Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Jacko5000

Mitglieder
  • Content Count

    4038
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Jacko5000

  1. Jo, streitet keiner ab, mag alles toll für dich sein, kein Dissenz. Aber solche Videos, natürlich besser als nichts, stehen halt "Lichtjahre" hinter dem was die Kollegen aus den USA machen, sogar im Hobbybereich. Siehe frühe Colion Noir videos, oder zig andere.
  2. Die sind echt, der ist nur sehr sehr kurz der Kerl.
  3. Wie unprofessionell das Video von Hera, passt ins Bild zur gesamten deutschen Industrie zu modernen Medien. Verdreckter Tisch, absurde Püppchen links, der Typ mit dem schwarzen T-Shirt hat Schuppen im Nacken. Es ist halt alles wie es zu erwarten war: - billige Eigenproduktion oder von Amateuren eingekauft - keine modernen Bildschnitte, keine Storyline - keine Bildsprache und Bildkomposition - kein Grading, keine Story Dann doch bitte "Low Ready Media", aber der Mo war wohl zu teuer.
  4. Einfach den tweet retweeten etcpp.
  5. Zur Info: Ich wurde heute von einem Mitarbeiter des Bundestages gefragt was da denn "los wäre". Es gäb bis dato keinen weiteren Fall bei dem eine solch große Menge an Beschwerdepost eingehen würde wie die aktuelle Waffenrechtsnovelle. Also: WEITER SCHREIBEN!
  6. Spielt doch keine Rolle. Sehr kurze AR mit Schalldämpfer ist eine wunderbare Waffe auf Fuchs.
  7. Das ist leider das Problem. Egal wie legal es ist, es ist eine unverschämte Verbotskultur für NIMBY's die inzwischen die Politik und Handeln bestimmt.
  8. Das aktuelle DWJ hat die FDP prominent.
  9. Yup, besser ist es kaum zu beschreiben. "Wer ein Bullpup will der baut ein Bullpup, dann bekommst du halt ein Bullpup" ?
  10. Aber Herman, das AK47 ist die beste Waffe ÜBERHAUPT!!! Hast du je eine bessere Konstruktion gesehen als diese tolle Befestigung vom vorderen Gasrohr? Ergo-3000! Und dieses Sicherungskonzept, wunderbar! Und und und. DAWAI! HARAXO!
  11. Weil es praktisch uneingeschränkt taugt? Ist natürlich nicht in Betracht zu ziehen, taugliches Gerät für die Truppe! Für alle Fälle in denen Schuss mit "geklappter" Schulterstütze sinnvoll ist hat die Bundeswehr übrigens schon Waffen. Nennt sich MP7. Tatsächlich ist das G95 ein ja schon ein AR18/15 Zwitter. Die Handhabung eines AR15 ist schon sehr schwer zu schlagen, vor allem in der G95 Variante. Und die Zuverlässigkeit des Kurzhub-Gassystems ist ebenfalls Spitze. Natürlich ist ein Konzept wie das SURG oder MXC super. Aber das ist eher für das KSK, und das G95 für den Querschnitt.
  12. Ja. Und zwar einfach das G95 im Querschnitt einführen. Die Kosten von Handwaffen sind so lächerlich im Bezug auf die individuellen Kosten die der einzelne Soldat nach sich zieht. Alleine die (eigentliche Pflichtausstattung) mit Optik und Elektronik kostet ein vielfaches und ist in 5 Jahren veraltet. Pro Soldat.
  13. Natürlich. Es ist doch wichtig hervorzuheben wie immer alle etwas wollen aber selbst nichts erreichen und sogar erreichtes zerreden. Machen ist wie wollen, nur krasser.
  14. Ach ja, die ewig nörgelnden Miesepeter die exakt nichts bewegen aber alles besser könnten.
  15. Jacko5000

    GRA?

