Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
freakaxl

Überraschend: Haenel statt HK für die BW

Recommended Posts

Ich habe nochmals für 2 Jahre unterschrieben. CH nicht BW

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Makalu:

Eigentlich muss man heute sagen, dass sich der Eid gegenseitig aufhebt

Nein, tut es nicht. Die Eidesformel ist einfach und eindeutig. Von Regierung steht da nichts. Die Bw ist ja auch keine Regierungsarmee sondern eine Parlamentsarmee. Und "Volk" ist auch klar. Nicht Bevölkerung und auch nicht Einwohner oder noch nicht so lange hier lebende. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du den Status Beamter?

 Oder bis du aus der BW ausgeschieden (als SaZ hast du nur den Status Beamter auf Zeit)?

 

Wenn zweites, gilt der Eid nicht mehr und muss, wenn wieder in ein Dienstverhältnis (SaZ/Berufssoldat) berufen, wiederholt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zweites, aber dann frag ich mich natürlich, weshalb mich nie jemand bei meinen 1.600 WÜbTage incl 5 Monate 10.Ktgt ISAF und 40 Monate KasKdt um eine Eidwiederholung gebeten hat. Offensichtlich sind alle davon ausgegangen, daß ich immer noch unter Eid stehe. Warum also sollte ich nicht selber davon ausgehen. Auch ein Berufssoldat wird am Ende seiner Dienstzeit nicht vom Eid entbunden. Und von einem Eid - Verfallsdatum habe ich auch noch nie gehört. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@stefan17, ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Ein Eid ist ein immaterieller Wert, er kann nicht eingeklagt werden. Allerdings unterliege ich nach einer (freiwillig schriftlich bestätigten) Beorderung dem Soldatengesetz und dem Wehrstrafgesetz. Danach, bis auf eine Ausnahme, nicht mehr. Der Eid, denn ich gegeben habe, kurz nachdem die Erde erkaltete, bleibt davon unberührt. Es ist alleine meine Sache, ob ich mich daran gebunden fühle. Wie ich schrub, bin halt Old School. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, die eidesformel und alles damit zusammenhängende ist auch nicht ganz passend im neues Sturmgewehrthread ;)

Bitte nicht persönlich befindlich auffassen.

Das Thema ist im Grudne interessant. Leider scheint es keine Beiträge zu geben.

Nur den anscheinend auch nicht begründbaren Aufschrei.

Edited by Waffen Tony
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ungeduldig du bist, mein junger Padavan. Es gibt den Vertrag und es gibt Letters of Intent. Abwarten wir müssen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will diese Entscheidung für Haenel gar nicht bedauern.

Realistisch hat die Sache für Privatkunden nur Vorteile, denn jetzt muß sich H&K wieder mehr um Privatkunden kümmern. Das bedeutet: Die Versorgung mit Neuwaffen wird wieder besser, die Preise normalisieren sich, der Service normalisiert sich und die Versorgung mit Ersatzteilen wird besser.

Ich jedenfalls bedaure den Deal nicht !

Das Verhalten von H&K gegenüber Privatkunden ist ja wohl unter aller Sau. Erst verkauft man teure Produkte, dann stellt man den Service nicht sicher. -- Auf unbestimmte Zeit verschoben. --

Absolut kundenfeindlich.

In internationalen Foren hat der Ruf von H&K durch das G36 und den schlechen Sevice auch Schaden genommen. H&K zehrt von vergangenen Zeiten, aber irgendwann ist dieser Kredit auch aufgebraucht. Das kann sehr schnell gehen. Siehe SIG Sauer u.A.

Begreifen die dann die Lage immer noch nicht, wird es denen wohl auch so gehen, wie SIG Sauer. Hochmut kommt vor den Fall.

Jetzt endlich wird H&K gezwungen sein, sich um jeden - , auch Privatkunden, zu kümmern. Irgendwie müssen Die den Schuldenberg ja abtragen.

Edited by Pikolomini
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Pikolomini:

Jetzt endlich wird H&K gezwungen sein, sich um jeden - , auch Privatkunden, zu kümmern.

Wieso?

HK kommt mit den Militäraufträgen nicht hinterher, warum sollten die sich dann um den kleinsten Kundenkreis kümmern?

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Pikolomini:

wird es denen wohl auch so gehen, wie SIG Sauer. Hochmut kommt vor den Fall.

Jetzt endlich wird H&K gezwungen sein, sich um jeden - , auch Privatkunden, zu kümmern. Irgendwie müssen Die den Schuldenberg ja abtragen.

