Welcome to WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Gast

Verfassungsbeschwerde

1.946 Beiträge in diesem Thema

Sehr geehrte Legalwaffenbesitzer,

liebe Community,

jetzt wird es Ernst und wir greifen die Idee der Rechtssatzverfassungsbeschwerde auf. Wir, die FvLW e.V., haben die juristische Machbarkeit und das finanzielle Risiko der Rechtssatzverfassungsbeschwerde in Bezug auf die nicht anlassbezogenen Kontrollen (Art. 13 GG) und die damit verbundenen Konsequenzen, wie Verlust der Zuverlässigkeit, Einzug der WBK, Eigentumsaufgabe der Waffen von mehreren Anwaltskanzleien prüfen lassen. Die involvierten Anwälte sind alle BVerfG erfahren.

Diese Anwälte halten es für möglich, dass das Bundesverfassungsgericht die Klage annimmt.

Hierzu muss als erstes ein Gutachten erstellt werden. Die Kosten dafür schlagen mit 2.000 -–2.500 € zu Buche.

Für den Prozess rechnen wir mit 7.000 - 8.000 €.

Alles in Allem also ca. 10.000 €.

Dieses Gutachten haben wir in Auftrag gegeben und das Kostenrisiko hierfür übernommen.

Wir haben die in "Waffen-online" bekundete Spendenbereitschaft mal überschlagen und sind auf ein Volumen von rund 8.000 € gekommen. Unter diesen Umständen ist die FvLW e.V. bereit, die Klage zu führen. Es muss Euch aber klar sein, dass die 80% der Gesamtkosten von Euch kommen müssen. Alleine aus Vereinsmitteln können wir das nicht stemmen.

Wir haben bei der Deutschen Bank in Frankfurt a.M. ein Spendenkonto eingerichtet. Konto-Nummer 302700061 BLZ 50070024

Dass ein solcher Prozess auch mit negativem Ausgang enden kann sollte jedem klar sein!

Das angegebene Konto wird offen geführt und ist jederzeit prüfbar. Einahmen und Ausgaben über dieses Konto werden wir im 14- tägigen Turnus auf unserer Homepage veröffentlichen. Bei negativem Ausgang, bzw. bei zu geringem Spendenaufkommen ist aus unserer Sicht eine Rückerstattung nicht durchführbar, da der Verwaltungsaufwand und die dabei entstehenden Kosten in keinem Verhältnis stehen würden.

Konkret würde es bedeuten, dass das eingezahlte Geld für andere unser Thema betreffende Aktionen genutzt werden sollte.

Wir agieren in Eurem, im Interesse aller Legalwaffenbesitzer!

"Leitet bitte den Spendenaufruf über vorhandene Mailpools weiter

-

wir brauchen jede Unterstützung"

Manfred Kübel für die FvLW e.V.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer soll bei einer Überweisung als Empfänger und was als Verwendungszweck eingetragen werden?

Ist das Konto ab sofort für Eingänge bereit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir agieren in Eurem, im Interesse aller Legalwaffenbesitzer!

"Leitet bitte den Spendenaufruf über vorhandene Mailpools weiter

-

wir brauchen jede Unterstützung"

Dann sorgt mal dafür, dass man dieses Thema mit eure Website verlinken kann. ;) Wenn möglich wäre ein Spendenbanner auch was gutes.

BBF

bearbeitet von BBF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eine ideale verwendung für die werbespot-kohle die gesammelt wurde vor jahren.

was issn davon noch da?

das ist Elfen – Geld.

Das hat mit dieser Aktion nichts, aber auch absolut nichts zu tun!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gib es mittlerweile die Möglickeit eine Spendenquittung zu bekommen?

Schwäbische Gene? Pfeiff doch auf ne Spendenquittung vorerst, die kämpfen für unsere Sache. Meine Kohle ist auf dem Weg. Basta! Dank an FvLW e.V.! :icon14:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gib es mittlerweile die Möglickeit eine Spendenquittung zu bekommen?

Nein - leider noch nicht.

Die geänderte Satzung (mit der ggf. die Gemeinnützigkeit vom FA anerkannt wird) wird bei der kommenden JHV am 20.03.2010 von der Mitgliederversammlung beschlossen und dann dem Registergericht vorgelegt. Erst dann können wir uns aus Zeitgründen mit dem Finanzamt rumbalgen.

LG

Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pfeiff doch auf ne Spendenquittung vorerst,

War das früher nicht mal so, dass man Spendenbeträge bis 200,- € (oder 200,- DM wie auch immer) einfach per Kontoauszug bei der Elster angeben konnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das zugesagte Geld ist auch unterwegs.

Weiter habe ich den Spendenaufruf auf meiner neuen

FDP Webseite Veröffentlicht.

xxx

Verlinkungswünsche erfülle ich gern.

bearbeitet von Ixxxxxxxx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurde im CO2Air Forum veröffentlicht.

Meinen Beitrag kriegt ihr auch!

Meine versprochenen 100 EUR habe ich soeben auch per eBanking überwiesen. Riesigen Dank an EUCH vom FvLW, dass ihr das für uns macht!!!

Ich werde natürlich ebenfalls versuchen, etliche Leute davon in Kenntnis zu setzen, damit die Kosten auch wirklich gedeckt sind.

Schöne Grüße

Schwarzwälder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden