Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

weyland

WO Silber
  • Gesamte Inhalte

    377
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über weyland

  • Rang
    Mitglied +250

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. weyland

    IPSC Production 2019

    Ich habe die P320 X-Five als auch die P320 RX geschossen: Der Abzug der X-Five ist anders; aber ich würde ihn nicht als defintiv besser bezeichnen. Begeistern konnten mich beide nicht; da ist der SA-Abzug der LDC einfach eine andere Nummer. Und die LDC verhält sich im schnellen Schuß deutlich ruhiger. Ja, der schwere DA-Abzug der LDC zwingt mich dazu, die Stage manchmal anders anzugehen (nahes Ziel zuerst) oder einfach einen Schuß zu verhauen. Aber das liegt an mir und meinen nicht ausgereiften Schießkünsten. Ich habe mal mit Max Wiegand trainiert und der trifft einfach, auch mit DA. Meine Classic ist ganz frisch eine BUL 1911 Classic Trophy IPSC in 9mm Luger. Das erste Match steht noch aus.
  2. weyland

    IPSC Production 2019

    Hallo Tom, ich schieße die LDC in der Production Division seit Mitte 2017, damals auch als IPSC-Anfänger. Jetzt, etliche Tausend Schuß, viele Trainings und acht Level 2 & 3-Matches später, kann ich sagen, daß ich nun so mit der Waffe klarkomme, daß ich auch gut durch ein Match komme. (Das heißt aber nicht, vorne mitzuspielen. ) Das heißt nur, daß die Waffe bedeutungsloser geworden ist und ich mich auf die Stage konzentrieren kann. Das liegt - wie vermutlich auch bei Dir - aber nicht an der Waffe; allen anderen neuen Vereinskollegen geht es mit ihren Waffen genauso. Ich habe das Production Optics-Thema auch sehr interessiert mitverfolgt, bin aber inzwischen deutlich ernüchtert: Keine der (Polymer-) Waffen, die ich bisher schießen durfte, hat mich begeistert. Die P320 RX ist im Vergleich zur LDC oder sogar der X-Five Production Optics ein Krampf. Abzug, Schußverhalten, ... kann bei mir keine Begeisterung wecken. Bei den meisten Matches zerfasert sich das Teilnehmerfeld, so daß keine separate Wertung zustandekommt. Die Ausfallquoten der auf dem Schlitten montierten Optiken (diverser Hersteller) scheint massiv höher als bei den rahmenmontierten in der Open Division. Ich halte PO Light für eine Totgeburt. Evtl. werden wir eine PO-Disziplin behalten, aber da werden die Ganzstahlwaffen vorne den Ton angeben. Meine Zweitdivision wird jetzt ertsmal Classic; da gibt es schöne, hochwertige Wettkampfwaffen auch schon zu moderaten Preisen. *edit* An den Wegfall der Open Division in naher Zukunft glaube ich nicht. Das Teilnehmerfeld gerade bei den großen Matches ist immer noch dicht. Und wenn die Hersteller bei uns in Philippsburg ausstellen sieht man ein deutliches Interesse an den Waffen.
  3. weyland

    WSK - seit wann?

    Ich mußte für meine erste WBK im Oktober 1989 die Waffensachkundeprüfung ablegen, wie damals üblich beim Verband und ohne Anwesenheit eines Behördenvertreters. Die bestandene Prüfung wurde zum einen durch eine Urkunde, zum anderen durch einen Stempel im BDS-Ausweis bescheinigt. Da ich meine (grüne) WBK und Waffen nie abgegeben hatte, gab's bei mir auch keine Probleme, 28 Jahre später, als ich das Hobby wieder intensiver aufnahm, weitere Waffen zu beantragen. Ein anderer Schützenkollege hatte seine Sachkundeprüfung vor ca. 15 Jahren gemacht, hat auch eine gelbe WBK, aber nie eine erlaubnispflichtige Waffe eintragen lassen. Nun wollte er eine grüne WBK und da hat ihm der Sachbearbeiter kürzlich die Sachkunde abgesprochen und zum neuen Kurs geschickt.
  4. weyland

    Risiken in Deutschland

    Ich weiß nicht, wer konkret diese "Ideologen" sein sollen. Das ist mir zu pauschal und diffus. Ich sehe bisher nur ein "es muß was getan werden", ein Investoren "Karotten hinhalten". Und die investieren dann, wie es ihren Geldgebern dient, nicht dem Gemeinwohl. Das meine ich mit "es dem Markt zu überlassen" statt eine zentrale Planung aufgrund technischer Rahmenbedingungen vorzunehmen. Zu stillstehenden Windrädern, wie groß dieses Phänomen ist, kann ich wenig sagen. Hier im Süden stehen sie jedenfalls selten still.
  5. weyland

    Risiken in Deutschland

    Du solltest aber nicht vergessen, daß sich das Klima seit damals deutlich geändert hat. In vergangenen Sommer mußte sie alle herunterfahren oder sogar abschalten. Nix mit Kohle-, Kernkraft-, Wasserkraftwerken. Rhein, Neckar und viele andere Flüsse lagen trocken, das noch verhandenen Wasser war bereits zu warm. Diese Fälle werden wir zukünftig öfter auffangen müssen: Weniger Stromverbauch, dezentral erzeugen, mehr Erzeugungsvarianten, mehr Reserven vorhalten. Kostet alles Geld / Investitionen und wird nicht funktionieren, solange man alles "den Markt regeln läßt".
  6. weyland

