Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Penecho

Mitglieder
  • Content Count

    415
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

117 Excellent

About Penecho

  • Rank
    Mitglied +250

Recent Profile Visitors

937 profile views
  1. Wir dürfen auch wieder seit Anfang der Woche mit einigen Auflagen (RLP)
  2. Musste eigentlich jemand schon Rechnungen vorlegen? Ich habe am WE mal alles ausgefüllt und zur Behörde gebracht. Man musste nur die Standardsachen in deren Formblätter eintragen. Von Rechnung stand da mal noch nichts dabei. Bin mal gespannt ob noch Rückfragen kommen.
  3. Wurde auch überprüft (verlängerung Jagdschein), alle Abfragen zusammen haben ca. 4 Wochen gedauert... Bei 19 Wochen muss da irgendwas verloren gegangen sein, anders kann ich mir das nicht erklären...
  4. zusätzlich zum bisher genannten habe ich noch dabei: altes T-shirt zum ausbreiten um die Waffe draufzulegen Schraubenzieher Messer um evtl. Scheibe zuzuschneiden um kleine Scheiben reinzustecken
  5. D.h ich kann schon bei Waimex anrufen und fragen ob da ein 16,5" in RAL8000 bereitliegt und über meinen Händler bestellen?
  6. Hier, hier ich, ich will eins
  7. Ist das was offizielles vom Land, wo das fixiert ist? Dann könnte ich das bei uns im Verein auch mal vorlegen...
  8. Also ich hab sei 2017 fast ausschließlich Geco in 9mm verschossen (ca. 5000 insgesamt, davon ca. 4000 Special Selection), noch nie Probleme gehabt...
  9. Hat schon jemand seine Magazine offiziell "angemeldet"? Ich mein ein frei erwerblicher Gegenstand für 20€, da heb ich doch keine Rechnungen auf... Das müssten die doch alles durchwinken, ohne die Dinger gesehen zu haben vermutlich? Ist es evtl. schlau das jetzt noch während Corona zu machen, wenn alles per Mail/Telefon geht und man sozusagen nicht antraben kann und die Dinger zeigen muss?
  10. Hallo zusammen, ich wollte auch mal meinen neuen Chronographen vorstellen (Modell: "Pro Velocimetry" von Aliexpress für 35€). Erhofft hatte ich mir nicht all zu viel für 35€ aber kam innerhalb von 2 Wochen und ich musste auch nicht zum Zoll, also blieb es bei den 35€. Lieferumfang: Recht mager, ausser dem wirklich nötigen und 1x Ersatz Beleuchtungsleiste oben kam nichts mit. Auch kein Handbuch oder ähnliches. (siehe Bild) Montage: Straight forward, gibt ja nicht viele Teile. Das einzige auf das man achten musste ist die Richtung in die man die Beleuchtungsstreifen dranschraubt (Plus/Minus). Per Handykamera und Google übersetzung konnte man auf der Rückseite die chinesischen Zeichen übersetzen und auf einer Seite steht Links und auf der anderen Rechts. Die Richtungen beziehen sich darauf wenn man von vorne auf das Gerät schaut. Die Stangen stehen schon gut unter Spannung beim Festschrauben Gerät selbst: Auch hier gibt es nicht allzuviel zu sagen. Auf der Unterseite ist ein Batteriefach (mit Schraube gesichert) für 4x 1,5V AA Batterien und ein Gewinde um eine Halterung für das Stativ reinzuschrauben. Auf der Vorderseite ist ein Display und ein Knopf. Oben auf dem Gerät ist noch der Ein-/Ausschaltknopf. Messungen: Zuerst hatte ich noch das Gerät vom Kollegen (Alpha Shooting Chrony, auch schon 15 Jahre alt) direkt hinter meins gestellt und wir haben einige Schuss gemacht (Mündung ca. 1,5m - 2m Entfernung vom Gerät) um zu schauen wie die Abweichung ist. War meines Erachtens gut, der Unterschied