Jump to content
IGNORED

US Army wählt SigSauer als NGSW in 6,8x51mm


Raiden
 Share

Recommended Posts

https://www.army.mil/article/255827/army_awards_next_generation_squad_weapon_contract

 

"The XM5 Rifle will replace the M4/M4A1 carbine within the close combat force, and the XM250 Automatic Rifle is the planned replacement for the M249 Squad Automatic Weapon."

 

 

Ich weiß ja nicht. 

Teure Hybridhülse, 80000 psi/5500 bar Gasdruck, starker Rückschlag.

Zwei Spannschieber am XM5. 🤪

 

 

 

 

 

 

Edited by Raiden
  • Like 1
  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Raiden:

Ich weiß ja nicht. 

 

Teure Hybridhülse, 80000 psi/5500 bar Gasdruck, starker Rückschlag.

 

Zwei Spannschieber am XM5

Großartig, noch mehr schleppen...

Läuft wie geschmiert...

Link to comment
Share on other sites

Wir fassen zusammen:

Jetzt zerlegt es den Amis mit der neuen M855A1 Munition die 4263bar hat reihenweise die M4 und als Lösung führen die eine neue Waffe ein mit 5500bar.

https://smallarmssolutions.com/home/the-m855a1

 

Randnotiz:

Die Staatsverschuldung der USA hat sich gegenüber dem Vorjahr um circa 4,8 Billionen US-Dollar auf insgesamt geschätzt rund 27,98 Billionen US-Dollar im Jahr 2020 erhöht. Für das Jahr 2021 wird die Staatsverschuldung der USA auf etwa 30,57 Billionen US-Dollar prognostiziert. Die Vereinigten Staaten weisen in absoluter Höhe die höchste Staatsverschuldung weltweit auf. Die USA sind zwar auch die mit Abstand größte Volkswirtschaft der Welt. Die Höhe der Staatsverschuldung übertrifft jedoch bereits die Wirtschaftsleistung.
Veröffentlicht von René Muschter,13.04.2022

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb goodoldrebel:

Auch scheint das Gewehr einen größeren Rückstoß zu haben, was es weniger kontrollierbar im Feuerstoß macht. 🤔

 

5500bar. Ein wenig Dreck im Lauf und man hat den "Kentucky Ballistic" Effekt 😆

Die Geschossübergänge werden auch "etwas" schneller ausbrennen.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wo steht was von 6,8x51? Dürfte doch eher in Richtung 6,8SPC gehen. Genaueres weiß man wohl noch gar nicht...

Ok, jetzt nach dem Filmchen wirds klarer...

Edited by NO357
Link to comment
Share on other sites

Mit einer Hybrid-Hülse:

 

soldiersystems.net/2021/01/27/sig-ammunition-produced-rounds-of-6-8x51mm:

Zitat

Turns out, that performance they are seeking is similar to 270 Win Short Mag. The velocities required to achieve the desired effects for that 6.8mm projectile on target call for extremely high chamber pressures in excess of 80,000 psi; previously unheard of for small arms.

As if it wasn’t enough that the ammunition is a larger caliber than what it is replacing, it has to be at least 20% lighter as well. The SIG ammunition hybrid design beats that goal at 23.5% lighter than the weight of an equivalent energy cartridge (270 WSM). Below, you can see the hybrid case next to conventional all brass cased ammunition.

 

img_5148-440x440.jpg

 

bulletin.accurateshooter.com/tag/6-8x51:

Zitat

These new military guns will employ 6.8×51 hybrid ammunition that combines a brass case with a steel alloy base. This allows significantly higher pressures and velocities, compared to conventional ammo.

 

Edited by mwe
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Raiden:

 

Wollen wir einmal hoffen, dass bezüglich der Gasdrücke da nicht der Anwender der Betatester ist, wie sich das Sig Sauer leider angewöhnt hat.