Sig Sauer geht es eigentlich sehr gut, nur halt dem amerikanischen Arm und Standort. Das allerdings nicht gerade, weil sie sich um jeden Kunden kümmern und Qualität machen würden. Damit wird man nicht reich und damit zahlt man keine Schuldenberge massiv aufgehebelter Finanzierung ab. Im Gegenteil, die Profite stiegen gerade, als sie eben nicht mehr ein paar deutsch-schweizerische Edelkniften verkauft haben, sondern sowohl durch die Gewinnung militärischer Aufträge wie durch das Massengeschäft mit Privatkunden richtig Volumen verkauft haben. Manche der Produkte waren aber eine Unverschämtheit wie von Microsoft zu den besten Zeiten. Generation 1 hat massive Probleme, Generation 2 geht irgendwie, Generation 3 wird dann brauchbar, und altes Zeug wird nicht unterstützt. (Wer sich z.B. eine Gen 1 MPX gekauft hat, hat die nicht etwa modernisiert bekommen, und die versprochenen Wechselsysteme gab es nie. Stattdessen eine Generation 2. Meine Gen 2 war so daneben, dass sie mir den Upper und die BCG dann glücklicherweise auf Garantie austauschen mussten, aber wenn sie etwas weniger daneben gewesen wäre, dann hätte ich Pech gehabt. Dazu musste man bei der Gen 2 auch einiges an Teilen tauschen, bis es eine Wettbewerbswaffe wurde. Bei der offiziell nicht benannten Generation 3 ist das jetzt endlich deutlich besser.)

 

Kümmern kriegst Du eher bei kleinen Unternehmen, die keine Schuldenberge haben, nicht um jeden Preis wachen müssen oder auch nur wollen, und wo der Chef sich selber um Probleme kümmert und Probleme hasst - böse Zungen würden sagen, bei Unternehmen, die eher Hobby als Wirtschaftsbetrieb sind.

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb stefan17:

 

HK kommt mit den Militäraufträgen nicht hinterher,

Wie man es auch sieht, der verlorene Auftrag hätte Zeit gekostet und Geld gebracht. Das geht nicht ohne Folgen. Die werden auch die Privatkunden brauchen.

H&K ist nicht Wegmann oder Rheinmetall. Nebenbei glaube ich, daß die Vergabe an eine andere Firma gut ist, die wird dann - hoffentlich - eine Konkurrenz und holt H&K vom hohen Roß.

Die werden das schon merken !

Edited by Pikolomini
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hk braucht den Kleinstmarkt in D ganz sicherlich nicht.

Wenn man sich um Private Kunden kümmert, dann in den USA.

Denen kann man auch eine Semiauto Version vom 416 oder 417 verkaufen, was hier in D nicht geht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb stefan17:

Denen kann man auch eine Semiauto Version vom 416 oder 417 verkaufen, was hier in D nicht geht.

MR223 und MR308?! Kann man kaufen (also zumindest theoretisch, denn HK kann ja nicht liefern...).

Edited by Bounty

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb Bounty:

MR223 und MR308? Kann man kaufen

Kann man momentan nicht, denn die liefern momentan und wohl auch in nächster Zeit nicht.

Das scheint an den fehlenden Läufen zu liegen. Die alte Laufkonfiguration, für Zivielwaffen, wird von den Beschußämtern nicht mehr abgenommen. - So liest man- . HK hat deshalb wohl geklagt. Die rechtliche Auseinandersetzung scheint nun beendet. Wie das ausgegangen ist, weiß ich nicht.

Möglicherweise haben alle neuen Läufe für Zivielwaffen eine andere Geometrie.

Dann kann ich mir aber vorstellen, daß die gleich ein neues Modell herausbringen, die Vers. 5. Das wäre nur folgerichtig, denn seit Jäger diese Waffen benutzen, schießen die auch mit Schalldämpfer. Eine Waffe mit verstellbarer Gasdüse ist daher wahrscheinlich. Ohne dieses Feature praktisch kaum noch zu verkaufen. Da dann notwendigerweise auch eine neue Laufkonfiguration dazukommt, wird es sicher ein neues Modell.

Die ( gebraucht ) - Preise für die alten Modelle werden sich auf jeden Fall normalisieren d.h. gewaltig fallen, denn HK wird in jedem Falle wieder Waffen fü Zivielpersonen fertigen und liefern.

Ich denke, der Preis für neue HK Zivielmodelle wird sich bei unter 3000 Euro einpendeln, eher Richtung unter 2500 Euro. Denn wenn Haenel die neuen Waffen für die BW liefern, wird jeder merken, daß deren Waffen nicht schlecht sind und die kosten unter 2500 Euro. Da Haenel nun natürlich Interesse hat im Geschäft zu bleiben, gehe ich davon aus, daß die anfangen erste Qualität zu liefern. Das wirkt sich dann auch auf die Zivielproduktion aus.

Eine Waffe zu bauen ist simple Mechanik, mann muss es nur von guten Leuten und fachkundig machen.

