Jump to content
Danke für Euer Verständnis und Eure Geduld!
IGNORED

Der Untergang des Abendlandes...


Olt d.R.

Recommended Posts

http://www.br-online.de/bayerisches-fernse...07169189553.xml

Welch ein Skandal:

da dürfen Kinder mit "Gewehrattrappen" zielen...

Immer wenn man glaubt,

das Land könne gar nicht mehr tiefer sinken,

dann kommt so eine Meldung.

Ach und:

Wer Bayern III im TV hat, kann ja mal die Videotextseite dazu lesen,

da wird von "Oberster Heeresleitung" gesprochen. :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Ja brutal, wie schlimm.

Die modernen Soldaten:

Halt - Stehenbleiben! - Wenn Sie die Anordnung nicht befolgen, werfen wir sofort mit rosa Wattebauschen.

Irgendwo muss schon einen gewisser Rahmen eingehalten werden. Aber jede Klitzkleinigkeit da jetzt so aufzublasen, das geht schon echt zu weit. Nur gut, dass es sonst bei uns in unserem schoenen Deutschland keine anderen Probleme gibt.

Michael (Zeugwart BY)

Link to comment
Share on other sites

Und das ganze ist wichtig genug um auf NDR-Info permanent in den Nachrichten wiederholt zu werden. Unser Land scheint ja ansonsten ziemlich problemfrei zu sein, wenn dafür Sendezeit verbraten wird...

Link to comment
Share on other sites

Naja, die BW ist ja noch nicht ganz abgeschafft, so haben unsere Gutmenschen immer noch eine Aufgabe.

Sie durften mit Gewehr-Attrappen auf kleine Holzhäuser "schießen".

und

"Menschen unter 18 Jahren dürfen zu keinem Zeitpunkt auf dem Gelände der Bundeswehr Waffen in die Hand nehmen."

Böse böse Gebirgsjäger!

Link to comment
Share on other sites

Na ja, der eigentliche Aufreger besteht ja auch darin, dass die Kinder auf eine Miniatur-Stadt mit aufgemaltem Namenschild "Priština" schiessen sollten. Meines Erachtens ein klassisches Eigentor!! <_<

Das ist eben ein gefundenes Fressen für die Medien in der Saure-Gurken-Zeit! Apropos Gurken ... :teufel_17:

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Erziehungsberechtigten einverstanden waren, dann war doch alles in Ordnung. Schließlich ist "Soldat" ein anerkannter Beruf. Warum sollte man dafür nicht werben dürfen?

Nein, antwortet nicht. Ich hab jetzt endlich Wochenende und versetze mich gedanklich in eine "ferne Welt" wo 15 Jährige schon mit "echten" waffen schießen dürfen :)

Link to comment
Share on other sites

Ich versteh nicht ganz, woran das Problem ist, wenn die Kids mit Gewehrattrappen auf kleine Holzhäuser "schießen".

Was auch immer unter "Schießen" hierbei verstanden wird.

Es waren keine Zielscheiben die Menschen darstellen, wo liegt jetzt hier das Problem?

Da stellen die Kameraden mal was auf die Beine, bei dem die Besucher nicht einschlafen, schon kriegen sie wieder auf den Deckel, in Form einer "Untersuchungskommission."

Dabei sollte der Dienstherr doch mal begreifen, dass nur durch Dienst nach Vorschrift die BW weder in der Öffentlichkeit präsent sein kann, schon gar nicht wenn man viele Standorte schließt, noch dass man geeignete Interessenten für eine Laufbahn bei der BW findet.

Der Videoclip im verlinkten Beitrag spricht eine ähnliche Sprache.

Die BW veranstaltet Sportevents für Zivilisten, gaaanz böse Sache!

Die "Staat im Staat" Problematik wird so erst richtig in Fahrt kommen, wenn Öffentlichkeitsarbeit und Tage der offenen Tür so von oben torpediert werden.

Und "Wehrdienstbeauftragter" und "Verteidigungsminister", die den Soldaten hier in den Rücken schießen sind für mich weit oben genug, um das zu sagen.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht liegt es daran das die Bundewehr jetzt eine Berufsarmee wird und nicht mehr eine Miillizarmee, da muss man sich schon abgrenzen von der Zivilbevölkerung und Kindern an und mit Holzgewehren. :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Ich haette mir das gern eselber mal angesehen, bin auch noch dran vorbeigefahren, wusste aber nicht, dass da der Tag der offenen Tuere ist. Koennten dafuer auch mal besser Werbung machen.

