Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
chapmen

Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb chapmen:

Das BKA bestätigt auch die Nicht- Deliktrelevanz von Schalldämpfern. Und?

 

Das BMI für doof zu verkaufen ist der falsche Weg.

 

 

Und bei der Verschärfung der Aufbewahrungsrichtlinien haben sie auch geschrieben, dass im Grunde alles gut.

 

Wer nach den letzten Urteilssprüchen bezüglich der Justiz hoffnungsvoll ist, ist eben auch eher ein grenzenloser Optimist ;)

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb schopy:

Fähnchen schwingen und Briefe schreiben ist ein schwaches Schwert, wenn ein Politiker sich ersteinmal etwas in den Kopf gesetzt hat.

Ach tatsächlich? Wir könnten ja auf Fackeln und Mistgabeln setzen, da mach ich aber nur mit wenn Du mindestens 10 000 Mann zusammenbringst.

 

vor einer Stunde schrieb schopy:

Aber wenn die Legislative S******e baut, ist die Judikative in der Pflicht, das wieder zu kassieren, weil die Exekutive in der Umsetzung massiv kollidierendem Recht begegnet oder der Souverän ohne ausreichende Begründung zu stark eingeschränkt wird. Passiert gefühlt nicht selten und würde vermutlich noch viel öfter passieren, wenn sich jemand nur mal wehrt. Insbesondere, wenn nicht nur ein Einzelner klagt.

Unsere Legislative hat Waffen an kriegführende Parteien verkauft, weil sie behauptet hat, das relevante Gesetz gelte nicht für die Bundesregierung. Davon, wie man das Aufenthaltsrecht seit 2015 mit Füßen tritt ganz zu schweigen. Das Maß an Rechtsbruch und Rechtsbeugung unter der Herrschaft Merkel spottet jeder Beschreibung und Du träumst noch von einer funktionierenden Gewaltenteilung? Wie naiv.

  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Schwarzwälder:

dann werden Politiker nervös.

Politiker werden vor allem dann nervös, wenn ein sichtbarer Wählerwille kurz vor den Wahlen ihren Sitzplatz gefährdet.

Dazu muss man es den Politikern aber eben auch aufzeigen, dass man ernst genommen werden will.

Wer sich nicht rührt, tut aber nichts.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Waffen Tony:

Wer nach den letzten Urteilssprüchen bezüglich der Justiz hoffnungsvoll ist, ist eben auch eher ein grenzenloser Optimist

Eher grenzdebil.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb chapmen:

Versuchs bei Tony, vielleicht möchte er.

Habe bereits erfolgreich abgewehrt ;)
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss natürlich auch mal sehen, wie manche Urteile zustande gekommen sind.

Wenn mächtige Verbände mit Topjuristen in einen Fall reingehen, kommt was anderes heraus, als wenn regelmäßig nur  einsame LWB mit ihrer Rechtsschutzversicherung und drittklassigen Anwälten in Gerichtsverhandlungen stolpern - und scheitern.

In den USA werden inzwischen viele beeindruckende Siege vor Gericht errungen, weil sich die NRA ECHT KÜMMERT! Da werden Waffenbesitzer nicht völlig allein gelassen, sondern max. unterstützt!

Bei uns war das nie Konzept des FWR. Unterstützungs- oder gar Vertretungswünsche werden abgeblockt: man brauche "Ruhe für die Verhandlungen" und will sich trotz Juristenausbildung regelmäßig NICHT um die klagenden LWB kümmern.

Weil also der Kampf vor Gerichten von unseren Interessenvertretungen nie unterstützt wird, ja nicht einmal Teil eines waffenrechtlichen Gesamtkonzeptes ist, bekommen wir auch immer wieder vor Gericht was eingeschenkt. 

Garbage in - garbage out - dieses Prinzip kann man auch als jemand, der andere als grenzdebil bezeichnet, locker verstehen, oder?

 

  • Like 6
  • Important 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du möchtest die USA Justiz mit der deutschen vergleichen? Na dann, frohes schaffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du möchtest einfach nix kapieren, oder? Nur stänkern.

Auch in D kommst du mit Topanwälten weiter als mit wenig fachkundigen und noch weniger motivierten drittklassigen Anwälten einer RSV! 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, nicht stänkern. Aber auch du solltest langsam merken das die Zeit wegläuft um zu reagieren und sich nicht auf das übliche agieren zu beschränken nachdem das Kind im Brunnen liegt.

Von dir erwähnte Gutachten und Verfahren dauern Monate, wenn nicht Jahre.

Dann ist der Drops gelutscht, wie man so schön sagt.

Edited by chapmen
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei WO bereits anno 2002 vorgeschlagen, mit dem FWR auch einen hochprofessionellen Kampf vor Gerichten zu führen. Organisiert+vernetzt mit hochprofessionellen spezialisierten Kanzleien, die mit dem FWR im Boot einzelne LWB gezielt unterstützen und Klagen professionell vorbereiten. Dies als EIN Weg (nicht der einzige!) uns waffenrechtlich in D voranzubringen, denn gerade mit uns LWB treibt man es in der Gesetzgebung besonders doll.

Hierfür macht die Basis auch gerne Geld locker, aber das FWR und die Verbände verweigerten sich diesem Weg bis jetzt komplett.

Aber noch ist es nicht zu spät und man könnte ja umdenken. die nächste Verschärfungswelle kommt todsicher.

