Jump to content
IGNORED

Erfolgreichste ipsc Pistole


Apoptose
 Share

Recommended Posts

Guten.

 

Ich bin seit einem halben Jahr, noch ohne eigenes Werkzeug,  bei ipsc unterwegs und muss mich langsam fragen: welche Waffe ist die erfolg versprächenste ipsc Waffe?

 

Natürlich muss man nach divisions unterscheiden und mich interessiert im Moment eher Standart und/oder Production.

 

Von den Fähigkeiten des Sportlers mal abgesehen werden sich sicher häufig die selben Waffen auf den Podien wieder finden. Die CZ Shadow koommt mir als erstes in den Sinn. Wobei mich die p226 alleine optisch anlächelt...

 

Doch dem entsprechende Listen finde ich vergebens auf google.

 

Könnt ihr mir weiter helfen?

Link to comment
Share on other sites

wenn Du schon ein halbes Jahr bei ipsc unterwegs bist, mit was hast Du denn bisher geschossen,....? dann fragt man mal seine Vereinskollegen ob man mal diese oder jene ausprobieren darf,......und schon hast Du eigene Erfahrungen.,....

eine Waffe zu kaufen nur weil irgend ein Doldi damit Dt. Meister geworden ist, ist m.E.- absoluter Nonsens,.....

  • Like 2
  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb Apoptose:

Doch dem entsprechende Listen finde ich vergebens auf google.

 

Dann nutze die Listen die da sind. 2017 hat Eric Grauffel den World Shoot mit einer Tanfoglio in Standard vor Robert Vogel mit Glock gewonnen.

 

Habe seit einem halben Jahr eine Sig LDC für Production und werde nicht so recht warm damit. Werde wohl wieder in Standard wechseln und meine HK USP Expert nutzen. Trotz Ziegelsteingriff liegt sie mir besser. Probiere die Waffen die dich interessieren vorher. Von der technischen Seite her kann man mit so gut wie allen Modellen Meister werden.

Link to comment
Share on other sites

Auf den Matches wo ich unterwegs war habe ich in der Standard sehr viele 1911 High Cap und 2011 von HPS, STP und Rettinger gesehen, einige STIs meistens in 40 SW.

Sehr selten mal eine HK USP oder eine TS Orange, das waren meistens Schützen aus dem Ausland.

Die P 226 ist mir noch nie aufgefallen.

In der Standard bist du ja nicht auf ein Abzugsgewicht festgelegt.

Der 2012/1911 Abzug ist rein Konstruktionsbedingt ja schon sehr vorteilhaft und wenn er glasklar mit 600-700 Gramm daherkommt plus das Gewicht der Gesamtwaffe ist das doch ein deutlicher Vorteil.

Würde ich ganz dezidiert eine Waffe fürs IPSC suchen Waere es definitiv eine 2011 der entsprechenden Verdächtigen wenn ich mal Treppchenambitionen hätte.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb emmi2:

...

eine Waffe zu kaufen nur weil irgend ein Doldi damit Dt. Meister geworden ist, ist m.E.- absoluter Nonsens,.....

 

Du muß Frangge sein, keine andere Erklärung. ;-) 

 

 

Grüße :s75:

 

Iggy 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Apoptose:

Guten.

Ich bin seit einem halben Jahr, noch ohne eigenes Werkzeug,  bei ipsc unterwegs und muss mich langsam fragen: welche Waffe ist die erfolg versprächenste ipsc Waffe?

Natürlich muss man nach divisions unterscheiden und mich interessiert im Moment eher Standart und/oder Production.

Von den Fähigkeiten des Sportlers mal abgesehen werden sich sicher häufig die selben Waffen auf den Podien wieder finden. Die CZ Shadow koommt mir als erstes in den Sinn. Wobei mich die p226 alleine optisch anlächelt...

Doch dem entsprechende Listen finde ich vergebens auf google.

 

Könnt ihr mir weiter helfen?

stell Dir die gleiche Frage mal im Bezug auf Auto, Moped, Fernseher, Kamera, Kühlschrank oder Herd, das wird lustig.

Schützen mit einer Vorliebe für Glock, Walther, Beretta, Sig Sauer oder sonst was, empfehlen auch ihr System, normal.