Interessant waere halt, wie das genau dort war. Hernach waren es Lebkuchengewehre, die nach dem Schiessen von den Kindern aufgegessen werden konnten.

Michael (Zeugwart BY)

Link to comment
Share on other sites

Dieses Land ist im Würgegriff der Moralapostel. Es ist einfach nur noch zum heulen.

Ich empfehle jedem einen Besuch des Heldenplatzes am österreichischen Nationalfeiertag. Dort sitzen Kinder auf Schützenpanzern und bedienen die Lafette. Und kein Mensch regt sich auf.

Dieses Land ist im Würgegriff der Moralapostel. Es ist einfach nur noch zum heulen.

Ich empfehle jedem einen Besuch des Heldenplatzes am österreichischen Nationalfeiertag. Dort sitzen Kinder auf Schützenpanzern und bedienen die Lafette. Und kein Mensch regt sich auf.

Link to comment
Share on other sites

Dort sitzen Kinder auf Schützenpanzern und bedienen die Lafette. Und kein Mensch regt sich auf.

Ja,

so was hatten wir hier auch mal:

als ich klein war, waren wir zu jedem Tag der offenen Tür in jeder

sich bietenden Kaserne ( damals gab es noch an jeder Ecke eine :traurig_16: );

mein Vater hat mir damals 3 Schuß à 50 Pfenning spendiert,

es wurde mit .22 lr auf hochkant stehende Tontauben geschossen;

wer 1 traf, durfte mit dem Leo mitfahren, wer alle drei erwischte,

bekam einen Flug mit der Bell UH 1 D....

Aufstand? Gutmenschen? Empörung? Fehlanzeige!

Zeitungsartikel hat es auch gegeben, da wurde aber nur

der gelungene Tag gelobt!

Link to comment
Share on other sites

Ja,

so was hatten wir hier auch mal:

als ich klein war, waren wir zu jedem Tag der offenen Tür in jeder

sich bietenden Kaserne ( damals gab es noch an jeder Ecke eine :traurig_16: );

mein Vater hat mir damals 3 Schuß à 50 Pfenning spendiert,

es wurde mit .22 lr auf hochkant stehende Tontauben geschossen;

wer 1 traf, durfte mit dem Leo mitfahren, wer alle drei erwischte,

bekam einen Flug mit der Bell UH 1 D....

Aufstand? Gutmenschen? Empörung? Fehlanzeige!

Zeitungsartikel hat es auch gegeben, da wurde aber nur

der gelungene Tag gelobt!

Sowas wäre Identifizierung der Befölkerung mit unseren Soldaten. Wie soll denn das besser werden, wenn man da so ein Geschrei macht.

Da denk ich doch an die Soldaten, die in Afganistan waren, da schert sich doch keiner um die. In USA wird Dir ein Bier ausgegeben, wenn Du als Soldat in eine Bar kommst, hier wird sich eher stillschweigend abgewandt.

Dann noch so ein Theater, echt krass.

Michael (Zeugwart BY)

Link to comment
Share on other sites

Frei nach Claudia R. :" Ich bin tief betroffen und auch ein Stück weit traurig !!! "

Heute kam wieder ein gefallener deutscher Soldat nach hause , ich könnte K****n bei solchen Meldungen.

Link to comment
Share on other sites

Ja,

so was hatten wir hier auch mal:

Aufstand? Gutmenschen? Empörung? Fehlanzeige!

Zeitungsartikel hat es auch gegeben, da wurde aber nur

der gelungene Tag gelobt!

Sommer '91 gab es in unserer Kaserne ein "Fest". Ein alter Passat wurde im T-Bereich auf der Bremspiste von einem Bergeleo bei hohem Tempo geplättet. Alle waren dabei, das komplette Btl. + Medien.

Mein Kommentar: Siehe oben von Olt d. R.

Ich war nicht dabei, ich war in Munster und habe die Truppen mit Mun versorgt.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht liegt es daran das die Bundewehr jetzt eine Berufsarmee wird ... :ninja:

Da kann man doch auch endlich die Rückkehrer aus den Terrorcamps integrieren, die brauchen dann nur eine verkürzte AGA und PolBil kann man dann auch einsparen.

Und für die Müsli-Taliban müssen das doch ideale "Staatsbürger in Uniform" sein.

