf dem letzten Match mit einem bisher mir völlig unbekannten Problem konfrontiert: Bei zahlreichen Clips ließ sich die Trommel nicht drehen, weder Double Action noch per Vorspannen des Hahns. Optisch war weder an den störenden Clips noch an den Patronen eine Ursache ersichtlich (mit einer einzigen Ausnahme, nämlich einem vorstehenden ZH, das wohl sämtliche Qualitätskontrollen überwinden konnte). Etwas Schmodder an der Stirnfläche der Trommel schien auf den ersten Blick die Ursache, schied jedoch nach Reinigung und dennoch Fortbestehen der Störungen wieder aus. Die Munition war aus dem selben Fertigungslos von mir wiedergeladener Munition, die die letzten 2 Jahre ohne jede Störung gelaufen ist und die Clips sind auch die selben, die die letzten 2 Jahre ohne jede Störung ... Andere Revolverschützenkollegen haben mir angesichts der Störungen geraten, zukünftig sämtliche fertig geladenen Clips in der Waffe auf Gängigkeit zu testen. Jetzt stellt sich mir die Frage, würde für diesen Test auch ein Clip-Checker den gewünschten Zweck erfüllen? Grüße Iggy
  23. Verbrecher suchen sich in der Regel als Opfer diejenigen aus, wo sie mit der geringsten Gegenwehr zu rechnen haben. Man überfällt also eher die 80jährige Oma als den 25jährigen Bodybuilder. Wenn sich also unser Rechtssystem analog verhält, wie Verbrecher ...
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.