Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

schoenauer

Mitglieder
  • Content Count

    873
  • Joined

Community Reputation

328 Excellent

About schoenauer

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

1711 profile views
  1. Im Rahmen meiner Hobbys bin ich seit 35 Jahren legal mit erlaubnispflichtigen Waffen regelmäßig ausserhalb meiner Wohn- oder Geschäftsräume mit erlaubnispflichtigen Waffen unterwegs. Ich wurde noch nie diesbezüglich kontrolliert. Deshalb mal so aus reiner Neugier gefragt: Wie darf ich mir das im Detail vorstellen. Warum fand die Kontrolle statt? Wie sind sie auf das Messer gestoßen? Wie wurde das Messer mitgeführt?
  2. Naja, er hätte ja noch nicht mal einen kaufen müssen. Einfach umtragen.....
  3. Glückspilz. Bei uns (Pfalz) ist es genau umgekehrt. Unser Schützenverein hat die offenen (=Bogen) und teilgedeckten Stände seit dem 3. Mai wieder offen. Die LJV KG weiss jetzt schon, dass sich vor Juli auf gar keinen Fall etwas regen wird.
  4. Damit zeigt man rein garnichts, weil fast niemand diese Aussage versteht oder verstehen wird. Selbst den meisten legalen Waffenbesitzern, die in Deutschland bekanntlich eine Minderheit sind, dürfte jetzt und in Zukunft kaum bewusst sein bzw. werden, dass sie einer zusätzlichen Überprüfung unterzogen werden. Nein, das heisst nicht, dass ich das gut finde! Ich schätze nur ein, was ein solcher Sticker bringen würde.
  5. Bitte nimm es nicht persönlich. Ich muss gestehen, dass ich mich in solchen (und ähnlichen) Fällen immer frage, warum sowas in der Öffentlichkeit thematisiert und diskutiert werden muss. Jeder sollte doch froh sein, wenn es ihm gelingt bei der bestehenden Regelungsdichte das Hobby "Schiessen" so auszuüben, wie es ihm gefällt. Einfach tun und gut ist. Warum muss man dann diskutieren, ob man das eigentlich darf???
  6. https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/prozess-drohne-abschuss-100.html Lediglich ein Amtsgericht aber immerhin. Der waffenrechtliche Aspekt wird nicht erwähnt.
  7. Warum nicht mit St. Rassmann, dem Pedersoli Service Point in Deutschland? Laut Überschrift handelt es sich doch um eine Rolling Block von Pedersoli.
  8. Es hat immerhin sechs Antworten gebraucht bis zum ersten Mal das Wort "Anwalt" fiel!! Und glücklicherweise war es ein Händler.....beim Amt wäre noch "rechtsmittelfähiger Bescheid" dazu gekommen. ?
  9. Ca. 2011 habe ich zwei K31 (die ich von einem Freund in der Schweiz erworben hatte) in Ulm beschiessen lassen. Völlig problemlos. Anrufen, Termin vereinbaren, nach Ulm fahren, Waffen abgeben und am selben Tag wieder abholen.
  10. Weil nur Zollbeamte, Sachbearbeiter, Richter, Polizisten und Journalisten so doof sind sich ohne Sach- und Fachkenntnisse zu äußern --- die WO-Hautevolee aber per Definition fehlerfrei ist.... duck und weg.
  11. Ein gutes Stichwort. Bei vielen Beiträgen, nicht nur in diesem Thread, habe ich das Gefühl, dass viele Foristen bereits lang die Zeiten verdrängt haben, in denen bei Verkaufsanzeigen die volle Anschrift des Verkäufers zu nennen war.
  12. Naja, ganz so miserabel können seine Erfahrungen mit Frankonia Nürnberg nicht sein. Die Waffe, deren Zustand seinen Ärger weckte, ist die siebzehnte Waffe, die er dort gekauft hat.
  13. Die Forderungen nach (flächendeckendem) Führen in manchen WO-Threads kann tatsächlich diesen Eindruck vermitteln. ....Aber ich glaube das war nicht so gemeint.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.