Jump to content
IGNORED

Munitionserwerbsschein noch aktuell?


Thomas St.
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich habe da mal eine etwas ausgefallenere Frage:

Angenommen, ein Sportschütze besitzt Waffen die in einer alten gelben WBK eingetragen sind.

Diese Erlaubnis umfasst ja nicht den Munitionserwerb.

Werden Munitionserwerbsscheine in solchen Fällen noch ausgestellt?

Oder wie ist das aktuell praktizierte Prozedere?

Ich bin auf eure Antworten gespannt.

Gruß,

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Wer oder was bekommt bzw. braucht einen Munitionserwerbschein eigentlich?

Ich schieße im Verein oft mit fremden Waffen mit unterschiedlichen Kalibern, für die ich keine Munitionserwerbsberechtigung habe.

Kann ich mir jetzt einen solchen Munitionserwerbschein für alle KW/Lw Kaliber ausstellen lassen bzw. auch auf wesentliche beschränken? Bedürfnis hätte ich ja nach meinem empfinden, dann muss ich nicht immer nach Munition betteln und abrechnen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Die Frage kommt von einem älteren Arbeitskollegen, der längere Zeit pausiert hatte.

Wenn der Arbeitskollege eine alte, gelbe WBK hat, warum ließt er nicht einfach was auf der Vorderseite steht?

Wenn er keine solche WBK hat, welchen Zweck hat dann die Frage?

Link to comment
Share on other sites

Als Jäger hat man ein glaubhaftes Interesse an einem MES. Man ist nicht verpflichtet, durchgehend einen Jagdschein zu lösen, hat aber noch Munition im Haus. Der MES dient dazu, daß man in so einer Situation nicht ins juristische Abseits gerät. Deshalb die Empfehlung des bayerischen Innenministers an die Verwaltungen, auf Antrag einen MES auszustellen.

Klaas

Link to comment
Share on other sites

Ist praktisch für´s Einkaufen im Versandhandel.

WBK wegschicken finde ich ungeil...

...

frogger

Zu welchem Händler mußtest Du Deine WBK im Original schicken, um Munition im Versandhandel zu kaufen?

Aktueller Scan, zur Not mit Telefonnummer des SB und am nächsten Tag klingelt der Postbote ....

mfg

Harry

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

angenommen die Frau hat einen 357er Revolver, Waffengeschäft liegt auf halben Arbeitsweg des Ehemannes.

Der hat 9mm, 45 ACP etc, aber leider kein 357Mag.

Gelbe Karte wär auch da, also UHR in 357 kaufen auch kein Problem.

Dem Wunsch "möglichst wenig Waffen ins Volk" folgend müsste mir mein Sachbearbeiter doch den MES hinterherwerfen?

hat das schon mal jemand angefragt oder besser genehmigt bekommen?

Gruß Klaus

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Verstehe Deine Frage nicht. Entweder hat jemand Sachkunde und Bedürfnis und bekommt dann für seine Wumme auf Antrag auch Munition per WBK oder er hat eine Waffe anderweitig erworben (z.B. Erbe, Sammler) und kein Bedürfnis - dann bekommt er keine Munition.

Der MES ist nur ein seltener Sonderfall für z.B. die o.g. Fälle.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.