Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

w.stoecker

Mitglieder
  • Content Count

    1520
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

216 Excellent

About w.stoecker

  • Rank
    Mitglied +1000

Contact Methods

  • Website URL
    www.ssv-fehl-ritzhausen.wg.vu/
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

2979 profile views
  1. w.stoecker

    Petition

    https://www.dsb.de/recht/news/artikel/?tx_news_pi1[news]=7975&cHash=acaadfa7babb29a296977207de891044
  2. Auf unserem Stand trainiert regelmässig eine Security Firma mit ihren Mitarbeitern: EINMAL pro Quartal mit jeweils 5 Schuß! Diese Leute bewachen eine Bundeswehrkaserne und laufen dort mit schussbereiten Kurzwaffen herum! Da müsst ihr doch verstehen, dass wir wenigsten gut trainierte und ausgebildete Sportschützen in diesem Land brauchen!
  3. Da hast du mich falsch verstanden - " Bei Wettkampfteilnehmern wird vorrausgesetzt angenommen", dass sie sportlich aktiv sind. Unabhängig von 12/18. Ich habe noch nie ein Schießbuch besessen. Mein Auftauchen in Wettkampflisten, unabhängig von der Häufigkeit, reichte bisher immer als Nachweis für ein Bedürfnis - bei Verband und Behörde.
  4. Wird bei unserer Behörde genau anders herum gesehen: Bei Wettkampfteilnehmern wird vorrausgesetzt, dass sie dafür auch trainieren und damit sportlich aktiv sind. Unser Sachbearbeiter guckt regelmäßig in veröffentliche Ergebnislisten von Kreis- und Bezirksmeisterschaften.
  5. In unserem 25 m Stand hing auch so ein Schild an der Wand: "Kurzwaffen bis 1500J" Als ich zum Oberschützenmeister (bei uns Bezeichnung für Sportwart) gewählt wurde, habe ich dieses Schild vor der nächsten Standabnahme in die Tonne befördert und durch: "Zugelassen bis 1500J" ersetzt. Hat der Schießstandsachverständige anstandslos so übernommen und genehmigt. Seitdem schießen wir da auch UHR und HA im Kurwaffenkaliber.
  6. Mein Sachbearbeiter hat mir persönlich gesagt, dass das Mitführen einer Kopie mit Perso für ihn ausreichend ist. Im Falle einer Überprüfung, anhand der WBK Nummer, wird doch festgestellt ob alles in Ordnung ist.
  7. Ich habe gar kein Schießbuch und trotzdem wurden mir bisher alle beantragten Waffen ohne Probleme genehmigt. Meinen beiden Verbänden und der Behörde reichte bisher immer der Verweis auf meine zahlreichen Wettkampfteilnahmen bis zur DM bei DSB und DSU, und den damit verbundenen Ergebnisveröffentlichungen im Netz.
  8. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass jeder 3. GRÜNE genauso blöd ist wie die anderen zwei! ?
  9. Zu diesem Thema kann ich auch was beisteuern. Nach extrem langer Lieferzeit kamen die bestellten .357 Mag. Hexagon zum Händler. Sofort hingefahren, abgeholt und gleich damit auf den Stand. Meine Frau und ich haben jeweils unsere Revolver geladen und begannen mit dem Schießen. Beim 2. Schuß meiner Frau krachte es gewaltig, mit viel Feuerball. Der Hammer des 686-3, der mit dem Schlagbolzen am Hammer, war zurückgeschlagen und stand wieder hinten. Das gleiche passierte mir beim 5. Schuß. Bei den beiden Patronen hatte es das Zündhütchen durchgeblasen und auch bei den anderen 8 Patronen war der Schlagbolzenabdruck sehr stark. Hab die 990 Patronen wieder zurück zum Händler gebracht und mein Geld zurückbekommen. Los-Nr. weiß ich nicht, aber laut Händler war es ungarische Fertigung. Auf Nachfrage bei GECO kam die Mitteilung das dieses Los mit 9 verschiedenen Revolvern getestet worden ist (sein soll?), ohne Probleme. Am Wochenende danach bin ich mit meiner gewohnten S&B mit 378 wieder Kreismeister geworden und kurz darauf mit 384 Bezirksmeister.
  10. Wieso begründet der kein Bedürfnis? Für das Grundbedürfnis (2 KW / 3 LW) ist Vereins - Breiten - Sport völlig ausreichend. Und auch eine Kreismeisterschaft und Rundenkämpfe, für ein weitergehendes Bedürfnis, sehe ich auch noch nicht als Leistungssport. Selbst meine erfolgreichen Teilnahmen bei Landes- u. Deutschen Meisterschaften sind für mich kein Leistungssport. Ich mache dafür kein spezielles Extratraining und habe auch keinen Trainingsplan - ich geh dazu nur ab und zu schiessen und das in vielen verschiedenen Disziplinen, also Breitensport.
  11. Also ich bin im DSB und mir hat noch Niemand gesagt das ich da keinen Spaß haben darf. Ich habe nach wie vor eine Menge Spaß mit 9mm, .357, .45, und .44 und ich akzeptiere das Andere Spaß an Luftpumpen haben oder an Pumpenflinten, HA und so weiter ... egal an welcher Art Schiesssport, Jedem das seine! Ich habe auch Spaß mit einem Motocross Moped im Schlamm zu wühlen oder hohe Luftsprünge zu machen - das finden viele auch blöd. Aber das ist ein großes Problem bei uns Deutschen - es darf nur das Spaß machen was einem selbst gefällt - alles was Andere gut finden braucht man nicht - das kann weg!
  12. .... ich freue mich regelmäßig darüber - bei .45 reduziert das meine Kosten um mind. 1/3.
  13. Was ist schlimmer als die deutsche Bürokratie? 10 Legalwaffenbesitzer mit 12 verschiedenen Meinungen! Der SB hat auf Nachfrage bestätigt das er beim Voreintrag einen Fehler gemacht hat, der aber bei entgültigem Eintrag der Waffe korrigiert wird. Sollte der Waffenhändler, verständlicherweise, ohne Rückversicherung eine Waffe so nicht verkaufen wollen, reicht es völlig telefonisch bei dem SB nachzufragen - die Waffe verkaufen - der SB ändert bei der Eintragung diesen einen Buchstaben und fertig!!!! .... aber NEIN, das ist ja viel zu einfach, das ist eine Denkweise für Bauernlümmel. Der kultivierte, studierte, schlaue deutsche Michel braucht und macht das alles gern (unnötigerweise) viel komplizierter. ... und schießt sich dabei oft selbst ins Bein.
  14. Genau so ist es! Seit vielen Jahren führe ich auf unserem Stand Kreis- u. Bezirksmeisterschaften offiziell als Leitender durch. Ich habe keinen Lehrgang "Schießleiter" besucht, lediglich Sachkunde u. einen Aufsichtslehrgang. Bisher hat mich noch niemand aufgefordert einen teuren Schießleiter Lehrgang zu machen, damit ich in meiner Freizeit, ehrenamtlich kostenlos für den Verband und seine Untergliederungen tätig sein darf. Sollte diese Aufforderung einmal kommen wäre es für mich aus mit Ehrenamt - es sei denn, ein Schießleiter wäre irgendwann einmal im WaffG gefordert.
  15. Zumindest der Rheinische Schützenbund ( RSB ) hatte am 26.02.15 auf seiner HP darauf hingewiesen und auch den Link zur Demo veröffentlicht. http://www.rheinischer-schuetzenbund.de/index.php?id=302&tx_ttnews[tt_news]=1438&cHash=33f3a077402f8147a7c3fdf0a9f9b297
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.