Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

_peti

WO Silber
  • Content Count

    1523
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1895 Excellent

About _peti

  • Rank
    Mitglied +1000

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Recent Profile Visitors

1059 profile views
  1. Dies könnte theoretisch ja auch der aktuelle Vermieter sein. Wenn der Flur befriedet ist...
  2. Rede mal mit Deinem Amt. Du darfst ja Deine Waffen vorübergehend in einem anderen Haushalt in einem fremden Tresor eines WBK-Inhabers aufbewahren. Soweit ich weiß, darfst Du Deinen Tresor auch in einem anderen Haushalt als Deinem aufstellen. Da ist der Weg zu einem Hausflur, der ansonsten nur von beiden Haushalten und deren Besucher benutzt wird auch nicht weit, wenn er nach außen abgeschlossen ist. Das Stichwort hier ist „vorübergehend“.
  3. So meine ich das auch in München vor >10 Jahren in Erinnerung zu haben: dort wurde die Sachkunde insgesamt nicht anerkannt, weil die Polizisten nur an der KW ausgebildet werden und eine Trennung KW/LW bei der WBK nicht vorgesehen ist.
  4. Hmmoah, jahaa. Es ist schon richtig, was ich geschrieben habe. Verkürzenderweise habe ich nur eine Teilmenge von „Richtig“ wiedergegeben. Das Stichwort ist sehr wohl „VERschlossen“: Es gibt im Waffenrecht-Unterforum seitenweise Diskussionen, ob VERschlossen auch tatsächlich ein Schlößchen meint. Es bleibt jedem unbenommen, diese Diskussion mit einem Polizisten, dann Anwalt und schließlich Richter zu führen. Eigentlich wollte ich nur klarstellen, daß Munition eben NICHT VERschlossen transportiert werden muß, weil Valdez‘ Antwort zweideutig war.
  5. Nur um Mißverständnissen vorzubeugen, die Waffe muß in den VERSCHLOSSENEN Koffer. Die Munition kannst Du dann einfach neben die Waffe streuen oder auch lose in einem Zwiebelnetz in der anderen Hand transportieren.
  6. Ah, ok, danke. Dann is‘klar.
  7. Ja, schon, aber - hat das Plasteteil (meinetwegen) inkl der sonstigen Teile Waffeneigenschaft, also ist es dazu da, die Gesundheit/Verteidigungsfähigkeit herabzusetzen? - hat es Schußwaffeneigenschaft? Also werden da mit Gasen Projektile angetrieben? Das Originalteil ist aus GFK, das Spielzeug hier sieht für mich zu transparent aus, um GFK zu sein. Wenn es ein anderes, schwächeres Material ist, kann es doch gar kein Waffengehäuse des G36 sein.
  8. Sorry für die blöde Nachfrage, die Diskussion ist an mir vorbei gegangen, aber das Teil ist doch keine Waffe. Wegen der Farbe kann das doch nicht mal eine Anscheinswaffe sein, oder?
  9. Reine Spekulation, aber evtl hilfreich, den Fall hatte ich mal in meinem Dunstkreis: wenn er Angst vor falschen Anschuldigungen hat, ist es besser, die Waffen so zu verwahren, daß immer ein Zeuge die Entnahme/Rückgabe bestätigen kann. Also beim Schützen-/Jagdkumpel etwa.
  10. Dochdoch. Es gibt auch heute noch solche Länder
  11. Oh, das hatte ich anders in Erinnerung, danke. @PetMan, sorry, da lag ich falsch.
  12. Nein, DARFST Du nicht. Du KANNST und wirst u.U. nicht dafür bestraft, wenn Notwehr anerkannt wird.
  13. Nein, Schüttgut ist iO Ja, nach meinem aktuellen Kenntnisstand schon Nein, da gab es mal ein Urteil: Unzuverlässig, weil Unfallverhütungsdingens mißachtet. Ob es dort „nur“ um Unterlagen ging, weiß ich nicht mehr, sollte aber egal sein. Leider.
  14. Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen: eine tolle Veranstaltung, vollkommen unverkrampft und auch die Kinder haben viel Spaß. Alle sind sehr freundlich und entspannt. Gerade diese Veranstaltung hat meine Meinung über Österreicher um 90 Grad gedreht. Nein. :-))) Suppe nach gulasch Art, da schmerzt jedes ungarische Gen. Aber das ist vollkommen nebensächlich und mein privates Elend
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.