Jump to content
IGNORED

KW verschenken, aber nicht die eigene


oetzi
 Share

Recommended Posts

Hall

das Thema ist ein wenig Tricky, normal heißt es, das ich nur meine eigene EWB Waffen verkaufen / verschenken darf. Die Person welche eine Browning .22 loswerden möchte, ist ein wenig älter und hat natürlich kein Internet. 

Somit darf ich die Waffe auch wohl nicht auf E Gun einstellen, da die nicht auf meiner WBK steht. Leider wollen unsere BÜMA keine Gebrauchwaffen, weder ankaufen noch geschenkt, sofern man nichts neues erwirbt. 

Und der Behörde abgeben will er nicht, seine Einstellung eben.

Link to comment
Share on other sites

dafür gibts eh kein Geld, es sei denn es ist was Besonderes und ein Sammler erbarmt sich gegen die Austragungsgebühr.

 

 

such Dir am Besten einen Händler/Büxer aus Eurer Gegend, der selbst bei eGun unterwegs ist und bittet ihn das im Auftrag (in Kommission) abzuwickeln. er wird das wohl nicht für Lau machen, das kann (und wird für Euch vermutlich auch) zum Verlustgeschäft werden. aber wenigstens landet das Teil nicht in der Tonne.

 

 

 

mit bissl Glück kann man sie einem Jäger für die Fallenjagd geben.

 

 

Edited by alzi
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb alzi:

dafür gibts eh kein Geld, es sei denn es ist was Besonderes und ein Sammler erbarmt sich gegen die Austragungsgebühr.

Das es kein Geld gibt habe ich ihm klar gemacht, die LW waren ja kein Problem auf meine WBK zu bekommen. 

vor 25 Minuten schrieb CZM52:

Alternativ nen Büma suchen der sie nimmt. DAS ist dann halt immer ne Preisfrage

Na die BÜMA in der Gegend habe ich mit ihm aufgesucht, da kommt der Spruch" ach gut gepflegt" aber eine 22er, die will kein Sportschütze haben.

vor 3 Minuten schrieb erstezw:

Es gibt auch noch die klassische Kleinanzeige in der Fachzeitschrift...

Doch wie schauts rechtlich aus?

Ich darf doch nicht eine Waffe anbieten, wenn Onkel XY die auf seiner WBK hat?

Genau das ist doch der Punkt.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb oetzi:

Ich darf doch nicht eine Waffe anbieten, wenn Onkel XY die auf seiner WBK hat?

Genau das ist doch der Punkt.

Da nn schau mal in Egun rein wie oft das pasisiert...." im Aúftrag für einen Schützenkollegen ohne internet " ist einer der häufigsten Sätze dort. Machst du das nicht jedenTag mit einer anderen Waffe unterstellt da auch keiner den handel. Wir haben schon Nachlässe genau so aufgelöst, mit Wissen und Duldung der Waffenbehörden.

Also mach einfach.

 

Peter

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb PetMan:

Da nn schau mal in Egun rein wie oft das pasisiert...." im Aúftrag für einen Schützenkollegen ohne internet " ist einer der häufigsten Sätze dort.

Genau das wollte ich machen, unser SBine war umtragen der anderen Waffen nicht der Meinung, das es erlaubt wäre. 

 

Link to comment
Share on other sites

Die wird dir genau so wenig sagen können warum es verboten ist wie ich belegen kann das es " einmalig " erlaubt ist. ICH habe noch kein Gesetz gelesen das es mir verbietet.  Zum " Handeln " zählt auch eine "Gewinnerzielungsabsicht ", wo ist die bei einmaliger Veräusserung für den Onkel? Darfst du den "Gewinn " behalten ? Nicht alles was nicht explizit erlaubt ist, ist auch verboten.

Link to comment
Share on other sites

Dann lad den älteren Herren doch zu dir ein, er erstellt sich an deinem PC mit deiner Hilfe einen eGun-Account und du hilfst ihm beim Erstellen seiner Auktion.

Da käme selbst der abgehobenste SB nicht auf seltsame Ideen.

