Jump to content
IGNORED

"Bundesinnenminister stellt geplante Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Deutschland vor", Einschränkung legaler Waffenbesitz, 11.August 2016


grizzly45
 Share

Recommended Posts

 

Na denn mal Prost......

 

 

http://www.sueddeutsche.de/politik/abschiebungen-und-strengeres-waffenrecht-cdu-pur-das-ist-de-maizires-anti-terror-katalog-1.3117633

 

 

Waffenrecht

Nach den Amokläufen von Erfurt und Winnenden 2006 und 2009 wurde das Waffenrecht strenger gestaltet, nun will der Innenminister vor allem die Regeln für die sichere Aufbewahrung legaler Waffen noch einmal verschärfen, um den Gebrauch durch Unbefugte zu verhindern. In der laufenden Novellierung der EU-Feuerwaffenrichtlinie will de Maizière zudem darauf dringen, dass der Umbau von Schreckschuss- und deaktivierten Waffen in scharfe Waffen europaweit besser verhindert wird.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Die Verschärfung der Richtlinien zur Aufbewahrung liegen schon seit Jahren in der Schublade des BMI.

Dies ist auch der "Waffenlobby" bekannt, da Vertreter dieser an den entspr. Gesprächen beteiligt waren und vom BMI informiert wurden.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb MT80:

Zumindest vereinfachen diese Aussagen der CDU die Wahlentscheidungen bei den nächsten Wahlen.

 

MT

Ich stehe nicht auf Einheitsparteien, SPD,CDU,GRÜNE sind wie bekannt ein Brei.

Schlimmer noch, erst pressen die mir mein sauer verdientes Geld ohne jegliche Gegenleistung ab, dann vergrämen die mir mein Hobby incl. Zutrittsrechte in meine Privaträume !?

Dann kommt ein von Staatswegen verordnetes Misstrauen gegen mich hoch.

Ich bekomme vom Staat einen grünen, SOFORT einkassierbaren Leihschein mit behördlichen Sonderkündigungsrecht, auf von MIR selbst bezahlte Sachen.

Verzichte auf ärztliche Schweigepflicht.

Von anderen "alternativlosen" goodys ganz zu Schweigen.

.

.

 

.

Eine schier endlose Liste

 

WARUM sollte ich nicht eine ALTERNATIVE für dieses Deutschland wählen.

 

Sie wäre nicht nur nötig, sondern 1. Bürgerpflicht dieses undemokratische System in den Borkus der Geschichte zu Spülen.

 

Etablierte Parteien --------------- NIE WIEDER

 

Link to comment
Share on other sites

So so! Ein Neonazi wird mit 1.5 kg TNT(!) und 1.5 kg Schwarzpulver erwischt. Der Staatsanwalt stellt das Verfahren ein, weil man dem Typ nicht beweisen konnte, dass er damit was anrichten wollte. Auf die Frage, wie denn so was sein könne erklärt die Staatssekretärin im Innenministerium

"Ja, das weiß ich auch nicht".

Aber ich weiß es. Wenn ihr in Berlin eueren Job machen würdet, anstatt rechtschaffenen Bürgern ständig auf die Zehen zu treten, käme das nicht vor. Eine 100%ige Sicherheit gibt es nicht, aber sie wird auch nicht besser, wenn man ständig die falsche Sau durchs Dorf treibt.

Edited by ThomasMueller
Link to comment
Share on other sites

Zitat

In der laufenden Novellierung der EU-Feuerwaffenrichtlinie will de Maizière zudem darauf dringen, dass der Umbau von Schreckschuss- und deaktivierten Waffen in scharfe Waffen europaweit besser verhindert wird.

 

 

Das ist ja nicht direkt falsch.

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb südwest:

Ich stehe nicht auf Einheitsparteien, SPD,CDU,GRÜNE sind wie bekannt ein Brei...

Etablierte Parteien --------------- NIE WIEDER

 

 

 

Mit anderen Worten:

 

Statt Dir die Mühe zu machen, Deinem für Dich zuständigen Bundestagsabgeordneten zu erklären, was die eine oder andere Gesetzesänderung konkret bewirken würde, wählst Du lieber immer wieder eine andere Splitterpartei, die keinerlei Einfluß auf die Gesetzgebung hat.

