Jump to content
IGNORED

Europäischer Feuerwaffenpass


nordwind

Recommended Posts

Hallo,

ich möchte gern meine Glock 17 nach Österreich mitnehmen, um dort an einem Schießlehrgang teilzunehmen. Wie funktioniert das mit dem Grenzübertritt? Muss ich bei der Ausreise aus Deutschland und der Einreise nach Österreich an der Grenze irgendwelche Formalitäten durchführen lassen oder kann ich die Grenze einfach mit gesetzesmäßig verpackter Waffe passieren, sprich ohne anzuhalten weiterfahren, ohne irgend eine Behörde über die Mitnahme zu informieren?

Hat jemand praktische Erfahrungen? Vielen Dank.

Link to comment
Share on other sites

Was mir auf die Schnelle dazu einfällt :

Erleichterte Einreise generell für Schiesssport und Jagd möglich.

In diesen Fällen nur WBK und EWP mit eingetragener Glock und persönliche Einladung zur Veranstaltung notwendig.

Bis auf einige wenige HA alle verboten dort.Pumpflinten sowieso, auch auf pump Umschaltbare. Gilt auch für die Durchreise.

Kat. B Waffen dürfen keinesfalls, auch nicht nur für 2min z.B. an der Tankstelle allein im Fahrzeug zurückgelassen werden.

Bis auch einige Besonderheiten, die man eben kennen und beachten muss, aber eigentlich unproblematisch dort.

Bei Grenzübertritt sind meines Wissens, die Papiere auf Verlangen der zur Kontrolle Berechtigten vorzuzeigen, also nur bei Aufforderung.

Gibt aber schon Threads dazu hier im Forum, wo Österreicher direkt berichtet haben, vermutlich unter IPSC.

Zum Thema HA in Österreich gabs dieses Jahr übrigens einen Infobrief über die BDS Homepage.

Link to comment
Share on other sites

Vorsicht ! Hier muss man ganz klar zwischen Waffenrecht und Zollrecht trennen !

Waffenrechtlich verhält es sich so wie oben dargelegt. Also immer Landesbestimmungen der bereisten EU-Staaten VOR der Reise besorgen, Anmeldung bei Grenzübertritt - Rückreise nach Deutschland - nur außerhalb der EU Pflicht (§ 33 WaffG).

Aber jetzt kommt das Zollrecht: Schusswaffen sind grundsätzlich anmeldepflichtiges Zollgut. Deshalb diesbezüglich bitte nie auf die dumme Idee kommen, über unbesetzte Zollübergänge einfach drüberzufahren. Mobile Grenzkontrollen können einen bis zu 100 Kilometer im Hinterland aufgreifen und bekommen raus, wann und wo man eingereist ist.

Wenn jemand permanent mit Waffen zu bestimmten Zeiten über den selben unbesetzten Zoll fahren muss, kann er sich vom Hauptzollamt auf Antrag einen sogenannten "Durchgangsschein" ausstellen lassen. Dieser berechtigt ihn dann (in der Regel für zwei Jahre) mit bestimmten Waffen zu bestimmten Zeiten über eine bestimmte Grenzstelle zu fahren.

Link to comment
Share on other sites

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Waffen-und-Munition/waffen-und-munition_node.html

Sonderfälle:

  • Bei Jägern, Sportschützen und Brauchtumsschützen mit gewöhnlichem Aufenthalt in einem anderen EU-Mitgliedstaat ist für die Mitnahme von Waffen und Munition in einen anderen EU-Mitgliedstaat ein Europäischer Feuerwaffenpass ausreichend. Der Mitnahmegrund, z.B. Einladung oder Teilnehmerkarte am Wettkampf, ist nachzuweisen.
Link to comment
Share on other sites

Aber nur in puncto Waffenrecht reicht EPF + Beleg für den Grund der Mitnahme !

Die zollrechtliche Geschichte steht weiter unten (ab "Mitwirkung der Zollverwaltung")...

Hmm, ich les' bei "Mitwirkung der Zollverwaltung" nichts von "zollrechtlich", sondern von §33 WaffG.

Grüße

Iggy

Edited by Iggy
Link to comment
Share on other sites

Aber jetzt kommt das Zollrecht: Schusswaffen sind grundsätzlich anmeldepflichtiges Zollgut. Deshalb diesbezüglich bitte nie auf die dumme Idee kommen, über unbesetzte Zollübergänge einfach drüberzufahren. Mobile Grenzkontrollen können einen bis zu 100 Kilometer im Hinterland aufgreifen und bekommen raus, wann und wo man eingereist ist.

Wichtiger Hinweis. Das gilt natürlich auch, wenn man im Auslang Waffen einkauft und selbst über die Grenze bringt. Auch wenn innerhalb der EU kein Zoll anfällt - man darf sich nicht dazu verleiten lassen, einfach durchzufahren und zuhause dann den Erwerb dem Amt mitzuteilen und die WBK vorzulegen. Oder die örtlich zustöndige Zollstelle zu informieren. Es muß an der Grenze erfolgen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.