Edited by Raiden
Link to comment
Share on other sites

Über eGun kann man als Vertreter (§§ 164 ff. BGB), im Namen des Vertretenen, das Verpflichtungsgeschäft (Kaufvertrag nach § 433 BGB) abschließen.

 

Der Vertretene schuldet dann die Verschaffung des Eigentums. Und wie das Verfügungschäft, also der Erwerb, dann läuft, ist eine ganz andere Sache und spielt sich sowie außerhalb der Plattform ab.

 

Stichwort Trennungs- und Abstraktionsprinzip.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Treater:

Über eGun kann man als Vertreter (§§ 164 ff. BGB), im Namen des Vertretenen, das Verpflichtungsgeschäft (Kaufvertrag nach § 433 BGB) abschließen.

 

Der Vertretene schuldet dann die Verschaffung des Eigentums. Und wie das Verfügungschäft, also der Erwerb, dann läuft, ist eine ganz andere Sache und spielt sich sowie außerhalb der Plattform ab.

 

Stichwort Trennungs- und Abstraktionsprinzip.

 

 

 

Nun, kann aber wenn man es Übertreibt schnell Ärger bringen, da der Handel das einfasst

 

 

Bei ein mal sehe ich kein Problem

 

Link to comment
Share on other sites

Das sieht man doch oft auf egun dass jemand für jemand anderen verkauft. Ausreichend Beschreiben das man nach Auktionsende die Adressdaten des VKs zur weiteren Abwicklung rausgibt. Dabei kannst du dann ja auch unterstützen. Wo ist das Problem?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb callahan44er:

Das sieht man doch oft auf egun dass jemand für jemand anderen verkauft.

 

Bei mir nicht; der Käufer sieht nur meine Daten (Bewertungen). Erst im Anschreiben nach dem Kauf wird das geschrieben; wen geht das vorher was an ?

Hauptsache der Käufer / Verkäufer ist durch schnelle Abwicklung und der Beschreibung / Bildern entsprechender Ware zufrieden und kann gut bewerten.

Mache die Gefälligkeit natürlich auch wegen guter Bewertungen.

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Pi9mm:

 

Bei mir nicht; der Käufer sieht nur meine Daten (Bewertungen). Erst im Anschreiben nach dem Kauf wird das geschrieben; wen geht das vorher was an ?

Hauptsache der Käufer / Verkäufer ist durch schnelle Abwicklung und der Beschreibung / Bildern entsprechender Ware zufrieden und kann gut bewerten.

Mache die Gefälligkeit natürlich auch wegen guter Bewertungen.

Kann jeder halten wie er will.......

Link to comment
Share on other sites

@oetzi

Falls Du Österreicher bist (was der Nickname nahelegt) versuchs doch mal im Dorotheum!

In den Auktionen gehen in letzter Zeit sogar die gebrauchten 7,65er PPK rauf wie die Raketen, die jahrelang als fast unverkäuflich galten!

Die Ergebnisse von vor einer Woche:

https://www.dorotheum.com/auktionen/aktuelle-auktionen/kataloge/list-lots/auktion/12010-jagd-sport-und-sammlerwaffen.html?results=sold&currentPage=7#lot-2109819

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb horidoman:

@oetzi

Falls Du Österreicher bist (was der Nickname nahelegt) versuchs doch mal im Dorotheum!

In den Auktionen gehen in letzter Zeit sogar die gebrauchten 7,65er PPK rauf wie die Raketen, die jahrelang als fast unverkäuflich galten!

Die Ergebnisse von vor einer Woche:

https://www.dorotheum.com/auktionen/aktuelle-auktionen/kataloge/list-lots/auktion/12010-jagd-sport-und-sammlerwaffen.html?results=sold&currentPage=7#lot-2109819

 

Wow, 932e für eine schnöde gebrauchte 92FS, verrückter Gebrauchtmarkt.

Link to comment
Share on other sites

Lot 371, S&W 2nd Model Hand Ejector in .455 Webley Mk. II für 1.625 Tacken...Caramba! Dafür würde ich mich glatt von meinem trennen - incl. Tasche und zwei zusätzlicher Sätze an Griffschalen.

 

Mein 4" Python, der noch 5 Jahre älter ist, als der im Lot 410 für € 1.500 gleich hinterher!

Edited by JuergenG
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.