Jump to content
IGNORED

Kaufe ich eine Kindersicherung?


steven

Recommended Posts

Hallo

nachdem ich hier gesehen habe, daß großes Interesse herrscht, bin ich am Überlegen, ob ich mir mal einige Kindersicherungen zulege und versuche, sie zu knacken. Der eleganteste Weg wäre bestimmt, die Elektronik zu überlisten. Ein sehr guter Freund besitzt eine Firma, die solche Sachen (elektronische Sperrsysteme, keine Kindersicherungen) herstellt. Ich werde ihn mal anhauen. Falls da positive Zeichen rüberkommen, werde ich hier posten und um eine kleine Spende bitten. Soll nur kostendeckend sein. Denn wenn meine Frau erfährt, daß ich für zig hunderte von Euros Kindersicherungen zerlege, will die gleich für den gleichen Betrag neue Schuhe. Und Schuhe hat sie wirklich genug.

Gerne nehme ich auch Infos und Tips entgegen: Stefan.Hrdy@t-online.de

Gruß

Steven

Link to comment
Share on other sites

Hallo

bisher wenig (gar keine) Resonance. Falls das hier mißverständlich rüberkommt: das System wandelt hier automatisch das Wort D(i)ldo in "Kindersicherung" um. Also, überall wo "Kindersicherung" steht, hatte ich D(i)ldo geschrieben. Und ich meinte damit dieses Blockierteil von Armatix.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Nur wie soll die Kindersicherung finanziert werden ?

Wir hatten damals in unserem tollen neuen Auto auch eine Kindersicherung der Tür.

Und was dieses Kind am ersten Tag ?

Öffnet das Fenster , greift raus, und öffner so die Tür von aussen :(

Ganz der Papa.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

ich habe vor, das das Teil ohne das Zugehörige Steuergerät geöffnet, entnommen und wieder eingesetz wird. Mein Freund ist, ohne das Teil zu kennen, ganz optimistisch. Es werden nur einige Sicherungen benötigt, um mal zu sehen, wie der Aufbau ist.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Finde die Idee genial, Steven. Würde selbst da gerne mitmachen. Allerdings ist D-dorf etwas weit. Vielleicht kannst Du ein im lokalem Umfeld ein paar Leute aktivieren. Wer der Sache beiwohnen oder aktiv mitmachen kann, der gibt mit Sicherheit auch gerne ein paar Taler dazu - sozusagen eine gemeinnützige Interessengemeinschaft Anti-Kindersicherung e.V. :ridiculous: (natürlich ohne das wirklich derart aufzublähen, sondern nur ein paar Leute und das Geld für die Bastelabende zusammenzubekommen).

Link to comment
Share on other sites

Für eine grundsätzliche "Prüfung" ob das Sperrelement überhaupt eine Datenauslese zuläßt oder nur einen Datenstrom empfangen kann, reicht meiner Meinung zunächst ein einzelnes Muster und ein Bedienteil.

Die Kosten hierfür könnten von der FvLW übernommen werden.

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Hi,

bisher wenig (gar keine) Resonance.

evtl. liegt es daran, dass Du schriebst "Falls da positive Zeichen rüberkommen, werde ich hier posten und um eine kleine Spende bitten.". Ich jedenfalls wollte erst mal abwarten bis da was geht. Aber umso besser: ich bin auf jeden Fall mit einer Spende (an Dich/FVLW egal) dabei.

Die Idee finde ich gut, denn mechanisch knackbar ist das System ja nicht, dies wurde unter notarieller Aufsicht bewiesen:

Gerade beim Versuch in dem Video, wo der Schwingschleifer an den Lauf gehalten wird, hätte ich eigentlich erwartet, dass die Laufsperre wie 'ne Pershing abhaut.

Gruß,

Peti

Link to comment
Share on other sites

Die Idee finde ich gut, denn mechanisch knackbar ist das System ja nicht, dies wurde unter notarieller Aufsicht bewiesen:

Du hast dir das falsche Video angesehen, als wenn die selber beweisen, das an dem System etwas faul ist. :ridiculous:

Manche Schauspieler können eben nicht aus ihrer Haut und noch nicht einmal einen Arbeiter mimen, vom Notar habe ich das gleiche Gefühl.

