Jump to content
IGNORED

Kleiner Waffenschein


Sam_Hawkins
 Share

Recommended Posts

Hallo, liebe Forenmitglieder!

Ich suche für die Regionalnews eines bekannten deutschen Privatsenders einen Hessen, der in den letzten Monaten einen kleinen Waffenschein beantragt (und natürlich erhalten) hat, bzw. jemanden der einen geeigneten Kandidaten kennt. Wir möchten einen Beitrag darüber machen, dass vermehrt Anträge auf den kleinen Waffenschein gestellt werden.

Vielen Dank.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, liebe Forenmitglieder!

Ich suche für die Regionalnews eines bekannten deutschen Privatsenders einen Hessen, der in den letzten Monaten einen kleinen Waffenschein beantragt (und natürlich erhalten) hat, bzw. jemanden der einen geeigneten Kandidaten kennt. Wir möchten einen Beitrag darüber machen, dass vermehrt Anträge auf den kleinen Waffenschein gestellt werden.

Vielen Dank

Link to comment
Share on other sites

Nimm Dir einen Beitrag aus der Qualitätspresse, und model ihn ein bischen um. Macht Ihr doch sonst auch immer.

 

Wenn Du wissen willst wie sich die Leute so fühlen, nimm Deine Freundin im Ausgehoutfit und lauf mal Nachts um 2 durch eine Großtadt Deiner Wahl. Am besten nur Ihr 2, oder fahr mal U / Straßenbahn um diese Uhrzeit.

Und wenn die nicht aussieht wie ein Pfannkuchen, kannst Du deinen Beitrag selbst machen.

 

Ich fürchte Dein Redakteur wird ihn NICHT senden. Du weist Netiquette und so.

 

Viel Spaß beim Trollen

Edited by Valdez
Link to comment
Share on other sites

Hallo Sam,

 

wenn du mir ein paar Referenzen von dir und deinem Sender gibts, wie ihr in der Vergangenheit über das Thema Waffenrecht berichtet habt, kann ich besser entscheiden, ob ich mit dir und deinem Sender zusammenarbeiten möchte.

Ein paar Links zu Artikeln oder Sendungen würden mir reichen.

Gern auch per PN.

Link to comment
Share on other sites

Wir sind ein Fernseh-, kein Radiosender.

 

Es geht uns, wie gesagt, um die gestiegene Zahl der Besitzer eines kleinen Waffenscheins vor dem Hintergrund eines zunehmenden Unsicherheitsgefühls in der Bevölkerung, z.B. aufgrund der letzten Silvesternacht oder ähnlicher Vorfälle. Dieses Unsicherheitsgefühl nehmen wir ernst, aber wir wollen natürlich niemanden, der z.B. die Anwesenheit von Flüchtlingen per se für einen Grund zur Bewaffnung hält, also keinen Rassisten. Deshalb wollen wir in einem etwa zweiminütigen Beitrag jemanden zu Wort kommen lassen, der den kleinen Waffenschein aus dem eben umrissenen Grund seit kurzem hat, uns diesen Wisch und seine Waffe zeigt und über seine Gründe spricht. Gut wäre auch, wenn er oder sie zusammen mit uns und mit der Waffe in der Tasche auf die Straße geht und uns vielleicht eine Stelle auf seinem Arbeitsweg zeigt, die er für besonders gefährlich hält. Ein langer dunkler Weg in ner ländlichen Gegend oder das Frankfurter Bahnhofsviertel oder ähnliches.

Wahrscheinlich bin ich hier dafür falsch, aber das müsste schon jemand sein, der davor nichts oder wenig mit Waffen zu tun hatte.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb heletz:

 

 

Diese Naivität grenzt ja schon an Dummheit!

 

Manchmal erkennt man Ironie nicht, wenn sie einem nackt auf dem Schoß sitzt! :bump:

 

Aber für geistig Ungelenke: Bitte meinen Beitrag gedanklich grün einfärben! :hi:

Edited by detlef86
Link to comment
Share on other sites

Dann such mal schön. Wir haben bereits mehrfach einschlägige negative Erfahrungen mit unseren Medien machen dürfen. Die über Jahre erlebte kontinuierliche vorurteilsbehaftete Berichterstattung ist nicht geeignet eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Presse zu ermöglichen. Wenn nachweislich gesetzestreue und kontinuierlich überprüfte legal bewaffnete Bürger immer wieder abwertende Bezeichnungen lesen und hören müssen ("Waffennarr"), als Sicherheitsrisiko oder potentielle Amokläufer bezeichnet werden und sich zudem für das ausgeübte Hobby rechtfertigen sollen ist die Bereitschaft zur Mitwirkung im o.a. Themenkomplex eher gering.

 

Bitte diese Anfrage mit vollständigem Namen, dem Auftraggeber und dem Verwendungszweck an eine der schießsportlichen oder waffenrechtlichen Interessensvertretungen richten. Vielen Dank.


