Jump to content
IGNORED

Juwelier erschießt Räuber


Fussel_Dussel

Recommended Posts

In Celle hat ein Juwelier mit seiner Schusswaffe einen Räuber erschossen und einen weiteren schwer verletzt.

 

Artikel

 

Auf die juristische Aufarbeitung bin ich mal gespannt.

 

Nachtrag: auf den Bildern trägt der Juwelier keine Handfesseln. Daher scheinen die Beamten ja relaxt mit ihm umzugehen.

Edited by Fussel_Dussel
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb subjella:

https://www.bild.de/news/2020/news/in-celle-niedersachsen-juwelier-erschiesst-raeuber-72907826.bild.html

So viel zum Them Opferschutz (damit meine ich den Juwelier), siehe Titelbild.

Da haben unter Umständen die Fachkräfte schon einmal den Namen.

Würde den Laden umbenennen, Vielleicht in "Celler Loch"? 🤡  

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Tja, das ist die Frage.....hatte er einen Waffenschein?

Die Presse wird wie die Ermittlungsbehörden die wirklich interessanten Fragen nicht beantworten, die ersteren weil sie nicht können, die zweiten weil sie nicht wollen........

Link to comment
Share on other sites

Na und, in den eigenen 4 Wänden........wird er sie wohl führen dürfen.

 

Im übrigen hoffe ich für die 2 , das kein Hahn nach ihnen kräht.

Und dem Juwelier alles Gute für den Prozess, in der Täterschutzrepublik.

Edited by Valdez
  • Like 13
Link to comment
Share on other sites

Am 15.9.2020 um 18:02 schrieb Valdez:

Na und, in den eigenen 4 Wänden........wird er sie wohl führen dürfen.

würde ich auch so sehen

 

dazu der FOCUS :

Zitat

Die Staatsanwaltschaft ermittelt währenddessen gegen den 71 Jahre alten Gold- und Antiquitätenhändler wegen Verdachts auf Totschlag.

Fest steht nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler aber nur, dass der 71-Jährige auf die mutmaßlichen Räuber geschossen hat. Nach Angaben der Sprecherin der Anklagebehörde, Stefanie Vogler, ist der Inhaber des Geschäfts im Besitz einer gültigen Waffenbesitzkarte und durfte die Schusswaffe benutzen.

Die Ermittler prüfen, ob es ein Fall von Notwehr war: "Auf den ersten Blick sieht es nach Notwehr aus, das muss nun im Einzelnen geprüft werden", sagte Vogler.

Der Staatsanwaltschaft ermittelt währenddessen gegen den 71 Jahre alten Gold- und Antiquitätenhändler wegen Verdachts auf Totschlag. Fest steht nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler aber nur, dass der 71-Jährige auf die mutmaßlichen Räuber geschossen hat. Nach Angaben der Sprecherin der Anklagebehörde, Stefanie Vogler, ist der Inhaber des Geschäfts im Besitz einer gültigen Waffenbesitzkarte und durfte die Schusswaffe benutzen. Die Ermittler prüfen, ob es ein Fall von Notwehr war: "Auf den ersten Blick sieht es nach Notwehr aus, das muss nun im Einzelnen geprüft werden", sagte Vogler.

Juwelier erschießt Täter

Link to comment
Share on other sites

Ein guter Anwalt, ist jetzt Gold wert,

 

Dann kann er die Gun demnächst wieder holstern.

2x Bullseye mit 2 Schuß, give Five.

 

Und für die Jammerlappen.......die Arscxlöcher haben die Party bestellt, und prompt geliefert bekommen.

Falls Ihm Geld für den RICHTIGEN Anwalt fehlt, ich wäre beim Crowdfunding SOFORT dabei.

 

Sowas sind echt wichtige Fälle, die man PRO LWB hervorheben muss.

Das Leben ist KEIN Ponnyhof.

 

 

 

Edited by Valdez
  • Like 17
  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.