Edited by Pikolomini

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Bounty

Sind aber aus unterschiedlichen Produktionsstrassen (Kriegswaffenteile).

In anderen Ländern hat man dieses Problem nicht.

Dann lieber diese Produktionskapazität erhöhen, der nächste Militärauftrag kommt bestimmt, als Zeit/Geld in den Zivilmarkt in D zu stecken.

Edited by stefan17

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb stefan17:

Sind aber aus unterschiedlichen Produktionsstrassen 

(Kriegswaffenteile).

In anderen Ländern hat man diese Problem nicht.

Kann man glauben, muss man aber nicht.

Rechtlich spricht nix dagegen, auf der selben Maschine morgens Kriegswaffenteile und nachmittags Zivilwaffenteile zu produzieren. Entscheidend ist die Widmung und Kennzeichnung.

Kleine Änderungen, um den Einbau von den für "Full Auto" zuständigen Teilen in die Zivilwaffe zu verhindern ist auch kein Komplettumbau der Produktionsstrasse.

Edited by Bounty
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Pikolomini:

Kann man momentan nicht, denn die liefern momentan und wohl auch in nächster Zeit nicht.

Man sollte beim Lesen nicht nach der Hälfte aufhören!

 

vor einer Stunde schrieb Bounty:

MR223 und MR308?! Kann man kaufen (also zumindest theoretisch, denn HK kann ja nicht liefern...).

Was willst Du mir somit sagen?

vor 26 Minuten schrieb Pikolomini:

Möglicherweise

 

vor 26 Minuten schrieb Pikolomini:

ist daher wahrscheinlich

vor 26 Minuten schrieb Pikolomini:

kann ich mir aber vorstellen

 

vor 26 Minuten schrieb Pikolomini:

Ich denke

 

vor 26 Minuten schrieb Pikolomini:

gehe ich davon aus

Solange Du nicht Teil der HK-Geschäftsführung bist, ist alles was Du schreibst Spekulation und vage Vermutung eines zivilen Endkunden...

Edited by Bounty
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Pikolomini:

...Da Haenel nun natürlich Interesse hat im Geschäft zu bleiben, gehe ich davon aus, daß die anfangen erste Qualität zu liefern. ...

Du meinst, wie Mauser mit den Südamerikakontrakten im vorletzten Jahrhundert? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 18.9.2020 um 14:15 schrieb Cannon Balls:

Bediener würde man im Fall einer Mobilmachung schon finden, so ein Krieg fällt ja nicht vom Himmel sondern es gibt unter Umständen eine monatelange Spannungsphase.

Ja, so wie bei der Krim. Ein stehendes Heer hat schon seinen Sinn und die tatsächlichen Global Player leisten sich sowas nicht aus Spaß. Deutschland hat keine Armee, weil es keine Armee will. Das kann ich nicht oft genug sagen. Dieses Land und Volk ist materiell, mental und industriell abgerüstet. Man will einfach nicht und kann doppelt nicht. Wen will man also womit mobil machen? Das einzige, worin Deutschland, bzw. seine Machtelite gut ist, sind Podestplätze beim globalen Arschkriechwettbewerb, bevorzugt in die Hinterteile orientalischer Despoten wie iranischen Revolutionsführern oder osmanischen Pseudo-Sultanen.

 

Es ist völlig egal was Deutschland für ein Gewehr hat, gegen eine richtige Armee würden wir auch dann verlieren, wenn die mit alten Nagant Gewehren antreten. 

  • Like 1
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Musterung fliegt doch schon alles raus. Die Deutschen sind garnicht diensttauglich.
Allein schon der Anteil der Fetten halbiert die Leute im wehrfähigen Alter. Der Großteil sowieso zu alt.
Dann fallen auch nich die doppelten Staatsangehörigkeiten raus. Weitere Krankheiten, Vorstrafen, Substanzabhängigkeiten, Verweigerer...

Man bekommt garnicht mehr als man ohnehin schin nur hat. Es ist niemand auf dem "Markt".

Daher die Streichung der Wehrpflicht. Die Frauen. Möglicherweise bald Eu Bürger usw.

Es gibt wenig wehrfähige deutsche Männer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein paar hunderttausend würde man schon zusammenbringen. Wie bei allem, was Mühe macht, fehlt der Wille. Man lässt halt einfach laufen und wurschtelt sich irgendwie durch, mit seiner So-Da-Armee. Die BW ist ein Feigenblatt, damit man nicht merkt, dass wir ohne die ungeliebten Amerikaner nicht nur mit herunter gelassenen Hosen, sondern völlig nackt da stehen würden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Waffen Tony:

Allein schon der Anteil der Fetten halbiert die Leute im wehrfähigen Alter.

Also das wäre jetzt kein wirklich unlösbares Problem :chrisgrinst:



 

hqdefault.jpg

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.