war zwischen 0,1 m/s und 0,5 m/s. Von den 60 Messungen die ich gemacht habe gab es drei Fehlmessungen, da bin ich nicht sicher was genau das verursacht hat. (siehe Bild) Funktionen: Allzuviel kann man nicht einstellen (mangels Bedienungsanleitung konnte ich auch nur einiges Testen was ich in einer anderenBedienungsanleitung gefunden habe zu einem recht ähnlichen Gerät) und alle Einstellungen gehen mit dem Ausschalten verloren. Es geht zwischen m/s unf fps umzuschalten. Messungen werden aufgezeichnet und man kann sie danach auch wieder abrufen (jedoch recht schlecht, weil man immer den einen Knopf den es nur gibt drücken muss, dauert auch immer eine Schrecksekunde weil er erst die Schussnummer anzeigt, dann das Messergebnis, welches dann ohne Nachkommastelle angegeben wird). Meine Empfehlung noch jemanden dabei haben der die Ergebnisse aufschreibt. Das Messergebnis bleibt ca. 5 Sekunden auf dem Display stehen (die Zeit kann man auch länger/kürzer einstellen, aber wie gesagt nach dem Ein-/Ausschalten sind die Einstellungen wieder weg) Fazit: Meine Erwartungen wurden für die 35€ übertroffen. Genauigkeit absolut in Ordnung, Funktionalität mehr als ausreichend für meine Zwecke. Noch testen möchte ich 45 ACP, Slugs, .223 Rem und .308 Win. Vor allem interessant wird die .223 Rem weil die doch nache an die 999 m/s rankommt. Hier gab es in "chinesischer Manier" unterschiedliche Angaben vom Verkäufer, mal stand max 999 m/s da manchmal 9999 m/s und manchmal 9999 fps. Das Display ist zumindest 4 stellig also hoffe ich doch dass man auch Geschwindigkeiten über 999m/s messen kann. Hinweis: Ladedaten im Bild nur auf eigene Verantwortung nutzen. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  11. Ah ok, ja soweit hatte ich noch nicht gedacht.
  12. Darf ich fragen was da das Problem werden könnte? Sehe da nicht so ganz was da die Gefahr ist... Ich musste meins auch mal mitbringen (hab da weder Unterschriften noch Stempel oder so drin da ich selbst Standaufsicht bin und mit Schlüssel zum stand meistens alleine schieße) und wurde auch nix dazu gesagt... Oder ist das nur ein Problem wenn man nicht oft genug schießen war? Generell seh ich da ja keine Probleme (oder ist das nur Paranoia, laut gesetzt haben die kein Anrecht drauf/das geht die gar nix an/man muss keins führen/usw)
  13. Solange die Magazine kein Produktionsdatum oder sonst was haben, kann man doch einfach behaupten man hat die vor dem Stichtag im Juni gekauft... Soweit ich weiß gibt es keine Pflicht eine Rechnung für einen frei verkäuflichen Gegenstand aufzubewahren oder? Bzw. die "Quittungen" die manche Läden ausgeben steht ja eh nicht genau drauf was das war ("Diverses")
  14. Hatte ich zu Beginn auch einmal gemacht, als ich noch keine WBK hatte. Ging aber über einen anderen Schützen. Der Verein hat einem Schützenkollegen der eine WBK hatte die Waffe ausgeliehen. Der hat Sie mitgenommen und mir dort dann gegeben als es losging. Er hat als wir fertig waren die Waffe auch wieder mitgenommen. Sprich ich hatte die nur auf dem Stand zum schießen...
  15. Hallo, wollte mal fragen ob jemand Erfahrungen hat bzw. bereits 2 KW in 9mm auf dem JJS hat? Gibt es da irgendwie Probleme oder muss man etwas begründen wenn man erst 1 KW als Jäger hat und gerne noch einen Voreintrag für eine zweite im selben Kaliber hätte?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.