Jump to content
IGNORED

Safe = safe?


Schwertmaid
 Share

Recommended Posts

Ich habe schon einmal in einem anderen Video gesehen, wie ein "praktischer"  Tresor mit elektronischem Zahlenschloss,

mit einem gezielten Schlag und ohne Spuren zu hinterlassen geöffnet wurde*.

Es werden hier zwar Tresore einer niedrigen Sicherheitsstufe gezeigt, die Schlösser hingegen dürften auch bei  höherer Stufe verbaut werden.

Mein Geld würde ich Safes mit el. Zahlenschloss nicht anvertrauen.

 

 

 

 

 

* Öffen durch "Handauflegen" 😉

 

Link to comment
Share on other sites

TE:

Bei diesen billigen Safes ist idR eine Schließtechnik verbaut, die ähnlich wie ein Feder Masse Verschluss funktioniert.

Das mit einem Schloss wie bei einem richtigen mit bspw Stufe 0,1 oder so zu vergleichen ist wie ein Fahrrad mit einem Motorrad.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Für Waffenschränke sind diese Tricks wohl nicht relevant, was aber relevant ist, sind die Schwachstellen von bestimmten Elektronikschlössern, die LaGard Basic Schlösser die vielfach verbaut sind, lassen sich einfach knacken mit solch einem tool:

http://tresoroeffnung-bayern.de/blog/2017/03/24/sicherheitsproblem-mit-la-gard-und-sg-elektronikschloessern/

https://www.taylortechtools.com/phoenix

  • Like 1
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Last_Bullet:

Ich glaube, ich kotz gerade.....

Ach was... Seit es schlösser gibt, gibt es auch den Anreiz diese zu überwinden... 

 

Davon darfst du dich nicht verrückt machen lassen... 

 

Das ist einfach nicht der Regelfall... Es gibt auch Systeme das Funk Signal deines Autos zu kopieren... . 

Man kann auch eine Handy Basisstation vortäuschen und deine Gespräche mithören... 

Und man kann deine Haustür knacken und dich nachts beim schlafen filmen... 

Das alles werden die meisten von uns trotzdem nie erleben... Technisch möglich ist es aber unbestritten 

 

 

 

  • Like 3
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Ich vertraue lieber auf ein hunderte Jahre altes Prinzip, reicht von Sicherheitsaspekten vollkommen aus.

Egal wie jemand versucht an den Inhalt heranzukommen.... es...braucht...Zeit..........

Und das haben Einbrecher meistens nicht wirklich.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb BlackBull:

Das mit einem Schloss wie bei einem richtigen mit bspw Stufe 0,1 oder so zu vergleichen ist wie ein Fahrrad mit einem Motorrad.

Wobei da je nach Umständen bei einem Angreifer mit Können (oder im Fall des zerstörenden Eindringens hinreichend starkem Werkzeug) halt bedeutet, dass die Billigdinger Schwachstellen haben, die man in Sekunden überwinden kann, während die teuren Minuten dauern. Für Stunden oder auch halbe Stunden müsste man wohl schon gepanzerte Wertschutzräume mit darinnen befindlichen Tresoren haben, damit der Angreifer mehrere Stufen zu überwinden hat. In der Praxis hat das aber keine allzugroße Bedeutung. Leute, die darin gut sind, brechen nicht wo ein, um sich ein paar ausgenudelte Sportwaffen zu krallen. Wenn's wichtiger wird, ist die Kombination mit einem oder mehreren Alarm- und Überwachungssystemen eine Möglichkeit, um die zur Verfügung stehende Zeit zu verringern und das Risiko zu erhöhen. Wenn etwas wirklich richtig wichtig ist, dann führt kein Weg an einer gut trainierten und im Ernstfall gewaltbereiten Wachmannschaft vorbei, aber wir haben ja weder die Goldbestände von Fort Knox noch Massenvernichtungswaffen im Keller.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Mittelalter:

Ach was... Seit es schlösser gibt, gibt es auch den Anreiz diese zu überwinden... 

 

Davon darfst du dich nicht verrückt machen lassen... 

 

Das ist einfach nicht der Regelfall... Es gibt auch Systeme das Funk Signal deines Autos zu kopieren... . 

Man kann auch eine Handy Basisstation vortäuschen und deine Gespräche mithören... 

Und man kann deine Haustür knacken und dich nachts beim schlafen filmen... 

Das alles werden die meisten von uns trotzdem nie erleben... Technisch möglich ist es aber unbestritten 

 

Schon klar, aber wie einfach und brutal schnell das geht habe ich bisher nicht gewusst. Und man kann das nicht mal erkennen, außer, dass die eigene Nummer nicht mehr stimmt. Da frage ich mich, ob ein mechanisches Zahlenschloss bzw. Schlüsselschloss nicht doch länger dauert zu knacken.

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Last_Bullet:

Schon klar, aber wie einfach und brutal schnell das geht habe ich bisher nicht gewusst. Und man kann das nicht mal erkennen, außer, dass die eigene Nummer nicht mehr stimmt. Da frage ich mich, ob ein mechanisches Zahlenschloss bzw. Schlüsselschloss nicht doch länger dauert zu knacken.

Das fragst Du Dich so lange, bis Du Dir angesehen hast, wie einfach (mit Können, oder brutal, aber das ist weniger elegant) das bei vielen mechanischen Schlössern geht. 😄 Der Kanal des ersten Videos von Schwertmaid hat da viele und gute Beispiele.

Link to comment
Share on other sites

Das ist eine Empörungskultur hier ... :D Im einen Thread wird breitschultrig schwadroniert, dass man seine Waffen auch im Schuhkarton lagern würde, wenn man damit die gesetzlichen Vorgaben einhielte (denn am liebsten sollen sie ja offen auf dem Couchtisch liegen), im anderen Thread wird sich darüber beschwert, dass die Waffenschränke nicht dazu gebaut sind, dass unsere Lieblinge den nächsten Atomkrieg überstehen ... ^^

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.