WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

bdsschütze

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    280
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über bdsschütze

  • Rang
    Mitglied +250
  • Geburtstag 27.07.1973

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

372 Profilaufrufe
  1. In Polen und CZ gibt es keine PTB
  2. Deshalb ist es gut eine WHL, eine rote WBK oder den Jagdschein zu haben.
  3. Der Vergleich ist gut. Wer im April 1945 offen ausgesprochen hat, Zweifel am Endsieg zu haben musst Angst vor den Behörden haben. Heute gibt es zwar keine Todesstrafe mehr und das damalige Regime ist mit dem heutigen in keiner Weise vergleichbar. Aber auch heute ist es gefährlich sich als "Preeper" zu outen.
  4. Danke für den Hinweis, habe es gerade recherchiert. An Kursen zum Verteidigungsschießen darf in Deutschland analog der Ausstellung eines Waffenscheins nur teilnehmen, wer entsprechend §19 nachweisen kann, dass er mehr als die Allgemeinheit gefährdet ist und nach Einschätzung des SB oder seines Vorgesetzten eine Waffe das geeignete Mittel zur Gefahrenabwehr ist. => Da ich wegen fehlendem "Bedürfnis" in Deutschland keine Chance auf Ausstellung eines Waffenscheins habe ist für mich auch die Teilnahme an einem Kursen zum Verteidigungsschießen verboten.
  5. Es ist schwierig etwas nachzuweisen, was verboten ist. Müssen Waffenscheinbeantragende und -Inhaber das Verteidigungsschiessen im Ausland absolvieren oder wurde das bisher in Deutschland bestehende Verbot von Schießübungen und Kursen im Verteidigungsschiessen für Zivilisten aufgehoben? Falls diese Schießübungen jetzt bei uns erlaubt sind, will ich es auch trainieren. Ich weiß nicht, ob ich es vielleicht einmal brauche und mach bestimmt Spaß.
  6. Durch Erleichterungen bei der Ausstellung von Waffenscheinen entstehen keine Wildwestverhältnisse. Die aktuelle Situation in Deutschland schaut doch so aus, dass die Kriminellen scharfe Waffen führen. Es ist ihnen total egal, was gesetzlich erlaubt ist. Bei einem Raubüberfall, Terroranschlag, Amoklauf oder ähnlichem haben die meisten gesetzestreuen Waffenbesitzer keine Chance sich zu wehren oder einen Verbrecher zu stoppen, da ihre Waffen im Waffenschrank verschlossen sind und sie diese nicht zugriffsbereit transportieren. Ich stimme Dir zu, dass nicht alle Idioten Waffen haben sollen. Was spricht dagegen, dass jeder der die Voraussetzungen erfüllt eine WBK oder einen Jagdschein zu bekommen, eine seiner Waffen zur Verteidigung und ggf. Nothilfe führen darf?
  7. Das Wahlprogramm der AFD ist fast identisch mit dem der Unionsparteien zu meiner Kindheit. Die von Frau Dr. Merkel veränderte Union vertritt nicht mehr die Interessen von mir, meiner Familie, meinem Volk und Europa. Die anderen "etablierten" Parteien sind auch nicht besser deshalb, gibt es bei der Bundestagswahl für mich nur eine Partei die ich guten Gewissens wählen kann!
  8. Der Veranstalter will doch möglichst viel Umsatz mit dem Verkauf von Essen und Trinken machen. Einen großen Sicherheitsgewinn sehe ich nicht.
  9. Wenn ich etwas wichtiges vergessen oder falsch beschrieben habe, dürft Ihr meine Auskunft gerne ergänzen oder korrigieren. Aber einem Interessenten an unserem Hobby zu schreiben er soll das Waffengesetz lesen oder erst einmal die Sachkundeprüfung machen bringt keinem etwas. Ich bin froh darüber, dass mir ein Kundiger vor 25 Jahren die gesetzlichen Möglichkeiten für den Waffenerwerb und das Führen mit einfachen Worten erklärt hat. Jeder neue Legalwaffenbesitzer oder Waffengesetzkundige stärkt unsere schwache Position in der Gesellschaft.
  10. Ablauf in Deutschland vereinfacht beschrieben: WBK für scharfe Waffen - 12 Monate regelmäßiges Schießtraining in Schützenverein + Sachkundeprüfung oder - ca. 12 Monate Jägerausbildung und Prüfung mit Schießen, Tierkunde, Pflanzenkunde, Waffenrecht, etc. sehr viel Theorie zum auswendig lernen. Ist deutlich teurer und schwieriger als WBK für Sportschützen. (Ich musste die mündliche Prüfung wiederholen, weil ich nicht genügend vorbereitet war und habe in Summe ca. 2000 Euro für meinen Jagdschein bezahlt.) Anschließend WBK-Antrag bei Landratsamt dauert mit Prüfung der Zuverlässigkeit ca. 2 Monate (Abfrage erweitertes polizeiliches Führungszeugnis in Berlin) Kleiner Waffenschein Erlaubt nur das geladene Führen von Schreckschusswaffen (Schreckschusswaffen dürfen von Personen über 18 Jahre ohne eine besondere Erlaubnis frei gekauft und besessen werden.) Wartezeit wie bei WBK ca. 2 Monate wegen Prüfung der Zuverlässigkeit (Abfrage erweitertes polizeiliches Führungszeugnis in Berlin) Richtiger Waffenschein für scharfe Waffen Wird in der Regel nur an Politiker und Personen, welche deutlich mehr als die Allgemeinheit gefährdet sind ausgegeben. Ein junge Frau, welche täglich mit der S-Bahn zur Arbeit fahren muss und schon mehrmals am Bahnhof sexuell belästigt wurde bekommt z.B. keinen Waffenschein. Jäger, Sportschützen und Waffensammler mit roter WBK kenne ich relativ viele. Mir ist aber keine Privatperson persönlich bekannt, die einen richtigen Waffenschein hat.
  11. Wieso, hat die AFD die Teilnahme an der Bundestagswahl zurückgezogen? Es ist richtig, dass es keinen Unterschied macht, bei welcher der etablierten Parteien Du Dein Kreuzl machst. Sie unterscheiden sich nur noch in den Gesichtern aber nicht mehr in den Inhalten. Wenn die AFD genügend Stimmen bekommt, dann haben wir die Chance Veränderungen in die richtige Richtung zu bekommen.
  12. Ein Spind ist billiger und erfüllt den gleichen Zweck.
  13. Es wird dann vermutlich sehr viele geben, die die Gesetzesänderung nicht mitbekommen und sich ungewollt strafbar machen, weil sie ein paar Tage nicht Tagesschau geschaut haben und nicht über dieses Forum informiert sind.
  14. Die Berichterstattung zeigt mal wieder, dass es in den meisten Fällen besser ist keine Interviews zu geben.
  15. Die Musikinstrumentekoffer sind natürlich ebenfalls mit Schloss. Traditione Futerale verwende ich selten. Mir gefallen die musikalischen Koffer besser, nicht jeder der mich sieht muß gleich sehen, was ich dabei habe. Wenn ich in Revier fahre, dann meist ohne Verpackung bzw. geholstert, Munition u. ggf. Magazin in der Hosen oder Jackentasche.