Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
fw114

Bundestag: Antrag zur Eignung nach dem Waffengesetz abgelehnt

Recommended Posts

Posted (edited)

@EkelAlfred

 

hast Du recht, aber willst Du eine Parteiwählen  die Wort hält  ?

Dann mußt Du die Grünen wählen, leider bist Du dann aber Deine Kanonen los, denn in der Beziehung werden die zu Ihrem Wort stehen 🙂

Es bleibt nur die Wahl der PArtei des gerngsten Mißtrauens, eine Partei hinter der ich stehen kann gibt es leider nicht mehr

Edited by ALBA

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Posted (edited)

Deine kanonen bist du noch schneller mit der Union los ;)
Kann man rückblickend als vollen Erfolg betrachten. Die sind in ihren Verbotsforderungen und Umsetzungen doch sehr gründlich und immer etwas mehr als man müsste.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wäre eigentlich, bei den Grünen einzutreten?

 

Ok, das kostet ein bisschen etwas. Aber damit ist meine korrekte Geisteshaltung ja dokumentiert.

 

Dort kippe ich dann an Parteitagen gemahlene Rattenxhaisse in die Bowle ...

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Waffen Tony

Wie schon öfter mal gesagt, bei der Union ist "kanonenseitig" von einer mittel- bis langfristigen Eindämmungs- bis Erdrosselungs-Strategie auszugehen. Wobei es dort parteiintern sogar noch ein paar einzelne Widerstandskräfte gibt.

 

Bei den Grünen... liegen wir LWB hingegen unter dem Fallbeil. Ohne jede mögliche Bremse...  Gut, kann sein, dass das manche auch schön finden.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Posted (edited)

@ EA

Dabei musst den vorbeilaufenden Zuzwinkern ;)
Die hollen sich dann eine extra Tasse

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Gerade eben schrieb karlyman:

@Waffen Tony

Wie schon öfter mal gesagt, bei der Union ist "kanonenseitig" von einer mittel- bis langfristigen Eindämmungs- bis Erdrosselungs-Strategie auszugehen. Wobei es dort parteiintern sogar noch ein paar einzelne Widerstandskräfte gibt.

 

Bei den Grünen... liegen wir LWB hingegen unter dem Fallbeil. Ohne jede mögliche Bremse...  Gut, kann sein, dass das manche auch schön finden.

Alsop kein Unterschied, wobei sich die Grünen erst noch beweisen müssen.
Geht man weiter als Kanonen, gab es keine zerstörerische nachkriegspartei als die Union.

Das Ergebniss siehst du , wenn du aus dem Fentser schaust oder mal ein paar Daten im Internet aufrufst. es gibt nur eine Richtung: Bergab.

Daher kann es kein "weiter so" geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, das ist ja auch eine Frage des Alters.

Wenn ich Grün wähle schmiert der ganze Mist wenigstens innerhalb von 10 Jahren komplett ab. Dannach gehts wieder aufwärts.

Alle anderen sind nur ein extrem langsames sterben. Dann doch lieber den Turbogang.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb Waffen Tony:

Deine kanonen bist du noch schneller mit der Union los

Das stimmt wohl. Bei der letzten Runde Jahren die schärfsten Schnitte aus der "konservativen" CSU. Die Union hat in den letzten 15 Jahren fast alle Grünen Forderungen umgesetzt, während die Grünen selbst in der Opposition waren.

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier nochmal was von unseren Spezialagenten, den Grünen:

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Irene Mihalic, Dr. Konstantin von Notz, Luise Amtsberg, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

 

Gefahr durch Schusswaffen in Deutschland 2021

Vorbemerkung der Fragesteller: Die fragenstellende Fraktion knüpft mit dieser Anfrage an ihre regelmäßigen Anfragen zu Schusswaffen in Deutschland an (vgl. u. a. Bundestagsdrucksache 19/17961). Zurecht verweist das Bundeskriminalamt (BKA) in seinem Lagebild „Waffenkriminalität 2019“ darauf, dass die Sicherheitsbehörden mit anhaltend hoher Sensibilität bei der Bekämpfung von Waffen- und Spreng-stoffkriminalität vorgehen. Dies ist auch aufgrund der hohen Gesamtzahl von Verstößen gegen das Waffengesetz (WaffG) und das Kriegswaffenkontrollgesetz (KrWaffKontrG) geboten.

In dem skizzierten Lagebild geht es in besonderem Maße um Bedrohungen, die von illegalen Waffen ausgehen. Jedoch zeigt sich aus Sicht der antragstellenden Fraktion, dass auch von legalen Waffen- und Munitionsbeständen regelmäßig ein hohes Risiko für die öffentliche Sicherheit ausgeht, dem sowohl die aktuelle Gesetzeslage als auch die statistische Erfassung längst noch nicht ausreichend Rechnung trage

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

da kan mich nur zustimmen. Die statistische Erfassung ist mangelhaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 12 Minuten schrieb Fyodor:

Das stimmt wohl. Bei der letzten Runde Jahren die schärfsten Schnitte aus der "konservativen" CSU. Die Union hat in den letzten 15 Jahren fast alle Grünen Forderungen umgesetzt, während die Grünen selbst in der Opposition waren.

