WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Bianchi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.284
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Bianchi

  • Rang
    Mitglied +1000

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

817 Profilaufrufe
  1. Al-Qaeda have hidden bombs in tins of alphabet soup. If they go off they could spell disaster...
  2. Das geht wohl in Ulm, mindestens als Ausdruck.
  3. Das könnte sein aber es war mit einem 6,5x47 Lapua wo es die fehlenden Schüsse gegeben hat. Seitdem nur Papier...
  4. Ich kenne beide Versionen wie Wuni (300m in Emmen, NL) und HBM (MSZU Ulm) beschrieben haben. Meines Wissens besteht die weisse Wand in Ulm aus zwei bewegenden Papierrollen. Das Licht von hinten wird durch das Schussloch registriert und im Verhältnis zur projektierten Scheibe ausgewertet. Vor dem nächsten Schuss wird das Loch mit einer der Papierrollen wieder zugedeckt und es kann wieder losgehen. Es ist mir ein paar Mal passiert, dass das System einen Schuss nicht erkennen konnte. Entweder zu knapp an oder in einem früheren Loch oder voll daneben ;-), deshalb schiesse ich dort lieber auf Papierscheiben in ca. 275 m Entfernung. Bianchi
  5. Finde ich interessant, dass sowas jetzt in der Sportordung steht. Wo werden BDS-ler auf solchen Entfernungen im D-land schiessen können? Ausserdem, zwei zusätzliche Long Range Disziplinen konform mit ICFRA Regeln (TR (.223 oder .308) und Open (bis 8mm)) wären auch wünschenwert. Bianchi
  6. Mensch Markus, super geschossen und Gratulation! Auch an 6ppc für die konsistenze top Leistungen. Wir sind zurück von Bisley und ich werde einen kleinen Bericht demnächst zusammenfassen. Bianchi
  7. Korrekt HBM. Der Wechsel ging bei meinem SB nach Abstimmung bei einer DSB Gebrauchspistole in .45 ACP. P-O 5" raus, STI Targetmaster 6" rein. Ist aber eine Weile her und ich habe die korrekte Prozedur längst vergessen... Bianchi
  8. Eine Tanfoglio Stock 2 oder 3 mindestens anschauen oder testen. Ausser der Ergonomie a la CZ Shadow sind diese quasi kleinserien Customwaffen mit entsprechender Ausstattung und Passungen.... und dem notwendigen PD "Stempel". Bianchi
  9. Bei mir sind die Werte -10 in der Ferne (nur halbblind :-) ) und zum Lesen ca. +1,5. Bei Tageslinsen mit +10 Korrektur sehe ich das vordere Korn auf einem Gewehr nicht so scharf wie mit meiner Lesebrille, d.h. die Linse korrigiert nicht die +1,5 vollständig. Bei einer Linse mit +9,5 geht es wunderbar bei LW, allerdings ist die Scheibe logischerweise ganz leicht außer Fokus. Bei KW muss ich entweder Linsen mit +9,0 anwenden oder die Irisblende beibehalten um das näherstehende Korn scharf sehen zu können, was bei IPSC nicht unbedingt vorteilhaft ist. Mein Optiker erzählte mir, dass die maximal erreichbare Korrektur zwischen Fern- und Nahsicht bei Tageslinsen (spricht die Fokustiefe) fertigungsbedingt ihre Grenze hätte. Bin normalerweise Träger von harten Kontaktlinsen. Das nächste Paar wird definitiv multifokal sein damit die Werte perfekt angepasst werden können. Außerdem müsste keine (schmutzige) Lesebrille nicht ständig auf der Nasenspitzte mehr rumhängen. Das vorhin beschriebene "Erstschussphänomen" hat einen anderen Grund gehabt. Bianchi
  10. Eine Packung mit 30 Tageslinsen kostet ca 45, allerdings 90 wenn man beide Augen ausrüsten will. Lesen mit nur einer MFKL geht schon weil das Gehirn sich anpasst (wie schon vorhin erwähnt). Die Tageslinsen (Monatslinsen auch?) werden nur mit Korrekturangaben in der Ferne spezifisiert, die Korrektur für die Nähe aber nicht. Aus Erfahrung schätze ich, dass der Wert etwa +1,25 bis +1,5 Dioptern entspricht, d.h. wenn die Augen schlechter sind bringen die nicht die perfekte Lösung. Bianchi
  11. Und jetzt bleibt noch die Frage "genau wo?". Wahrscheinlich werden einige ihn kontaktieren. Bin gespannt auf weitere Infos.
  12. Mit einer .40 S+W (Major) ist der Rückstoss und Rüchstossverhalten gut beherrschbar (Doubletten) und ähnlich wie bei einer 9mm in Minor. Die mögliche Magazinkapazität ist i.d.R. auch ausreichend, besonders bei Modellen mit grösseren Griffstucken wie 2011-ern, Tanfo HC usw. Bei einer .45 ACP sieht die Welt etwas anders aus.
  13. Wenn ich neu anfangen würde, würde ich: 1. Production mit irgendwelcher Tupperschale oder gebrauchter CZ/Sig Sauer/Tanfoglio schiessen (günstig), oder 2. Eine bereits vorhandene 5" .45-er in Classic einsetzen (nur Magazine und Rig zusätzlich), oder 3. Standard minor (9mm double stack wie STI, Tanfoglio, Bul, SPS, SCI usw.) samt Rig und allem erwerben und auch im anderen Disziplinen einsetzen, oder 4. Die teuerste Alternative wäre ein 6" .45-er Oberteil auf einem Double Stack Griffstück für DSB et al und ein WS in 9mm (minor) oder .40S+W (major) für IPSC Standard Bianchi
  14. Ich dachte mir auch, dass eine MFKL als Tagelinse auf dem rechten Auge helfen würde. Bei offener Visierung konnte ich das Korn deutlich schärfer sehen, aber irgendwie kam mir das Bild schneller verschwommen durch die Lauferwärmung vor. Bei allen vier 300m ZF Disziplinen waren meine Ergebnisse schlechter als ohne die Linse. Möglicherweise hat die auch ein "Erstschussphänomän" verursacht, d.h. der erste Schuss einer Serie wanderte immer bedeutend weit nach links in Richtung 10 bis 11 Uhr. Danach stabilisierten sich die nächsten 9 Murmeln wo die hingehören. Weiteres Testen ist angesagt... Bianchi
  15. Die Tanfoglio Stock II ist m.M.n. die bessere Wahl als Alleskönner falls die Stock III nicht später aufgepumpt wurde. Die Stock II kommt aus der Limited Serie Fertigung mit allen Eigenschaften, Passungen und Teilen wie ihre hochgezüchtete Geschwister wie z.B. Läufe von Lothar Walther. Bianchi