Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Webley

Mitglieder
  • Content Count

    580
  • Joined

Community Reputation

18 Good

About Webley

  • Rank
    Mitglied +500

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

662 profile views
  1. Knives are too sharp and filing them down is solution to soaring violent crime, judge says Last week in his valedictory address, retiring Luton Crown Court Judge Nic Madge spoke of his concern that carrying a knife had become routine in some circles and called on the Government to ban the sale of large pointed kitchen knives. "Accordingly, it is very easy for any youth who wants to obtain a knife to take it from the kitchen drawer in his home or in the home of one of his friends.” As a result - said the judge - the most common knife a youth will take out is eight to ten inches, long and pointed, from his mother's cutlery tray. He asked: “But why we do need eight-inch or ten-inch kitchen knives with points? “Butchers and fishmongers do, but how often, if at all, does a domestic chef use the point of an eight-inch or ten-inch knife? Rarely, if at all." So, he said: “I would urge all those with any role in relation to knives - manufacturers, shops, the police, local authorities, the government - to consider preventing the sale of long pointed knives, except in rare, defined, circumstances, and replacing such knives with rounded ends." https://www.telegraph.co.uk/news/2018/05/27/knives-sharp-filing-solution-soaring-violent-crime-judge-says/
  2. Jetzt ist zumindest klar, warum die EU die Entwaffnung plant: Juncker verwirrt: EU-Kommissionschef faselt im Parlament von Außerirdischen Der Brexit hat offensichtlich auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Junker ziemlich verwirrt. Im Parlament spricht er vor laufender Kamera von „Führern anderer Planeten“. Glaubt der Politiker etwa an Außerirdische? Übersetzt sagt Juncker hier: „Das britische Votum hat einige von unseren zahlreichen Flügeln abgeschnitten, aber wir fliegen weiter. Wir werden unseren Flug Richtung Zukunft nicht abbrechen. Der Horizont erwartet uns und wir fliegen Richtung der Horizonte und diese Horizonte sind die von Europa und des ganzen Planeten. Sie müssen wissen, dass jene, die uns von weitem beobachten, beunruhigt sind. Ich habe gesehen und gehört, dass Führer anderer Planeten beunruhigt sind, weil sie sich dafür interessieren, welchen Weg die Europäische Union künftig einschlagen wird. Und deshalb sollten wir die Europäer und jene, die uns von außen beobachten, beruhigen.“ Kurios: Im offiziellen Transkript der Rede fehlt genau die Stelle, an der Juncker von den Führern anderer Planeten redet. http://www.focus.de/politik/videos/brexit-debatte-juncker-verwirrt-eu-kommissionschef-faselt-im-parlament-von-ausserirdischen_id_5687925.html
  3. Hier noch ein Online-Artikel: Junge Liberale greifen (noch) nicht zu den Waffen (...) Der Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe und der Vorsitzende des Kreisverbands Dortmund, Max Zombek, haben etwas geschafft, wovon viele Mitglieder der Jungen Liberalen seit Jahren träumen. Die Zweckbindung für den Besitz einer Schusswaffe unter Beibehaltung der bestehenden Eignungsprüfungen aufzuheben und dessen Erwerb für jedermann statt nur für Jäger und Sportschützen zu erlauben, war eine Herkulesaufgabe. Doch die Aufhebung der Zweckbindung wäre ein Schlag ausgerechnet und vor allem gegen die Interessen der Schützenvereine. Deren Mitglieder, die nicht explizit an der Fortführung von Traditionen und Bräuchen interessiert sind, generieren sich zu einem großen Teil aus Menschen, die lediglich den Wunsch hegen, Schusswaffen zu besitzen. Auf die nach Sicherheit strebenden Menschen, welche weiterhin alle