    "Wir" "denen". Dummes Gewäsch, nichts anderes. Willst du etwas verändern kannst du das. Jeder kann es. Das macht sogar ganz besonders die "Alternative" vor. Oder auch ich als FDP Mensch der im Konflikt mit den Salonliberalen/Grünen bei uns liegt und der soeben aus Berlin kommt und ein paar Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Ministerpräsidenten unter den Tisch gesoffen hat. Weil jemand der nicht ganz deppert ist in der Politik etwas bewegen kann OHNE Politiker zu sein.
  16. Nein, aber einer der ersten beim Müller Verfahren: das wird das über den Ausschuss der Anträge formell beraten und angenommen. Ich finde es eher ganz großartig wie das Thema "keine Verschärfungen im Waffenrecht" von Dutzenden Anträgen auf Bundesebene unter die top15 kommt.
  17. Das ist das Ergebnis des "Müllerns". Da wird priorisiert welche Anträge mit Priorität im Saal besprochen werden. Daher werden nur Stimmen genau dafür vergeben, ein nicht dafür stimmen ist keine Ablehnung sondern lediglich der Ausdruck dass dies nicht ein Antrag mit höchster Relevanz zur Besprechung vor Ort ist. Was es nun wirklich nicht ist, wir lehnen ab, Ende, da gibt es keine fachliche Debatte (wie denn, da sitzen nur Laien). Daher ist das vollkommen OK. Es werden direkt beim BPT nur ca. 10 Anträge besprochen, es war nicht zu erwarten den Antrag zu WaffG zu debattieren. Das muss auch nicht. Er steht drin mit großer Unterstützung von Delegierten, das ist das wichtige Signal auch für die Prioritäten in der PArtei, und wird jetzt weiter von den Fachpolitikern verfolgt. Edit: Link zur Verfahrenserklärung http://www.a-m-i.de/alexmuellerverfahren.php
  18. Der Antrag bei der FDP kommt von der Generalsekretärin der FDP Brandenburg. Ebenso gibt es abgesehen von den Namen im Antrag noch einige Bundestagsabgeordnete die sich dagegen öffentlich geäußert haben, üblicherweise über facebook etc.
  19. Anträge bei dem BPT müssen entweder von Landesverbänden beschlossen werden ODER von gewissen Vorfeldorganisationen (JuLis etc) oder Ausschüssen. Sonst wird da nichts behandelt. Außer es finden sich 25 Delegierte ODER irgendwie 2500 Mitglieder (irgend eine absurde Zahl). Weil der Entwurf ja recht kurzfristig kam ist es einer der Entwürfe die über Zeichnung von Delegierten auf die Tagesordnung gezwungen wurde. Daher steht da nicht z.B. "Landesverband XYZ" sondern lauter Namen von Delegierten. Das ist eigentlich recht ungewöhnlich und spricht immer sehr für den Antrag, ähnlich übrigens wie A701 aus dem "Machtzentrum" der FDP.
  20. Natürlich nicht. Wir haben da seit einigen Wochen dran gearbeitet. Wer das Antragsbuch anschauen möchte: https://www.fdp.de/sites/default/files/uploads/2019/04/04/antragsbuch-bpt-2019.pdf Das spannende ist ja: es ist der Antrag der erst durch die Delegierten auf die Antragsliste gekommen ist. Daher auch die Namen. Und wir hätten wesentlich mehr bekommen.
  21. Jacko5000

    GRA?

    Du hast doch echt einen an der Laterne. Was die gute Frau für LWB in Europa und Deutschland schon geleistet hat..... Und warum wollen Politiker alles 200% umsetzen? Weil die im Kontext LWB immer mit so maximalen Vollpfosten konfrontiert werden wie das was du hier ablässt.
  22. Es ist noch nichts durch das Parlament. Es ist die Zeit vor den Wahlen. Empört euch, schreibt euren MdB! https://www.noz.de/lokales/soegel/artikel/1701195/kritik-an-waffenrechtsverschaerfung-bei-diskussion-in-soegel
  23. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Die Frage ist gestellt wie eine Frage zur Ausbildung von einem Jagdhund. Selbst wenn er kein Jäger ist und selbst wenn der Hund kein Jagdhund werden soll so wird es "üblicherweise" bei einer Hundeausbildung mit Schusssimulation auf jedem x-beliebigen Acker der erste Gedanke außenstehender sein. Die bei dem gezeigten gempame hier im Forum wohl nicht zu unrecht die Rennleitung holen. Ebenso wie zig Hundeexperten die mit dem SUV auf dem Feldweg stehen und auf Rückfrage warum denn der Hund 150m im Feld vorsteht 1. nicht verstehen was vorstehen ist und 2. sagen "die Trainerin in der Hundeschule hat gesagt wir sollen im Feld Nasenarbeit machen". Kopf -> Tisch bei den ganzen Antworten hier. Es läuft immer auf eines Hinaus wie der Faden es hier mal wieder zeigt: Als Jäger machst du es nie verkehrt wenn du jegliche Hundebesitzer mit freien Hunden außerhalb des Wirkungsbereiches zur Anzeige bringst.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.