Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Jacko5000

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.462
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Jacko5000

  • Rang
    Mr. Airsoft

Letzte Besucher des Profils

1.757 Profilaufrufe
  1. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Daher vielleicht einfach mal genau lesen und verstehen. Es gibt grundsätzliche Sicherheitsregeln und zusätzliche, situative Sicherheits- oder Gesetzesvorschriften. Nur weil z.B. in einer Situation das Konvolut der deutschen Gesetze gilt (WaffG, AwaffV etcpp) und zusätzlich noch die UVV Jagd bedeutet es nicht das du, nur weil in keinem Gesetz steht dass der Finger aus dem Abzug soll, du nicht doch den Finger im Abzug haben sollst. Weil die grundsätzlichen Sicherheitsregeln überall gelten und lokale und situative Regelungen on top sind. Was auch der universelle Anspruch der Regelungen ist und warum die so gut funktionieren. Ob du jetzt bin-Laden erschießt oder mit dem KK im DSB Präzision machst, es geht beides vollständig unter den vier universellen Sicherheitsregeln. Und leider wird bei dem einen auf die konsequente Einhaltung dieser Themen geachtet, beim DSB nicht.
  2. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Natürlich nicht. Im deutschen Sachkundekurs wird jeder Mist geschult, nicht jedoch der sichere Umgang der Waffe. Konkret: Es werden lauter in der Praxis irrelevante Themen zu Munitionssorten und Aufbewahrungen geprüft, zusammen mit einer oberflächlichen Überprüfung ob es jemand schafft ohne sich selbst über den Jordan zu bringen sich in das "sanfte Korsett" der Schießstandorchestrierung zu begeben.
  3. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Du solltest dir mal die §4 AWaffV anschauen. Du setzt hier ein Sicherheitskonzept mit dem rechtlichen Zustand einer Waffe gleich. Ebenso implizierst du das es danach nicht möglich wäre eine Waffe in den Zustand entladen zu bringen, trotz DUTZENDER sehr fachkundiger Beiträge. Wer solch eine geringe Fähigkeit zur Differenzierung und zum kognitiven Verständnis hat der sollte die wirklich genau lesen. Weil diese Beiträge hier schon "durch Tatsachen begründete Bedenken" sein könnten bei strenger Auslegung des zuständigen SB.
  4. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Nur weil die vier grundsätzlichen Sicherheitsregeln universell anwendbar und richtig sind ist nicht gesagt dass JEDER die Regeln und Konzepte verstehen kann.
  5. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Wie gesagt, Wortgeklaube. Ich habe mich nicht auf das transportieren bezogen, dir sogar explizit Recht gegeben in dem von dir zitierten Beitrag. Mein Beitrag war explizit zu führen. Und Sicherheit. Möchtest du noch ein Tempo?
  6. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Ach, stell dich doch nicht so deppert an mit deinem Wortgeklaube ohne Not. TRANSPORT von Waffen ist für Jäger in der Realität ein SONDERFALL und für Sportschützen der NORMALFALL. Niemand hat negiert dass es Fälle gibt in denen Jäger Waffen TRANSPORTIEREN. Aber das ändert nichts am Unterschied. Jäger FÜHREN häufig, Sportschützen per Definition NIE. Egal wie viele Haare du spaltest. Und all das macht deine BEFEHLSENTSPANNUNG nicht besser, was ja offensichtlich das ist was du hier weiter verteidigst. Das bloß jeder die Waffen vor dem Einpacken entspannt weil der Herr das so möchte. Übrigens, wir haben knapp 1500 Jäger und knapp 2 Dutzend Aufsichten. Ich bin also kein blinder der vom Farbe träumt, ich kenne meine Kundschaft und weiss wie schwer "tatsächliche Sicherheit wie hier propagiert" und keine "gefühlte Sicherheit wie haben wir schon immer so gemacht" in der (älteren) Jägerschaft zu vermitteln ist. Das ist halt wie der 75 Jährige der beim Isoceles im KW Kurs mit nem heißen Geheimtipp kommt und den Chapman auspackt. Musst du drum managen, in den Kopf kommt es nicht mehr.
  7. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Ja, du versuchst hier die praktische Anwendung und Nutzung von Schusswaffen durch Jäger mit Sportschützen im Schießstand-RO-Korsett gleichzusetzen. Es ist im Kontext der ~7-8 Millionen Schuss die jährlich bundesweit außerhalb von Schießstätten abgegebenen Schüsse durch Jäger, gar nicht von dem ganzen "führen" welches da noch zu kommt zu sprechen, wirklich absurd und lächerlich. Vor allem weil ein Großteil dieser Schüsse vollständig in Eigenverantwortung ohne "Aufsicht" oder "Sicherheit durch Drittbevormundung" getätigt wird. Tipp: In der Schweiz darfst du sogar keine Magazine geladen transportieren. Und trotzdem diskutiert Joker hier mit Und all das spielt keine Rolle in eurem komplett Praxisfremden "Entspannwahn".
  8. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Seite 8 und dann so ein Beitrag.