 

Kann man so machen.

 

Muß man aber nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb chapmen:

Die Verschärfung der Richtlinien zur Aufbewahrung liegen schon seit Jahren in der Schublade des BMI.

Dies ist auch der "Waffenlobby" bekannt, da Vertreter dieser an den entspr. Gesprächen beteiligt waren und vom BMI informiert wurden.

 

 

Hat ein Freund mit Connections zu Bundesverwaltungsamt und Ähnlichem bereits vor 1 oder 2 Jahren angedeutet, daß da was im Busche wäre.

Damals war die Rede von "Sicherheitsstufe I" zwingend für alle, ohne Altbestandsregelung o.ä.. :pissed:

 

 

Grüße

 

Iggy

Link to comment
Share on other sites

Ist aber doch auch logisch.

Die wissen genau dass sie beim Thema Terror völlig hilflos sind.

Daher nutzt man wenigstens die Gunst der Stunde und jubelt den einfältigen CDU/SPD-Wählern unter dem Deckmantel Anti-Terror ein paar unliebsame Dinge unter.

Funktioniert ja auch.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Iggy:

.... zwingend für alle, ... :pissed:

 

Für alle, die dem Waffengesetz unterliegen !

 

Alle sonstigen (staatlichen) Waffenbesitzer und -Träger dürfen ihre Dienstwaffen weiterhin geladen auf dem Nachtschränkchen liegen lassen.

 

Abs4

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Absehen4:

Für alle, die dem Waffengesetz unterliegen !

 

Alle sonstigen (staatlichen) Waffenbesitzer und -Träger dürfen ihre Dienstwaffen weiterhin geladen auf dem Nachtschränkchen liegen lassen.

 

Abs4

Und diese Aussage hilft jetzt weiter?

Es ist wie Iggy geschrieben hat. Anstatt sachlich darauf zu reagieren wird nun wieder mit den Fingern auf andere gezeigt, irgendwelche politischen Statements abgegeben und sich schön aufgeregt.

Klasse 1 bzw. 0 ab der ersten Waffe liegt in der Schublade. Keine Altbestandsregelung, keine Übergangsfrist.

Mahlzeit.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb ThomasMueller:

Es ist der Trojaner mit dem der restliche Schwachsinn der EU Richtlinie mit eingeschleust werden soll.

 

 

Nee, umgekehrt: Die anderen EU-Staaten sollen dazu gebracht werden, die deutsche Deaktivierungsstandards zu übernehmen.

 

"Wir werden uns dafür einsetzen" oder "Ich werde darauf dringen" heißt übersetzt: "Als Innenminister habe ich keine Befugnis, der EU Vorschriften zu machen. Aber Vorschläge darf ich machen. Außerdem ist das ein demokratischer Vorgang, die Mehrheit entscheidet. Wenn meine Kollegen nicht mitziehen und die Kommission das nicht beschließt, kann ich auch nix machen!".

 

Die deutsche Öffentlichkeit erwartet halt von ihrem Innenminister jede Woche möglichst scharfe Vorschläge.

 

Scharfe Hunde sind beliebt, auch hier auf WO (ich darf mal an die Lobeshymnen auf Gauweiler hier in WO erinnern!).

 

Man liebt 100%ige Sicherheit.

 

Wir kennen das.

 

Also muß der Minister jede Woche etwas rausgeben, das die Journalisten zum WE drucken können, damit sie beschäftigt sind.

 

Grad ist eh Saure-Gurken-Zeit.

 

Mich wundert's nur, daß LWB hier im forum immer rumgackern wie aufgeregte Hühner ...

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb heletz:

 

 

Deswegen frag' ich ja!

 

Was steht denn KONKRETES im Text?

 

Nix, oder?

 

 

Für eine erste Aussage, von einem führenden Mitglied der derzeitigen Regierung langt mir das :

 

nun will der Innenminister vor allem die Regeln für die sichere Aufbewahrung legaler Waffen noch einmal verschärfen

 

Was dann da mal bei rauskommt bleibt abzuwarten, oder jetzt schon dagegen seine (meine) Stimme zu erheben. 

Aber man kann auch abwarten und sich hinterher ärgern...

Link to comment
Share on other sites

  • Winzi locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.