    Schuss löst sich unvermittelt

    Unvermittelt?
  7. weyland

    Trainingseinheiten aktuelles Recht

    Das Problem ist zum einen das "Hörensagen". Da erzählt einer auf einer Kreis-/Bezirksversammlung, was er meint, auf einer Landesversammlung verstanden zu haben. Und dann geht man nochmal eine Nummer sicherer. Oder, das ist der blödere Fall, man nutzt obige Befehlskette, um eigene Interessen durchzusetzen oder Wichtigkeit klarzumachen. Das hat erstmal nichts mit einem bestimmten Verband zu tun, sondern erstmal mit den involvierten Personen und ihrer Art. Was das Vorgehen angeht: Man kann halt nur mit den Leuten reden: Man habe von Kollegen gehört, daß das anders sei, sie zum Nachdenken bringen. Wenn das nicht funktioniert muß man sich halt einen anderen Verein / Verband bzw. Zweitverein/-verband suchen. Als aktiver Wettkampfschütze stehst Du eh früher oder später vor dieser Frage ...
  8. weyland

    P226 X-Five Supermatch IPSC Standard - passt in die Box?

    Das Problem könnten der Magazintrichter und die SIG-Sauer-Magazine mit dem dicken Boden sein. Ich habe kürzlich meine P226 LDC II (ohne Magazintrichter) in der Standard-Box ausprobiert: Mit 17er/18er Meg-Gar-Magazinen paßt sie rein, mit dem Original-X5 SIG-Sauer-Magazin mit dickem Boden gerade so nicht.
  9. weyland

    Trainingseinheiten aktuelles Recht

    Das "Bluten" beginnt doch dann mit der WBK. Was Du gerade vor Augen hast, ist mit 9 mm Luger die billigste Munitionsvariante. Kommen andere Kaliber hinzu, vielleicht noch Langwaffen, reden wir von ganz anderen Beträgen. Wenn der Verein Vollkostenrechnung betreibt bzw. betreiben muß, muß er irgendwie die Kosten für die Vereinswaffen, deren Pflege & Reparatur sowie sonstige Nebenkosten hereinholen. Die oft zu niedrigen Mitgliedsbeiträge decken das selten. Wer schon länger schießt, weiß auch, daß, wenn ein Mitglied von Anfang an auf jeden Cent achtet und jede Patrone zählt, die Chance gering ist, daß man es hier mit jemandem zu tun hat, der einem als Aktiver auf Dauer erhalten bleibt. (Ja, es gibt Ausnahmen.) Vereine leben eben auch von aktiver Wettkampfteilnahme und Erfolgen. Was sonst sollte die Trainer motivieren? Ich würde das Hobby Großkaliberschießen an Deiner Stelle einfach nochmal überdenken: Derzeit absolviere ich 4-6 Trainings pro Monat und ca. 12-15 Wettkämpfe / Jahr, darunter welche mit Mindestschußzahl > 300, plus Bezirksmeisterschaften in den statischen Disziplinen. Und ich würde nicht von mir behaupten, daß ich genug trainiere oder bereits ein guter Schütze bin. Der Weg ist steinig und teuer. Aber er macht Spaß!
  10. weyland

    ipscmeisterschaft.de ????

    Das scheint mir aber "ungepflegt". Die Sportordnungen beispielsweise sind so nicht mehr gültig (Version 2015), gesetzte Links sind tot (#404).
  11. weyland

    LM IPSC Shotgun LV7 11.05.2019 Philippsburg

    Auf http://ipsc.de/wp-content/uploads/ipsc_kalender.html gibt es einen Anmeldelink; der führt aber derzeit leider nur auf die allgemeine LV7-Seite, so wie bei den anderen LMs IPSC auch. Michael Faber wäre wohl der Ansprechpartner. Aber ich harre erstmal der Dinge bzw. habe mich dann mal zur Sicherheit für den Shotgun-Cup angemeldet.
  12. weyland

    Magazinbegrenzung SLB

    Na ja, es gibt da zwei Gesichtspunkte: 1. Ein Magazin(gehäuse) > 10 bietet Handling-Vorteile im dynamischen Schießen. Du hast mehr zu greifen und mit gekoppelten Magazinen ein "Not-Zweibein". 2. In vielen Ländern sind Magazine >10 bei Wettkämpfen Standard. Wer sie bei Auslandswettkämpfen nicht nutzen kann hat einen wesentlichen sportlichen Nachteil.
  13. weyland

    Waffe auf dem Match mit Druckluft reinigen.

    Ja, daheim am Kompressor. Aber nicht mobil beim Match (habe ich zumindest noch nie gesehen und wüßte auch nicht, wann, wo und warum das geschehen sollte.
  14. weyland

    Production Optics vs Production Optics Light

    Gibt es dazu schon etwas nachzulesen, insbesondere was die Spezifikation der Waffen anbetrifft? Heißt "ab 01.01.2019", es gibt bereits eine neue, vom BVA genehmigte und dann ab 1.1. gültige IPSC-Sportordnung?
  15. weyland

    IPSC Rifle mit HK 243

    Eine HK243 S TAR ist schon wieder so exotisch, daß es gerade deswegen Spaß machen könnte, ähnlich wie ein Ur-AR15, Garand etc Ich würde die dann aber auch klassisch ohne Optik in der Standard Division antreten.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.