German Rifle Association

Forum Waffenrecht

Fördervereinigung legaler Waffenbesitz

Deutscher Schützenbund

Bund Deutscher Sportschützen

Deutsche Schießsport Union

Edited by Asgard
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Sam_Hawkins:

Wir sind ein Fernseh-, kein Radiosender.

 

Es geht uns, wie gesagt, um die gestiegene Zahl der Besitzer eines kleinen Waffenscheins vor dem Hintergrund eines zunehmenden Unsicherheitsgefühls in der Bevölkerung, z.B. aufgrund der letzten Silvesternacht oder ähnlicher Vorfälle. Dieses Unsicherheitsgefühl nehmen wir ernst, aber wir wollen natürlich niemanden, der z.B. die Anwesenheit von Flüchtlingen per se für einen Grund zur Bewaffnung hält, also keinen Rassisten.

Wahrscheinlich bin ich hier dafür falsch, aber das müsste schon jemand sein, der davor nichts oder wenig mit Waffen zu tun hatte.

Es geht also mal wieder um einen tendenziösen Beitrag. Die Vorfälle in der Silvesternacht etc. hatten ja ausdrücklich mit "Flüchtlingen" als Täter zu tun, das soll aber nicht thematisiert werden weil man sonst ein Rassist ist?! Wieder Lügenmedien in bester Manier!

Wenn ihr einen Beitrag über dieses Thema machen wollt könnt ihr ja mal darüber berichten wieviele der Täter bisher vor Gericht standen und zu welchen Strafen sie verurteilt wurde.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht sollte sich der TE mal an eine der "Agenturen" wenden, die Darsteller für diverse Formate bei diversen Privatsendern suchen. Da sollte sich schon ein geeigneter Kandidat, mit dem dringenden Wunsch ins Fernsehen zu kommen, finden lassen.

Jeder der seine Sinne beisammen hat würde m.M.n. dieses Ansinnen ablehnen, denn wer möchte sich schon gerne als grundlos paranoiden Rassisten darstellen lassen...

Ist die Kugel aus dem Lauf hält kein Teufel sie mehr auf. Gleiches gilt auch für Medienbeiträge jedweder Art.

Edited by Speedshooter
Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb Sam_Hawkins:

 

Dieses Unsicherheitsgefühl nehmen wir ernst, aber wir wollen natürlich niemanden, der z.B. die Anwesenheit von Flüchtlingen per se für einen Grund zur Bewaffnung hält, also keinen Rassisten.

Die Flüchtlingskrise hat absolut nichts mit Rassismus zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand.

 

Allein im Irak wurden 300000 (in Worten dreihunderttausend) Menschen von Selbstmordattentätern ermordet!

 

Wie kann man solche Leute hier völlig ungeprüft nach Europa kommen lassen?

 

DAS sind die Fragen, die ihr von der Presse stellen müsst!

Edited by JDHarris
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Sam_Hawkins:

Ich suche für die Regionalnews

 

vor 23 Minuten schrieb Sam_Hawkins:

Ein langer dunkler Weg in ner ländlichen Gegend oder das Frankfurter Bahnhofsviertel oder ähnliches.

 

Was jetzt? Nachrichtensender oder skripted Reality?

Link to comment
Share on other sites

Natürlich hatten die Ereignisse der Silvesternacht mit Flüchtlingen zu tun, das leugnet niemand. Aber wir wollen jemanden, der differenzieren kann, keine generalisierten Vorurteile hat und sich nur von konkreten Vorfällen verunsichert fühlt.

Wir - das sind übrigens Sat.1 17:30 live - wollen natürlich keine Scripted Reality machen. Man muss halt den Vorteil des KWS, also eine Schreckschusswaffe mitführen zu dürfen, fürs Fernsehen irgendwie visualisieren. Und wenn jemand auf seinem Arbeitsweg oder in einer anderen Situation regelmäßig das Gefühl hat, dass es ganz gut ist, ne Waffe bei sich zu führen, dann kann man ihn in dieser Situation zeigen und hat Bilder.

 

Klar, ihr seid wahrscheinlich alle Waffensammler, -liebhaber und besitzt schon seit Jahren Waffen, aber vielleicht kennt ja jemand eine passende Person.

 

Danke schonmal an Asgard.

Link to comment
Share on other sites

Hölzchen, Stöckchen...