Und die nächsten haben sie auch schon gleich eingeleitet.

Da will man gar keine Luft ranlassen.
Sogar schon alles auf Jahre terminiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Waffen Tony:

da kan mich nur zustimmen. Die statistische Erfassung ist mangelhaft.

Ja, aber deren Hintergrund ist aber ein anderer.

Die Grünen möchten mit dieser Erfassung nachweisen, dass alle Waffenbesitzer Schwerstkrimminelle sind, die es zu entwaffnen gilt.

Dazu soll diese Erfassung dienen.

Die Grünen können und wollen nicht verstehen, dass Verbrechen mit Legalwaffen im fast nicht Messbarem Bereich liegen.

Sollte diese Erfassung kommen, werden die sich wundern.

 

Ändert aber nichts an der Grünen Agenda, allen privat Waffenbesitz zu verbieten zu wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Waffen Tony:

Geht man weiter als Kanonen, gab es keine zerstörerische nachkriegspartei als die Union.

Das Ergebniss siehst du , wenn du aus dem Fentser schaust....

 

Oh, das ist jetzt aber ein sehr weiter Bogen.

 

Die CDU/CSU hat in der ganzen Zeit nach dem Krieg eigentlich nicht soo schlecht agiert.

Das Ergebnis, ein alles in allem (noch...) ganz ordentlich dastehendes Land, ist in der Tat beim unvoreingenommenen Blick aus dem Fenster zu sehen.

 

So richtig gravierende politische Fehlentscheidungen hat die Union eher in jüngeren Jahren "geliefert".

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb fw114:

Hier nochmal was von unseren Spezialagenten, den Grünen:

.....Jedoch zeigt sich aus Sicht der antragstellenden Fraktion, dass auch von legalen Waffen- und Munitionsbeständen regelmäßig ein hohes Risiko für die öffentliche Sicherheit ausgeht, dem sowohl die aktuelle Gesetzeslage als auch die statistische Erfassung längst noch nicht ausreichend Rechnung trage

 

 

Grüne Strategie at it's finest.

"Eigentlich haben wir keine echte Datenlage, die das behauptete hohe Risiko des LWB bestätigt, aber wir schwurbeln einfach mal so daher".

 

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor einer Stunde schrieb fw114:

Ja, aber deren Hintergrund ist aber ein anderer.

Die Grünen möchten mit dieser Erfassung nachweisen, dass alle Waffenbesitzer Schwerstkrimminelle sind, die es zu entwaffnen gilt.

Dazu soll diese Erfassung dienen.

Die Grünen können und wollen nicht verstehen, dass Verbrechen mit Legalwaffen im fast nicht Messbarem Bereich liegen.

Sollte diese Erfassung kommen, werden die sich wundern.

 

Ändert aber nichts an der Grünen Agenda, allen privat Waffenbesitz zu verbieten zu wollen.

Also der identen Agenda, wie sie die Union vertritt und die FDP mit abnickt. ;)

Wie weit wollen wir denn zurückblicken? haben wir alles tausendmal schon diskutiert udn die Folgen jedes Mal erlebt.

Das schlimmste Übel ist die schwarze Bande und as geht weit übers WaffG hinaus.

 

Zu den Grünen muss du hier auch niemandem etwas erklären, dass weiss auch jeder.

 

Es ist der Union und den Grünen ganz egal ob und wieviel mit waffen geschieht. Die sollen weg. Ende, aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Posted (edited)
vor 44 Minuten schrieb karlyman:

 

Grüne Strategie at it's finest.

"Eigentlich haben wir keine echte Datenlage, die das behauptete hohe Risiko des LWB bestätigt, aber wir schwurbeln einfach mal so daher".

 

Das ist ergebnis der Rechtssprechung aus den von der Union und Helfern vernalassten gesetzgebung und deren gesetzesbegründungen. Daraus resultieren Richtersprüche mit diesen Inhalten.

Der Inhalt dieses Risikos ist amtlich (und beinahe unwiderbringlich) von den Schwarzen ins Leben getragen worden.

Das hats du aber auch mitbekommen ;)

Und so wenig waffen wie möglich kennst du auch. Auch das haben nicht die Grünen manifestiert, sondern eben jene Union.

Eifrigst adjutiert von der FDP.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Posted (edited)
vor 53 Minuten schrieb karlyman:

 

Oh, das ist jetzt aber ein sehr weiter Bogen.

 

Die CDU/CSU hat in der ganzen Zeit nach dem Krieg eigentlich nicht soo schlecht agiert.

