Jump to content
IGNORED

Munitionsfund in Osterfeuer-Haufen


maggi*tm
 Share

Recommended Posts

Eben gesehen:

http://www.focus.de/panorama/holz-mit-gewehrpatronen-gespickt-maedchen-verhindern-zufaellig-grossexplosion-am-osterfeuer_id_3791738.html

Daumen hoch für die beiden Mädels - Daumen runter für die "Profis" der Diepholzer Trachtengruppe. Eigentlich sollten die sich doch mit dem Gefährdungspotential von offen abbrennender Munition auskennen, oder?

Spannend wird sein, ob sich ein Bezug nach Seeberg herstellen lässt, so wie die Mumpeln aussehen...

Gruß,

maggi

Link to comment
Share on other sites

Moin,

alle die meinen es wäre nicht viel pasiert irren sich.Es sei denn die umher fliegenden Geschoße und Hülsensplitter

hätten niemanden getroffen.Das wäre reiner Zufall gewesen.

Ich habe als Knabe diesbezüglich Versuche gemacht (lange ist es her) Das flache Hülsenblech,6cm x 3 cm? schlägt mit seiner gesamten Fläche durch das Blech eines Mameladeneimers !!!!!! QUER Hübsches Loch.Die Pillen und Böden fliegen einige

Meter weit.

Piet

Link to comment
Share on other sites

Die Munition werde noch untersucht, sagte Hackmann. Noch seien Kaliber und Herkunft nicht klar.

Richtige Experten wie man sieht.

Sonst kriminelle Energie war schon dahinter. Da stellte der sich der Autor schon vor Schaden anrichten zu können, selbst wenn es unwahrscheinlich ist. Obwohl die Hülse wäre schon mit einer gewissen Geschwindigkeit rausgeflogen.

Explodiert mit Schaden wäre hingegen nichts, von Sprengsatz kann man überhaupt nicht reden.

Mit Waffen hat das ganze im übrigen nichts zu tun. Eine Gasflache im Feuer hätte richtigen Schaden angerichtet und niemand wäre auf die Idee gekommen Kämper dafür veranwortlich zu machen.

joker

Link to comment
Share on other sites

Viel ungefährlicher als es aussieht, und nicht geeignet eine ganze Stadt in Schock zu versetzen.

Aber eine Hunds-Sauerei!

Mit dem Dornenprügel wollte wohl jemand die Leute erschrecken, nimmt dabei aber auch Verletzte in Kauf. Das ist kein Streich mehr.

Link to comment
Share on other sites

...

alle die meinen es wäre nicht viel pasiert irren sich....

Meine Meinung ist, daß man weder sagen kann, es wäre nichts passiert, noch, daß man sagen kann, es wäre viel passiert.

Und daß Du genau diese Versuchsanordnung mal probiert hast, glaub eich einfach nicht.

Panikmache kommt in der Presse aber immer gut.

Link to comment
Share on other sites

Maggi war schneller!

Genau an diese Versuche hab ich auch gedacht.

Aber wie schlimm ist der Mangel an Themen für die Presse schon geworden?

Dass man sogar so einen Krampf wie das Patronenbäumchen hochziehen muss?

War wohl das Werk von irgendwelchen Vorhautakrobaten die von garnix eine Ahnung haben.

Ein blöd geplanter Jux bei dem eine Verletzung von Unbeteiligen wie ein Sechser im Lotto

gewesen wäre und den man mit Resthirn im Kopf trotzdem bleiben gelassen hätte.

Wenn die Polizei die "Erfinder" ermittelt und die dann Sozialstunden aufgebrummt kriegen

dann trifft es garantiert niemand verkehrten!

Link to comment
Share on other sites

In diesem Kontext sicher interessant für den ein oder anderen:

http://youtu.be/3SlOXowwC4c

Wirklich sehr interessant, hätte nicht gedacht, dass die Hülse alleine nur so wenig "verdämmt" und damit kaum Drück entsteht. Allerdings zeigt das Video, dass in wenigen Einzelfällen trotzdem eine Gipswand durchschlagen wird. In dem Osterfeuer wäre durch das Holz um die Hülsen herum wohl etwas mehr Druck entstanden und damit auch eine Verletzung möglich der Zuschauer eher möglich.
Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist doch, warum jemand so was gebastelt hatte. Da war mehr als böse Absicht dahinter.

Bei einer bösen Absicht hätte eine gut getarnte Campinggasflasche sicherlich

die beabsichtigte Wirkung erzielt. Herumfliegende brennende Holzteile und so.

Das mit den vergammelten Gewehrpatronen kann nur ein hirnloser Scherz gewesen

sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

über die Wirkung dieser Konstruktion läßt sich streiten, am Besten das you tube Video ansehen. Letztes Jahr in Boston war die " Bombe " anders, aber auch recht einfach aufgebaut. Mit verheerenden Folgen.

Wenn jemand so ein mit Patronen gespicktes Holzstück ins Osterfeuer legt, so nur deswegen um andere Menschen zu verletzen oder noch schlimmer.

Ob das Ding nun dafür geeignet ist oder nicht, ist zweitrangig. Da ist wohl jemand voller Haß.

Und wer steht denn beim Osterfeuer in der ersten Reihe ? Die Kinder.

Als Jux oder ähnlich würde ich das nicht bezeichnen, eher als untaugliches Mittel am tauglichen Objekt.

Greetings

Pete

Link to comment
Share on other sites

Der Dummsinn und die Ahnungslosigkeit der Kommentatoren in diesem WO-Thread sind noch atemberaubender als die kriminelle Energie der mutmaßlichen Täter (Verbrechen nach § 308 I StGB, strafbar auch als Versuch wg. § 23 I, richtig schön).

Link to comment
Share on other sites

Wobei der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion nach § 308 StGB immer auch noch die Bedingung "und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet" enthält. Jeder halbwegs guter Verteidiger dürfte sich bei eindeutig bewiesener Täterschaft darauf stürzen. Vielleicht gäbe es so doch noch eine experimentelle Überprufung der Anordnung. :rolleyes:

Dein

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

Das Tatmittel muß schon geeignet sein.

Wenn ich meinen Nachbarn mit einem Marmneladenbrot in der Absicht bewerfe, ihn zu töten, wird mir das nur wegen der Absicht allein keine Mordanklage einbringen ...

Zweitgenanntes wäre der Versuch des untauglichen Subjekts mit untauglichem Mittel... 8-)

Zum ersten Punkt: völlig richtig, und hier war es das auch, ganz ersichtlich (Photo anschauen!). Waren ja keine Exerzierpatronen,

Edited by carcano
Link to comment
Share on other sites

Kann das nicht gemacht worden sein, damit die Dingerchen nicht wegrollen? Und dann vergessen? Oder Zeitvertreib für Soldaten?

Gekracht hätts und ins Lagerfeuer gehörts auf keinen Fall, aber ist es nicht nur kreative Dummheit?

Soll sich erstmal die KTU damit beschäftigen, ich befürchte nur, wenn da nix ins Schema paßt, kommt nix mehr in die Zeitung. Ihr wißt, was ich meine

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.