 

Aber ein kleines Detail: Der klobige Vorderschaft sah auch bei meiner MPX so aus, ohne nachvollziehbaren technischen Grund, und war eines der ersten Teile, die ich ausgetauscht habe. Sieht man doch schon auf dem Bild, dass selbst ein Mann mit ziemlichen Pranken das Ding eher auf der Hand auflegen muss, als es vernünftig und fest zu fassen, was bei einer CQC-Waffe wohl nicht weniger bedeutsam ist als bei einer für Schnellschießwettbewerbe. Bei der MPX haben sie es im Wettbewerbsmodell der Generation 2, das in Wirklichkeit eine Generation 3 ist, endlich geschafft, da etwas Brauchbareres ab Fabrik auszuliefern. Im Gegensatz zum Wettbewerbsschützen kann der Soldat auch nicht so einfach bei einer kleinen Klitsche, die sich um geringe Stückzahlen für Sportler kümmert, ein Ersatzteil bestellen. Mein Vorderschaft ist von Isler und luxuriöserweise auch gleich noch aus Carbonverbundwerkstoff--bei der .223 hätte ich da Bedenken bezüglich der Stabilität bei fiesen Spielen mit Kriechen und Klettern, aber die MPX kommt eigentlich nur für etwas pfleglichere Anwendung bei USPSA und Stahl raus, und da fühlt es sich super an.

 

Probiert bei denen eigentlich niemand aus, ob man die Kanone auch nur vernünftig in die Hand nehmen kann?

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Eine "revolutionäre" Lösung mit der Polymerhülse von Tru Velocity fände ich auf Dauer sinnvoller. Soll halt SIG seine Waffen dafür auslegen. 

Den tatsächlichen Fortschritt sieht man eh nur bei der Optik und Kaliber mit Hülsenmaterial. Die Knarre ist doch selbst nichts Besonderes. Und eine komplette Einführung innerhalb der Armed Forces mit Ersatz von M16, M4, M249 usw. dauert mind. ein Jahrzehnt. Somit könnte man gleich nen radikalen Schritt wagen, wenn man wollte.

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb SolarFire:

Ich glaube nicht das die US Armee, ohne vorherige Konsultation des WO Forum‘s, irgend etwas definitiv einführt. 

 

Naja, das Forum hatte seinerzeit vor einer überstürzten Einführung des M16-Gewehrs gewarnt. Wir haben darauf hingewiesen, dass das DI mitnichten ein selbstreinigendes System ist und zu einer Auslieferung von entsprechenden Reinigungsutensilien geraten. Auch haben wir den Denkanstoß gegeben, das Pulver dahingehend zu überarbeiten, dass es weniger Dreck verursacht.

Aber wer nicht auf uns hört, soll sehen was er davon hat... 😉:victory:

  • Like 3
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

@Mats: Darum in Anführungszeichen. War alles schon mal da.

Zur Hitzeproblematik: Nach irgendeinem Bericht war das mit den Polymerhülsen sogar besser und bei einem zuschiessenden MG nach mehreren Feuerstößen nur warm im Patronenlager, nicht heiss. Muss mal suchen...

Link to comment
Share on other sites

Zum Handschutz: zu klein im Durchmesser heißt, daß der Handschutz schnell sehr warm werden kann. Vernachlässigbar im Spocht außer vielleicht bei ExtremIPSC, aber beim Militär durchaus wichtig.

Der Savage MSR15 Recon Handschutz ist sportlich top, aber einmal habe ich wegen der hohen Temperatur Handschuhe gebraucht.

 

Rückstoß: die Schießposition von dem Expärten und (besonders) seiner Else im Video sind nicht gerade optimal.

Der Rückstoß sieht etwa so aus wie bei meiner MSR10 Hunter ohne SD, die ist schon etwas ruppig.

Physik lässt sich nun einmal nicht bescheissen. Will man die"taktische Ergonomie" der 5,56x45 oder die Leistung der 6,8 auf hohe Entfernung?

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb SolarFire:

Ich glaube nicht das die US Armee, ohne vorherige Konsultation des WO Forum‘s, irgend etwas definitiv einführt. 


Gibt es eigentlich ein verbindliches Nachfolge Modell für die Beretta „M9“?

Edited by EkelAlfred
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.