Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

weyland

WO Silber
  • Content Count

    1837
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1589 Excellent

About weyland

  • Rank
    AR-Band

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Der Feststellungsbescheid des Nordic beeinhaltet keinerlei Zweibein oder -halterung. Jetzt kann man natürlich sagen, daß ein WS sowieso keinen Bescheid ... Die entstehende Komplettwaffe muß aber trotzdem §6 AWaffV entsprechen. Es wird halt einfach unnötig mühsam an der Stelle. Wirft man die Zweibine einfach komplett aus der Ausschreibung und erlaubt vielleicht bis zu zwei Bags pro Übung? Was ich letztendlich sagen will: Wer auch immer so etwas organisieren möchte, muß Grips, Zeit und Geld investieren um eine runde Sache daraus zu machen. Ich könnte mir trotzdem vorstellen, daß man nächstes Jahr in dieser Runde die Idee weiterverfolgt. Falls sich genug Interessenten finden, die mitschießen, mitarbeiten und (vorab) mitfinanzieren, könnte man da so eine Art KK-PRS-Übungs- und Matchtag hinbekommen.
  2. Für Philippsburg müßtest Du beide 200 m Stände mieten weil Projektilteile die andere Bahn erreichen können. War es nicht sogar das WO-/FAS-Event, bei dem es auffiel? Treffer auf den Poppern hörst Du gut, bei meinen Tests war auch ein deutlicher Trace zu sehen. Bei den bekannten Wechselsystemen stellt sich leider das Problem, daß sie keine Zweibein-Schnittstelle haben (dürfen). Das hat mich damals daran gehindert, mich anzumelden. Bedeutet auf jeden Fall, daß man sich Gedanken um das Regelwerk eines solchen Matches machen müßte und nicht das von GK übernehmen könnte.
  3. Ich würde das nicht als aufgeben bezeichnen sondern eher ein "rechtzeitig die Reißleine ziehen" bevor der Verein Schaden erleidet. (Wie gesagt, ich bin nicht der Organisator, habe keinen Einblick ins finanzielle, sondern bin nur Teilnehmer und auch Range Officer.) Wenn ich mich recht erinnere, wurde der Wunsch, ein solches Turnier auch für KK zu veranstalten, von außen an den Verein bzw. die Organisatoren herangetragen. Ich selbst fand das technisch auch spannend, insbesondere auf den 200 und 300 m, hatte aber auch Zweifel am Teilnehmerkreis. Die Teilnehmer an den entsprechenden GK-Match speiste sich nach meinem Eindruck zum einen aus der IPSC-Gemeinde, zum anderen aus der Ecke PRS-/Long Range-Schützen, daneben Jäger und auch Berufswaffenträger. Alle diese Gruppen schießen nicht originär KK, der ein oder andere wird vielleicht trotzdem ein KK-Gewehr haben. Wenn ich mir zum anderen die KK-Schützen in meinem Gastverein anschaue, so ist das eine völlig andere Klientel, mit völlig anderem Umgang mit Waffen, anderen Ritualen, anderen Interessen - und auch anderen Waffen. Also, wer kommt zu einem solchen KK-Match und zahlt den notwendigen Preis? Was, so scheint mir, völlig unterschätzt wird ist der finanzielle Aufwand und damit das Risiko für den Veranstalter, sei es als Verein oder als Einzelperson. Der HPPC hat keinen vereinseigenen Schießstand sondern ist wie einige andere Vereine auch zum Training auf der Schießanlage Philippsburg eingemietet. Bei den GK-PRS-Matches waren beide 50 m Stände, beide 100 m Stände mit allen Bahnen, beide 200 m Stände mit der recht teuren Popperanlage, der 300 m-Stand mit allen Bahnen angemietet, und zwar für den kompletten Samstag als Matchtag und den Freitag als Aufbautag. Die Preisliste der Schießanlage ist öffentlich; selbst mit einem (fiktiv angenommenen) Mengenrabatt kommt man da auf einen Betrag, der das Jahresbudget der meisten Schützenvereine überschreiten dürfte. Dazu brauchst Du pro Stand 2-3 Leute plus ein Aufbauteam, Technik, Stats etc., denen Du zumindest eine Aufwandsentschädigung und Mittagessen zahlen mußt. Die Durchlaufzeiten pro Squad sind erheblich langsamer als als bei IPSC, d.h. Du kannst weniger Teilnehmer bedienen und hast weniger Einnahmen.
  4. Ich bin nicht der Organisator, aber ich gehe nicht davon aus, daß nochmal ein Rimfire PR Speedsteel-Match vom bisherigen Team angeboten wird. Die Nachfrage war sehr verhalten, im Gegensatz zu den GK-Matches viele Startplätze bis zuletzt unbesetzt, damit nicht kostendeckend. Bei den PR Speedsteel-Matches ist es ja eh schon eine eher kleine Gemeinde, die meisten Gesichter kennt man mit der Zeit. Viele von denen haben gar keine KK-Büchse oder - wie ich - keine geeignete bzw. zugelassene. Und der klassische KK-Schütze kommt da eher nicht von außen rein weil selten dynamisch unterwegs.
  5. weyland

