Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Schnuffi

WO Premium
  • Content Count

    1981
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

112 Excellent

1 Follower

About Schnuffi

  • Rank
    Team SmF
  • Birthday 04/26/1970

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

6936 profile views
  1. Der Hämmerdorn kostet 5-6000 €. .....Kleingeld..... Der Verschleißt nicht, sondern der bricht.
  2. Ja, es gibt einen kleinen Unterschied. Die einen genehmigt das BKA, die anderen das Wirtschaftsministerium.
  3. In der Genehmigung die ich für das Stg44 hatte, war das schießen explizit untersagt. Die Erlaubnis, die ich nach der Kriegswaffenliste 29C habe, ist das schießen erlaubt. Erlaubnise nach dem KWkG gibt es nur für Gewerbetreibende
  4. Die Zulassung des Stand beschränkt ausschließlich auf die Geschosseenergie. Wie Alfred schon geschrieben hat, dürfen VA Waffen, die unter das WaffG fallen nicht geschossen werden. VA Waffen, die unter das KWkG fallen, dürfen geschlossen werden. Untersagen kann das aber der Standbetreiber / Eigentümer, jedoch nicht das Ordnungsamt.
  5. Was ist eine "erweiterte Sachkunde"? Mir ist nur die Sachkunde, oder die Fachkunde bekannt.
  6. Naja, im KwKG steht nichts über die "Fachkunde". Im Fragebogen für Erstantragsteller werden schon Angaben verlangt.
  7. Bei der für mich zuständigen Behörde reicht die Waffenhandelserlaubnis als grundlage nicht aus. Die SBine fordert weitergehende Fachkentnisse. Eine WBK nach §18 wird nur mit Zustimmung des Regierungspräsidum ausgestellt. Das ist aber noch der "kleine Dinstweg" ,interessant wird es bei einer Erlaubniss nach dem KwKG Einziger Vorteil von derartigen Erlaubnissen ist, dass diese gebührenfrei erteilt werden.
  8. Naja, Läufe drehen, kann nicht nur die Mori Seiki vom LW, das kann auch eine Nakamura, Mazak oder eine Index....
  9. Ungeachtet der Rechtslage, beahtworte bitte mal meine Fragen. *wie baust du den Lauf aus? der ist u.U. mit 4-500 N/M eingeschraubt. *was machst du, dass sich der Rückstoßstollen beim einschrauben desLaufes, micht mitdreht? *wie groß sollte der Abstand von der Kammer zur Laufwurzel sein, und wie misst du dies? *wie misst du den VA, wenn er zu groß oder zu klein ist? *wie korrigierst du den, wenn der VA zu groß oder zu klein ist? *wie groß ist die Toleranz? Ich habe ganz vergessen, dass die Remmi die besonderheit hat, dass die Kammer ein Stück in den Lauf eintaucht. Schnuffi
  10. Das sind ja neuigkeiten, woher hast du diese info? Etwa von CM, der weiss über das BR10 mehr, als Herr Burk selbst. MB
  11. Schäuble´s Schwiegersohn ist selbst JS inhaber und im Besitz einer Langwaffe
  12. Drilling........SL-Büchse für Reiche SL-Büchse.......Drilling für Arme Sind die nicht gleich?.....beide können nur 3 Patronen aufnehmen. Grün war gerade aus.
  13. .....Schade, ich wollte dort über den Schinendrilling und den Bergstutzen was erzählen..... Ich habe mich 8Jahre mit diesen Waffen beschäftigt, und jetzt ist der Prüfer nicht mehr da.
  14. .....nach acht Wochen traf der 84.749. Schuss....
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.