Der Weltmeister in Open, Standard und Production schießt Tangfolio, wenn er Ambitionen auf den Classic Titel hat, nimmt er eine Tang-1911er und gewinnt auch.

Mehr stellt sich wohl die Frage, ein Eisenteil mit SA und DA, ein Kunststoffteil mit Safe Action oder nur Standard 2011er, mit einer Classic in 9mm ist man in der kleinsten Division und ist auch mit schlechtem Ergebnis noch vorne, man aber auch nach nicht erreichtem Erfolg immer wieder in die statischen Disziplinen wandern.

 

DVC  Werner

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Iggy:

 

Du muß Frangge sein, keine andere Erklärung. ;-) 

 

 

Grüße :s75:

 

Iggy 

 

vor 14 Stunden schrieb Iggy:

eine Waffe zu kaufen nur weil irgend ein Doldi damit Dt. Meister geworden ist, ist m.E.- absoluter Nonsens,.....

Und ich dachte er hätte nur die Buchstaben vertauscht:peinlich:

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb emmi2:

wenn Du schon ein halbes Jahr bei ipsc unterwegs bist, mit was hast Du denn bisher geschossen,....? dann fragt man mal seine Vereinskollegen ob man mal diese oder jene ausprobieren darf,......und schon hast Du eigene Erfahrungen.,....

eine Waffe zu kaufen nur weil irgend ein Doldi damit Dt. Meister geworden ist, ist m.E.- absoluter Nonsens,.....

 

Eine IWI Jericho 941 und eine CZ75 Sp01 zum trainieren. Geschossen habe ich auch die p226s, glock17, CZ orange und trotzdem fällt die Entscheidung nicht leicht.

 

 

 

 

Danke für die hilfreichen Antworten, von denen die meine Frage ernst genommen haben.

 

Ich bin mir bewusst dass der Sportler im Vordergrund steht, aber wer meint es läge ausschließlich beim Schützen und die Waffe sei nebensächlich ist ebenso ein Tor.

 

Was ich vor kurzen gefunden habe:

Unbenannt.png

 

Die relativ neue CZ Shadow 2 findet man häufig auf den oberen Plätzen.

 

Als Erstwaffe werde ich mich wohl dafür entscheiden, bis ich mehr Erfahrung mit verschiedenen Schusswaffen erlangt habe. Die alternive wäre bim Waffenhändler vorbei schauen und jede Waffe mal in die Hand zu nehmen. Wobei halten und schießen wieder zwei paar Schuhe sind.

 

 

Anbei: Die nächste National Champioship findet in Pattaya statt, also fleißig trainieren.:D

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Apoptose:

Danke für die hilfreichen Antworten, von denen die meine Frage ernst genommen haben.

 

Ich bin mir bewusst dass der Sportler im Vordergrund steht, aber wer meint es läge ausschließlich beim Schützen und die Waffe sei nebensächlich ist ebenso ein Tor.

Markige Worte wenn Dein Ansinnen war/ist Unterstützung zu erhalten..! 

 

Sei es drum.

 

Seit Du den Surt gemacht hast und bei den Matches die Du seit dem geschossen hast, wie oft meinst Du „die erfolgversprechenste Waffe“ hätte einen Unterschied gemacht?

Link to comment
Share on other sites

Gegenfrage:

Wenn die Waffen- und Munitionsstreung bereits eine Alphabreite ausmacht, wie groß darf der Schießfehler des Schützen sein um trotzdem sicher zu treffen?

Je besser die Kombination aus Waffe und Munition harmoniert, desto mehr darf der Fehler des Schützen betragen und er liegt trotzdem noch im Alpha.

Ab einer bestimmten Leistungsstufe beherrscht der Schütze die Technik und es kommt nur noch auf das Werkzeug an. Sebastian Vettel würde mit einem Serienauto auch kein Rennen der Formel 1 gewinnen....

 

 

Insofern ist die Frage, was benützen die Anderen durchaus statthaft und kann als Anhalt für eigenes Testen verwendet werden.

 

Meine Meinung

 

Ich verwende ne Shadow2 weil ich mit Joghurtbechern nicht klar komme...

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Mats:

Wenn die Waffen- und Munitionsstreung bereits eine Alphabreite ausmacht (...)

Machen sie aber nicht.