Das Ergebnis, ein alles in allem (noch...) ganz ordentlich dastehendes Land, ist in der Tat beim unvoreingenommenen Blick aus dem Fenster zu sehen.

 

So richtig gravierende politische Fehlentscheidungen hat die Union eher in jüngeren Jahren "geliefert".

Sie hat ja nur die Finanzkrise vergeigt, die Griechenlandkrise, die Flüchtlingskrise, die nach 9/11 Phase, den Eurozusammenschluss, Corona, den Brexit....

Man weiss garnicht woman anfangen will.

Insgesamt alles auf Abstieg gestellt (z.B. Bildung, Arbeitsmarkt, Industrienationenranking, Industriestandort, Digitalisierung, Mobilfunkausbau,....) aber man kann das schon wohlwollend begrüßen :D

Gut, die Abgabenlast hat man weltmeisterlich auf Rekord gehoben.

Rohheitsdelikte sidn auch mehr geworden -und das ist bei einer alternden gesellschaft eigentlich nicht möglich.

Anshcluss nach oben wird nur noch schwer machbar sein. Man hat fast nichts mehr und ist bei den Zukunfsttechnologien weit hinterher bis garnicht vorhanden.

 

Alles in allem steht das Land garnicht gut da. es gibt kaum noch Vermögenswerte und die Rücklagen sind geschrumpft. Dazu Allzeitrekordschulden.

Als Quittung steht die union mit Negativrekord bei der BT-Wahl und hat etliche Ministerpräsidenten verloren.

 

Du sagst, es ist alles ganz in Ordnung?

Interessant. jedem seine Meinung.

 

Diese "jüngere Zeit" umfasst nebenbei schon mehr als 30 Jahre.
Ja, auch die "wende" hat man ordentlich vergeigt.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer die "Grünen" wählt ist auf dem "besten Weg" die DDR 2.0 zu wählen.

Manche der Wähler sollten sich wohl klar sein das die "heilige Kuh" Auto auch bei den "Grünen" geschlachtet wird, eine andere Partei hat ja schon Tempo 130 in ihrem Wahlkampfprogram aufgenommen.

Mal sehen was noch alles kommt, vielleicht Volkseigentum und Spitzeltum?

Mir graust es vor der Wahl in Baden-Württemberg, ich frage mich wer wählt denn eigentlich solche Politiker?

 Gruß Colt S.

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb ALBA:

Eine Aktion aus WO heruas ?

Willst Du Deutschland zum lachen bringen ?

Was ist WO ?

Ich würde behaupten 99 Prozent aller Deutschen kennen WO garnicht.

das Kreuzchen ist an jeder Stelle richtig, solange es nicht bei Grün oder Blau landet, Blau schafft sich gerade selber ab,

mal sehen ob die Zum Wahltermin überhaupt noch existieren

Die blauen haben Fehler gemacht und sind nicht perfekt. Aber von den etablierten Parteien kann ich keine mit gutem Gewissen

wählen, da sie uns alle offensichtlich belügen und betrügen.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal abwarten, mit etwas Glück sind die "Freien Wähler" auch noch im Bundestag vertreten. Dann würde es lustig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Valdez:

mit etwas Glück sind die "Freien Wähler" auch noch im Bundestag vertreten. 

Ich dachte die sind nur auf Landesebene in BY vertreten. Können die dann überhaupt auf Bundesebene?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Waffen Tony:

Sie hat ja nur die Finanzkrise vergeigt, die Griechenlandkrise, die Flüchtlingskrise, die nach 9/11 Phase, den Eurozusammenschluss, Corona, den Brexit....

 

 

Nicht zu vergessen, wenn wir schon dabei sind, die m.E. schlechte de-facto-Aufgabe der Wehrpflicht...

 

Das widerspricht aber nicht dem, was ich geschrieben habe. Es sind alles Dinge, die innerhalb der letzten beiden Dekaden liefen.

Es ging aber um Verdienste der unionsgeführten Regierungen in der gesamten Nachkriegszeit (von der die Rede war). Das haben sie insgesamt ganz gut hinbekommen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb munich-shooter:

Ich dachte die sind nur auf Landesebene in BY vertreten. Können die dann überhaupt auf Bundesebene?

 

In Ba.-Wü. treten sie am 14. März auch an. Wahrscheinlich aber, im Ggs. zu Bayern, mit bescheidenem Erfolg und absehbar deutlich unter der 5% Hürde. 

Eigentlich schade, denn ich sehe die als keine schlechte Alternative an. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb munich-shooter:

nur auf Landesebene in BY vertreten

In RLP ebenfalls wie in BaWü.  Die Linke steht bei 3 % ... darüber hinaus zeigen die Umfragen heute bei den "Sonstigen" 8%. Könnte also sein, dass dort die Freien Wähler mit einem größeren Posten vertreten sind.

Die AFD übrigens mit recht stabilen 9 %, FDP bei 7 %.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.