Jump to content
IGNORED

SA-Dolch - Griff etc.


Recommended Posts

Hallo

 

ich habe mir einen SA-Dolch zugelegt. Bzw. die Klinge und die Parierstange. 

Der Rest hat mal ein Bastler selbst angefertigt.

Jetzt war dieses Jahr die WBK ja eher mau. Sonst werden da Griffe etc. tonnenweise angeboten.

Hat jemand einen Tip, wo ich Griff etc. her bekomme? Von mir aus auch Nachbau.

 

Steven

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ja und? Sind die ganzen K98 auf dem Schießstand auch.

 

Wer das Zeug sammeln will soll das tun. Täte es niemand, wäre es bald alles weg. Und es ist nunmal Teil der Geschichte, wenn auch kein schöner.

  • Like 5
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb rwlturtle:

Sorry @steven:

 

Nazischeiss.

Hallo Rolf

 

das Militär mit seinem Kampfeswillen, Aufopferung und Ehrgefühl der Soldaten, der Ausrüstung etc, ist nicht wegzudiskutieren. Dass es von einigen Wenigen zu Ihren verbrecherischen Ansichten missbraucht wurde, sollte nichts daran ändern, dass man die Geschichte bewahrt und im günstigsten Fall auch versteht. Dazu gehören sowohl das FG42, das StGW44, die MP40 als auch der SA-Dolch.

 

Stefan

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@Steven  

schau mal im Militaria Fundforum rein https://www.militaria-fundforum.de/

Da werden im Verkauf immer mal wieder solche Ersatzteile angeboten.

Wenn Du kein "Supporter" bist oder werden möchtest (20,- Euro/Jahr) um eine Suchanfrage einstellen zu können

einfach dort im Allgemeinen Diskussionsforum fragen ob jemand eine Quelle für das von Dir gesuchte weiß.

 

Und apropo "Nazischeiß"  `-)      - ich hab sowas vor Jahren  auch mal gesammelt,einfach weils mich interessiert hat!

 

Krieg ich jetzt auch eines mit der Nazikeule übergezogen ?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb steven:

Dass es von einigen Wenigen zu Ihren verbrecherischen Ansichten missbraucht wurde,

Ohne die vielen,  die unreflektiert mitgemacht haben,  hätten die wenigen ziemlich einsam dagestanden.

 

vor 8 Minuten schrieb steven:

SA-Dolch

Den hatten halt definitiv die ganz fehlgeleiteten.

Wobei man natürlich auch gut erhaltene Antifa-Devotionalien sammeln kann.

Aber aus losen Teilen wieder ein "Sammlerstück" generieren zu wollen ist bei so etwas, dass offenbar noch in Mengen vorhanden ist,  den Aufwand eigentlich nicht wert.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb erstezw:

die unreflektiert mitgemacht haben

Das ist der springende Punkt. Mein Vater, Jahrgang 1921, hat die volle Breitseite an Gehirnwäsche in seiner Jugend abgekriegt. Notabitur mit 18 und ab in den Krieg. Ihm und den vielen anderen kann ich keinen Vorwurf machen. Reflexion hat er nie gelernt. 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb erstezw:

Ohne die vielen,  die unreflektiert mitgemacht haben, 

Hallo erstezw

 

ich weiß, dass du einer der "Normalen" bist. Aber hier schießt du übers Ziel hinaus.

Warte noch einige Jahre ab. Dann wirst du evtl. (im stillen Kämmerlein bei einigen Vertrauten) sagen: "ohne die vielen Coronahysteriker, die unreflektiert alles geglaubt haben...."

 

Steven

Edited by steven
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Cannon Balls:

Das ist der springende Punkt. Mein Vater, Jahrgang 1921, hat die volle Breitseite an Gehirnwäsche in seiner Jugend abgekriegt. Notabitur mit 18 und ab in den Krieg. Ihm und den vielen anderen kann ich keinen Vorwurf machen. Reflexion hat er nie gelernt. 

Mein Großvater wurde nach dem sein Vater gefallen war in den letzten Kriegsmonaten mit 16 Jahren als Flakhelfer eingesetzt. Während den Angriffen unserer Feinde sah er wie Kameraden, die so wie er selbst keine andere Wahl hatten als mitzumachen, von Granaten zerfetzt wurden. Später war er als Kriegsgefangener in den berüchtigten Rheinauen. Seine Generation hat in Ihrer Jugend schreckliches erlebt.

Es macht mich traurig, dass in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft versucht wird den Jugendlichen zu vermitteln, dass die damals gleichaltrigen, welche auf deutscher Seite versucht haben den übermächtigen Feind aufzuhalten und zu überleben böse Nazis bzw. Verbrecher waren.