 

vor einer Stunde schrieb Mats:

Ab einer bestimmten Leistungsstufe beherrscht der Schütze die Technik und es kommt nur noch auf das Werkzeug an.

Ja, nur erreichen 99,9% der hier anwesenden dieses Niveau nie.

Und bis sich ein Anfänger ins vordere Drittel bei Level 3 und darüber Matches hochgedient hat, ist die erste Waffe eh durchgenudelt.

 

Eine bestimmte Waffe kann strategisch günstig sein (z.B. wenig Wettbewerber), sie kann persönliche Unzulänglichkeiten kompensieren helfen, aber sie entscheidet keine Wettbewerbe aufgrund ihrer Güte und Präzision.

 

vor einer Stunde schrieb Mats:

... weil ich mit Joghurtbechern nicht klar komme...

 

Eben; persönliche Vorlieben und Unzulänglichkeiten.

Geht mir genauso :)

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Darauf gibt es keine wirklich sinnhafte 100% Antwort....

 

vermutlich gibts ein paar Sachen die evtl. ausscheiden weil wenig sinnvoll, habe ich grad letzten aufm Match nen Schützen gehabt mit ner 2,5" Pistole und 7 Schuss 9mm Mags (keine Ahnung was das genau war) aber es wäre nicht meine erste Wahl.

 

Schießen tun sie alle Präzise ob CZ, Tanfo, SIG, Glock, HK etc und wie sie alle heißen, die Frage ist was Dir persönlich am besten liegt. Ich behaupte was die Schussleistung betrifft isses völlig wurscht, die FRage ist ob damit umgehen kannst.

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Mats:

...

 

Insofern ist die Frage, was benützen die Anderen durchaus statthaft und kann als Anhalt für eigenes Testen verwendet werden.

 

Meine Meinung

 

Ich verwende ne Shadow2 weil ich mit Joghurtbechern nicht klar komme...

Über die Bedeutung von "statthaft" wäre zu klären. :teu38: Auf jedenfall gehört es zu den verbreiteten menschlichen Verhaltensweisen, sein eigenes Verhalten am Verhalten andere Menschen auszuricht - wider jede Vernunft und auch bei Lebensgefahr. :closedeyes:

 

Falls man für die Varianz, die sich hier als Streuung in den Ergebnissen aller Teilnehmer darstellt, ein einfaches, lineares Modell annimmt käme man zu:

Vges = Vmun + Vwaff + Vschü + Vumwe + Vfehl

zur einfachen Darstellung:

  • Vges = gesamte Varianz = V
  • Vmun = munitionsbedingte Varianz = M
  • Vwaff = waffenbedingte Varianz = W
  • Vschü = schützenbedingte Varianz = S
  • Vumwe = umweltbedingte Varianz = U
  • Vfehl = unaufgeklärter Varianzfehler = F

also V = M + W + S + U + F / Munition und Waffe interargieren => M*W = MW; wobei sowohl die Munition die W als auch die Waffe die M beeinflussen kann =>=> 2MW

also V = M + 2MW + W +S + U + F / nicht alle Schützen können mit allen Waffen gleich gut schießen, aber ich aber noch nir gehört, dass wegen eines Schützens eine Waffen schlechter trifft => WS, 2MWS

also V = M + 2MWS + W + WS + S + U + F / die Umwelt beeinflusst außer sich selbst und den Fehler alle, aber nur selten wird die Umwelt merklich vom z.B. Schützen beeinflusst. =>=>=>

also V = M + MU + 2MWSU + W + WU + WSU + S + SU + U + F / selbstverständlich ist der Anteil der einzelnen Komponenten verschieden. Sie sind also noch zu gewichten. =>=>=>

also V = qM + rMU + s2MWSU + tW + uWU + vWSU + wS + xSU + yU + zF

 