bestehenden Eignungsprüfungen bestehen müssen, fallen enorme Kosten an, welche nun wegfallen würden. Das wäre ein Segen für Geringverdiener im Sinne der Chancengerechtigkeit. Die Gegner des Antrags gewannen mit nur acht Stimmen Vorsprung. Und da die Bundeskongresse halbjährig stattfinden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Reste der rückständigen restriktiven Positionen endgültig in einer Mehrheit aus mutigen liberalen jungen Menschen auflösen wie der Zucker im Tee. (...) http://www.antibuerokratieteam.net/2015/11/03/die-jungen-liberalen-und-das-waffenrecht-die-hohe-kunst-des-debattenmanagements/
  4. Junge Liberale der FDP fordern Abschaffung des Bedürfnisses: DWJ. Im Rahmen des Bundeskongresses in Würzburg haben sich die Jungen Liberalen (JuLis) für eine Liberalisierung des Waffenrechts ausgesprochen. Konkrete Formen an nahm diese Ambition durch einen Antrag aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen. Darin wird gefordert, die Bedürfnisprüfung beim Waffenerwerb zukünftig nicht mehr einzusetzen. Sonstige Eignungsprüfungen wie besipielsweise die Waffensachkunde-Prüfung sollen jedoch beibehalten werden. (...) Ziel sei es, den Umgang mit Waffen - über Jäger- und Sportschützenkreise hinaus - einer breiteren Bevölkerungsschicht zu ermöglichen und dadurch Vorurteile abzubauen. Allerdings geben die JulIs gleichzeitig zu bedenken, dass durch den Wegfall des Bedürfnisses Schützenvereine mit Mitgliederschwund zu rechnen hätten. (...) http://www.dwj.de/magazin/wissen/details/items/julis-fordern-wegfall-der-beduerfnispruefung.html
  5. Berlins letzte Guillotine (...) Mindestens zwölf, wahrscheinlich aber mehr als 20 Köpfe rollten noch nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Schafott in der Lehrter Straße. (...) Am 1. Juli 1947 starb auf der gleichen Richtstatt ein 24-jähriger Student aus Riga, am 13. März 1948 ein 57-jähriger Juwelier aus Berlin, beide verurteilt vom Militärgericht der britischen Besatzungsmacht wegen Waffenbesitzes. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/noch-vier-jahre-nach-dem-krieg-rollten-in-moabit-die-koepfe--jetzt-steht-das-fallbeilgeraet-in-einem-schwaebischen-museum-berlins-letzte-guillotine,10810590,9998296.html
  6. Erinnert an die TV-Serie "Grimm", der hat auch einen vollen Waffenschrank: http://media.tumblr.com/tumblr_m9ccbpMuxJ1r9o70s.png
  7. Du musst berücksichtigen, dass Richter Beamte sind, und hier vermutlich von sich selbst ausgehen, was die Schnelligkeit angeht, dann passt das schon!
  8. Das ist starker Tobak, "Waffenfixierung" soll aus medizinischer Sicht angeblich eine psychische Störung sein, ähnlich wie Schizophrenie: Ursachen für Schulmassaker erforscht Noch gibt es keine einheitliche Methodik. Oft werden lediglich Medienberichte zitiert, und aus medizinischer Sicht interessieren eher psychische Störungen wie Schizophrenie oder Waffenfixierung als soziale Umstände. http://www.tagesspiegel.de/wissen/ursachen-fuer-schulmassaker-erforscht-wege-in-den-amok/10618764.html
  9. Hier nun das Urteil: Illegale Waffen: Bewährung für eifrigen Waffensammler Ein Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung und eine Geldbuße von 1000 Euro hat das Amtsgericht Waiblingen gegen einen 73-jährigen Mann aus Korb verhängt, bei dem sechs nicht registrierte Pistolen und Revolver gefunden worden waren. http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.illegale-waffen-bewaehrung-fuer-eifrigen-waffensammler.76969e07-9f0d-4b99-80c5-04142526c06d.html Pistolen nicht eingetragen: Strafe für einen eifrigen Waffensammler „Als sie erfuhren, dass die Kontrolleure in einer Woche wiederkommen wollten, hatten Sie das Problem, wegen der Anzahl ihrer Waffen nicht mehr rechtzeitig herausfinden zu können, welche der Waffen nicht registriert waren“ http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.pistolen-nicht-eingetragen-strafe-fuer-einen-eifrigen-waffensammler.94542e0a-2384-44aa-8720-7cc32f473ee9.html