    Heul-Thread

    Du bist doch mobil und ansonsten wegen IPSC-Wettkämpfen doch auch gewohnt, mal eine Strecke zu fahren. Wieso fährst Du nicht einfach schießen? Ich habe mein Training auf 3x pro Monat reduziert wegen der langen Vorlaufzeit für Reservierungen und darf halt nicht in der Gruppe trainieren, aber sonst...
  6. @snarrow "Kleiner" Fehler auf der rechten Seite; sollte heißen: Strong men create bad deadly times. Und der verbleibende Rest muß dann schauen, wie er / sie es hinterher wieder reparieren.
  7. "Die Schießstände" sind offen. Nein, nicht alle. Wenn einige offen sind und andere nicht, kann die Grundlage nicht das (Bundes-) IfSG sein. Ist das so schwer?
  8. Du willst Dich an den Bundestag wenden; der ist aber gar nicht derjenige, der die Regelung ausgestaltet. Sonst dürften nicht z.B. in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg Schießanalagen öffnen, in Bayern aber nicht.
  9. Hmh, vermischst Du da nicht etwas? Bundes- vs. landesspezifischer Regelungen, z.T. öffnen dürfen aber nicht tun weil zu aufwendig? Ich trainiere (hier in BaWü) derzeit einmal pro Woche (Individualsport im Freien), meist allein, manchmal auch mit einem Kollegen, unter Einhaltung aller Vorschriften. Die Anlage ist meist ausgebucht. Dich an Bundespolitiker zu wenden wird Dir nicht viel bringen; die Regelungen sind auf Landes-, Landkreis- und städtischer Ebene.
  10. Eine optische Zieleinrichtung ist kein Anscheinsmerkmal. Zum Zweibein: Gibt es überhaupt eine Halterung dafür an der Waffe? Was steht im BKA-Bescheid? Mündungsfeuerdämpfer oder Mündungsbremse scheint mir bei .22lfB arg albern, aber wenn es der BKA-Bescheid hergäbe ...
  11. Auslösen, T4 & T5. Es könnte Punkte geben, wo man entweder T1+T2 oder T2+T3 gut erwischen kann, d.h. ich würde möglichst nur von drei statt 4 Punkten schießen. Das muß man beim Walk Through ausprobieren.
  12. Matches, Matches, Matches. Zugucken, Mitschießen, Mithelfen (als Helfer und später evtl. Range Officer) - da lernst Du Stages lesen. Ausrüstung ist meines Erachtens dagegen absolut zweit- bis drittrangig. Am Anfang weißt Du eh nicht, was Dir liegt, was Dir hilft, was Dich eher behindert.
  13. Ja, aber die kann ich Dir nicht verraten, sonst müßte ich Dich ... ;-) Als ich diese Woche da war, war der Mitarbeiter gerade beim Beantworten von Email Nr. 150, neben der Arbeit am Empfang. Sie können nicht ans Telefon gehen weil sie sonst die Buchungsanfragen nicht abarbeiten können. Per Email bekommt man Antwort.
  14. Ich war gestern in Philippsburg: Auf 100 m Maximalbelegung, ansonsten relativ schwach, aus der Ferne das ein oder andere bekannte Gesicht oder Auto erkannt. Das kommende Wochenende ist 100% ausgebucht; Anfragen hierfür kann man sich sparen.
  15. Nö. Oberlandarms bietet gar keinen sicheren Datenverkehr an. Und Schwabenarms hat ein (bereits dubioses) Zertifikat 2012 (!) auslaufen lassen. Ja nun.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.