Folglich käme es bei der Waffe, jeweils gewichtet, darauf an

  1. wie groß die waffenbedigte Streuung tW ist. Diese wird meist durch die Gleichmäßigkeit des Funktionsablaufs und der Wiederholungsgenauigkeit mit der die beweglichen Teile die gleiche Positionen zueinander vor/bei dem Schuß einnehmen. Ist diese aber zu groß, sinkt die Zuverlässigkeit und schlechter als gar nicht geschossen, wird kein noch so schlechter Treffer gewertet.
  2. wie gut der Schütze, mit der Waffe bei den meistens herrschenden Umweltbedingungen zurecht kommt - vWSU. Durch den Schützen S ist diese Komponente sehr individuell. Der eine hat große Hände und der andere kleine, Der eine griegt leich feuchte Hände, der andere nie, ... :closedeyes:
  3. wird dadurch auch die Entscheidung schwer, mit welcher Munition der Schütze mit welcher Waffe unter welchen Umweltbedingen am besten zurechtkommt - s2MWSU. Der eine mag Schlappladungen und der andere trifft nur gut, wenn es richtig rummst und noch ein anderer reagiert empfindlich, wenn indoor das Mündungsfeuer erkennbar wird, ... .:huh:
  4. leichter wird die Entscheidung, welche Waffe mit der Umwelt am Besten zurecht kommt uWU. Hier dürfte es mit keiner Waffe wirkliche Probleme geben und daher die Gewichtung gegen null streben.

Kurz: Eine gute Waffe ist wichtig, aber sie muss auch zum Schützen und der Situation passen. Daher ist es vielleicht sinnvoller festzustellen, mit welchen Waffen keiner IPSC schießt, um diese von vorneherein wegzulassen, als zu fragen, welche die beste Waffe für IPSC sei. ;)

 

Euer

Mausebaer :beach:

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 21.7.2018 um 17:24 schrieb patty:

 

vermutlich gibts ein paar Sachen die evtl. ausscheiden weil wenig sinnvoll, habe ich grad letzten aufm Match nen Schützen gehabt mit ner 2,5" Pistole und 7 Schuss 9mm Mags (keine Ahnung was das genau war) aber es wäre nicht meine erste Wahl.

 

 

Der Kollege schiesst eine Kahr K9.

 

Gruss
ALVA

Link to comment
Share on other sites

Am 21.7.2018 um 11:02 schrieb Mausebaer:

Falls man für die Varianz, die sich hier als Streuung in den Ergebnissen aller Teilnehmer darstellt, ein einfaches, lineares Modell annimmt käme man zu:

Vges = Vmun + Vwaff + Vschü + Vumwe + Vfehl

Die Varianz, die man so addieren kann, ist aber bekanntermaßen der jeweilige Fehler (als Standardabweichung) zum Quadrat, mal der Einfachheit halber angenommen, daß die Fehler unabhängig voneinander auftreten. Daraus folgt dann aber, daß die größte Fehlerquelle alle anderen Fehlerquellen dominiert. Wenn z.B. in einer gewissen Situation der Schütze einen Fehler von 3cm produziert und die Waffe einen Fehler von 1cm, dann ist die Variant 3cm^2+1cm^2=10cm^2 und also der Fehler der Kombination 3.16 cm--der Einfluß der Waffe ist also vernachlässigbar.

 

Beim Schnellschießen ist es jetzt aber so, daß für fast alle Schüsse (ausgenommen, wenn mal ein kleines Ziel arg weit weg steht und es sich für den Hit Factor lohnt, das präzise zu bearbeiten, was nicht immer der Fall ist) der Schütze die mit Abstand größte Fehlerquelle ist--wenn das nicht der Fall ist, dann macht man zu langsam. Daraus folgt dann messerscharf, daß die Eigenpräzision der Waffe zum Schnellschießen nahezu bedeutungslos ist. Was an der Waffe wichtig ist, ist wie sie sich auf diesen Fehler des Schützen auswirkt--z.B. werden die meisten Leute mit hinreichender Übung bei einem gegebenen Tempo wohl eine getunte 2011 mit Optik und Kompensator, so sie denn gut läuft, besser schießen als eine Glock. Deswegen starten die ja in verschiedenen Divisionen.

  • Important 1
Link to comment
Share on other sites

Am 21.7.2018 um 17:24 schrieb patty:

habe ich grad letzten aufm Match nen Schützen gehabt mit ner 2,5" Pistole

In dem Land (in dem wir gut und gerne leben) hat man ihm diesen Spaß eher nicht gestatten dürfen?

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

wie kommst auf das schmale Brett?:nea:

 

der kann doch schießen mit was er will, so lange regelkonform...

 

Ich sagte ja nur, ob sinnhaft ist die Frage..... meiner Meinung nach nicht aber jeder wie er will und kann!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.