  10. Die Frau Richterin sieht Waffen als "Männerdomäne", beim Waffenrecht sollte sie vielleicht Nachhilfe nehmen! Die Überschrift "Waffennarr streitet’s ab" ist eine Frechheit! Richterin im Labyrinth des Waffenrechts Während einer Kontrolle der Waffenbehörde des Landratsamts Waiblingen sind bei einem Man aus Korb sechs Pistolen und Revolver in dessen umfangreichen Arsenal gefunden worden, die nicht registriert waren. [editiert] Bitte keine großflächigen Zitate urheberrechtlich geschützter Werke! http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.prozess-gegen-ehemaligen-sportschuetzen-richterin-im-labyrinth-des-waffenrechts.f9f562b2-1931-45a9-9743-fdb9c7d609ff.html Illegaler Waffenbesitz? Waffennarr streitet’s ab Sechs nicht angemeldete Schusswaffen haben die Kontrolleure des Landratsamts im Mai 2013 in einer Korber Wohnung beschlagnahmt. [editiert] dito http://www.zvw.de/inhalt.waiblingen-illegaler-waffenbesitz-waffennarr-streitet-s-ab.f608e0b8-57b5-4532-8257-5f7a472f15c8.presentation.print.html
  11. Nee, Ende des Monats (29.11.) geht es wieder richtig los: <Im Bunker ist’s gut munkeln – Nazi-Zombies gegen russische Spezialeinheit> Still und heimlich mausert sich die „Outpost“-Reihe. Die ganz großen Meisterwerke darf man natürlich nicht erwarten, aber im überschaubar gehaltvollen Subgenre des Nazi-Horrors sind die Filme doch von gehobenem Niveau, kompetent umgesetzt, einigermaßen aufwendig und – das am wichtigsten – auch flott und unterhaltsam erzählt. http://www.gamona.de...le,2337123.html
  12. Es gibt auch Waffen bei Playmobil, die sind nicht schwarz: http://i.ebayimg.com/22/!Br(q)uwBmk~&a...DC4Z0g~~_12.JPG
  13. Waffen sind also pöööse aus der Sicht der Piraten?!? Was Lobbyarbeit für die "Killerspiele"-Industrie angeht, hat man aber anscheinend bei den Piraten absolut keine Berührungsängste: http://www.zeit.de/online/2009/33/piraten-...ke-killerspiele http://wiki.piratenpartei.de/Killer-Schach http://www.piratenbrandenburg.de/2009/06/killerspiele/
  14. http://www.tactical-life.com/online/produc...mbie-responder/ http://blog.predatorbdu.com/2012/01/zombie...-editorial.html http://www.tactical-life.com/online/produc...pistol-bayonet/ http://www.tactical-life.com/online/produc...om-birch-casey/ http://zombieindustries.com/shop/bill/ http://www.zombiesintheheartland.com/wp-co...nAnim-Final.gif
  15. Keinerlei sportlicher Mehrwert Der Vorsitzende des Aktionsbündnisses Amoklauf, Hardy Schober, ist nicht grundsätzlich gegen Schützensport – wenn mit Druckluft- oder Lasertechnik geschossen wird. Gegen das Sportschießen mit solchen Waffen spricht aus meiner Sicht überhaupt nichts. Von daher ist wohl abzusehen, dass es mit der sportlichen Faszination von Großkaliberkurzwaffen langsam aber sicher zu Ende geht. http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.w...7ed908a415.html Faszination Großkaliberschießen Das ist spätestens nach dem verheerenden Amoklauf von Winnenden, bei dem ein 17-Jähriger mit der Sportwaffe seines Vaters ein Blutbad anrichtete, kein Thema, mit dem man Werbung machen kann. Doch genau das will Ralf Merkle zusammen mit seiner Frau Sylvia tun. Die beiden haben Journalisten aus ganz Deutschland zu einem Tag auf der Schießsportanlage des Bunds Deutscher Schützen (BDS) nach Philipsburg eingeladen – um sie von der „Faszination Großkaliberschießsport“ und der „Faszination Waffen & Technik“ zu überzeugen. http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.b...2c6512259a.html
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.