Und die Richtigen sind auf Youtube gesperrt worden! Kannst ja mal raten, aus welchem Grund.

Link to comment
Share on other sites

Die Idee finde ich gut, denn mechanisch knackbar ist das System ja nicht, dies wurde unter notarieller Aufsicht bewiesen:

Ist dir die grüne Farbe ausgegangen? Hast du die Demonstrationen von Visier und bei Frontal 21 nicht mehr in Erinnerung? Es geht sehr wohl auch mechanisch. Gemäß der Technischen Richtlinie muss das System einem Angriff 30 Minuten standhalten. Zuhause habe ich soviel Zeit wie ich will.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

evtl. liegt es daran, dass Du schriebst "Falls da positive Zeichen rüberkommen, werde ich hier posten und um eine kleine Spende bitten.". Ich jedenfalls wollte erst mal abwarten bis da was geht. Aber umso besser: ich bin auf jeden Fall mit einer Spende (an Dich/FVLW egal) dabei.

Die Idee finde ich gut, denn mechanisch knackbar ist das System ja nicht, dies wurde unter notarieller Aufsicht bewiesen:

Gerade beim Versuch in dem Video, wo der Schwingschleifer an den Lauf gehalten wird, hätte ich eigentlich erwartet, dass die Laufsperre wie 'ne Pershing abhaut.

Gruß,

Peti

hahah, mal gesehen, wie die Frau Polizistin bei 0:37 min Ihre Waffe hält ? was soll das ? und schön "finger im Abzug" ---- haha, ok...so stelle ich mir den "täglichen -professionellen- Umgang" mit Waffen vor ! (Und danach der Satz: "Sicherheit ist das Oberste Gebot!") OMG ! <_<

Link to comment
Share on other sites

Hallo

bisher wenig (gar keine) Resonance....

Sorry Stefan,

Martina und ich mußten leider einer Jagdeinladung nach Osttirol folge leisten. :rolleyes:

Ich stehe Dir ab jetzt wieder in meiner Funktion als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger gerne als Zeuge und natürlich auch mit ein paar Talern zur Seite, Dieter aus Aachen wäre als Händler eventuell auch interessiert.

Lieben Gruß, natürlich auch an Deine bessere Hälfte,

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Ist dir die grüne Farbe ausgegangen?

Ja, tschulljung...

Gemäß der Technischen Richtlinie muss das System einem Angriff 30 Minuten standhalten. Zuhause habe ich soviel Zeit wie ich will.

Aber dann hätten sie in dem Video ja den Schwingschleiffer 30 Minuten an den Lauf massieren müssen!

Die anderen Videos kenne ich leider nicht, da ihre Nichtexistenz juristisch verordnet wurde. Genau deshalb würde ich ja auch gerne für eine Wiederholung Spenden :rolleyes:

N8!

Link to comment
Share on other sites

Das Thema finde ich auch mehr als interessant. Ich hatte die Idee bereits in einem anderen Beitrag angeschoben. Finanzielle Beteiligung für dieses Projekt wäre von meiner Seite vollkommen OK. - gerne PN. Mitarbeit technisch gesehen gerne, - aufgrund der räumlichen Distanz (ca. 500-600km wohl eher schwer möglich). Ich bin auch eher der Mechanik statt der elektronik Spezialist, - sehe die Überwindung des Systems im freilegen der wahrscheinlich vergossenen elektronik, - auslesen und Code auf elektronischem Wege knacken. - Als non Plus ultra aufzeigen wie man mit einem Original Adapter (nur dem mechanischen Vorderteil) und einem angeschlossen Laptop und der passenden Shareware alle A***** Sicherungen öffnen kann/könnte. - ich möchte bezweifeln das A**** "sicherer" ist als unser neuer E-Reisepass oder die Motor Steuergeräte jedweder Automarken.

- Wen uns das gelingt ist die Produkentwicklung m. E. komplett entwertet.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.