Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Razzien in NDS und NRW / Deals mit WBKs


Ringo58
 Share

Recommended Posts

Naja,

 

erst ist von "Waffenscheinen" zu, dann relativiert sich das in "Sachkunde Nachweise"...

 

Aber wer so blöd ist sage und schreibe "1000 €" ( sic! ) für einen gefälschten Sachkunde Nachweis zu bezahlen,

anstatt die Prüfung zu absolvieren, der sollte nun wirklich keine legalen Waffen haben...

Link to comment
Share on other sites

Andererseits:

Wer wurde durch die ungeheuerliche Straftat, die nun durch das übergreifende Engagement einer gesamten Landstrich-Polizei beendet wurde, eigentlich geschädigt ?

 

Ich habe da so meine Zweifel und ein kleines bisschen riecht es nach Schikane. Wenn die Prüfungen doch eigentlich bei der Behörde angemeldet werden, wie konnte das Erschleichen der Sachkunde funktionieren ? Wer mit Prüfungssituationen und dem Auswendiglernen des (teilweise falschen) Fragenkatalogs überfordert ist, der ist nach dieser Lesart plötzlich gemeingefährlich. Fälschen ist falsch und doof, aber irgendwie sind Razzien mMn übertrieben.

Link to comment
Share on other sites

Das nenn ich mal einen Bärendienst für alle Schützen. Bravo. Nicht.

 

Meine Fresse. Wer 1000€ und mehr für einen Sachkundenachweis hinblättert, der ist doch wirklich anscheinend zu blöd zum Scheißen? 

Das ist doch kein Abi, den man hier fordert und wer sich auch nur ansatzweise für das Thema Waffen interessiert, der schafft auch die Sachkunde ohne Probleme.

Link to comment
Share on other sites

Der NDR berichtet investigativ:

 

 

Zitat

Laut Staatsanwaltschaft Hannover stehen einzelne Mitglieder des Schießsportvereins Hameln 2000 im Verdacht, die für die Waffenbesitzkarte notwendigen Sachkundenachweise in über 90 Fällen verkauft zu haben. Damit können Käufer legal Waffenbesitzkarten beantragen. 1.000 Euro und mehr soll jeweils dafür gezahlt worden sein. Etliche Käufer sollen nur auf dem Papier Mitglied des Vereins sein und so die notwendigen Prüfungen umgangen haben.

 

 

Ja, schön, die haben also für die Sachkunde fünfmal soviel bezahlt wie sie hätten bezahlen müssen bei einem professionellen Anbieter.

 

Bleibt immer noch die Überprüfung der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit.

 

Die macht der SB der Behörde.

 

Dealen mit WBKs?

 

:confused:

Link to comment
Share on other sites

Es gibt sicherlich auch zuverlässige Personen (ok, jetzt sind sie es wohl nicht mehr), die JETZT eine Waffe wollen, kein Jahr abwarten, Prüfung machen und regelmäßig schießen wollen - einfach nur um zu "haben".

 

Nachfrage scheint es dafür zu geben, z

B. Home defense o.ä 

Link to comment
Share on other sites

Eben, hier geht es offenbar nicht um Umgehung der Zuverlässigkeitsprüfung, sondern um Umgehung des Bedürfnisses. Die Wartezeit lässt sich schwerer umgehen, da 1 Jahr Verbandsmitgliedschaft erforderlich. Man lässt sich einfach beim Verband melden (bei manchen vielleicht auch rückdatierbar?). Nach einem Jahr legt man ´nen Tausender hin und der Verein bestätigt Sachkunde und Schießtermine...

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb uwewittenburg:

Kann man doch auf alle Bereiche erweitern.

Für mich ist der Betrug beim Führerscheinerwerb gefährlicher!

 

Der Umgang mit Kraftfahrzeugen in der Öffentlichkeit ist ja auch um Welten gefährlicher als der bloße Besitz von Feuerwaffen. Ansonsten müssten wir mit den 20 bis 30 Mio. ohne Erlaubnis besessenen Feuerwaffen in D. längst Dauerzustände wie im Feierabendverkehr haben. :closedeyes: 

 

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Tasha Yar:

Hallo zusammen,

 

ich habe aus erster Hand von einer Reservistenarbeitsgemeinschaft Schießsport gehört, die ich zudem persönlich kenne, welche in großem Stil ungediente Mitglieder als sog. "Förderer" aufgenommen hat, nur weil diese als künftige Nachbarn einer Asylbewerberunterkunft unbedingt Befürwortungen für scharfe Waffen haben wollten.

 

Ganz toll, sage ich da nur.

 

LG

 

Tasha

Und was hast du dagegen unternommen?

Vogel Strauß?

Link to comment
Share on other sites

Was sollte dem "Förderer" ein gefakter und überteuerter Sachkundenachweis bringen, wenn man für eine WBK eh noch die mind. einjährige Vereins-/ Verbandsmitgliedschaft nachweisen und dies bei der Behörde, sowie eine konkrete Befürwortung des Verbandes vorlegen muss.

Irgendwas ist an dieser Geschichte doch gar nicht stimmig !

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb B. Arnold:

Was sollte dem "Förderer" ein gefakter und überteuerter Sachkundenachweis bringen, wenn man für eine WBK eh noch die mind. einjährige Vereins-/ Verbandsmitgliedschaft nachweisen und dies bei der Behörde, sowie eine konkrete Befürwortung des Verbandes vorlegen muss.

Irgendwas ist an dieser Geschichte doch gar nicht stimmig !

 

Wer einen Sachkundenachweis fälschen kann wird wohl auch die Möglichkeit haben den Bedürfnisnachweis des Verbandes gleich mitzuliefern!

 

Michael

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb heletz:

Ja, schön, die haben also für die Sachkunde fünfmal soviel bezahlt wie sie hätten bezahlen müssen bei einem professionellen Anbieter.

Das ist noch untertrieben, ich hab vor wenigen Wochen meine Sachkunde gemacht - 120€.

Also sogar Faktor 8.

 

Ich war gut vorbereitet und hatte bei der Prüfung 100%.

Einige im Kurs konnten jedoch garnix, da haben die Prüfer "sehr wohlwollend geprüft".

Habe mich dann natürlich gefragt ob das Usus ist, da ich das recht befremdlich fand.

 

Interessant wäre in diesem Fall, ob das Bedürfnis gleich mitgeliefert wurde, sonst wäre der Preis utopisch.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.