Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

knight

WO Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    10.174
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über knight

  • Rang
    Mitglied +10000

Letzte Besucher des Profils

1.584 Profilaufrufe
  1. knight

    Konstruktionspläne für Waffe aus 3D-Drucker erlaubt

    Ja, gibt es.
  2. knight

    Rußland bekommt ein neues Waffengesetz

    Ich habe Dieter Jungbluth mal persönlich kennengelernt und mich gefühlt einige Stunden (wird real eher so 1 oder 1,5 Stunden gewesen sein) mit ihm unterhalten. Mit einem Satz: Sein Fachwissen ist enorm. Und ich habe daher nicht den geringsten Ansatz an irgendeiner seiner Aussagen zu zweifeln.
  3. knight

    Für NPD kandidiert: Waffen weg

    So wie ich das damals verstanden habe, hätte man sie nach deutschem Recht verbieten können. Allerdings hat Europarecht Vorrang. Und es gibt ein Urteil des EuGH, wonach bei bedeutungslosen Kleinparteien ein Verbot nicht erfolgen darf. So in Kurzform. Wobei ich auch nicht verstehe, weshalb die gleichen Inhalte erst bedeutungsvoll werden müssen, damit man sie verbieten kann. Ergebnis war dann, dass man sie nach deutschem Recht als verfassungsfeindlich deklariert hat, nach europäischem Recht nicht verboten hat, aber nach deutschem Recht von der Finanzierung abgeschnitten hat.
  4. knight

    Jäger schießt Taube im Wohngebit: Waffen weg

    Der Radiergummi entfernt auch andere Formatierungen, aber leider nicht alles.
  5. knight

    Für NPD kandidiert: Waffen weg

    Stellt sich die Frage, weshalb hier so viele mit Waffen rum rennen, die entgegen der deutschen Verfassung sondern nach EU-Recht handeln.
  6. knight

    Jäger schießt Taube im Wohngebit: Waffen weg

    Moderativer Hinweis: Wenn ihr hier schon aus anderen Quellen Content rein kopiert, dann schaut wenigstens, ob das was ihr hier rein pastet ordentlich formatiert ist. Mit dem Radiergummi im Editor rechts oben kann man die Formatierung entfernen. Genauso ist es für den Lesestil der User schlecht, wenn ihr viel Leerraum vor, nach oder innerhalb eures Postings verwendet. Ich habe wenig Lust hier ständig hinterher zu editieren, weswegen ich verstärkt solche Beiträge einfach ausblende.
  7. knight

    Für NPD kandidiert: Waffen weg

    Keine Ahnung, ob es am besten hierhin passt oder unter die Rubrik "Neues aus dem Failed State" im Wahnsinnsthread: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/07/rechtsextremismus-verdacht-gegen-anti-terror-ermittler-berliner-polizei.html Da hat er noch mal Glück gehabt, dass er nicht für den Personalrat kandidiert hat. Zeigt sich mal wieder: Wenn es um die eigene Mannschaft geht, dann gelten plötzlich andere Standards.
  8. knight

    Entwurf WaffG 2018?

    Es spielt halt schon eine Rolle, ob ein (ehem.) Sachbearbeiter das so sieht oder Schütze Otto Normalo... Von daher, wenn du dir die Zeit dafür freischaufeln könntest, wäre uns das eine große Hilfe!
  9. knight

    Entwurf WaffG 2018?

    Siehe https://www.tagesspiegel.de/themen/agenda/eu-trilog-wie-bruessel-im-hinterzimmer-die-demokratie-aushoehlt/11793136.html
  10. knight

    Amnestie - Waffenabgabe führt zur Strafanzeige

    Wobei wir damit meinetwegen auch gerne wieder zurück zum Topic gehen können und jetzt keinen Krieg um Begrifflichkeiten vom Zaun brechen müssen
  11. knight

    Amnestie - Waffenabgabe führt zur Strafanzeige

    Sagst du uns auch weshalb? Selbst die Verwaltungsvorschriften sprechen lediglich von "zuweilen", also eher Ausnahme. Das hier ist etwas anders gelagert, spricht aber eine deutliche Sprache: https://openjur.de/u/668661.html Gut, eine Erlaubnis zum Schießen an einem Ort zu fordern, an dem das Schießen erlaubnisfrei ist, ist jetzt nicht unbedingt ein Kompetenzbeweis
  12. knight

    Gremium Mitglied nicht unzuverlässig

    Weil ein Rechtsstaat nunmal was anderes ist, als ein Präventivstaat. Und genau dorthin bewegen wir uns mit ständigen Schritten. Die Strafbarkeit wird immer weiter in das Vorfeld der eigentlich verbotenen Tat verlegt. Das Problem ist nicht die Prävention als solche, sondern dass sie immer öfter als Legitimationsgrund für Beschneidung von Freiheiten bis hin zu Strafen her halten muss. §42a lässt grüßen. Es soll ja sogar mittlerweile Bundesländer geben, die sind so groß, da kann es schon mal zehn Tage dauern, bis ein Richter angereist kommt und sich erst dann ansehen kann, ob jemand zu Recht oder Unrecht präventiv in Gewahrsam gewonnen wurde. Das ist schon seit der Einführung der Einheitlichen Europäischen Akte 1987 nicht mehr so: https://de.wikipedia.org/wiki/Einheitliche_Europäische_Akte Hervorhebung durch mich. Und genau das hat die Probleme in der EU verschlimmert. Plötzlich waren die Nationen Regulierungen ausgeliefert, die sie selbst ablehnten, deren Bürger sie ablehnten, die die Bürger nie in Wahlen legitimiert hatten und die die Bürger auch durch Abwahl der eigenen Regierung nicht korrigieren konnten. Das Legitimationsproblem der EU ist ab hier offensichtlich.
  13. knight

    Amnestie - Waffenabgabe führt zur Strafanzeige

    Will ein Sammler seine Waffe auf einem Schießstand schießen, muss er sie ja dorthin transportieren. Das ist nur erlaubnisfrei, wenn es - so wie du schreibst - vom Bedürfnis umfassten Zweck oder in dessen Zusammenhang steht. Sammeln ist nicht Schießen. Im Gegensatz zu Jägern und Sportschützen ist Schießen bei Sammlern nicht Teil des Bedürfnisses, sondern allenfalls über den Zusammenhang konstruierbar. Die Kriterien für die Befreiung von der Erlaubnispflicht liegen daher beim Transport zum Schießstand zwecks Schießen nur ausnahmsweise vor. Das ein oder andere Mal wird man mit "Funktionsüberprüfung" begründen können. Aber das wird eben auf Ausnahmen begrenzt sein. Wobei das natürlich auch davon abhängig ist, welcher Doktrin die ggf. damit betrauten Behördenmitarbeiter anhängen. Denn:
  14. knight

    Amnestie - Waffenabgabe führt zur Strafanzeige

    Da Sammler genau deswegen schon mit dem Transport Probleme haben, kann man sich den Rest bei Erben und den hier diskutieren Beispielen denken.
  15. knight

    Amnestie - Waffenabgabe führt zur Strafanzeige

    Bei der aktuellen Rechtslage ist nicht der Erwerb von Munition zum sofortigen Verbrauch auf dem Schießstand das Problem, sondern der Transport der Waffe zum Schießstand und zurück.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.