 

Besser mal helfen: @TE: Dein Ansinnen in Allen Ehren. Wie aber Asgard schon sagte, die Erfahrungen mit Medien sind schlecht, weil sich in jeder Sendung auf (vermeintliche) Gefahr oder auf Erklärungsversuche für (vermeintlich) befremdliches Verhalten gestürzt wird. Ich gehöre nicht zur Zielgruppe (bin nicht aus Hessen), habe aber einen kWS. Beantragt hatte ich ihn lange vor der Silvesternacht, weil ich abends spazieren ging und im Dunkeln ein "mulmiges Gefühl" hatte. Mit Waffe war es wieder unbeschwert, ich fühlte mich nicht mehr wehrlos. Das ist der Effekt einer Waffe, die für den eigenen Schutz verfügbar ist.

Knallpistolen, die man herumschleppen darf, sind ein Rück-Gewinn von Lebensqualität. Die Lebensqualität geht verloren, weil Angst in das eigene Leben tritt. Die Vorfälle um den Hauptbahnhof haben die Menschen verängstigt, weil mitten in einer Großstadt bei einem festlichen Anlass plötzlich massenhaft Angriffe auf Eigentum, körperliche Unversehrtheit und sexuelle Selbstbestimmung stattfanden und der Staat seine Schutzrolle hilflos aufgab. Das Versagen der Polizei wurde dann schöngeredet und die politische Verantwortung abgewiesen. Die Bürger wurden sich so schlagartig bewusst, daß er wieder selbst Verantwortung übernehmen muss. Ich verstehe nicht, weshalb man seitens der Medien so fixiert auf die Knallpistolen ist. Selbstverteidigungskurse und Pfefferspray (nur zur Tierabwehr, klar...) wurden auch verstärkt nachgefragt. Nach der Entwaffnung der Bürger durch den §42a WaffG und dem Verbot des Tasers (übrigens wegen eines ai-Berichts über staatliche Folter mit E-Schockern) ist die Knallpistole und das Pfefferspray das wirksamste Mittel, das dem gesetzestreuen Bürger bleibt. Wenn jetzt Bürger nach diesen letzten verbleibenden Möglichkeiten nachfragen, macht man ein Riesenthema daraus. Irgendwie ist jetzt die EINHALTUNG von Gesetzen plötzlich zum Problem geworden.

 

Gerne verwenden

Edited by Tyr13
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Sam_Hawkins:

 Aber wir wollen jemanden, der differenzieren kann, keine generalisierten Vorurteile hat und sich nur von konkreten Vorfällen verunsichert fühlt.

Wir übrigens auch nicht. Deshalb wird auch niemand hier mit solchen Typen zusammenarbeiten-und damit meine ich ganz konkret dich und deinesgleichen.

Ihr habt uns oft genug nach unseren Unterstützungen böse aufs Kreuz gelegt.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Sam_Hawkins:

Und wenn jemand auf seinem Arbeitsweg oder in einer anderen Situation regelmäßig das Gefühl hat, dass es ganz gut ist, ne Waffe bei sich zu führen, dann kann man ihn in dieser Situation zeigen und hat Bilder.

Unsere " Waffen " dürfen wir nicht bei uns führen. Das erlaubt uns der Staat nicht. SRS fallen zwar unter das Waffengesetz, sind aber keine " richtigen Waffen".

Dürften die Bürger in Europa das überall ( in Tschechien ist es zb erlaubt...da hört man nix negatives drüber von dort) wären solche Attentate wie in München oder Paris vielleicht schneller beendet gewesen und hätten weniger Opfer gefordert . Traut euch doch mal so einen Bericht zu machen. Nicht immer nur nach Verschärfungen schreien wenn es um den privaten Waffenbesitz geht, sondern auch mal über Lockerungen. 

Am beispiel Tschechien sieht man das dann nicht jeder Depp einen Waffenschein beantragen würde ( bei den meisten "D****n " würde eh das Führungszeugnis dagegen sprechen ). Tschechien hat ca 11 Millionen Einwohner. Davon haben ganze ca 300.000 einen " großen Waffenschein ". In Deutschland mit ca 80 Millionen sind die großen Waffenscheine für " private " nicht mal im 4 stelligen Bereich. Ich war vor kurzem für eine Woche in Prag. Da sah man öfters mal zb LKW Fahrer die ausstiegen und eine Pistole geholstert hatten. Oder in der Stadt Leute mit Waffe im Holster. Offen!!!!!!!!! Da hat keiner die Panik bekommen und das SEK gerufen, das ist da normal. Hier liest man immer mal wieder das ein Opa oder so von einem SEK angegangen wird weil die Jacke verrutschte und man die SRS sah.

Das ihr hier jemanden findet der dein Anliegen unterstützt ....die Tendenz geht eher gegen Null. Macht einen vorurteilsfreien und ausgewogenen Bericht über die Möglichkeit ( vielleicht Notwendigkeit?)große Waffenscheine zu bekommen und man wird euch vielleicht dabei Unterstützen. Das die deutschen auf den kleinen Waffenschein ausweichen ist ja schon ein Zeichen...aber die Zeichen der Zeit zu erkennen ist halt das Problem.........

Edited by PetMan
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.