Jump to content
IGNORED

BDS Stellungnahme zur Mordtat in Hanau


Friedrich Gepperth
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

danke für den Text, finde das auch sehr gut!
Was würde sowas kosten in einer Zeitung abzudrucken? Oder kann man sowas auch einfach mal als 'Gegendarstellung' unter Appell an die Vernunft versuchen unter zu bringen?

Ich würde auch was spenden wenn es hilft.
Viel zu viele Leute fressen dem "Medien Gefasel" aus der Hand 😞

 

Viele Grüsse

Andre

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Josef Maier:

Kennst Du ein einziges auch nur einer einzigen Erwähnung wertes deutsches Blatt das nicht gegen jeden Legalwaffenbesitz ist?  

Aber auch alle anderen würden mit Sicherheit darüber berichten, das die Schützen sich wehren .

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Josef Maier:

... füllte unnötig wie ein Kropf deren Kassen. Kennst Du ein einziges auch nur einer einzigen Erwähnung wertes deutsches Blatt das nicht gegen jeden Legalwaffenbesitz ist?  

Die Einstellung des Blattes ist ziemlich egal. Der Sinn ist die Leser zu erreichen. Diese werden sicher nicht durchs lesen glühende Verfechter des Waffenbesitzes, denken aber vielleicht einfach mal drüber nach. Jeder Weg beginnt mit einem Schritt, man muss nur mal loslaufen.

  • Like 14
  • Important 3
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb theshooter55:

WEIS JEMAND OB DIE ANDEREN VERBÄNDE SICH AUCH SCHON ÄHNLICH GEÄUSSERT HABEN?

 

Der DSB hat auch eine Stellungnahme veröffentlicht. Leider verpuffen diese Stellungnahmen aber, da sie nicht nennenswert an die Öffentlichkeit gelangen, sondern meist nur dort zu finden sind, wo nur LWB zu finden sind.

Link to comment
Share on other sites

Ein treffliches Manifest, aber uns LWB sind die Punkte durchaus bekannt. 

 

Währendessen übertreffen sich unser schützenfreundlicher Innenminister und die Grünen mit Vorschlägen wie zentraler Munitionslagerung und Psychotests.

Link to comment
Share on other sites

Sehr gut, das Ross und Reiter des Versagens, nämlich die Behörden inklusive Bundesanwaltschaft benannt werden.

 

Kindern bring man bei, das sie den Teller aufessen müssen, bevor es nachschlag gibt.

 

Politiker hingegen:

 

Man wollte das NWR

Man wollte die sofortige Einziehbarkeit der Waffen bei mangelnder Eignung

 

Hätte man sein Tellerchen aufgegessen,  also beide Sachen wie vorgesehen genutzt, wäre 11 Leute noch am Leben.

 

Da muss man die Kandidaten jetzt festnageln. Die Ausrede des Generalbundesanwalts, die schreiben hätten angeblich keine "Rechtsextremismus" enthalten hat Mittelstufenniveau, eabsolut erbärmlich, das gibt unser Land der internationalen Lächerlichkeit preis. Selbst wenn es stimmen würde, dann hat der Rest des Manifests genug Einblicke gegeben den Spinner sofort komfortabel unterzubringen.

 

Aber man will jetzt gleich wieder ein neues Tellerchen mit neuen tollen verboten. WÄääääh

 

 

Abgesehen davon: Eine der drei Knarren war illegal.  So what Waffengesetz...

  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

Sehr gute Stellungnahme !

Danke dafür.

Bringt hier "unter uns" aber herzlich wenig.

Spätestens jetzt, nach dem Hanau-Massaker, müssen alle Verbände und sämtliche im Waffen/Zubehörhandel tätige Unternehmen (wie zB Frankonia, H&K usw)

an die Öffentlichkeit gehen !

Was da die beste/effektivste Massnahme wäre, kann ich momentan nicht genau beurteilen, da müssen sich die entscheidenden Personen zusammensetzen

und sich etwas einfallen lassen.

Für uns LWB ist es nach Rot am See und Hanau kurz vor "Ladenschluss", danach können wir endgültig einpacken.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Essener:

Ab in die Zeitung damit, sinnvolle Verwendung eines Teils des BDS Mitgliedbeitrages 

Eine solche Stellungnahme, losgelöst von einem spezifischen Verband muss als Pressemitteilung an alle Medien gehen.
Somit ist das etwas, das z.B. via FWR zu Verteilen wäre.

 

Von einem einzelnen Verband, zieht nur die Hater oder Lover des eigenen Verbandes an. 

 

Hier müssen die Verbände endlich mal anfangen taktisch vorzugehen, nicht einzeln und jeder für sich, sondern gemeinsam.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.