Gruß

Erik

Link to comment
Share on other sites

Naja, die BW ist ja noch nicht ganz abgeschafft, so haben unsere Gutmenschen immer noch eine Aufgabe.

stimmt nicht mit einverständnis der eltern dürfen 17 jährige dienst schieben und auch schießen

privat dann nicht mehr aber ist ja auch verständlich :-) würg

Link to comment
Share on other sites

stimmt nicht mit einverständnis der eltern dürfen 17 jährige dienst schieben und auch schießen

privat dann nicht mehr aber ist ja auch verständlich :-) würg

ach ja und nochwas sollte das heeresführungskomando hier was unternehmen bitte ich doch auch darum sämtliche wasserpistolen von den herrschaften

in ganz deutschland einsammeln zu lassen

trauriges land

Link to comment
Share on other sites

da wird von "Oberster Heeresleitung" gesprochen. :peinlich:

Die meinten sicher das O.K.W. = Oberkommando der Weicheier... :ridiculous:( damit sind keine Diensstellen gemeint)

Ich mache als mehr Kreuze das ich am Mittwoch meine Klamotten abgebe...

Link to comment
Share on other sites

Hier http://www.bild.de/politik/inland/bundeswe...25716.bild.html mal ein Foto davon.

Zitat;

Sprecherin Anna Jade: „Kindern im Rahmen des Kinderprogramms Waffen in die Hand zu geben und sie auf eine Miniaturstadt schießen zu lassen, ist ein unfassbarer Skandal.
Sorry aber bei einer Bundswehrveranstaltung gerade bei einer Kamptruppe wie die Gebirgsjäger bzw. Besuchstag ist es doch nicht ganz so abwegig auch Kinder zu zeigen, wie Krieg n echt wirklich funktioniert bzw. funktionieren kann und wenn man dies mit Holzattrappen in Form von Waffen Kinder anschaulich zeigt, was ist daran so skandalös? Dann soll man doch auch keine Kinder an eine solche Veranstaltungen sprich Bundeswehrbesuchstage schicken oder für Kinder unter 18 Jahren grundsätzlich verbieten.

Zweites Zitat:

Denn grundsätzlich gilt, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren keinen Kontakt zu Waffen der Bundeswehr haben dürfen.
Der Witz an der Sache ist doch, es waren ja im Grunde genommen keine Waffen sondern nur Holzattrappen in Form von Waffen aber keinesfalls echte Waffen. :bump: In der Bundswehr dürfen demnach also Besucher von solchen Besuchstagen wenn sie unter 18 Jahre alt sind keinen Kontakt zu Waffen (mehr) haben aber an der Kirmes auf dem Stand mit der Diana und co. auf Dosen und co. schiessen geht voll in Ordnung-oder ist das nun auch schon verboten?!? Verkehrte Welt dies!
Link to comment
Share on other sites

Schade, daß dies überhaupt ein Thema geworden ist; ich kann mich noch gut erinnern als ca. 10-jähriger am Tag der offenen Tür in der naheliegender US-Armee Kaserne das M16 Gewehr und M60 Maschinengewehr mit Platzpatronen feuern zu dürfen - was für einen guten lebenslangen Eindruck beide diese Erlebnisse bei mir hinterließen!

Link to comment
Share on other sites

Mit 12 oder 13 Jahren hats ein Stadtfest gegeben, dabei waren auch Panzer und die Handfeuerwaffen des österr. Bundesheeres zu begriffeln. Kann mich noch gut an meinen ersten Kontakt mit P80 (Glock 17) und StG77 (Steyr AUG) erinnern. und an das Kopfweh nachdem ich mir beim Panzer (ich glaub Leopard wars) den Kopf angehaut hab....

Und ich war nicht der einzige Junge der sich daran erfreute.

Link to comment
Share on other sites

"Menschen unter 18 Jahren dürfen zu keinem Zeitpunkt auf dem Gelände der Bundeswehr Waffen in die Hand nehmen." Mit der Aufklärung wurden die 10. Panzerdivision in Sigmaringen und die Gebirgsjägerbrigade 23 in Bad Reichenhall beauftragt.

Super Einstellung, damit wird die BW ihre "Freiwilligen" Zahl nicht mehr von 15.000 auf 5.000 reduzieren, sondern gleich auf NULL!

Wer "Menschen unter 18 Jahren" vor so was schlimmen wie Waffen und Bundeswehr schützen muss, darf sich nicht wundern, wenn

er sie später nicht mehr anwerben kann.

Link to comment
Share on other sites

Das ist ein Skandal!

Meine Neffen waren am Wochenende auch dort, ich muss gleich mal mit meinem Bruder reden, dass er die beiden zum Psychodoc schleift und schauen lässt ob sie auch keinen Schaden genommen haben! :gaga:

Das waren noch Zeiten, als ich als zehnjähriger meine erste Salve Platzpatronen aus dem MG abgefeuert habe. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.