 

Und für ein Gutachten wäre es selbst jetzt noch nicht unbedingt zu spät. da hat man ggf. in wenigen Wochen was auf dem Tisch.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb chapmen:

Aber auch du solltest langsam merken das die Zeit wegläuft um zu reagieren und sich nicht auf das übliche agieren zu beschränken nachdem das Kind im Brunnen liegt.

Das Kind ist in den Brunnen gefallen, als die Richtlinie von der EU beschlossen wurde. Mit den Stimmen der herrschen Parteien Deutschlands. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Direwolf:

Das Kind ist in den Brunnen gefallen, als die Richtlinie von der EU beschlossen wurde. Mit den Stimmen der herrschen Parteien Deutschlands. 

Richtig. Man weigert sich aber dies zu begreifen, spätestens beim vorliegen des Referentenentwurfs hätte es auch ganz hinten auf der Bank bemerkt werden können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb chapmen:

Wer ernst genommen möchte verkneift sich lieber solche Fragen. Es wurden nicht nur von mir genügend Vorschläge, auch ausserhalb dieses threads gemacht. Und sorry, ich nehme dir nicht ab das du ernsthaft gute Ideen von jemandem wie mir brauchst. Ich bin lang genug auf WO um gelernt zu haben um welchen eigentlichen Grund es bei Fragen dieser Art geht, ich werde das Stöckchen nicht nehmen. Versuchs bei Tony, vielleicht möchte er.

 

vor 17 Minuten schrieb chapmen:

Nein, nicht stänkern. Aber auch du solltest langsam merken das die Zeit wegläuft um zu reagieren und sich nicht auf das übliche agieren zu beschränken nachdem das Kind im Brunnen liegt.

Von dir erwähnte Gutachten und Verfahren dauern Monate, wenn nicht Jahre.

Dann ist der Drops gelutscht, wie man so schön sagt.

Arroganz ist auch eine Art mit dem Thema umzugehen. Und dieses Ausweichen hilf leider auch nicht. Ich benötige keine Stöckchen und Vorschläge habe ich von Dir nicht gelesen. Auf der einen Seite drängeln, dass die Zeit abläuft und selber mauern. Superklasse. Aber über das freut sich die Politik: Teile und herrsche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Direwolf:

Mit den Stimmen der herrschen Parteien Deutschlands. 

Sehe ich genauso, was ist eigentlich mit den Deutschen Herstellern von Waffen und Magazinen, haben die sich eigentlich mal dazu geäußert ?

Denn denen muss doch der Entwurf von der BMI auch ein Dorn im Auge sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb daimler01:

...was ist eigentlich mit den Deutschen Herstellern von Waffen und Magazinen, haben die sich eigentlich mal dazu geäußert ?

...

Ja, Oberlandarms hat sich vor langer Zeit mal gemeldet hier bei WO. Die haben oder hatten damals noch eine 6stellige Zahl G3 20-Schuss Mags lagern und waren über das Verbot nicht erbaut. Aber auch die haben ja nur die Möglichkeit, sich durch das FWR vertreten zu lassen. Das Forum Waffenrecht vertritt ja gerade auch die Hersteller. Die haben sich fast ein Vertretungsmonopol aufgebaut, da kommt keiner mehr vorbei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Schwarzwälder:

Ich habe bei WO bereits anno 2002 vorgeschlagen

Das heisst, Du müsstest seit mindestens 17 Jahren wissen, dass dieser Gedanke ein Schuss in den Ofen ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

OA kann sich genauso selbst vertreten wie die LWB. Sofern sie wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Last_Bullet:

 

Arroganz ist auch eine Art....

die man auf WO recht schnell lernt.

Wenn du möchtest nehme ich dich bei einem meiner (unserer, sind noch andere dran beteiligt) MdB Besuchen ans Händchen. Waffenrecht ist dabei allerdings nicht das einzige Thema.

Gerne kannst du uns auch zu Besuchen bei unseren örtlichen Parteivertretungen begleiten. Aber Achtung, kostet Zeit, wird nicht vergütet und zu 99% frustrierend.

Edited by chapmen
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach über 60 Seiten längst überfällig. Da fällt manchem ausser der persönlichen Ebene nichts mehr ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Waffen Tony:

Wer nach den letzten Urteilssprüchen bezüglich der Justiz hoffnungsvoll ist, ist eben auch eher ein grenzenloser Optimist ;)

 

Das ist richtig.

 

In den wenigen Fälllen, wo leichte Verbesserungen (bzw. Rücknahmen verschärfter rechtlicher Handhabungen) erreicht wurden, nämlich jagdliche HA-Mags und SD, hat allesamt der Gesetzgeber gegen eine reichlich abstruse, höchstrichterliche Rechtsprechung (BVerwG) geholfen... Die Judikative hatte per "Richterrecht" nur verschärft...

 

Das ging über die CDU/CSU-Schiene. Wobei ich das Gefühl hatte, dass da der politische Impuls nicht über das BMI, sondern eher über das Landwirtschaftsressort kam (die das dann mit dem BMI "deichselten").

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb German:

Er hat Recht? Zumindest zu 98% oder so?

 

WOW....mein erster gelöschter Beitrag nach 13 Jahren. Aber scheinen auch ein paar andere weg zu sein. Ist vielleicht besser so. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könntet Ihr bitte - auch wenn Ihr unterschiedlicher Meinung seid - gesittet und höflich diskutieren?

Danke!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wann ist noch einmal die von den hiesigen, hochmotivierten Experten, angemeldete Demonstration in Berlin?

Edited by BBF
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.