  9. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Das ist sachlich falsch. Es ist Jägern explizit erlaubt eine tatsächlich unbestimmte Menge von Waffen im Zusammenhang mit der Jagd ungeladen zu führen. Im Revier fällt dann die Einschränkung ungeladen weg. Das mag dir nicht so bewusst sein, führt aber vor allem im ländlichen Raum zu erheblichst unterschiedlichen Realitäten zwischen Jägern und Sportschützen als von dir suggeriert. Vor allem Landwirte und gut vernetzte "Großkopferte" können Problemlos im ländlichen Raum 10-20km durch die Gegend "eiern" ohne den jagdlichen Kontext qua Amt Jagdherr oder JES zu verlassen. Der Gesetzgeber sieht das, siehe einschlägige AWaffV Themen übrigens ebenso, weil er jegliche Einschränkungen für Sportschützen im Kontext der Übung des praktischen Umgangs mit Waffen für Jäger explizit negiert (§7 AWaffV). Wir bilden Jäger bei uns in der KJS inzwischen durchgehend nach praktischen Gesichtspunkten aus. Weil die Waffen auch im ländlichen Raum trotzdem in der Öffentlichkeit geführt werden. Und es nicht falsch ist wenn der Taubenjäger mit gebrochener BDF noch eine fangschusstaugliche KW verdeckt hat die er auch beherrscht. Weil der Jäger gerne an Orten und zu Zeiten unterwegs ist bei dem Leute gerne glauben sie wären "alleine". Nur in den letzten 2 Jahren gab es 10 Einbrüche im lokalen Supermarkt hier im Ort, vom Kreis gar nicht zu sprechen, BAB Anbindung in der Nähe sei Dank. Und das Nachfolgeverbrechen des Einbruches (Safe wird durch die Wand rausgeholt, verladen, im Wald mit Gas gesprengt) ebenfalls 2x auf dem Gebiet der KJS. Von Kampfhundehaltern die "den Jungs mal Auslauf" geben wollen gar nicht zu sprechen.
  10. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Das ganze Drama hier ist doch nur der Logik geschuldet dass der deutsche Sportschütze keine geladene Waffe außerhalb des Schießstandkorsetts kennt und auch in die Logik erzogen wird dass die geladene Waffe höchst unsicher ist und die ungeladene Waffe der sichere und anzustrebende Zustand. Ebenso die ganze Logik wie bei der Ladestandskontrolle oder den grundsätzlichen Sicherheitsregeln suggeriert wird dass diese a) sicherstellen sollen dass die Waffe entladen ist und b) die Waffe nicht auf Menschen gerichtet wird. Beides ist GRUNDSÄTZLICH FALSCH und der Kern des ganzen Schmerzes, diese unbewussten Waffen-leer-haben-woller. Die Ladestandskontrolle ist genau das, den Ladestand positiv festzustellen ob geladen ist oder nicht. Es gibt viele Situationen in denen ich SICHER sein möchte dass die Waffe geladen ist. Ebenso verbietet keine der grundsätzlichen Sicherheitsregeln die Waffe auf Menschen zu richten, gar abzudrücken. Es sollte jedoch dann bitte auch bewusst als Ziel gewählt sein. Das ist ja das schöne am Konzept der grundsätzlichen Sicherheitsregeln die immer gelten sowie den zusätzlichen lokalen oder situativen Bestimmungen, wie z.B. die Schießstandtinnefs.
  11. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Sagt keiner.
  12. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Steht hier im Faden.
  13. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Was glaubst du was German Joker und einige andere hier machen. Investieren Arbeit zum x-ten mal in der Hoffnung eine größere Anzahl sicherer Waffennutzer zu haben. Wenn ich den Faden so lese drängt es schon hart sich für die Belange deutscher Sportschützen einzusetzen. Die Energieleistung die investiert wird nur um sich nicht mit einem modernen Sicherheitskonzept auseinander zu setzen oder es bewusst zu verballhornen ist ein vielfaches der Energie die benötigt wird es zu erlernen. Peinlich.(nicht auf 6/373 bezogen sondern die allgemeine Verweigerungshaltung).
  14. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Da sind wir wieder beim Unterschied zwischen grundsätzlichen Sicherheitsregeln und weiteren zusätzlichen lokalen oder organisatorischen Bestimmungen. Was soll denn der BOS'ler sagen der nach der Runde DSU K17 Training seine Dienstmagazine einlegt und fertig holstert und geht? Dieses ganze Verpackungszinnober ist ein lokales Phänomen der deutschen Sportschützenschaft*. * auch in der Jägerschaft ist es nicht unbekannt, natürlich UVV und WaffG Konform durch Reviernähe/Nachbarschaft zum Stand, mit der LW über der Schulter ein- und auszutrudeln. Wobei es tatsächlich nicht unrealistisch erscheint dass irgendwann jemand denkt es wäre sicherer den 6.3er der DJV Standregeln für LW analog zu KW restriktiver zu gestalten, was z.T. zum hirnrissigen Zinnober führen kann das Jäger aus dem Revier die Waffe am Stand aus dem Holster für den 50m Fußweg "einpacken" müssen.
  15. Jacko5000

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Es geht nicht um die vier grundsätzlichen Sicherheitsregeln (besser als Cooper, ähnlich wie Punkteübung ja akzeptiert wird, Dot-Drill nicht). Es geht darum dass es KEINEN Sicherheitsgewinn durch das Abschlagen gibt, aber viel Anerziehung zum falschen.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.