 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Der thread hat Potential.....Nazis, Corona, Waffen, AfD........alles Klischees, was auch sonst. 

 

Edited by chapmen
Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb ALBA:

Einige wenige mit verbrecherischen Absichten..... ja klar, einige wenige....

Ich hoffe das sie den ganzen AFD Mist  samt Dir hier

Wenn eine Demokratie dutzende getötete,  vergewaltigte und schwer Verletzte durch Schutzsuchende aushalten muss, dann doch wohl erst Recht eine demokratisch gewählte Partei! Rauswerfen sollte man lieber alles intolerante!

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

bitte lasst meinen Thread so wie er gedacht war: ich suche Teile für einen SA-Dolch.

Die Angriffe auf die AfD (dargestalt durch meine Person) Coronaleugner etc. sollte in den jeweiligen Threads erfolgen.

 

Danke

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Muß man wirklich gleich immer alles "politisieren" ?

Kann man sich nicht einfach für ein Thema interessieren ohne sofort in eine Ecke abgeschoben zu werden ?

 

Jäger sind bei vielen gleich Tiermörder, Sportschützen sind Waffennarren, Weiße Männer mit "normaler" Familie (Ehefrau und Kind) wenn sie  zudem noch einer regelmäßigen Arbeit nachgehen sind unnormal und jemand der sich ein Bajonett,einen SA Dolch oder was auch immer als Sammlerobjekt hinlegen möchte ist augenblicklich ein Nazi !

Versteh ich irgendwie nicht!

 

 

Edited by Silver73
  • Like 9
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb steven:

Dann wirst du evtl. (im stillen Kämmerlein bei einigen Vertrauten) sagen: "ohne die vielen Coronahysteriker, die unreflektiert alles geglaubt haben...."

Hallo Steven,

 

im Moment spreche ich das noch ganz offen aus, auch gegenüber Fremden.

 

Hoffen wir mal, dass ich dafür nicht gemaasregelt werde und irgendwann ausgemerkelt hinter Gittern sitze.

 

Grüße Erik

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Würde an einem alten Teil eigentlich eher nicht selber ergänzen und herumrestaurieren. Es ist ein unvollständiger historischer Dolch, mehr wird er nie werden.

Man steckt viel Geld und Energie rein und ist am Ende aber doch nie zufrieden.

 

@Blechbieger

Habe eigentlich nie verstanden, warum ausgerechnet der Schweizerdolch damals als NS-Kostümaccessoir Gefallen gefunden hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schweizerdolch

Noch dazu wo sich Schweizer Söldner und deutsche Landsknechte eigentlich immer Spinnefeind waren. Vielleicht dieselbe Art Kuriosum wie das Saxophon bei der Luftwaffenmusik?

Edited by horidoman
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb horidoman:

Würde an einem alten Teil eigentlich eher nicht selber ergänzen und herumrestaurieren. Es ist ein unvollständiger historischer Dolch, mehr wird er nie werden.

Man steckt viel Geld und Energie rein und ist am Ende aber doch nie zufrieden.

Hallo horidoman

 

eigentlich hast du recht. Viel Geld will ich da nicht reinstecken. 

Der Dolch hat mich 160 Euro gekostet. Wenn ich da noch 200 Euro investiere, ist es ein für mich anschauliches Teil. Kein Sammlerstück. Mir gefällt er halt. 

Ich hatte mal einen SS-Dolch mit Historie. Den kaufte mir ein Händler für 2.400 Euro ab. Da konnte ich nicht widerstehen. 

Bei Waffen ist mir die Originalität wesentlich wichtiger.

 

Steven

Link to comment
Share on other sites

Dafür wäre der neue Böker Vintage-Schweizer Dolch doch gut? 

https://www.boker.de/schweizer-dolch-121550

Vom Sacco di Roma (Last Stand der Schweizer in der Engelsburg) bis zur Schlacht von Hard am Bodensee passt er ebenso.

Wenn mich nicht alles täuscht erkenne ich sogar das alte Böker Logo aus den 30er Jahren auf der Klinge.

Edited by horidoman
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb horidoman:

Dafür wäre der neue Böker Vintage-Schweizer Dolch doch gut? 

https://www.boker.de/schweizer-dolch-121550

Vom Sacco di Roma bis zur Schlacht von Hard am Bodensee passt er ebenso.

Wenn mich nicht alles täuscht erkenne ich sogar das alte Böker Logo aus den 30er Jahren auf der Klinge.

Ich halte es für gut möglich, dass der BÖKER - Dolch z.t aus original - Rohlingen, oder zumindest mit Original - Werkzeugen gefertigt wurde 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.